Kurztrip nach New York, ein paar Fragen [Update #105]

Dieses Thema im Forum "Smalltalk" wurde erstellt von Peacecamper, 17. Oktober 2012.

  1. Peacecamper Forenlotse

    Peacecamper
    Registriert seit:
    22. August 2004
    Beiträge:
    47.134
    Heyho,

    meine Freundin und ich wollen vor Weihnachten ein paar Tage nach New York, wie es scheint, ist da eigene Anreise am günstigsten, oder? Habe jetzt Flüge ab Frankfurt hin und zurück ab 527 € gefunden und Hotels ab etwa 300 € für 5 Tage.
    Wie kommt man dann am besten vom Flughafen zum Hotel? U-Bahn? Kann ich da irgendwie vorweg schon eine Wochenkarte oder sowas buchen? Oder kann man Manhattan auch gut zu Fuß erkunden?

    Habt ihr sonst noch irgendwelche Tipps?
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Dezember 2012
  2. Giftalarm

    Giftalarm
    Registriert seit:
    9. Oktober 2005
    Beiträge:
    20.436
    Newark und JFK haben über den AirTrain Anschluss an den Nahverkehr. Man muss eventuell mehrmals umsteigen, aber sonst ist das kein Problem. Auf den Webseiten der Flughäfen sind die Nahverkehrsoptionen ganz gut beschrieben, gerade bei Newark muss man sich da erstmal ein bisschen einlesen.
    Für die U-Bahn gibt es Wochenkarten, die kann man ganz normal an den Automaten, die es eigentlich in jeder Station gibt, kaufen. Mit 29 Dollar auch ziemlich günstig.

    Bei Hotels solltest du die Lage beachten. 60 Euro pro Nacht bekommt man in Manhattan nicht. Queens, Brooklyn und New Jersey sind durchaus Alternativen, aber nur, wenn man in der Nähe auch einen Anschluss an den Nahverkehr hat, und nicht ewig bis Manhattan braucht.
     
  3. Qupfer

    Qupfer
    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    6.315
    viele Hotels bieten einen Shuttle-Service an, den kam man mit ruhigem gewissen nutzen.

    Was auch geht, wenn man keine "Nachteule" ist (also eher was für ältere Semester, vermutlich nichts für euch) ist ein Hotel in einen der Vororte. Man muss dann aber mit der Bahn halt täglich reinfahren. Was zwar unproblematisch ist, aber jeweils gut 30min Zeit kostet und man halt abends aufpassen muss, ob bzw. wann noch Züge fahren.
    Ist eher geeignet, wenn man bei einer Rundreise mit dem Auto an NY vorbei kommt und keine Lust+Nerven hat, mit dem Auto in die Innenstadt zu zu fahren. Außerdem ist der ersteindruck genial.
    Man kommt mit der Bahn Central-Station an, geht hoch und befindet sich mitten drinn. Wenn man noch nie amerikansiche Großstädte gesehen hat, sehr beeindruckend.
     
  4. chackalacka Mountain Dew süchtig!

    chackalacka
    Registriert seit:
    22. April 2007
    Beiträge:
    61.348
    Ort:
    St@lker einen Papierstern angeklebt bekommen
    300€ für 5 Tage? Wo das denn? :huh:
     
  5. sC4n mag Weihnachtsbrüste

    sC4n
    Registriert seit:
    8. November 2002
    Beiträge:
    10.648
    Ort:
    Ort: Ort: Ort: Ort: Ort:
    In Harlem :ugly:
     
  6. Jack--Bauer

    Jack--Bauer
    Registriert seit:
    14. September 2008
    Beiträge:
    35
    Will jetzt nicht extra nen neuen Thread aufmachen, deswegen stelle ich meine Frage hier rein.
    Werde über Weihnachten ebenfalls in die USA reisen und hab mir dafür nun den ESTA-Antrag besorgt -> Problem dabei: Der Vorname. Hab beim Ausfüllen nur meinen normalen Vornamen angegeben, wie es auch auf der Homepage angegeben war, also hab ich den zweiten Vornamen vom Taufpaten weggelassen.

    Nun hab ich von anderen Leuten erfahren, dass diese ihren zweiten Vornamen angegeben haben, da das Flughafenpersonal da sehr streng ist. Auf einem Antrag, welcher von einem Reisebüro beantragt wurde, sind auch beide Vornamen angegeben.

    Was ist denn nun richtig? Hat da jemand Erfahrung? Will da keine Probleme bekommen.
    Google hilft mir da nicht, da Jeder was anderes behauptet.
     
  7. Qupfer

    Qupfer
    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    6.315
    Esta der Name der im maschinenlesbaren Teil steht...da waren alle google-Meinungen eindeutig. Wie man das nun erkennt, kann ich nicht sagen, da ich ein Kind der Ein-Namen-Politik bin^^

    Auch via google zu Tage gefördert:
    Und auf der Hilfeseite steht doch auch, nur 1. Vornamen. Also gut und keine Sorge. Ansonsten kannst du immernoch nach Kanada fliegen und via Auto einreisen :ugly: Da gibt es dann keine ESTA-Pflicht
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Oktober 2012
  8. skills0402

    skills0402
    Registriert seit:
    25. November 2009
    Beiträge:
    5.184
    Neuen Antrag stellen, den Namen verwenden, der im maschinenlesbaren Teil des Reisepasses steht - kostet zwar noch einmal, dafür bist du dann auf der sicheren Seite. Und ja, in den USA sind sie streng mit den Sachen.

    Zu NYC generell: Ich würde, wenn möglich, immer nach JFK fliegen. Newark ist aus eigener Erfahrung das größte Drecksloch - 2,5 Stunden auf einen Shuttle warten ist nicht so toll und auch auf Taxis wartet man ewig, die sind dann dafür teurer.

    In JFK läuft das ganze einfacher ab: entweder mit dem Airtrain zur Ubahnstation und so in die Stadt (kostet um die $7 pro Person), oder, wenn gewünscht mit dem taxi ($40 flat fee, dazu noch $5-10 Trinkgeld).

    Ansonsten generell: Bitte großzügig Trinkgeld geben, 15 % sollten das Minimum sein, Kellner, Taxifahrer etc leben davon. Wer gerne immer genügend Handtücher, Seife etc im Hotel haben möchte - $5-10 Tip nach der ersten Nacht aufs Kopfkissen und das klappt perfekt.

    In der Stadt selber ist die U-Bahn das perfekte Verkehrsmittel - extrem effizient und fährt rund um die Uhr (in der Nacht sollte man die UBahnen außerhalb von Manhattan aber meiden), Karten gibts wie gesagt überall. Zu Fuß geht in der Gegend der 42nd Street, also Times Square, 5th Avenue wo de ganzen teuren Stores sind, bis zum Central Park sehr gut, ist allerdings größer als man denkt.

    Touristisch gesehen: die Aussicht vom Rockefeller Center ist 10mal besser als die vom Empire State Building, außerdem stehen viel weniger Leute dort an. Staten Island Ferry ist gratis und liefert tolle Bilder von der Skyline und von der Statue of Liberty.
    Sonst unbedingt anschauen: Harlem (125th Street besonders), extrem lebendiges Viertel und untertags komplett ungefährlich; Greenwich Village (sehr alternatives Viertel, Plattenläden, Tattoostores etc mit sehr, sehr netten Leuten).

    Wenn ihr sonst noch was wissen wollt, immer her damit :yes:
     
  9. Pat Bateman American Psycho Moderator

    Pat Bateman
    Registriert seit:
    30. September 2001
    Beiträge:
    49.830
    Ort:
    Gründer des ALIAS - Fan-Clubs || Tom Clancy und Gl
    Ich würde bis JFK fliegen und von dort mit AirTrain und U-Bahn nach Manhatten reinfahren. Wir hatten unser Hotel an der Upper West Side und haben vom Flughafen aus mit 2 Mal umsteigen ca. 1 1/2 Stunde bis zum Hotel gebraucht. Mit nem Taxi oder Shuttle wirste wohl ähnlich lange brauchen, da die Straßen von Manhatten gut voll sind. Zudem bekommt man so schon den ersten Eindruck von Manhatten.

    Bei den Hotels darauf achten, dass sie 1. gute Bewertungen haben und 2. bei den Bewertungen dabei steht, dass man keine Bettwanzen entdeckt hat, denn die sind das große Übel in NYC. Wir hatten leider ein Hotel mit Bettwanzen, haben sie aber Gott sei Dank dort gelassen. Daher auch die Koffer, etc. immer hoch lagern, nie auf den Boden stellen. Bei den Hotels wirste wohl eine gewissen Preis zahlen müssen, wenn du keine Absteige haben möchtest. Am besten ein Hotel in Manhatten nehmen, denn das spart eine Menge Zeit und bei 5 Tage ist die Zeit verdammt knapp.

    In Manhatten gibts die U-Bahn als das Forbewegungsmittel; eine Wochenkarte kostet nicht viel und kann überall gekauft werden. Schwarz fahren muss man ja nun nicht. ;) Ansonsten sollte man Midtown auf jeden Fall zu Fuss erkunden. Dabei zu beachten ist, dass ein Block Up- oder Downtown ca. 1 Minute Fußmarsch benötigt, während man Crosstown ca. 5 Minuten pro Block braucht. Möchte man also von der First Avenue zur 5th Avenue, wird man schon mal 20-30 Minuten laufen. Darauf muss man sich einstellen.

    Wir haben an den Tagen diverse Touren gemacht: zuerst Midtown (Empire State Building, Rockefeller Center, Chrysler Building, etc.); danach dann eine Downtown-Tour + Freiheitsstatue (die würde ich aber nicht besichtigen, sondern lieber mir auf Ellis Island das Museum anschauen). Ansonsten abends einmal die Staten Island Ferry (ist kostenlos und bringt wunderbar Motive von der Skyline von Downtown). Chinatown ist auch ein Besuch wert und über die Brooklyn-Bridge kann man auch laufen.

    Bei 5 Tagen Aufenthalt würde ich mir aber die Museen sparen, auch wenn sowohl das Metropolitan Museum of Art als auch das Modern Museum of Art oder das Guggenheim ein Besuch wert sind. Die ersten beiden Museen fressen aber mindestens einen Tag und im Guggenheim kann man auch noch einen halben Tag verbringen. Wir waren 11 Tage in NYC und habe uns die Museen mit angesehen. Das ging dann so gerade mit den anderen Sehenswürdigkeiten.
     
  10. Sir Gallahan The one who knocks

    Sir Gallahan
    Registriert seit:
    4. Februar 2006
    Beiträge:
    4.332
    Ort:
    Altschauerberg
    Ich wünsche euch einfach nur viel Spaß in der nach Hannover (:ugly:) schönsten Stadt der Welt. Aber lass deine Freundin nicht mit größeren Geldbeträgen länger unbeaufsichtigt, in der Weihnachtszeit sollen sich da schon Leute totgeshoppt haben:D
     
  11. Qupfer

    Qupfer
    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    6.315
    achja, der neuste Schrei nach ESTA: Secure Flight!
    Je nachdem wo man bucht ist auch dieses noch auszufüllen (max. 72h vor abflug)
    Auch würde ich empfehlen schon vorher Geld zu tauschen, damit man nach der Ankunft direkt was hat und nicht erst ne Wechselstube oder ähnliches suchen muss (Sparkassen machen das recht unproblematisch)
    VISA/MasterCard mitnehmen (wenn keine vorhanden, eine besorgen)
    Bei euch wohl noch nicht notwendig, aber sonst: Bank informieren sonst ist die Visa auch schnell mal gesperrt :( Dann steht man schön blöd an der Tanke.
    Freundin sagen, Fön bleibt zuhause.
    Wenn daheim eine FritzBox 7170 oder neuer steht und man ein iOS* Gerät mitschleppt --> unbedingt VPN einrichten (avm hat da ein idotensicheres tutorial) und über die weit verbreiteten gratis WLANs und der FritzFon-App kostenlos nach Hause telefonieren. Alternativ Skypeguthaen :yes:
    Bei längeren Reisen lohnt sich auch eine USA-Simkarte, aber das drüfte bei euch wohl schon zuviel des guten sein.
    Bei Smartphones auch wichtig Daten-Roaming bzw. generell mobile Daten zu deaktiveren.

    *Android nur mit root oder ICS und kostenpflichtiger App möglich
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Oktober 2012
  12. Peacecamper Forenlotse

    Peacecamper
    Registriert seit:
    22. August 2004
    Beiträge:
    47.134
  13. ancalagon Alarmarzt Meier-Wohlfühl

    ancalagon
    Registriert seit:
    26. September 2001
    Beiträge:
    28.930
    Ort:
    das muss "aus" heíßen nich "von" :p
  14. Mauskl!ck gesperrter Benutzer

    Mauskl!ck
    Registriert seit:
    26. November 2005
    Beiträge:
    38.646
    Ort:
    der erhöhten Arschlochkonzentration in Schulen übe
    Ich war 2008 da. Wir haben direkt über Expedia bestellt und für 8 Übernachtungen inkl. Flug 1000€ bezahlt. Das Hotel war in Hell's Kitchen. Super Lage und sehr sauber.

    Bei Expedia konnte man direkt den Shuttleservice vom Flughagen zum Hotel mitbuchen. Das ist allerdings ein echtes Erlebnis, weil die Fahrer wie die Henker fahren und man sich zumindest bei uns nicht anschnallen konnte...

    Ansonsten hat der Shuttle-Service aber ganz gut geklappt. Bisschen blöd ist, dass man nicht der einzige ist, der mitfährt und es sein kann, dass der Fahrer erst alle anderen abliefert.

    edit: Manhattan kann man natürlich nicht zu Fuß erkunden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Oktober 2012
  15. Giftalarm

    Giftalarm
    Registriert seit:
    9. Oktober 2005
    Beiträge:
    20.436
  16. Mauskl!ck gesperrter Benutzer

    Mauskl!ck
    Registriert seit:
    26. November 2005
    Beiträge:
    38.646
    Ort:
    der erhöhten Arschlochkonzentration in Schulen übe
    Ich denke, das sieht er auch so. Oder? :hmm::ugly:
     
  17. Kirk Furey

    Kirk Furey
    Registriert seit:
    24. Juni 2001
    Beiträge:
    4.920
    Wo siehst du denn bitte schön den Preis von 300 € p.P.? Das ist utopisch für die Vorweihnachtszeit. Benutze für die Hotelbuchung Hotwire oder Priceline. Infos unter nyc-guide.de. Das Forum ist erstklassig dort.

    Meine persönliche Meinung: Fünf Tage sind zu wenig.
     
  18. Giftalarm

    Giftalarm
    Registriert seit:
    9. Oktober 2005
    Beiträge:
    20.436
    Mit 300 Euro für 5 Tage hat das dann aber auch nichts mehr zu tun. :ugly:
     
  19. Mauskl!ck gesperrter Benutzer

    Mauskl!ck
    Registriert seit:
    26. November 2005
    Beiträge:
    38.646
    Ort:
    der erhöhten Arschlochkonzentration in Schulen übe
    Ich habe mal auf seinen Link geklickt, das gewünschte Reisedatum eingetragen und dann auf das Angebot von booking.com geklick (ab 290€ irgendwas) und komme dann hierhin:

    http://www.abload.de/img/buchcqj9l.png


    edit: ohne Flug versteht sich :ugly:
     
  20. Scorp Digitally Remastered

    Scorp
    Registriert seit:
    10. Juni 2001
    Beiträge:
    7.002
    Das sieht mir für 5 Tage Hotel in NY schon deutlich realistischer aus :ugly:
     
  21. Peacecamper Forenlotse

    Peacecamper
    Registriert seit:
    22. August 2004
    Beiträge:
    47.134
    Das Angebot mit den 300 € hat sich wohl verflüchtig, kriege es heute nicht mehr so konfiguriert. Und natürlich p.P.
     
  22. Kirk Furey

    Kirk Furey
    Registriert seit:
    24. Juni 2001
    Beiträge:
    4.920
    Da ich mich ein wenig mit den New Yorker Hotelpreisen auskenne, hätte ich dir vorher schon sagen können, dass 300 p.P. in der Vorweihnachtszeit absolut unmöglich sind. Um Hotels in den USA zu buchen ist holidaycheck alles andere als die erste Wahl.

    Wie gesagt, Priceline, Hotwire oder aber auch Kayak sind erste Anlaufstellen. Und mache nicht den Fehler und fliege nur für fünf Tage dorthin. Es gibt soviel zu sehen, dafür lohnt es sich nicht knapp 16 Stunden im Flieger zu sitzen.
     
  23. Peacecamper Forenlotse

    Peacecamper
    Registriert seit:
    22. August 2004
    Beiträge:
    47.134
    Zuletzt bearbeitet: 19. Oktober 2012
  24. Kirk Furey

    Kirk Furey
    Registriert seit:
    24. Juni 2001
    Beiträge:
    4.920
    Die Preise sind bei holidaycheck einfach zu hoch. Generell zahlt man in den USA die nacht pro Zimmer und nicht pro Person. Klick doch mal auf deine Liste bei einem Hotel auf "Angebot prüfen." Das billigste was ich bei HC finden konnte, nachdem ich Angebot prüfen geklickt habe, knapp 800 € für 2 Pers.

    Sag mir dienen genauen Zeitraum den du haben möchtest und ich finde für dich ein geeignetes Zimmer zu einem guten Preis. Und wie gesagt, überleg es dir nochmal. Fünf Tage sind zu wenig.
     
  25. Scorp Digitally Remastered

    Scorp
    Registriert seit:
    10. Juni 2001
    Beiträge:
    7.002
  26. Qupfer

    Qupfer
    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    6.315
    Was heißt zu wenig...in 5 Tagen kann man sehr gut einen Einblick in NewYork erhalten und ne MEnge erleben. Natürlich kann man nicht alles schaffen, was NY zu bieten hat aber umso mehr freut mich sich auf die hoffentlich baldige wiederkehr.
    Und dann fängt das große Drama an....wieder NY oder vielleicht doch woanders hin. Die Amis haben soviele schöne Flecken...das ist einfach gemein
     
  27. Peacecamper Forenlotse

    Peacecamper
    Registriert seit:
    22. August 2004
    Beiträge:
    47.134
    Oh, Angebot prüfen habe ich bisher nicht gemacht. :ugly:
    Also uns würde ein gutes Drei Sterne-Hotel reichen. Macht außerhalb Manhattans Sinn? Ansonsten würden wir gerne unter 600 €/p.P. bleiben.
     
  28. Kirk Furey

    Kirk Furey
    Registriert seit:
    24. Juni 2001
    Beiträge:
    4.920
    Wichtige Frage, bist du oder deine Begleitperson 21 oder älter?
    Also solls der 14.12. bis 19.12. werden?
    Inenrhalb Manhatten für unter 600 p.P. für die fünf Tage sind zu schaffen.
     
  29. Peacecamper Forenlotse

    Peacecamper
    Registriert seit:
    22. August 2004
    Beiträge:
    47.134
    Beide über 21 und die Tage sind nicht fest, so zwischen 10. und 21. hätten wir Zeit.

    Das hätte ich jetzt spontan gefunden: http://www.hotwire.com/hotel/detail...nId=204190775985&selectedPGoodId=317592002487
     
  30. Kirk Furey

    Kirk Furey
    Registriert seit:
    24. Juni 2001
    Beiträge:
    4.920
    Du musst den Hotwire Hot rate Locator benutzen. Da werden dir nicht gleich die Hotelnamen angezeigt, du bekommst aber Top-Preise dafür. Unter Bedderbidding.com kannst du dir die möglichen Hotels anzeigen lassen, da gibts eine Hotelliste. Und unter Priceline kannst du den Hotwirepreis meistens auch noch unterbieten, bei name your own price.

    So habe ich für nächstes Jahr Ostern ( was auch recht teurer Zeitraum ist ) ein 4 Sterne Hotel an der 7th Ave für 550 € p.P. für 10 Nächte bekommen.

    21 ist wichtig, weil du bei manchen Hotels sonst nicht einchecken kannst.
     
  31. Peacecamper Forenlotse

    Peacecamper
    Registriert seit:
    22. August 2004
    Beiträge:
    47.134
    D.h. bei Hotwire weiß ich nicht, was genau ich bekomme, bis ich verbindlich gebucht habe?
     
  32. Kirk Furey

    Kirk Furey
    Registriert seit:
    24. Juni 2001
    Beiträge:
    4.920
    Bei Hotwire und bei priceline. Abe rwie gesagt, es gibt zig Seiten, wo du anhand der Amenities diese identifizieren kannst.

    So wusste ich zB bei meiner Pricelinebuchung auch, welches Hotel es werden wird.

    Wenn du Fragen hast, komm doch ins TS, ich berate dich gern.
     
  33. Mauskl!ck gesperrter Benutzer

    Mauskl!ck
    Registriert seit:
    26. November 2005
    Beiträge:
    38.646
    Ort:
    der erhöhten Arschlochkonzentration in Schulen übe
  34. 2Hot4Ya only God knows why

    2Hot4Ya
    Registriert seit:
    19. Mai 2004
    Beiträge:
    3.867
    Ort:
    Neptune, CA
    Ich war schon 5x im Big Apple und auch 1x zur Weihnachtszeit:

    Mein Tipp: Von JFK mit den Taxi-Shuttle nach Manhattan. Meist fahren die bis zur GCS oder nahe Rockefeller Center.
    Grade in der Weihnachtszeit (und auch schon im November, Thanksgiving, Black Friday) bricht die Stadt fast zusammen. U-Bahn ist da nur unnötiger Stress bei der An/ und Abreise mit Koffern.

    Kosten liegen bei ca. 40$ pro Person, aber das war es wirklich wert.


    In Manhattan kann man viele Ecken zu Fuß abklappern, aber man sollte trotzdem die U-Bahn nutzen um erstmal an bestimmte Punkte zu kommen.
    Tickets sind sehr günstig. 20$ für 3 Tage? Bin mir nicht sicher.

    Da ihr nur 5 Tage habt, würde ich mich auf Manhattan konzentrieren und bei eurem nächsten Besuch auch die anderen Teile der Stadt erkunden. :yes:
     
  35. etc.usw.

    etc.usw.
    Registriert seit:
    15. Oktober 2010
    Beiträge:
    21.228
    Ich bin gerade in einem Hotel in Newark. Nach nyc braucht man 20 min mit der Bahn, und da ich eh allein bin, werde ich wohl nicht so spät zurückkommen, dass Zuge ein Problem werden. Nj Transit fährt bis min. 1 Uhr.
     
  36. Bei wenig Zeit würde ich lieber ein Paar Euro mehr ausgeben und ein Hotel mitten in Manhattan nehmen. Ansonsten verschwendet man doch sehr viele Stunden mit dem Pendeln und kann auch nicht mal eben zwischendurch ins Hotel.
     
  37. Sir Gallahan The one who knocks

    Sir Gallahan
    Registriert seit:
    4. Februar 2006
    Beiträge:
    4.332
    Ort:
    Altschauerberg
    In welchem?

    TE: Ich kenne eigentlich wirklich keinen Neid, Geld, Autos, Häuser etc. bedeuten mir wenig bis gar nichts, aber ich muss jetzt doch nochmal sagen, dass ich dich wirklich und aufrichtig beneide. Ich will auch wieder nach New York. Bzw. endlich mal die ganze Ostküste bis nach Maine abklappern. Naja, jetzt gehts erstmal nach Irland, aber zum zweiten Mal: Viiiiiiiiiiel Spaß in NYC:yes:

    P.S.: Wenn du Lus hast, poste danach doch ein paar Fotos!
     
  38. Peacecamper Forenlotse

    Peacecamper
    Registriert seit:
    22. August 2004
    Beiträge:
    47.134
    So, ich bins nochmal. Auf unserer Suche nach einer Unterkunft sind wir mittlerweile auf privat vermietete Wohnungen/Zimmer gestoßen. z.B:

    https://www.airbnb.de/rooms/395045

    Gibt auch noch haufenweise andere, auch südlicher, z.B. Chelsea. Hat jemand Erfahrung mit sowas?
     
  39. LooP Rockin' Asskick

    LooP
    Registriert seit:
    15. Februar 2003
    Beiträge:
    37.797
    In New York war ich leider noch nicht. Aber in Irland. Und das ist der Wahnsinn. Freu dich drauf. :D
     
  40. # 1

    # 1
    Registriert seit:
    25. Juni 2007
    Beiträge:
    1.412
    Ich würde in Städten auch imme eher Appartments mieten anstelle von Hotels. Man hat viel mehr das Gefühl wirklich in dieser Stadt zu wohnen und "erlebt" so die Stadt imo viel intensiver.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
Top