Political Correctness Sammelthread

Dieses Thema im Forum "Smalltalk" wurde erstellt von abelian grape, 7. März 2019.

  1. JFK

    JFK
    Registriert seit:
    10. Juni 2002
    Beiträge:
    12.878
    Das steht dir frei, wäre aber einfach ein Beweis für dein persönliches Scheitern an gesellschaftlichem Zusammenleben. Das liegt dann in dir begründet, nicht in deinem Umfeld.
     
    Captain Tightpants gefällt das.
  2. mike81

    mike81
    Registriert seit:
    12. September 2002
    Beiträge:
    48.789
    Mein RIG:
    CPU:
    core i7 3770k
    Grafikkarte:
    nVidia Geforce GT 1030
    Motherboard:
    ASUS P8Z68-V Pro
    RAM:
    16GB DDR3 Corsair
    Laufwerke:
    512GB Intel SSD + 2TB WD Blue Datengrab
    Soundkarte:
    ASUS Xonar Essence STX II
    Gehäuse:
    Chieftec Aegis
    Maus und Tastatur:
    "das Keyboard" und Logitech Maus
    Betriebssystem:
    Win10 64bit
    Monitor:
    27" Asus TFT
    Es geht mir um die sprachliche Regelung, wenn ich gegenüber meinen Kollegen von meiner Frau nicht mehr von "meine Ehefrau" sprechen darf, da das gleichgeschlechtliche Paare diskriminieren kann.
    KANN.
    Ja und, es ist meine Frau, wie soll ich denn sonst von ihr sprechen :spinner:

    Scheiß auf diese political correctness, ich glaub es hackt :no:

    Und ja wir haben Vorgaben UNSEREN KUNDEN gegenüber. Nämlich dass wir von "den Kollegen" sprechen sollen und nicht die Abteilung nennen, da es in der Vergangenheit Streitpotenzial gab.
    Wenn ich aber ggü meinen Kollegen nicht mal "meine Ehefrau" sagen darf. Also ernsthaft, derjenige kann mich mal kreuzweise.
     
  3. acer palmatum

    acer palmatum
    Registriert seit:
    15. November 2006
    Beiträge:
    18.016
    Ort:
    Meddlfranken (tatsächlich)
    Meine Alte, mein Hausdrachen... usw. wie jeder normale Mann halt. :nixblick::ugly:
     
    _Marvin und JFK gefällt das.
  4. mike81

    mike81
    Registriert seit:
    12. September 2002
    Beiträge:
    48.789
    Mein RIG:
    CPU:
    core i7 3770k
    Grafikkarte:
    nVidia Geforce GT 1030
    Motherboard:
    ASUS P8Z68-V Pro
    RAM:
    16GB DDR3 Corsair
    Laufwerke:
    512GB Intel SSD + 2TB WD Blue Datengrab
    Soundkarte:
    ASUS Xonar Essence STX II
    Gehäuse:
    Chieftec Aegis
    Maus und Tastatur:
    "das Keyboard" und Logitech Maus
    Betriebssystem:
    Win10 64bit
    Monitor:
    27" Asus TFT
    :rotfl:
    Naja du weiß wie ich es meine. Boah bei so einem vollkommen an den Haaren herbeigezogenen Scheiß hab ich keinerlei Verständnis mehr, denn jeder kann sich durch alles diskriminiert fühlen :rolleyes:
     
  5. Fiesfee Mitmobsterin

    Fiesfee
    Registriert seit:
    30. Oktober 2017
    Beiträge:
    7.371
    Für mich vielleicht ungefähr so:
    Weiblicher Spielercharakter schmeißt sich im Laufe des Spiels an den Gefährten ran, kommt da aber nicht vorwärts.
    Irgendwann nach wiederholtem Versuch sagt der Gefährte einfach ohne Drama "Nee, is nich meins"
    Spielercharakter "gnaa, verdammt."
    Ende.

    Keine super-ausführliche Geschichte, nix. Ein einfaches "is so" ohne weitere Drama- und Thematisierung.

    Sehr simpel, aber so würde ich das eventuell handhaben.
     
  6. acer palmatum

    acer palmatum
    Registriert seit:
    15. November 2006
    Beiträge:
    18.016
    Ort:
    Meddlfranken (tatsächlich)
    Mach es wie ich - ignorier so einen Scheiss einfach und denk Dir Deinen Teil :D
     
  7. PredatorGER

    PredatorGER
    Registriert seit:
    10. Januar 2001
    Beiträge:
    6.055
    Ort:
    Bagdad Ohio
  8. Shavo Odadjian Gonorrhea Gorgonzola

    Shavo Odadjian
    Registriert seit:
    18. Februar 2002
    Beiträge:
    12.820
    Das ist aber ein Weißer, der einen Weißen spielt, der einen Schwarzen spielt. :teach:

    Ja, aber na und? "Sex Sells" ist doch sonst auch immer egal und wird vor allem überall anders einfach hingenommen.

    Als wir in den 90ern mit Duke Nukem Stripperinnen Geld zustecken konnten, ging es auch nur um $$$.
    Beim Design/Charakter von Bayonetta doch ebenso. Lies dir doch mal die Lore zu Bayonetta durch und sag mir warum das unbedingt eine halbnackte, scheinbar S&M-begeisterte, Stripperin sein muss. Offensichtlich, weil es sich ein Brawler besser verkauft, wenn man ihn gleichzeitig auf pubertierende Jugendliche zuschneidet.

    Ich sehe nicht, wie platte kommerzielle Entscheidungeb der Grund sind, warum sich unter einem P.C.-bezogenen Artikel zu Videospielen 100.000 Hass-Kommentare ansammeln.

    Hier wird immer mal wieder das Beispiel Overwatch genannt.
    Ich kenne mich damit nicht so aus, aber wenn es so ist, dass zwei von 30 Charakteren eine Hintergrundgeschichte bekommen, die ihn als homosexuell outet.... und dass die Gemüter so sehr erregt, dass man im Ergebnis 50 halbstündige Rage-Youtube-Videos mit jeweils 25k Kommentaren hat...
    ... dann frage ich mal, wie die Hintergrundgeschichte der anderen 20+ Charaktere aussieht und inwiefern die dort zu erlangenden Informationen alle für das Spiel relevant sind, bzw. nicht 'aufgesetzt' sind?
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. März 2019
    Oi!Olli und Slash's Snakepit gefällt das.
  9. Faulpelz II

    Faulpelz II
    Registriert seit:
    10. Juni 2008
    Beiträge:
    27.732
    Weil sie ihren Figuren interessante Stories geben wollen, um der Welt, die sie gebaut haben, ein wenig mehr Tiefgang zu verpassen? Mich interessiert es ja auch nicht sonderlich , aber die Fans lieben sowas nunmal und analysieren sogar Artworks nach verborgenen Helden.

    Und warum ist ausgerechnet der schwule Charakter ein Problem, wenn die Hintergrundvideos und Loretexte bei 30 anderen Figuren kein Problem waren? Ich versteh's einfach nicht. Außer verkappte Homophobie will mir da auch kein Erklärungsansatz einfallen.
     
  10. mike81

    mike81
    Registriert seit:
    12. September 2002
    Beiträge:
    48.789
    Mein RIG:
    CPU:
    core i7 3770k
    Grafikkarte:
    nVidia Geforce GT 1030
    Motherboard:
    ASUS P8Z68-V Pro
    RAM:
    16GB DDR3 Corsair
    Laufwerke:
    512GB Intel SSD + 2TB WD Blue Datengrab
    Soundkarte:
    ASUS Xonar Essence STX II
    Gehäuse:
    Chieftec Aegis
    Maus und Tastatur:
    "das Keyboard" und Logitech Maus
    Betriebssystem:
    Win10 64bit
    Monitor:
    27" Asus TFT
    *facepalm deluxe*
    So gibt man solchen Idioten nur eine Bühne, wenn sich jeder durch jeden Furz diskriminiert fühlen kann.

    Echt ey. Meine Herrn, die mimimi Fraktion hat wieder Hochkonjunktur und ihr wird auch noch Recht gegeben.
    Irgendwann darf man auch nicht mehr "Auto" sagen, denn sonst kommen Radfahrer und fühlen sich diskriminiert.


    Da geb ich der Frau Bär Recht :yes:
    http://www.spiegel.de/politik/deuts...ibweisen-vergewaltigen-sprache-a-1256747.html
     
  11. Naja damit überlässt man im Endeffekt den Spinnern das Feld und es artet immer mehr aus. Aber man sollte nicht mehr über jeden Kleinscheiß stolpern, da hast du schon recht. Nur wenn es gesamtgesellschaftlich relevant wird, muss man sich wohl oder übel damit auseinandersetzen. Wenn da ein Konzern intern freidreht müssen das die Mitarbeiter(:eek:) selber lösen. Das Problem ist doch wie immer, dass keiner was sagt. Wenn da 50% der Belegschaft Beschwerde einreichen würde, wäre ganz schnell Schluss mit dem Blödsinn.

    Mir ist übrigens aufgefallen, dass hier im GSPB eigentlich keiner gendert. :achja:
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 7. März 2019
  12. Fiesfee Mitmobsterin

    Fiesfee
    Registriert seit:
    30. Oktober 2017
    Beiträge:
    7.371
    Ähm, jeder der sich diskriminiert fühlt soll eine Bühne haben.
    Man muss damit nur gescheit umgehen und nicht gleich in Panik verfallen.
     
  13. JFK

    JFK
    Registriert seit:
    10. Juni 2002
    Beiträge:
    12.878
    Zumal es eine große – große, große, SEHR große – Bühne für diejenigen gibt, die sich durch PC diskriminiert fühlen.

    In einer freien Gesellschaft hat jeder das Recht, sich zu beschweren. Die Frage ist, ob er eine kritische Masse von Mitstreitern hat, um Änderungen durchzusetzen. In manchen Mikrokosmen ist das offensichtlich so, in meiner Firma wird hingegen von Familien und Ehefrauen gesprochen. :nixblick:

    (Wir haben sogar eine geschlechtsneutrale Toilette. Nennt sich... Toilette. )
     
  14. mike81

    mike81
    Registriert seit:
    12. September 2002
    Beiträge:
    48.789
    Mein RIG:
    CPU:
    core i7 3770k
    Grafikkarte:
    nVidia Geforce GT 1030
    Motherboard:
    ASUS P8Z68-V Pro
    RAM:
    16GB DDR3 Corsair
    Laufwerke:
    512GB Intel SSD + 2TB WD Blue Datengrab
    Soundkarte:
    ASUS Xonar Essence STX II
    Gehäuse:
    Chieftec Aegis
    Maus und Tastatur:
    "das Keyboard" und Logitech Maus
    Betriebssystem:
    Win10 64bit
    Monitor:
    27" Asus TFT
    Panik? Unverständnis gegen den Verbot ganz normaler Sprache trifft es eher.
    Wenn mir schon verboten werden soll, Wörter wie "Ehefrau", "Ehemann" und "Familie" zu sagen, weil sich homosexuelle Singles dadurch diskriminiert fühlen? Lol sorry, null Verständnis.
     
    Güldenstern gefällt das.
  15. Faulpelz II

    Faulpelz II
    Registriert seit:
    10. Juni 2008
    Beiträge:
    27.732
    Wie so oft wurde da wieder etwas völlig aus dem Kontext gerissen.

    Es ging dabei offenbar um Anschreiben, in denen nicht mehr stehen soll "bringen Sie Ihren Ehemann oder Ihre Ehefrau mit" sondern eben "Ihren Partner" und dass zu einem Event nicht "alle Männer und Frauen" eingeladen werden sollen, sondern "alle Geschlechter". Oh wie furchtbar, wahrscheinlich war das sogar eine rein ökonomische Entscheidung.

    Ihr interpretiert da wieder einen Scheiß rein, das ist unfassbar.

    https://www.20min.ch/schweiz/news/story/Wieso-will-man-Begriffe-wie--Heirat--verbieten-11863609
     
  16. PredatorGER

    PredatorGER
    Registriert seit:
    10. Januar 2001
    Beiträge:
    6.055
    Ort:
    Bagdad Ohio
    @Faulpelz

    Das Problem ist, dass es andere Franchises komplett verissen hat, deswegen, weil es völlig übertrieben wurde. Ja, bei Overwatch ist das nur so einen Randnotiz in der Lore.
    Aber z.B. Dr. Who haben sie da komplett verhunzt. In dem Fall nicht über Hoosexualität sondern mit Geschlechtswechsel. Weiblicher Doktor? Warum nicht? Das macht Sinn, ist in der Lore verankert, überhaupt kein Problem. Im Gegenteil! Es hätte von neutral bis sehr posittiv sein können (z.B. ählich positiv, wie die weibliche Starbuck bei New Battlestar Galactica, die die Geschichte viel spannender und interessanter gemacht hat durch die Beziehung mit Apollo).

    Aber ne, die volle Marketing Nummer mit "Breaking the Glas Ceiling" (noch nie gabs eine starke weiblich Hauptrolle!!) und jede Folge ist vollgepackt mit pseudoprogressiven Social Justice Handlungen und "Evil White Males". Man bekommt permanent unter die Nase gerieben wie toll Frauen und wie dumm Männer sind. Das besonders Schlimme dabei ist, dass die weiblichen Charaktere dann unfehlbar gemacht werden (Mary Sue) und dadurch völlig langweilig wirken und keine Tiefe haben. Findet man das dann scheisse, ist man sexist, rassist, homophob, bigot, weiss der Geier.

    Von Captain Marvel will ich garnicht anfangen...Das Marketing...als ob Frauen bis jetzt ausschließlich hinter dem Herd gelebt haben und jetzt endlich kommt Brie Larson und sprengt die Ketten. Dabei wird sie dann nicht müde, zu erwähnen, wie sehr sie weisse Männer verachtet. Toll, wirklich großartig! Das nennt man dann Inklusion.
    Und dann heißts, der Film wird "review bombed" weil Sexisten!!
    Das andere aktuelle Filme mit starken weiblichen Hauptcharakteren super Wertungen haben wird ignoriert.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. März 2019
    _Marvin, Mech_Donald und Güldenstern gefällt das.
  17. mike81

    mike81
    Registriert seit:
    12. September 2002
    Beiträge:
    48.789
    Mein RIG:
    CPU:
    core i7 3770k
    Grafikkarte:
    nVidia Geforce GT 1030
    Motherboard:
    ASUS P8Z68-V Pro
    RAM:
    16GB DDR3 Corsair
    Laufwerke:
    512GB Intel SSD + 2TB WD Blue Datengrab
    Soundkarte:
    ASUS Xonar Essence STX II
    Gehäuse:
    Chieftec Aegis
    Maus und Tastatur:
    "das Keyboard" und Logitech Maus
    Betriebssystem:
    Win10 64bit
    Monitor:
    27" Asus TFT
    Scho recht, passt, macht weiter, ich war nie hier.
    Gottseidank gibt es in meinem Umfeld diese internationalen Probleme nicht :cool:
     
  18. unreal ..hat nun HSDPA :ugly:

    unreal
    Registriert seit:
    6. Mai 2005
    Beiträge:
    21.822
    Warum auch?
    Im Internet gilt ja "male until proven female". :ugly:
     
    Güldenstern gefällt das.
  19. Fiesfee Mitmobsterin

    Fiesfee
    Registriert seit:
    30. Oktober 2017
    Beiträge:
    7.371
    Deswegen->
    Anders ausgedrückt:
    Deine Frau ist doch Mexikanerin, oder? (Falls nicht, bitte für das Beispiel als gegeben annehmen:groundi:)
    Wenn ich jetzt anfange hier ständig abwertende Bezeichnungen für Mexikaner um mich zu schmeißen muss dir (oder ganz besonders ihr, wenn sie hier angemeldet wäre) doch zustehen zu sagen "Ey Fiesfee, ich find das ganz schön ungeil, usw." auch, wenn du bzw. sie hier evtl. der/die einzige Betroffene wäre. Die Bemängelung muss euch mMn doch zustehen (das wäre die Bühne).

    Dann kommt es drauf an, wie die GS damit umgeht. Wenn das "vergleichsweise harmlose" Bezeichnungen waren wäre der vernünftige Umgang vielleicht erstmal eine deutliche Verwarnung der Fiesfee, die Panikreaktion der sofortige Permabannhammer.

    Man muss diejenigen, dich sich diskriminiert fühlen, mMn auf jeden Fall anhören. Aber dann als Entscheidungsträger eben nicht zwingend sofort die größtmögliche Reaktion zeigen, nur weil man z.B. wütende Twittermobs fürchtet.
     
  20. Imo hat Hollywood mit Frauenrollen sowieso ein massives Problem. 90% der Frauenrollen sind kokett, sexy oder beides. Es ist nicht so, dass es zu wenig Frauenrollen gäbe, aber zu wenig gut geschriebene. Ich kaufe es einfach nicht, wenn eine 50kg-Frau einen auf dolle, kämpfende Heldin macht (ala Flucht der Karibik), es geht mir im Gegenteil nur noch auf den Sack. In viel zu vielen Filmen kommen mir Frauen einfach nur dumm und klischeebelastet vor. Wenn eine Frau badass sein will, dann muss sie es halt auch sein und nicht allein durch ihr Frausein und ihre dumme Koketterie. Ein positives Besipiel wäre etwa Lagertha aus Vikings. Der kaufe ich es ohne weiteres ab.
     
    _Marvin und legal gefällt das.
  21. mike81

    mike81
    Registriert seit:
    12. September 2002
    Beiträge:
    48.789
    Mein RIG:
    CPU:
    core i7 3770k
    Grafikkarte:
    nVidia Geforce GT 1030
    Motherboard:
    ASUS P8Z68-V Pro
    RAM:
    16GB DDR3 Corsair
    Laufwerke:
    512GB Intel SSD + 2TB WD Blue Datengrab
    Soundkarte:
    ASUS Xonar Essence STX II
    Gehäuse:
    Chieftec Aegis
    Maus und Tastatur:
    "das Keyboard" und Logitech Maus
    Betriebssystem:
    Win10 64bit
    Monitor:
    27" Asus TFT
    Ist sie. Aber warum sollten jetzt Worte wie "Ehefrau" plötzlich diskriminierend sein? Ich habe eine "Familie", huch schon wieder diskriminierend.
    Eieiei, verstehst?
    Gibt eigentlich nur eine richtig fiese Bezeichnung für Mexikaner: "Frijoleros", was übersetzt "Bohnenfresser" bedeutet, da Bohnen eben recht leicht anzubauen ist.
    Die deutsche Entsprechung wäre "Krauts". Bei Englängern "Tommys". Eskimo bedeutet "Fischfresser", deswegen nennen sich diese Leute auch selbst "Inuit", was schlicht "Mensch" bedeutet.

    Mir gehts darum, dass Begriffe wie "Ehefrau / Mann" und "Familie" plötzlich diskriminierend sein sollen.
     
  22. Miriquidi ehemals OERST :wahn:

    Miriquidi
    Registriert seit:
    23. August 2006
    Beiträge:
    3.938
    Siehst du genau das ist das Problem bei dieser Art Diskussion: sieht man es auch nur etwas anders, ist es homophob, oder links oder rechts oder was weiß ich. Man denkst man ist total liberal was diese Themen angeht und steckt andere doch selbst sofort in Schubladen wenn es von dem abweicht was man für sich selbst als vertretbar ansieht.

    Mir ist die sexuelle Neigung eines Charakters in Spielen ala Apex, Overwatch & Co. schlicht egal. Weder würde ich deswegen einen davon bevorzugt spielen noch einen meiden.
    Dennoch kommt man um die zunehmende Berichterstattung dieses Themas ja nicht drum rum und darum reden wir hier darüber.

    Damit lässt sich Geld verdienen, das verstehe ich...das Duke Nukem Beispiel war eben ganz gut.
    Ich sehe dahinter aber auch nicht mehr. Und wenn ich nur $ sehe, dann sehe ich wie mit billigen Stereotypen gespielt wird.

    Ich bin jetzt einfach mal oberplump: "Natürlich ist in Overwatch die kleine Flotte mit der Kurzhaarfrisur gay und nicht der fette Affe mit der Brille".

    Was ich eigentl. sagen will, ich habe das Gefühl dass es ausschließlich um Monetarisierung unter dem Deckmantel von "you're part of it" ist.

    Aber vielleicht lieber so als gar nicht...habe auch keinen besseren Weg vor Augen auf die Schnelle.
     
  23. unreal ..hat nun HSDPA :ugly:

    unreal
    Registriert seit:
    6. Mai 2005
    Beiträge:
    21.822
    Stellen diese (analog zum Zitat) Männer als toll und Frauen als dumm dar?
     
  24. acer palmatum

    acer palmatum
    Registriert seit:
    15. November 2006
    Beiträge:
    18.016
    Ort:
    Meddlfranken (tatsächlich)
    Eskimo bedeutet "der Schneeschuhe baut/trägt" - die Tage erst irgendwo im Fernsehen in einem Quiz gesehen. Ihr sollt ja auch was lernen hier. :teach::ugly:
     
    Captain Tightpants und Pain553 gefällt das.
  25. abelian grape Normalteiler

    abelian grape
    Registriert seit:
    26. Mai 2001
    Beiträge:
    20.551
    Ort:
    einer nicht orientierbaren Mannigfaltigkeit
    Es steht nirgendwo, dass die Begriffe an sich diskriminierend sind. Der Begriff "Schwein" ist an sich auch nicht diskriminierend, aber wenn ich dich als ein solches bezeichne, dann dürftest du dich zurecht angegriffen fühlen.
    Es geht also darum, wie man Begriffe verwendet. Wenn ich ein Publikum anspreche mit "Sehr verehrte Damen", obwohl da mindestens 5% Männer drin sind, dann ist das schlicht unhöflich, wenn es nicht als Witz gemeint ist.
     
  26. PredatorGER

    PredatorGER
    Registriert seit:
    10. Januar 2001
    Beiträge:
    6.055
    Ort:
    Bagdad Ohio
    Baruu, es geht darum, dass verdrehter Sexismus und Rassismus (Ich will nicht soviel Weisse auf meiner Pressetour - Brie Larsen) als progressiv verkauft wird.
    War die Rolle der Frau vor 40-50 Jahren scheisse? Ja, natürlich. Ging garnicht!
    Aber jetzt gehts in Filmen/Serien wie Ghostbusters Reboot, Dr. Who, Capt. Marvel, Last Jedi etc. genau so weiter, nur verdreht. Das ist jetzt erst in den Anfängen (ja es gibt "genug" weisse männliche Superhelden), aber es nicht der Weg, wie man Sexismus und Rassimus beendet, im Gegenteil. Es ist jetzt envogue gegen weisse Männer zu giften, generell.

    Nehmen wir doch mal Capt. Janeway aus Voyager. Sie war ein starker (wenn auch bissl irrer :ugly: ) Charakter, der für sich stark war. Sie musste keine Männer schlecht machen, um sich nach oben zu stellen.
    Das geht heute nicht mehr, scheinbar. Wenn die Studios das so wollen, ok. Freie Meinungsäußerung ist das höchste Gut, aber dann nicht wundern, wenn die Leute nicht ins Kino gehen.
     
  27. Ulsterman Madden des GSPB

    Ulsterman
    Registriert seit:
    7. September 2000
    Beiträge:
    43.802
    Ort:
    79 Wistful Vista
    mike81 gefällt das.
  28. Firderis

    Firderis
    Registriert seit:
    19. Dezember 2006
    Beiträge:
    19.583
    Mein positivstes Beispiel ist Ripley aus Aliens:



    Eine Frau unter Marines, die am Ende noch steht. Und dabei durchaus auch verletzlich wirkt, aber durch innere Stärke überzeugt. Einer der besten weiblichen Charaktere der Neuzeit. Oder Terminators Sarah Connors. Die allerdings nicht ganz so ausgearbeitet wirkt.

     
  29. Miriquidi ehemals OERST :wahn:

    Miriquidi
    Registriert seit:
    23. August 2006
    Beiträge:
    3.938
    Nur um das zu verstehen: bist du der Meinung es kann sich jemand ähnlich diskriminiert fühlen wenn man in einer Sammelmail alle Mitarbeiter der Firma mit "bringen sie Ihre Familie mit zum Sommerfest" einlädt wie wenn man jemanden sagt "sie dummes Schwein sind trotzdem eingeladen"? :ugly:
     
  30. PredatorGER

    PredatorGER
    Registriert seit:
    10. Januar 2001
    Beiträge:
    6.055
    Ort:
    Bagdad Ohio
    Da muss ich Dir 100% widersprechen. Du lebst in einer Blase, imho. hat keinen Wert, die Diskussion.

    @Fideris: Ja, Ripley ist wohl der Showcase für einen gescheiten weiblichen Badass Charakter.
    Aber allein schon ihr "Gluckenverhalten" in Aliens mit Newt, das ihren Charakter sehr glaubwürdig und facettenreich gemacht hat, wäre heute "problematisch", weil es zu sehr auf traditionelle Werte setzt.

    Siehe Alita:Battle Angel. Der Film musste übel einstecken von Kritikern, weil Alita eine zu weibliche Figur hat (sie ist halt ein Cyborg in Form eines jungen Mädchens)

    https://www.nytimes.com/2019/02/12/movies/alita-battle-angel-review.html
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. März 2019
  31. Makney

    Makney
    Registriert seit:
    2. Dezember 2015
    Beiträge:
    5.740
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 1700
    Grafikkarte:
    GTX 660TI
    Motherboard:
    Asus Crosshair VI Hero
    RAM:
    32 GB Gskill F4-3200C14D DDR-4
    Laufwerke:
    1x Samsung 960 EVO 500GB M2
    2x Samsung 850 EVO 500GB
    1x WD Red 4TB
    Gehäuse:
    be Quiet! Dark Base Pro 900
    Maus und Tastatur:
    Tastatur: Logitech G910
    Maus: Trust Ergonomic
    Controller: Xbox 1, PS4
    Zusatz Divice: Logitech G13
    Betriebssystem:
    Windwos 10 Pro 64-bit
    Wobei es ja auch immer wieder vorkommt das unbeteiligte sich zu was äußern, wie bei der H&M Werbung mit dem Schwarzen jungen der auf dem Polover oder T-Shirt Stehen hatte "ich bin der geilste affe im Jungle" da hat sich eine Weiße drüber aufgeregt. Also eine die davon nicht mal betorfen wäre, das ist eigentlich das was mich noch am meisten bei dem ganzen PC zeug aufregt das sich Leute das recht rausnehmen für andere zu sprechen das sei Diskriminierend ob wohl ja die betroffen selbst ein Mund haben. Und dann muss man ja noch Differenzieren ist es eine Direkte Beleidigung oder nur was eher allgemeines.
     
  32. blurps

    blurps
    Registriert seit:
    8. September 2008
    Beiträge:
    6.421
    Gerade in einem historischen Setting wäre es schon ziemlich seltsam, wenn es keine Homosexuellen gäbe. Die sind ja nicht zu Beginn der Moderne einfach so aus dem Nichts entstanden.
     
  33. abelian grape Normalteiler

    abelian grape
    Registriert seit:
    26. Mai 2001
    Beiträge:
    20.551
    Ort:
    einer nicht orientierbaren Mannigfaltigkeit
    Nein und das steht da auch nicht. Es war ein drastisches Beispiel für einen an sich nicht diskriminierenden Begriff, der bei geeigneter Verwendung diskriminierend werden kann.
     
  34. Firderis

    Firderis
    Registriert seit:
    19. Dezember 2006
    Beiträge:
    19.583
    Ebenfalls wunderschön ausgearbeitet:



    Es gibt also durchaus gute weibliche Rollen, bzw. Charaktere. In dem Film werden sogar Geschlechterrollen aufgebrochen.
     
  35. Miriquidi ehemals OERST :wahn:

    Miriquidi
    Registriert seit:
    23. August 2006
    Beiträge:
    3.938
    Ich verstehe beim besten Willen nicht wie man sich von solchen Begriffen diskriminiert fühlen kann. Wirklich 0.

    Bei der ganzen Diskussion um solche Themen generell, habe ich aber das Gefühl ich sollte. Und wenn ich es nicht tue bin ich nicht einfühlsam, von gestern oder sowas in der Art.
     
  36. abelian grape Normalteiler

    abelian grape
    Registriert seit:
    26. Mai 2001
    Beiträge:
    20.551
    Ort:
    einer nicht orientierbaren Mannigfaltigkeit
    Machen wir es anders. Findest du es angemessen, eine Gruppe, die zur Hälfte aus Männern und zur Hälfte aus Frauen besteht mit "Meine sehr verehrten Damen" anzusprechen? Falls nein, dann stell dir einfach vor, dass du das nicht einmal, sondern meinetwegen hundertmal erlebst. Würde dich das dann nicht wurmen? Ich fände es zumindest extremst unhöflich, wenn ich systematisch in einer Anrede nicht erfasst würde.
     
    Oi!Olli gefällt das.
  37. Vilden

    Vilden
    Registriert seit:
    19. August 2010
    Beiträge:
    3.707
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel i5-6600k + Noctuah NH-U14S
    Grafikkarte:
    AORUS GeForce GTX 1080 Ti Xtreme Edition 11G
    Motherboard:
    Gigabyte Z170X-UD3
    RAM:
    2x 8GB G.Skill Aegis K2 DDR4
    Gehäuse:
    Fractal Design R5
    Maus und Tastatur:
    Logitech G910 + Roccat Kone Pure
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer XB280HK 4K
    Es ging ja nicht darum, dass die Mehrheit der Ostdeutschen AfD wählt, sondern, dass der Anteil der AfD-Wähler ungleich höher ist als im Rest der Republik. Wenn ich also eine Kartoffel in eine Menschenmenge in Dresden werfe, treffe ich bei 10 Versuchen rein statistisch häufiger einen AfD-Wähler, als wenn ich das gleiche Manöver in Hamburg durchführe.
     
    Miriquidi gefällt das.
  38. Fiesfee Mitmobsterin

    Fiesfee
    Registriert seit:
    30. Oktober 2017
    Beiträge:
    7.371
    Ich glaube kaum einer hat hier gelesen, worum es wirklich geht:
    "The person said the word 'family' is not equal to having children and Google should stop the use of it in that context
    • Various employees said they referred to animals, spouses, boyfriends, parents and multiple trans-feminine partners as their family
    • It was also said not all children have families so the words aren't interchangeable"

    Familie wurde hier offenbar ausschließlich im Kontext mit Kindern verwendet.
    Der Begriff sollte also keineswegs verboten sondern nur erweitert angewendet werden.
     
    Miriquidi gefällt das.
  39. mike81

    mike81
    Registriert seit:
    12. September 2002
    Beiträge:
    48.789
    Mein RIG:
    CPU:
    core i7 3770k
    Grafikkarte:
    nVidia Geforce GT 1030
    Motherboard:
    ASUS P8Z68-V Pro
    RAM:
    16GB DDR3 Corsair
    Laufwerke:
    512GB Intel SSD + 2TB WD Blue Datengrab
    Soundkarte:
    ASUS Xonar Essence STX II
    Gehäuse:
    Chieftec Aegis
    Maus und Tastatur:
    "das Keyboard" und Logitech Maus
    Betriebssystem:
    Win10 64bit
    Monitor:
    27" Asus TFT
    Also darf ich nicht von "meiner Ehefrau" sprechen, wenn ich nicht sicher bin, ob mein Kollege ebenfalls eine Ehefrau hat?
    Also darf ich nur dann von "meiner Ehefrau" sprechen, wenn ich sicher weiß, dass mein Kollege ebenfalls eine Ehefrau hat?
    Richtig?
     
  40. abelian grape Normalteiler

    abelian grape
    Registriert seit:
    26. Mai 2001
    Beiträge:
    20.551
    Ort:
    einer nicht orientierbaren Mannigfaltigkeit
    Nein.
     
Top