Sammelthread: Exklusiv im Epic-Store

Dieses Thema im Forum "Diskussionen zu Gamestar-Artikeln" wurde erstellt von Mary Marx, 4. April 2019.

  1. RazzZzzoR

    RazzZzzoR
    Registriert seit:
    29. Mai 2019
    Beiträge:
    62
    Womit du klar machst, dass sich deine Aussagen nicht nur auf die Spieleindustrie beziehen, sondern auf gesellschaftliche und politische Themen, womit ich wieder bei meiner Aussage bin, dass ich sowas sehr oberflächlich finde.

    Ich bin ganz genau mit diesem Satz eingestiegen:
    "Zunächst einmal, wenn du annimmst dass du bei irgendeinen anderen Store kein "Nutzvieh" bist, wäre das sehr naiv."
    Das ist ein Unterschied zu:
    "Weil du glaubst, dass du bei anderen Stores kein Nutzvieh bist, bist du naiv."
    Ersteres ist ein konjunktive Aussage bezogen auf die dargelegte Meinung, dass andere eine Aussage über den tatsächlichen Charakter der Person.
    Aber ich gebe zu, nett formuliert war das nicht.

    Das du dich damit nicht nur auf den zitierten Satz beziehst, hast du doch sogar initial nochmal bestätigt.

    Ich sehe keinen Unterschied darin, ob mich ein Publisher oder ein anderer Vertreiber "zwingt", seinen Store zu benutzen.
    In jedem Fall spiele ich die Spiele nur auf der Plattform, die der Plattforminhaber vorsieht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. März 2020
  2. noom

    noom
    Registriert seit:
    19. November 2018
    Beiträge:
    547
    es ist nicht verwunderlich, dass die Psychologie unserer Lebensgeschichte, also dieses "Früher war alles besser", nicht nur bei der Erinnerung an eine frühere Gameindustriegeschichte zutrifft. Das hat nichts mit Oberflächlich zu tun sondern mit der Funktionsweise vom menschlichen Gehirn.
     
    drngoc und Crimok gefällt das.
  3. Bergentrückung

    Bergentrückung
    Registriert seit:
    25. November 2017
    Beiträge:
    1.669
    Und das ist ja auch dein gutes Recht.
    Den Satz verstehe ich jetzt nicht, aber ich habe dir damit tatsächlich nur auf deinen Satz "Wer will denn hier was abschaffen" geantwortet.
    Das mag deine eigene Meinung sein, andere sehen es halt nicht so.
     
    Laub, Cika, drngoc und einer weiteren Person gefällt das.
  4. RazzZzzoR

    RazzZzzoR
    Registriert seit:
    29. Mai 2019
    Beiträge:
    62
    Insofern ein interessanter Punkt, als dass man meiner Meinung nach Leuten genau deswegen nicht vorwerfen sollte, sie seien antiquiert und rückwärtsgewandt, nur weil ihnen nicht gefällt, dass Steam den Gebrauchtspielemarkt am PC zerstört hat.
    Dafür ist eben genau die Implikation, die so eine Aussage mit sich bringt, zu hoch. Oberflächlich bezog ich darauf, jemanden auf Basis so weniger Infos als eben genau das zu bezeichnen.
     
  5. RazzZzzoR

    RazzZzzoR
    Registriert seit:
    29. Mai 2019
    Beiträge:
    62
    Mein Satz bezieht sich darauf, dass du nun mehrmals klar gestellt hast, dass es du eben die Leute auf Basis der paar Aussagen hier als antiquiert und rückwärtsgewandt (Herr im Himmel, ich habe diese Wörter jetzt in kurzer Zeit häufiger geschrieben, als vermutlich den Rest meines Lebens) bezeichnest und das in mehr Bereichen als nur im Gaming, wie du mir standhaft in den letzten paar Kommentaren versucht hast zu erzählen.

    Womit wir den Kern jeder Diskussion erreicht hätten. Damit hätte sich die Epic Debatte ja als solche erübrigt.
     
  6. noom

    noom
    Registriert seit:
    19. November 2018
    Beiträge:
    547
    Das Steam den Gamegebrauchsmarkt zerstört hat mag vielleicht sogar zutreffen. Diese Feststellung allein beinhaltet aber noch keine Wertung ob dies nun gut oder schlecht war. Erst gute Gründe vermögen dies einzuordnen in ein wünschenswert oder nicht wünschenswert. Diese Begründungen hat @Bergentrückung, neben der Aussage die Einstellung halte er für antiquiert und rückwärtsgewandt, geliefert.
     
  7. Bergentrückung

    Bergentrückung
    Registriert seit:
    25. November 2017
    Beiträge:
    1.669
    Nee, immer noch, es bezieht sich auf deine Aussage "wer will undifferenziert Dinge abschaffen" und nicht auf meine erste Aussage zu den Leuten mit veralterter Denkwese.
    Zum x-ten mal jetzt.
    Das heisst aber nicht, dass man hier nicht seine Meinung wiedergeben darf, oder, wenn jemand nicht richtige Behauptungen wie deine, dass wir nicht wissen würden ob der EGS Gewinn abgeworfen hat, korrigieren dürfen bzw. den Leuten hier Infos zu dem Thema geben dürfen.
     
  8. RazzZzzoR

    RazzZzzoR
    Registriert seit:
    29. Mai 2019
    Beiträge:
    62
    Dann wäre es vielleicht besser gewesen, es dabei zu belassen und nicht noch einzuschieben, wie froh man doch sei dass diese Leute, die bereits Politik und

    Weil diese ewige im Kreis drehen mir auch aufn Keks geht, lass ich dir das einfach und verbleibe mit einem der diversen Zitate dazu:
    Ne, natürlich kann man das. Genauso wie man in jeder Steam News schreiben kann, dass Steam Mist ist. Ist 'ne richtig sinnvolle Sache.
    Manche Menschen können es dann sogar vertragen, wenn man mal ihre Meinungen mal hinterfragt.
    Dito was Korrekturen angeht.
     
  9. DaWinkla

    DaWinkla
    Registriert seit:
    6. September 2019
    Beiträge:
    350
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 9 3900X
    Grafikkarte:
    RX 5700 XT Red Devil
    Motherboard:
    MSI B450 Tomahawk Max
    RAM:
    Crucial Ballistix Sport LT 64GB DDR4-3000 CL16
    Laufwerke:
    NVMe + SSD + HDD als Datengrab
    Soundkarte:
    Onboard
    Gehäuse:
    Fractal Design Meshify S2
    Maus und Tastatur:
    Corsair
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Asus PB287Q
    Wer legt denn Fest ob diese Art von Rückwärtsgewandtheit etwas schlechtes ist?
     
  10. Bergentrückung

    Bergentrückung
    Registriert seit:
    25. November 2017
    Beiträge:
    1.669
    Ich stimme zu. Im übrigen kannst du die Zitatkette durch klicken auf die Pfeile der Zitate bis zum Ursprung selbst zurückverfolgen, ich weiss nicht wieso ich das für dich tun muss (und du mir dann im Endeffekt eh nicht glaubst und dann doch wieder mit anderen Kommentaren durcheinanderwirfst).

    Man müsste seine Meinungen nur schon begründen können, zumindest auf Rückfrage.
    Meistens sieht es hier leider so aus, dass jemand seine Meinung zu Epic kund tut (Ich mag den EGS nicht, weil...) was dann gerne zu ad hominem Antworten gegen die Person führt (z.B. "Steam-Fanboy") oder Kommentare nach sich zieht die einfach nicht stimmen (z.B. "Steam ist ein Monopolist"). Das ganze Topic hier ist voll davon, obwohl sich das Thema mittlerweile wieder beruhigt hat.
     
    Cika, der.Otti und Crimok gefällt das.
  11. noom

    noom
    Registriert seit:
    19. November 2018
    Beiträge:
    547
    ich schrieb doch, gute Gründe.
     
  12. drngoc

    drngoc
    Registriert seit:
    23. März 2005
    Beiträge:
    154
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 9 3900X
    Grafikkarte:
    ASRock Radeon VII
    Motherboard:
    MSI MEG X570 UNIFY
    RAM:
    32GB DDR4 Corsair Vengeance LPX
    Laufwerke:
    SSDs Samsung
    HDDs Seagate
    Soundkarte:
    Creative Sound Blaster AE-9
    Gehäuse:
    Fractal Design Define R6
    Maus und Tastatur:
    Logitech G604 LIGHTSPEED
    Logitech G915 LIGHTSPEED
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro
    Monitor:
    LG 32GK850F
    Mal zur oft von Steam-Gegnern eingeworfenen Aussage, dass Steam den Gebrauchtmarkt getötet hätte, kann ich nur sagen, dass das pauschal falsch und undifferenziert ist …

    Allen voran ist es den Entwicklern/Publishern am meisten daran gelegen, dass Spiele nicht gebraucht, sondern neu gekauft werden. Steam – und jeder andere digitale Store – ist lediglich ein Werkzeug dazu. Die Umsetzung wäre bei Steam vermutlich sogar noch am einfachsten umzusetzen, weil die schon einen Marktplatz haben. Alle anderen müssten da ordentlich nachrüsten, sollte es bei den laufenden Prozessen in nächster Zeit mal zu einem endgültigen Urteil kommen. Auch wenn da Valve mit Steam im Fokus steht, vertreten die dabei auch die Interessen ihrer Kunden (Entwickler/Publisher). Letztendlich würde das alle Shops betreffen – auch die von den Publishern/Entwicklern selbst.

    Es ist vom Prinzip ähnlich wie bei den Exklusivdeals von Epic, denn es ist schließlich der Entwickler, der sich dazu einscheidet den Deal einzugehen oder nicht. Epic machts nur möglich. Da sieht man aber die Doppelmoral der Epic-Jünger, die sich bei der Gebrauchtmarkt-Thematik über Steam aufregen …
     
    Cika und Crimok gefällt das.
  13. noom

    noom
    Registriert seit:
    19. November 2018
    Beiträge:
    547
    Das ist eben vom Spiel und seinem Umfang abhängig in wie fern ein funktionsbehinderter Launcher reicht oder eben nicht.
     
  14. DaWinkla

    DaWinkla
    Registriert seit:
    6. September 2019
    Beiträge:
    350
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 9 3900X
    Grafikkarte:
    RX 5700 XT Red Devil
    Motherboard:
    MSI B450 Tomahawk Max
    RAM:
    Crucial Ballistix Sport LT 64GB DDR4-3000 CL16
    Laufwerke:
    NVMe + SSD + HDD als Datengrab
    Soundkarte:
    Onboard
    Gehäuse:
    Fractal Design Meshify S2
    Maus und Tastatur:
    Corsair
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Asus PB287Q
    Ich mag Leute nicht, die Begriffe wie Jünger usw. verwenden.
     
  15. RazzZzzoR

    RazzZzzoR
    Registriert seit:
    29. Mai 2019
    Beiträge:
    62
    Das lässt sich doch im gleichen Maße über die gegenteiligen Meinungen sagen. "Epic Fanboy" habe ich ebenfalls dutzende Male gelesen, oft wird das dann noch mit moralischen Vorhaltungen à la "Du ruinierst mein Hobby" oder ähnlich sinnvollen Äußerungen garniert.
    Ich kann absolut nachvollziehen, dass einem der Store nicht gefällt, weil einem Features fehlen.
    Die gefühlt häufigste Antwort ist aber nebenbei "Epic Exclusives sind schlimmer Publisher Exclusives, weil diese eingekauft sind" und da hat mir bisher noch keiner einen Grund genannt, der über eine Variation von "weil ich das so finde" hinausgeht.
    Deswegen habe ich auch bei dir nochmal nachgefragt, als du etwas in die Richtung geschrieben hast.
    Deine Antwort war da jetzt auch nur ein sinngemäßes "That's just like, your opionion man".


    Irgendwann wird es sich immer auf "ist halt meine Meinung" runterbrechen lassen, weil es in so einer Diskussion eben kein Richtig oder Falsch gibt.
    Edit, der dann ein Doppelpost wurde: Ich finde die Diskussion unter jeder Epic News daher sehr müßig. Man sieht ja, wie es hier ist.
     
  16. RazzZzzoR

    RazzZzzoR
    Registriert seit:
    29. Mai 2019
    Beiträge:
    62
    Doppelpost, weil ich anscheinend technisch überfordert bin.
     
  17. Crimok

    Crimok
    Registriert seit:
    18. März 2019
    Beiträge:
    181
    Zu ersterem:
    Man weiß allerdings nicht wieso sich weniger negativ äußern. Ich kommentiere da z.B. nicht mehr, weil ich mich nicht ständig wiederholen möchte. Selbst hier kommentiere ich vieles nicht mehr bei dem ich eine andere Meinung habe. Dabei lassen sich lange Diskussionen hier deutlich angenehmer führen als auf der Gamestar Seite. Positive Kommentare zum Epic Store gab es schon von Anfang an.

    Zum zweiten Kommentar:
    Wenn es dir nur um die Spiele geht, ist das dein gutes Recht. Mir und vielen anderen geht das eben anders. Ob das an den Features des Launchers, der Boykott wegen Exklusivität, Tim Sweeneys Aussagen oder etwas völlig anderes Ist, ist egal. Generell werten manche Features die Spiele auf.
    Was ich nicht möchte Ist, dass jeder Launcher durch Geld Exklusivspiele sichert sondern eine Konkurrenz, die nicht nur Vorteile für die Entwickler/Publisher sondern auch für den Kunden bringen. Epic wird diese Exklusivschiene allerdings auch nicht ewig machen. Zumindest schrieb das mal Tim Sweeney und schrieb auch, dass die aktuelle Strategie nicht gewinnbringend ist. Das dürfte auch der Grund sein, wieso es andere Stores/Launcher nicht machen. Epic will sich aktuell etablieren und nimmt den Verlust deshalb in Kauf. Für den Kunden ist dieser Prozess allerdings ein Nachteil.
     
    Cika gefällt das.
  18. Bergentrückung

    Bergentrückung
    Registriert seit:
    25. November 2017
    Beiträge:
    1.669
    Als jemand, der die ganze Diskussionen zum Thema schon seit Ewigkeiten mitliest, kann ich dir sagen dass die persönlichen Angriffe gegen Epic-Nicht-Möger häufiger vorkommen, als gegen Steam-Nicht-Möger. Ich für meinen Teil halte generell nichts davon, Leute anzupöbeln weil sie im Epic Store einkaufen, auch wenn ich nichts von Epic halte.
    Hä? Ich hab dir doch geschrieben was für ein Problem ich damit habe? Zwang zu einem schlechteren Launcher?
    Aber moment, wenn du meine ausführlichere Antwort willst, sieh dir Post #2762 in diesem Topic an.
     
    Cika und Crimok gefällt das.
  19. RazzZzzoR

    RazzZzzoR
    Registriert seit:
    29. Mai 2019
    Beiträge:
    62
    Und ich kann dir sagen, dass ich das nicht so erlebe, basierend auf dem, was ich in den Kommentaren zu jeder Epic-bezogenen News lese. Da wir beide wohl keine Statistik hierüber vorliegen haben, würde ich das als gefühlte Wahrheiten ansehen.
    Kommt wohl auf die Wahrnehmungslinse an.

    Edit: Lustigerweise ist genau auf dieser Seite wieder jemand, der hier "Epic-Jünger" verwendet...

    Genau auf diesen Zwang habe ich dich ja dann angesprochen, weil ich nicht sehe, dass hier ein anderer Zwang als bei irgendeinen anderen Launcher herrscht, der Exklusivspiele anbietet. (Das Wort "Zwang" ist in diesen Kontext meiner Meinung eh falsch, weil keine einzige Partei in diesem System "gezwungen" wird, eine Entscheidung zu treffen)
    Du hast geschrieben, dass du nicht alle Stores boykottierst.
    Weil die Spiele dir dort wichtig genug sind, damit du diese Launcher nutzt?
    Weil die Launcher besser sind?
    Warum sonst?
    Sollte es einer der beiden Gründe sein, kann ich das nachvollziehen, dass hat dann aber nichts mit Exklusiv-Zwang zu tun, sondern erneut lediglich damit, dass dir die Spiele oder die Launcher einfach besser gefallen, oder?
    Das ist diese Sache, die mir bei der ganzen Exklusivdiskussion wie erwähnt nicht einleuchtet. Die Spieleindustrie hat von Beginn an Exclusives gehabt. Es war noch nie so, dass wir uns völlig frei entscheiden konnten, auf welcher Plattform (Launcher) wir ein Spiel spielen.
    Wenn also mir jemand sagt, er nutze keinen Launcher mit exklusiven Spielen und hat keinerlei Konsolen, ja dann verstehe ich die Entrüstung über die Exklusivdeals absolut.
    Sobald man aber schon Teil des ganzen Exklusivangebots ist, erscheint es mir komisch, sich noch über Epic aus diesen Grund zu echauffieren.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. März 2020
    Meginaroth Void gefällt das.
  20. drngoc

    drngoc
    Registriert seit:
    23. März 2005
    Beiträge:
    154
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 9 3900X
    Grafikkarte:
    ASRock Radeon VII
    Motherboard:
    MSI MEG X570 UNIFY
    RAM:
    32GB DDR4 Corsair Vengeance LPX
    Laufwerke:
    SSDs Samsung
    HDDs Seagate
    Soundkarte:
    Creative Sound Blaster AE-9
    Gehäuse:
    Fractal Design Define R6
    Maus und Tastatur:
    Logitech G604 LIGHTSPEED
    Logitech G915 LIGHTSPEED
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro
    Monitor:
    LG 32GK850F
    Entschuldige, wenn ich dir mit dieser Bezeichnung auf den Schlipps getreten bin. Welche Bezeichnung fändest du denn angebrachter? Anhänger, Fanboys oder Überzeugte? Ich meine bewusst jene, die, wie in meinem geschilderten Beispiel blind, unüberlegt und undifferenziert Thesen aufstellen und dabei offensichtlich einem Lager zuzuschreiben sind.
     
  21. Bergentrückung

    Bergentrückung
    Registriert seit:
    25. November 2017
    Beiträge:
    1.669
    Ja doch, der Spieler wird gezwungen, auf einen Launcher zu spielen der ihm nicht gefällt. Wenn Epic ein echter Konkurrent wäre, würde man seine Spiele sowohl bei Epic als auch Steam als auch GOG verkaufen lassen, und der Kunde kauft dort wo er möchte. Weil es:
    - unter Umständen billiger ist, und vom Entwickler weniger abgabe verlangt (Epic)?
    - weil man dort komplett auf DRM verzichtet (GOG)?
    - Weil man die meisten Features und größte Spieleauswahl zum Spiel bekommt (Steam)?

    Die Maßnahme von Epic, aktiv Geld dafür zu bezahlen, dass ein Release auf anderen Launchern verhindert wird, zielt nur darauf ab den Umsatz anderer Launcher zu verringern und verursacht Nachteile für den Kunden, weil er nicht auf seiner Plattform spielen kann wie er möchte, und er ggf. veräppelt wurde weil er ein Kickstarter-Projekt gebackt hat oder auf Steam vorbestellt hat. Auch wenn man das persönlich verschmerzen könnte, halt auf dem EGS zu spielen statt auf Steam, hast du es immer noch mit einer Firma zu tun, die gerade Millionenbeträge darin investiert hat, das Produkt für dich als Kunden schlechter zu machen.
    Das ist, wie ich finde, auf jeden Fall boykottierungswürdig.
    Viel wichtiger wäre es, sich mit Qualität und Kundenmehrwert am Markt durchzusetzen, anstatt Exklusivdeals einzukaufen. Wie du am desolaten Zustand des Launchers von Epic siehst, ist das dort aber keine Priorität.

    Epic Boykott - Siehe oben
    EA Boykott - Hat nichts mit den Launchern an sich zu tun, sondern mit der Firma EA und der Qualität deren Spiele.
    Uplay - Kein Boykott meinerseits, sondern allgemeines Desinteresse an deren Spielen.
    Restliche Launcher: Kein Boykott meinerseits.
    Welche Exclusives sollen das sein? Meinst du die von Konsolen? Da kann ich dir sagen dass ich ebenfalls kein großer Fan von Kosolen bin.
    Ich habe mir mit ein paar Freunden eine Nintendo Switch gekauft, weil die Spiele dort eine hervorragende Qualität haben und man diese "auf dem Sofa" spielen kann, aber wenn es Nintendo Spiele auf dem PC gäbe würde ich mir garantiert keine Konsole mehr kaufen.
     
    Cika, Crimok, der.Otti und 2 anderen gefällt das.
  22. SchnabeltierX

    SchnabeltierX
    Registriert seit:
    27. Juni 2019
    Beiträge:
    130
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 3700x (Bequiet Dark Rock 4)
    Grafikkarte:
    GTX 1070 8GB MSI Gaming X
    Motherboard:
    Asrock X570 Pro 4
    RAM:
    16GB DDR4 3,2ghz HyperX Fury RGB
    Laufwerke:
    1TB Silicon NVME SSD gen 3
    1TB Samsung SSD Sata
    2TB Crucial BX500 SSD Sata
    Gehäuse:
    Fractal Design Define R6
    Maus und Tastatur:
    Maus:Logitech G402
    Tastatur: Silver Crest
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Full HD ding von 2011 Netzteil: Corsair RMI 650W 80+ Gold
    Ich habe mir Profile bei Uplay,Origin,Battle.net und Steam eher aus Unwissenheit erstellt,weil ich zu der Zeit keine Ahnung hatte was diese Programme sein sollen. Steam z. B. habe ich, weil ich Portal 1 kostenlos bekommen habe,mein erster selbst Registrierter schlüssel bei Steam war im Jahr 2011 mit Elder Scrolls 5:Skyrim,richtig in Steam drinnen war ich aber erst 2013 mit Tomb Raider und Cloudbuilt.

    Uplay und Origin kamen bei mir gleichzeitig auf die Festplatte,weil ich die Retail Version der Mass Effect Trilogie und
    Assasins Creed 3,durch eine Aktion gekauft hatte. Uplay nutze ich bis heute sehr ungern, bisher habe ich mir nur Splinter Cell: Blacklist(Disc) im Jahr 2013 und Child of light im Januar 2020 dazugekauft.
    Selbst Child of Light habe ich da nur,weil ich dachte die haben einen Spielzeittracker und ich dachte es wäre besser das Spiel, ohne Steam, direkt über Uplay zu starten[Pustekuchen]
    Battle.net habe ich auch nur wegen Starcraft 2(2011,2013 und 2015) und das wird sich auch nicht ändern.

    Einen Gog.com Account habe ich auch nur, weil ich durch die Kostenlose-Stempel-Witcher 2 Aktion im November 2014 gelockt wurde,richtig drinnen war ich unter anderem mit Transistor im Juni 2016.
    PS1,PS2,Dreamcast waren nicht mein Bier,das war Familien bedingt aber die Xbox 360 war ein bewusster Kauf von mir für Halo und die PS3(im Mai 2019) ja sowieso. Ob ich, wenn alle Playstation und Xbox Spiele für den PC erscheinen würden,mir keine Konsole kaufen würde? ja würde ich,wobei dann die Playstation Titel auch noch DRM-Freiheit sein müssten,deswegen kam unter anderem ja die PS3 ins Haus und deswegen kommt mir Höchstwahrscheinlich auch eine PS5 ins Haus: riesige Spielauswahl, DRM Freiheit,physische Spiele,die du auch ohne Internet Spielen kannst. bei der Xbox ist eh nur Halo und das kommt ja auf Steam.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. März 2020
    Crimok und drngoc gefällt das.
  23. noom

    noom
    Registriert seit:
    19. November 2018
    Beiträge:
    547
    doch und zwar die Entscheidung kauf ich mir das Spiel jetzt oder erst in einem halben Jahr oder in einem Jahr. es ist zwar kein Kaufzwang aber mit bestimmtheit ein Entscheidungszwang. Das ist nicht von der Hand zu weisen. Kauf ich mir zB ein Satisfactory jetzt in einem funktionsbehinderten Launcher oder kauf ichs mir sobalds auf Steam kommt und womöglichen einen Workshop hat.
     
    SchnabeltierX, Crimok und drngoc gefällt das.
  24. drngoc

    drngoc
    Registriert seit:
    23. März 2005
    Beiträge:
    154
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 9 3900X
    Grafikkarte:
    ASRock Radeon VII
    Motherboard:
    MSI MEG X570 UNIFY
    RAM:
    32GB DDR4 Corsair Vengeance LPX
    Laufwerke:
    SSDs Samsung
    HDDs Seagate
    Soundkarte:
    Creative Sound Blaster AE-9
    Gehäuse:
    Fractal Design Define R6
    Maus und Tastatur:
    Logitech G604 LIGHTSPEED
    Logitech G915 LIGHTSPEED
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro
    Monitor:
    LG 32GK850F
    Vermische nicht meine Aussage, die sich auf ein ganz konkretes Beispiel und eindeutig auf die fanatischen Anhänger eines Stores (bspw. des Epic Stores) bezogen hat, nicht mit dem was Bergentrückung sagt …

    Wenn du das so aus dem Kontext reißt um es gegen seine Argumentationen zu richten, dient es eher ihm als dir, weil du es dir zurecht biegst.
     
    Cika und Crimok gefällt das.
  25. RazzZzzoR

    RazzZzzoR
    Registriert seit:
    29. Mai 2019
    Beiträge:
    62
    Das ist doch kein Zwang. Welches Recht hat ein Spieler, auf der Plattform seine Spiele zu bekommen, die er will? Wenn es danach geht, warum zwingt einen Valve Half Life auf Steam zu spielen?
    Du musst nicht Origin nutzen, oder? Du schaffst es doch Epic erfolgreich zu boykottieren, oder?
    Du brauchst dir auch keine PS4 kaufen.
    Du nutzt die Launcher, die du nutzen möchtest und kaufst die Konsolen, die dir gefallen. Das ist der "Zwang", der keiner ist. Nichts davon findet spezifisch nur bei Epic Anwendung.

    Zu deiner Launchernutzung, trifft es ziemlich genau auf das, was ich meine. Du magst die Firmen nicht, das Portfolio nicht oder den Launcher. Das hat dann nichts mit Exklusivität als solche zu tun.

    Natürlich meine ursprünglich Konsolen. Die PC Exklusivität wurde durch die Einführung der Launcher dann verschärft. (Sorry, da schreibe ich alter Rückwärtsgewandter doch glatt negativ über eine Spieleentwicklung der letzten Jahre).

    @SchnabeltierX Du bist dann aber in echt viele dieser Accountbindungen reingestolpert. :) Kann ich verstehen, so bin ich ursprünglich an Steam gekommen.

    Das ist der selbe Zwang, vor dem du gestellt wirst, wenn du dir Half Life kaufen willst. Das ist dann aber eine "Kaufe ich es überhaupt oder nicht"-Entscheidung.
    Denn da hast du gar nicht erst die Möglichkeit zu warten, dass es woanders erscheint. Man könnte meinen, Steam zwingt einen sogar noch mehr als Epic...

    Es ging um die Nutzung dieser dämlichen Label (Jünger, Fanboy, Fanatiker, etc.). Das hat nichts mit deinen Argumenten zu tun, sondern mit deiner Wortwahl.
     
    SchnabeltierX gefällt das.
  26. noom

    noom
    Registriert seit:
    19. November 2018
    Beiträge:
    547
    nicht alles was hinkt ist ein Vergleich. Natürlich gehts hier um Publisher Fremde Spiele die einen Umfang anbieten welcher der eine Launcher gerecht wird und der andere nicht. Ein Beispiel habe ich Dir genannt. Natürlich ist es kein Kaufentscheidungszwang etwas nicht zu kaufen wenns gar nicht zum Angebot steht. Wie kann man nur so überzeugt so einen Blödsinn behaupten?
     
    Crimok gefällt das.
  27. Bergentrückung

    Bergentrückung
    Registriert seit:
    25. November 2017
    Beiträge:
    1.669
    Es ist ein Zwang, wenn du das Spiel spielen willst.
    Grundsätzlich hat ein Spieler nicht "das Recht", auf dem Launcher seiner Wahl zu spielen, aber du als Spieler hast "das Recht" es nicht gut zu finden, wenn du es auf einem Launcher spielen musst der nichts taugt. Oder du deswegen komplett auf das Spiel verzichten musst.
    Half Life ist für Valve ein 1st Party Game und nochmal: es kritisiert niemand, dass man es nur auf Steam spielen kann. Valve geht aber niemals hin und verbietet einem Entwickler in einem Deal, woanders sein Spiel zu verkaufen. Wenn du ein Spiel nur auf Steam spielen kannst, ist das entweder nur die Entscheidung des Entwicklers, oder die anderen Launcher haben den Vertrieb des Spiels abgelehnt (siehe z.B. das Spiel Darq).

    Epic geht nämlich sehr gerne hin und lehnt es ab, Spiele auf dem eigenen Launcher anzubieten, wenn der Entwickler das Spiel auch auf anderen Launchern parallel vertreiben will. Wenn du den Epic Launcher sehr gerne magst und dich ärgerst, dass es ein bestimmtes Spiel nur bei Steam gibt, kann es deshalb sehr gut sein dass neben dem Entwickler auch Fa. Epic daran Schuld ist.
    Doch, weil ich Epic hauptsächlich wegen dieser Exklusivgeschichten nicht mag. Hat also sehr wohl was mit Exklusivität zu tun.
    Was denn was denn, siehst du den Epic-Exklusiv-Firlefanz jetzt etwa doch als eine negative Entwicklung an? :confused:
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. März 2020
    Cika und Crimok gefällt das.
  28. RazzZzzoR

    RazzZzzoR
    Registriert seit:
    29. Mai 2019
    Beiträge:
    62
    Wieso sollte der Vergleich hinken, wenn es um das absolut selbe Produkt geht und die die selbe Grundprämisse, dass ich nicht alle Spiele auf allen Plattformen erhalte?
    Es geht um exklusive Spiele, die nur auf bestimmten Plattformen erhältlich sind. Dieses Zwangargument ergibt ansonsten keinerlei Sinn.
    Sonst könntest du auch die Gründe in Frage stellen, warum ich tausende Spiele nur auf Steam spielen kann.
    Nur weil du meinst, dass Publisher-Exclusives einem besonderen Schutz unterstehen (wieder so ein "ist halt so"-Ding) stimmt das noch lange nicht, zumindest nicht wenn man keinerlei Argument dafür hat.
    Mein Argument hier ist, dass so gut wie alle Plattformen Exclusives anbieten. Ich muss bei diesen entweder einen Account haben oder diese sogar direkt über den Launcher kaufen.
    Epics Exclusives sind dabei "Zwang", während Publisher Exclusives es aus irgendwelchen Gründen nicht sein sollen.
    Wenn ihr immer so von Kundenfreundlichkeit sprecht, warum ist die Kauf-Situation von Half Life 2, Battlefield 5 oder Overwatch besser, als die von Satisfactory?
    Wo ist da der Unterschied für den Käufer?

    "Natürlich ist es kein Kaufentscheidungszwang etwas nicht zu kaufen wenns gar nicht zum Angebot steht."
    Natürlich ist es eine Kaufentscheidung, ob ich etwas kaufe. Es ist eben eine extrem eingeschränkte, vor die dich Valve da stellt. Mehr Möglichkeiten lassen einem diese ganzen Publisher Exklusivspiele ja nicht. Mensch, die ist wirklich viel besser...

    Was zum Teufel soll "Natürlich gehts hier um Publisher Fremde Spiele die einen Umfang anbieten welcher der eine Launcher gerecht wird und der andere nicht." bedeuten? Das du mir dann vorwirfst, Blödsinn zu behaupten, während du Probleme mit einem kohärenten Satz hast, ist klasse.
     
  29. RazzZzzoR

    RazzZzzoR
    Registriert seit:
    29. Mai 2019
    Beiträge:
    62
    Ah, wir nähern uns vielleicht langsam. Genau, das Recht es nicht gut zu finden hast du. Das hast du immer. Aber ob der Launcher nichts taugt, ist wieder Geschmackssache und hat erstmal nichts mit Exclusives als solche zu tun.

    Aber warum tun wir das nicht? Warum "dürfen" Publisher das? Was für einen Unterschied macht es für den Konsumenten, warum er das Spiel nur auf einer Plattform spielen kann? Das Ergebnis ist doch das selbe.
    Du hast doch auch geschrieben, dass dir Konsolen aus diesem Grund missfallen. Liegt es nur daran, dass die Schwelle auf dem PC niedriger ist, dass du das einem Uplay oder Blizzard durchgehen lässt?

    Wenn der Epic Store die selben Features wie Steam bieten würde, wäre er doch anscheinend okay, oder? Denn dann würde er sich für den Kunden null von Uplay und co unterscheiden, außer das, erneut, man die exklusiven Spiele immerhin nicht auf Lebzeiten hält.
    Also geht es schon um Gefallen am Launcher, also um persönlichen Geschmack.

    Das ist des Pudels Kern. Ich finde jede Exklusivität Mist. Es ist mir dabei egal ob Konsole, Steam oder Epic. Ich habe mich aber damit abgefunden, dass die Spieleindustrie so funktioniert, genauso wie ich mich mit Lootboxen, Mikrotranskationen, Battlepasses und co. abfinde, weil diese Dinge nicht immer negativ sind.
    Was ich aber unsinnig finde, ist diese riesige Debatte um nur noch einen anderen Store, der den selben Kram macht wie alle anderen, nur in einer minimal anderen Geschmacksrichtung.
    Eine, die ich als Spieler sogar weniger einschneidend finde, als diese ganzen anderen Exklusivsachen.
     
  30. Bergentrückung

    Bergentrückung
    Registriert seit:
    25. November 2017
    Beiträge:
    1.669
    Es ist ein objektiv schlechterer Launcher, ob er dir ausreicht ist eine persönliche Entscheidung, das ist richtig.

    Das ist eine Sache meiner persönlichen Sichtweise (und die der meisten anderen Spieler auch, schätze ich mal). Es ist wohl allgemein als verständlich akzeptiert, wenn du A: Der Betreiber eines großen Launchers bist und B: Ein eigenes Spiel produziert hast, darauf verzichten zu wollen, 12%-30% Abgabe beim verkaufen zu entrichten, wenn du es auch einfach selbst verkaufen kannst.
    Das ist denke ich für jeden anders, wenn der Epic Launcher nicht so ein Müll wäre, oder von der Entwicklung der Features her BESSER als Steam entwicklern würde, würden sich wohl deutlich weniger Menschen an den Exklusivtiteln stören. Ob ich meine Einstellung zu Epic nach diesen ganzen Unsympathien nochmal ändern würde, kann ich momentan nicht beurteilen.

    Das finde ich etwas wiedersprüchlich, aber jedem das seine.
    Abseits davon, nur weil hier in dem Topic so viel darüber diskutiert wird und die Gamestar immer noch dramatisch jede News hier in dieses Sammeltopic verschiebt, ist das trotzdem für die meisten keine "riesen Debatte". Ich persönlich hab mich damit abgefunden auf interessante Titel 6-12 Monate warten zu müssen und rege mich da nicht mehr sonderlich drüber auf.
    Das Thema Epic/Steam und die neuen Abo-Launcher interessiert mich abseits davon aber weiterhin.
     
  31. RazzZzzoR

    RazzZzzoR
    Registriert seit:
    29. Mai 2019
    Beiträge:
    62
    Als welcher? Steam? Jo.
    Uplay? Nö
    Origin? Nö
    Microsoft? Nö
    Bethesda? Nö
    Battlenet? Nö
    GoG? Ja, aber da ist auch Steam schlechter.
    Aber auch nur, wenn man Feature als Hauptkriterium für die Qualität ansetzt.

    Der Epic Store ist eher gutes Mittelmaß, was man wüsste, wenn man ihn verwenden würde.

    Also ist es eine Mischung aus Gewohnheit und Verständnis, dass ein Publisher und Entwickler den maximalen Gewinn erzielen will. Das gilt dann bei Epic nicht?
    Wenn also ein Entwickler exklusiv auf Epic veröffentlicht, weil er lieber 12% abdrückt anstatt beispielsweise 35% bei Steam (Mechwarrior 5) ist das nicht in Ordnung?
    Edit: Zur Aufklärung - 30% an Steam, 5% an Epic für die Engine, welche bei einer Veröffentlichung über Epic entfällt.
    Kann es dann nicht egal sein, ob er noch einen Deal mit Epic eingegangen ist? Wenn er sich einfach nur für Steam entschieden hätte und das Spiel nirgendwo anders erschienen wäre, würdest du dich dann beschweren?
    Warum lässt man manchmal Publishern und Entwicklern die Wahl, ein anderes Mal ist es ein Unding?
    Ich sehe hier erneut wieder nur, weil einem der eine Store, auf dem veröfffentlicht wird halt persönlich nicht passt, es aber besser klingt wenn man noch sagen kann, dass es an der Exklusivität liegt.

    Du findest es widersprüchlich, dass ich generell etwas gegen Exklusivität habe, aber eingesehen habe, dass sie leider Teil der Industrie ist?
    Ich finde es dagegen inkonsequent, mal Exklusivität als okay zu empfinden, aber andere zu verurteilen.
     
  32. Avior

    Avior
    Registriert seit:
    24. Mai 2017
    Beiträge:
    98
    Wenn das so ein schlagendes Argument ist, wieso muss Epic dann Millionen € ausgeben, um Publisher auf deren Seite zu bekommen?

    Nenn mal ein Beispiel, bei dem Valve das tut. Bitte nicht ein Spiel welches von Valv selbst entwickelt bzw. gepublished wurde.

    Diese unzähligen Beispiele, bei denen Entwickler sagen, dass ein Spiel bei Steam erscheint und dann spontan (sogar bei der Vorbestellungen) zu sagen "Ätsch, gibts doch nur bei einem Store ohne Warenkorb."
     
    Cika, SchnabeltierX und Crimok gefällt das.
  33. Bergentrückung

    Bergentrückung
    Registriert seit:
    25. November 2017
    Beiträge:
    1.669
    Maximalen Gewinn wollen alle Entwickler, bzw. alle Firmen haben. Es ist eine Frage, was man sich als Kunde gefallen lässt. Siehe auch Thema Lootboxen, Abzock-Mikrotransaktionen etc. Alles um "Den Gewinn zu maximieren". Muss man aber nicht mögen.
    Was hindert den Entwickler eigentlich daran, sein Spiel für 50 € auf dem EGS, und für 70 € auf Steam zu verkaufen, um die Abgaben zu kompensieren? Maximale Reichweite bei gleichbleibenden Einnahmen, und viele Steam Spieler würden bestimmt mehr bezahlen, solange sie nicht auf den EGS müssen.
    Ach ja richtig, Epic hindert die Entwickler daran.
    Nein, würde ich nicht, und ganz ehrlich, das sollte jetzt so langsam mal klar sein.
    Aus irgend einem Grund akzeptierst du es nicht, dass diese Exklusivdeals der Hauptgrund ist, dass ich Epic nicht mag. Du wirfst mir ständig vor, *irgendwas anderes* an Epic nicht zu mögen, und die Deals nur vorzuschieben. Darf man fragen was das soll?

    Liegt vielleicht daran, wenn man darauf schaut wie diese Exklusivität zustande gekommen ist?

    Die Exklusivität ist zustande gekommen, weil ich einen SUPERTOLLEN Launcher habe, auf dem jeder sein Produkt anbieten will und die anderen Launcher links liegen gelassen werden? = GUT

    "Mein Launcher ist Mist, hier sind 10 Millionen Dollar damit du erstmal nirgendwo anders verkaufst, okay?"
    = SCHLECHT
     
    Cika und Crimok gefällt das.
  34. RazzZzzoR

    RazzZzzoR
    Registriert seit:
    29. Mai 2019
    Beiträge:
    62
    Bei den ganzen anderen ist es dir ja auch egal, nur im Zusammenhang mit Epic ziehst du diese Linie.
    Was war jetzt eigentlich damit, dass du anscheinend auch nur Epic am Maßstab von Steam bewertest, die anderen Stores größtenteils aber genauso wenig oder sogar deutlich weniger bieten?
    Doof für die eigene Argumentation?

    Da es diverse Spiele bei Epic auch auf anderen Plattformen gibt, hindert die Entwickler gar nichts daran.
    Das Geschrei ist aber jetzt schon groß genug, was glaubst was dann los wäre?
    Gegenfrage, warum machen die ganzen anderen Stores eigentlich ihre Exclusives nicht billiger? Schließlich müssen die ja nichts an andere abdrücken.

    Weil du es nicht schaffst, nur durch Exclusives zu erklären, dass Epic Mist ist.
    Du musst immer noch die Qualität des Stores mit reinziehen. Anscheinend trägt sich dieses Exclusive Argument nämlich nicht selbst, auch wenn du das mir versuchst weis zu machen.
    Und sobald es um die Qualität des Stores geht, kann ich dir sagen, dass das Geschmackssache ist und wie schon gemacht diverse Stores nennen, die mindestens genauso schlecht bzw. gut sind, wodurch dieses ganze Konstrukt wieder hinfällig wird.
    Das muss ich anscheinend immer wieder erzählen, weil du es einfach ignorierst.
     
  35. Bergentrückung

    Bergentrückung
    Registriert seit:
    25. November 2017
    Beiträge:
    1.669
    Bin nicht sicher worauf du hinauswillst, da kein anderer Store Entwickler mit Exklusivdeals bezahlt.
    Welche Spiele sind das? Die, die es vor dem Release auf dem Epic Store auch schon woanders gab, die Spiele die kein Schwein interessiert, oder die Spiele deren Exklusivitätsfrist abgelaufen ist?
    Fragen zur Preispolitik von 1st Party Games musst du an die Entwickler richten, keine Ahnung. Fortnite ist abseits davon kostenlos mit Mikrotransaktionen und HL:Alyx kostet "nur" 50€ statt der üblichen 60€. Hilft das weiter?
    Weil das nunmal 2 Dinge sind, die zusammenhängen. Der Store ist Müll, kaum jemand kauft da, und DESWEGEN kauft sich Epic solche Exklusivdeals ein.
    Das ist das Gegenteil von Konkurrenz, die Steam eigentlich mal nötig hätte.
    So wie ich es verstehe, bist du genau wie ich gegen Exklusivspiele, bei mir ist die Abneigung schlicht größer.
     
    Cika, Crimok und noom gefällt das.
  36. RazzZzzoR

    RazzZzzoR
    Registriert seit:
    29. Mai 2019
    Beiträge:
    62
    Okay, da diese Diskussion immer wieder abgeleitet, hier meine Zusammenfassung:

    1.1)Du erzählst mir, dass dich die Exclusives stören. Aber nur die von Epic. Die von Publishern sind tolerierbar.

    1.2)Ich frage, warum das so sein sollte.

    1.3) Deine Antwort ist, weil die Storeowner Geld verdienen wollen und ein "weil die Spieler das halt akzeptieren".

    1.4) Ich erwidere, dass auch Epic und die Publisher/Entwickler Geld verdienen wollen, wo ist da also der Unterschied?

    2.1) Du schreibst dann, dass das Problem sei, dass man einen in einen Store zwingen wolle, der objektiv schlechter sei.

    2.2)Ich frage, ob er schlechter als alle anderen sein soll, weil ich problemlos Diverse aufführen kann, die nicht besser sind.
    Ob man Stores mag, ist meiner Meinung nach Geschmackssache.

    Wir kehren dann wieder zu 1.1 zurück, indem du mir schreibst, dass du Epic wegen der Exklusivdeals nicht leiden kannst. Womit es wieder von vorne los geht.
    Wo gebe ich hier deine Meinung nicht korrekt wieder? Denn irgendwas muss hier nicht stimmen, andernfalls erkenne ich die Logik deiner Argumentation nicht.
     
  37. noom

    noom
    Registriert seit:
    19. November 2018
    Beiträge:
    547
    weils nicht das Selbe ist. Es ist nicht das Selbe ein Game ohne Mod Untersrützung auf der eigenen Vertriebsplattform zu verkaufen oder ein Mod unterstützes Game exklusiv in einen betriebsfremden, funktionsbehinderten Launcher zu stellen wenn ein anderer Launcher eine Workshop für Mods hat. und ja es bleibt weiterhin Blödsinn das eine mit dem anderen gleichstellen zu wollen was die Entscheidungsfreiheit betrifft.
    Beim Publisher eigenen Spiel ohne Mods auf der eigenen Betriebsplattform entscheide ich mich nur kauf ich das Spiel oder nicht weil es mir zusagt, ja oder nein.
    Beim anderen entscheide ich mich, will ich das Spiel jetzt im prähistorischen Store ohne Modunterstützung oder warte ich einfach bis die Exklusivzeit vorbei ist und ich darfs dann in einem zeitgemässen Launcher starten. Das zwingt mich tatsächlich zu einer ganz anderen Entscheidung als nur ob ich ein Spiel haben möchte oder nicht.
     
    Cika und Crimok gefällt das.
  38. Bergentrückung

    Bergentrückung
    Registriert seit:
    25. November 2017
    Beiträge:
    1.669
    Und schon bei Punkt 1, falsch.
    Nein, ich erzähle dir dass es mich stört, dass Epic Exklusivdeals mit 3rd-Party-Entwicklern eingeht und ich diese nicht mit 1st-Party Entwicklern gleichsetze da die Launcher-Betreiber in diesem Fall selbst die Entwickler sind, und ein Entwickler frei entscheiden darf wo er seine Spiele anbietet.
    Es ist wirklich, wirklich wirklich und ich weiss nicht wie oft ich es dir jetzt noch glasklar aufschreiben muss, wirklich wirklich der Umstand, dass Epic Entwickler dafür bezahlt, damit diese ihre Spiele nicht woanders verkaufen, der mich stört, wirklich wirklich mit Zucker oben drauf, bitte glaub es mir endlich.
    Und du machst immer weiter zu verlangen, dass ich mich rechtfertige, weil du meine Ansicht nicht teilst und du deine eigene Ansicht als die objektive Wahrheit verkaufen willst, denn es kann ja nicht sein dass es mich stört wenn es dich nicht stört, und es geht mir, wirklich wirklich, langsam auf den Keks.
     
    Cika und noom gefällt das.
  39. RazzZzzoR

    RazzZzzoR
    Registriert seit:
    29. Mai 2019
    Beiträge:
    62
    Viel Text, um zum Ausdruck zu bringen dass deine Lieblingsplattform halt Steam ist, weil es Features hat, die dir gefallen.
    Denn auch für dich, Epic ist nicht "funktionsbehinderter" als die meisten anderen Stores.
    Du vergleichst also ausschließlich mit einer Plattform, während ich den Spielemarkt als Ganzes meine.
     
  40. RazzZzzoR

    RazzZzzoR
    Registriert seit:
    29. Mai 2019
    Beiträge:
    62
    Trotz deinem tollen großen Text ist diese Perle zum Glück nicht untergegangen.
    Warum dürfen Entwickler diese Entscheidung nicht treffen, indem sie exklusiv bei Epic veröffentlichen?
     
Top