SARS-CoV-19 (Die Omikron-Bedrohung)

Dieses Thema im Forum "Smalltalk" wurde erstellt von newdesignsucks, 25. Januar 2020.

?

Wie ist euer Impfstatus?

  1. Vollimmunisiert, mit Auffrischung

    44 Stimme(n)
    13,2%
  2. Vollimmunisiert, werde Auffrischung machen

    255 Stimme(n)
    76,6%
  3. Vollimmunisiert, werde Auffrischung nicht machen

    15 Stimme(n)
    4,5%
  4. Teilimmunisiert, werde Vollimmunisierung machen

    1 Stimme(n)
    0,3%
  5. Teilimmunisiert, werde Vollimmunisierung nicht machen

    0 Stimme(n)
    0,0%
  6. Ungeimpft, werde mich impfen lassen

    5 Stimme(n)
    1,5%
  7. Ungeimpft, will mich nicht impfen lassen

    12 Stimme(n)
    3,6%
  8. Ungeimpft, kann aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden

    1 Stimme(n)
    0,3%
  1. Stachelpflanze

    Stachelpflanze
    Registriert seit:
    1. Juni 2009
    Beiträge:
    7.300
    Liest du Posts auch noch nach dem ersten Satz weiter?
     
    Goof, Vögelchen, FainMcConner und 2 anderen gefällt das.
  2. itistoolate

    itistoolate
    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    14.612
    Ne, genauso wenig wie Richtigstellungen seiner Posts oder Rückfragen.
     
    Goof, manfred4281 und MusicViking gefällt das.
  3. abelian grape Normalteiler

    abelian grape
    Registriert seit:
    26. Mai 2001
    Beiträge:
    23.549
    Ort:
    einer nicht orientierbaren Mannigfaltigkeit
    Darin sehe ich aber kein Problem, insbesondere nicht hier in diesem Thread: Der Konsens pro Impfungen ist doch überwältigend und übertriebene Schwurbler gibt es hier kaum. Daher sehe ich hier auch keinerlei Gefahr, dass sich irgendwie der Narrativ "Mit Ernährung lässt sich mehr regeln als mit Impfungen" auch nur ansatzweise durchsetzen könnte - auf jede Seite Thread zum Thema Ernährung dürfte ein sehr großes Vielfaches zum Thema Impfungen, Kontakte, Masken kommen. Ich finde, wir müssen da nicht immer irgendwelche Seiten aufmachen und dort Aussagen einordnen.

    Dann könnten wir viel ehrlicher über eine Impfpflicht diskutieren. Ganz ehrlich: 2G flächendeckend in Supermärkten wäre eine erzieherische Maßnahme, weil es kaum Evidenz dafür geben dürfte, dass dies das Infektionsgeschehen deutlich beeinflussen dürfte. Insofern würde man lediglich weiter den Druck auf Ungeimpfte erhöhen - und für mich wäre da die Grenze überschritten, wo man das dann sinnvoller und ehrlicher durch eine Impfpflicht lösen könnte.
     
  4. JFK

    JFK
    Registriert seit:
    10. Juni 2002
    Beiträge:
    14.884
    Rewe liefert, Bofrost liefert, myTime liefert, zur Not gibt's Sachen sogar bei Amazon. Niemand muss verhungern. Aber kein Händler sollte staatlich dazu gezwungen werden, während einer Pandemie ungeimpfte Personen einzulassen.
     
  5. Stachelpflanze

    Stachelpflanze
    Registriert seit:
    1. Juni 2009
    Beiträge:
    7.300
    Ja, eine Impfpflicht wäre sogar noch besser. Das stimmt.
     
  6. Gustav Gammelzahn

    Gustav Gammelzahn
    Registriert seit:
    26. April 2017
    Beiträge:
    1.364
    Händler staatlich dazu zu zwingen, nur geimpfte Personen reinzulassen, fändest du dagegen in Ordnung?
     
  7. JFK

    JFK
    Registriert seit:
    10. Juni 2002
    Beiträge:
    14.884
    Sie werden ja nicht gezwungen. Es wird ihnen freigestellt. So sollte es sein.
     
  8. Gustav Gammelzahn

    Gustav Gammelzahn
    Registriert seit:
    26. April 2017
    Beiträge:
    1.364
    Wenn du oben schreibst "2G sollte Realität sein, mit medizinischen Ausnahmen, die streng geprüft werden." legt das eher nahe, dass du für eine allgemeine 2G-Verpflichtung bist, zu der es nur aus medizinischen Gründen Ausnahmen geben darf.

    Aber offensichtlich besteht ja immerhin der Minimalkonsens, dass man eine solche Regelung allenfalls als Wahlmöglichkeit für einzelne Märkte/Anbieter implementieren sollte.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Oktober 2021
    the_mkay gefällt das.
  9. Gustav Gammelzahn

    Gustav Gammelzahn
    Registriert seit:
    26. April 2017
    Beiträge:
    1.364
    legal gefällt das.
  10. Husky666 Mit Schleife

    Husky666
    Registriert seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    21.953
    #
    Ich bin da auch für. 2G auch Gerne im Supermarkt! Dann brauchen wir da auch keine Maskenpflicht mehr
    Sehr gut!
     
  11. the_mkay

    the_mkay
    Registriert seit:
    27. November 2012
    Beiträge:
    18.489
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 9 5900X
    Grafikkarte:
    ASUS GeForce RTX 3080 TUF GAMING
    Motherboard:
    MSI X470 GAMING PLUS MAX
    RAM:
    Crucial Ballistix Sport 3200 MHz 32GB
    Gehäuse:
    Fractal Design Define R6
    Maus und Tastatur:
    Logitech G PRO X SUPERLIGHT
    Logitech G710
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    HP OMEN 27i 2K (27 Zoll / QHD IPS 165Hz)
    Bei 2G im Supermarkt hat man dann draußen die Kontrollen, mit Schlangen und Maskenpflicht.
     
    legal gefällt das.
  12. newdesignsucks

    newdesignsucks
    Registriert seit:
    30. August 2007
    Beiträge:
    921
    Was kommt danach? Die Markierung von Ungeimpften mit Tätovierungen oder sonstigen, sichtbaren Symbolen zwecks einfacherer Unterscheidung zwischen Geimpften und Ungeimpften für den Einlass etc.?

    Ich glaube wir bewegen uns gerade in eine ganz schlimme/ schlechte/ gefährliche Richtung, nicht nur in Deutschland.
     
    Sinthuras gefällt das.
  13. itistoolate

    itistoolate
    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    14.612
    Ich bin gegen eine rechtliche Verpflichtung von 2g in Geschäften, aber dafür das Geschäfte das übers Hausrecht festlegen können.
     
    Evil, the_mkay und manfred4281 gefällt das.
  14. Husky666 Mit Schleife

    Husky666
    Registriert seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    21.953
    Nehm ich in Kauf.
     
  15. itistoolate

    itistoolate
    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    14.612
    Nazivergleiche helfen ungemein wenn man mit seiner Kritik ernst genommen werden möchte.
     
    manfred4281 gefällt das.
  16. legal Möge der Markt mit dir sein! Moderator

    legal
    Registriert seit:
    11. Februar 2001
    Beiträge:
    80.930
    Völlig ohne Evidenz einfach nur um Ungeimpften eine rein zu würgen... da wäre eine Impfpflicht tatsächlich die ehrlichere Variante.
     
    Sinthuras und the_mkay gefällt das.
  17. JFK

    JFK
    Registriert seit:
    10. Juni 2002
    Beiträge:
    14.884
    Nicht um ihnen eine reinzuwürgen, sondern um sie zur Impfung zu motivieren. 3G / 2G / 1G haben immer zwei Hintergründe gehabt - einmal die Sicherung einer gewissen Location durch kontrollierten Einlass, andererseits auch die Förderung von Impfungen durch Druck. Die Mechanismen haben sich nicht geändert.
     
  18. KING123KING123 dumm leckt gut

    KING123KING123
    Registriert seit:
    8. Februar 2007
    Beiträge:
    9.909
    Ort:
    Thüringen
    Man will eine "Hintertür oder was auch immer Impfpflicht" in Deutschland aber nicht Impfpflicht nennen. :teach:
    Impfen ist vollkommen freiwillig ohne Druck oder sowas in der Art. :engel:
     
  19. unreal ..hat nun HSDPA :ugly:

    unreal
    Registriert seit:
    6. Mai 2005
    Beiträge:
    23.881
    Die könnte mir im Supermarkt egaler nicht sein.
     
  20. abelian grape Normalteiler

    abelian grape
    Registriert seit:
    26. Mai 2001
    Beiträge:
    23.549
    Ort:
    einer nicht orientierbaren Mannigfaltigkeit
    Ich weiß aber nicht, ob dieser Druck bei Supermärkten sinnvoll wäre. Die Menschen, die sich per se gegen Impfungen aussprechen, die werden das als das empfinden, was es ist: Mehr oder minder ein indirekter Zwang. Diejenigen, die man noch mit guten Argumenten erreichen kann, wird man damit auch nicht unbedingt erreichen - die erreicht man halt eher durch gezielte Aufklärung. Und gerade in Supermärkten kann man sich ja als Geimpfter durch Masken und der Wahl von Einkaufszeiten nochmal zusätzlich sehr gut selbst schützen und eine Aufhebung der Maskenpflicht sehe ich in den kommenden 3-6 Monaten noch nicht. Also: Wenn wir an dem Punkt sind, dass wir in erster Linie den Druck auf Ungeimpfte nochmal deutlich erhöhen wollen, dann sollten wir einfach direkt über eine Impfpflicht diskutieren.
     
    the_mkay gefällt das.
  21. JFK

    JFK
    Registriert seit:
    10. Juni 2002
    Beiträge:
    14.884
    Für mich steht das eine dem anderen nicht ausschließend gegenüber. Wir können über die Impfpflicht diskutieren, aber den Supermärkten trotzdem bis dahin die Werkzeuge geben, die größtmöglich sichere Umgebung für ihre Mitarbeiter:innen zu schaffen. 2G gehört für mich dazu.
     
    Alareiks gefällt das.
  22. itistoolate

    itistoolate
    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    14.612
    Ich bin nicht überrascht, aber sehr angewidert:
    Der Chef des Robert Koch-Instituts wird mitunter für Corona-Einschränkungen verantwortlich gemacht – und teils massiv bedroht. Nun hat Lothar Wieler über das Risiko seiner Arbeit gesprochen.
    https://www.spiegel.de/wissenschaft...hungen-a-9c131cfb-2967-4698-804c-717685b8eee5

    Vielleicht sollte man das nach dem Tankstellenmörder mal als ernsthafte Bedrohung ansehen.
     
    manfred4281 und FainMcConner gefällt das.
  23. abelian grape Normalteiler

    abelian grape
    Registriert seit:
    26. Mai 2001
    Beiträge:
    23.549
    Ort:
    einer nicht orientierbaren Mannigfaltigkeit
    Das ist wiederum ein anderes Argument, weil du da mit der Sicherheit der Mitarbeiter argumentierst. Ob die durch eine 2G-Regelung überhaupt signifikant erhöht würde, halte ich für fraglich und auf der anderen Seite gehören Supermärkte noch immer zur Daseinsfürsorge, was sie hier in dem Bereich für mich von Restaurants und Co. unterscheidet. Daher hätte ich da jetzt echt Bauchgrummeln, wenn sich flächendeckend 2G da durchsetzen würde (wobei mir auch klar ist, dass es das nicht tun wird, wenn das nicht von der Politik beschlossen würde).
     
    the_mkay gefällt das.
  24. ancalagon Alarmarzt Meier-Wohlfühl

    ancalagon
    Registriert seit:
    26. September 2001
    Beiträge:
    38.246
    Ort:
    das muss "aus" heíßen nich "von" :p

    Solange das einzige Gegenargument aber weiterhin nur ein „mimimi ich will halt nicht“ ist, ist das ganze für mich eine ziemlich leere Diskussion, da es zur Impfung selbst praktisch keine Hürde mehr gibt. Und diejenigen mit Hürde (immunsuprimierte, Gruppen ohne Zulassung) sind dich sowieso immer ausgeklammert :nixblick:
     
    Alareiks gefällt das.
  25. abelian grape Normalteiler

    abelian grape
    Registriert seit:
    26. Mai 2001
    Beiträge:
    23.549
    Ort:
    einer nicht orientierbaren Mannigfaltigkeit
    Ich weiß, dass da gerne so drübergebügelt wird. Aber wenn ich jetzt sagen würde "Wenn jetzt aber das einzige Gegenargument gegen eine gesunde Ernährung weiterhin nur ein 'mimimi ich will halt nicht' ist...", dann käme zurecht ein Sturm der Entrüstung. Ich kenne eben Leute, die noch Probleme mit Impfungen haben und die ich sehr mag und deren Gedanken ich nachvollziehen kann, ohne dass ich die in irgendeiner Weise gutheiße. Da sind irrationale Ängste vermischt mit Lebenseinstellungen, die generell skeptisch sind gegen Obrigkeiten oder Pharmakonzernen und Menschen, die schlichtweg Angst vor medizinischen Behandlungen und vor den Nebenwirkungen der Impfung im Speziellen haben. Das kann man jetzt alles abtun mit "Pah, die sollen sich mal ordentlich informieren und dann ist doch alles klar", aber so einfach ist das nunmal nicht, weil Menschen eben diverse Biographien und Ideologien haben und das auch per se ok ist - das gehört zu einem guten Teil zu einer freiheitlichen Gesellschaft.
    Wenn wir jetzt zu dem Schluss kommen, dass wir das alles ignorieren und den Menschen mehr oder minder eine Impfung auferlegen sollten, dann würde ich mich da nicht per se gegen wehren, aber wir sollten das offen diskutieren und mit guten Argumenten belegen. Und da müssen wir auch bedenken: Wenn wir eine Impfpflicht einführen, dann müssen wir auch mehr oder minder einen Freedom Day liefern, weil wir ansonsten den Impfgegnern wunderbar in die Hände spielen. Da ich aber nicht weiß, ob wir den Winter selbst mit einer formalen 95%-Impfquote ohne jegliche Maßnahmen durchrocken würden, wäre mir das ehrlich gesagt sogar etwas zu riskant.
     
    Papa_Oscar_Whiskey gefällt das.
  26. JFK

    JFK
    Registriert seit:
    10. Juni 2002
    Beiträge:
    14.884
    Nicht ein anderes Argument, sondern ein zusätzliches. Ich hätte kein Bauchgrummeln - es gibt Lieferdienste, die jeden Winkel Deutschlands abdecken, und es gibt die Möglichkeit der Impfung, die jegliche Restriktion aufhebt. Damit kann ich leben.

    Am Ende wird ohnehin nichts flächendeckendes kommen. Führt ein Supermarkt 2G ein, wird ein anderer vermutlich nicht mitziehen, sondern als Alternative dastehen. Aber selbst, wenn sich eine Welle von 2G-Verpflichtungen etablieren würde, wäre das für mich angesichts der immer noch dynamischen Pandemiesituation akzeptabel. Wenn sich das Infektionsgeschehen spürbar entspannt kann man ja wieder zur Normalität zurückkehren.
     
  27. ancalagon Alarmarzt Meier-Wohlfühl

    ancalagon
    Registriert seit:
    26. September 2001
    Beiträge:
    38.246
    Ort:
    das muss "aus" heíßen nich "von" :p
    für mich überwiegt da schlicht der Schutz derjenigen, die sich nicht Impfen lassen dürfen (oder sowieso vorerkrankt sind und deshalb auch mit Impfung gefährdeter sind). Wer sich nicht impfen lassen will, aber am Sozialleben teilnimmt, gefährdet nämlich primär diese Gruppe oder sorgt dafür, dass sie sich selbst zurückziehen, weil sie gefährdet sind. Ob sich ein Schwurbler selbst gefährdet ist mir dann recht egal.. ähnlich wie mit dem Raucher (aka ungesund leben).. soll er halt machen, aber eben so, dass er andere nicht gefährdet. Deshalb ist Rauchen im Büro, Restaurant, Kino oder Autofahren unter Alk glücklicherweise längst verboten.
     
  28. blurps

    blurps
    Registriert seit:
    8. September 2008
    Beiträge:
    8.511
    Supermärkte sind nun nicht gerade als schwere Ansteckungsherde bekannt und auch die Infektionslage allgemein legen für mich nicht nahe, dass Einschränkungen bei der Grundversorgung notwendig wären. Zudem stellt sich die Frage nach der Umsetzung - Die kriegen ja nicht mal eine Kontrolle und Durchsetzung der Maskenpflicht und Abstände v.a. an den Kassen hin, wie wollen sie das dann mit dem Impfstatus machen ? Wenn es den Handelsketten wirklich um Infektionsschutz geht, sollten sie lieber einen zusätzlichen Security-Mitarbeiter anstellen, der im Verkaufsbereich Masken und Abstände durchsetzt ( das eklige Begrabbeln sämtlichen unverpackten Obsts und Gemüses darf er gerne gleich mit unterbinden ). Dann passiert auch nix.

    Etwas wundern muss ich mich allerdings über die Haltung unserer Freiheitsfans hier. Es wird den Märkten ja lediglich die Möglichkeit zu 2G gegeben und Entscheidungsfreiheit ( jedenfalls für Unternehmen - nicht reiche Bürger brauchen sowas nicht ) ist doch sonst immer das Größte ?
     
  29. abelian grape Normalteiler

    abelian grape
    Registriert seit:
    26. Mai 2001
    Beiträge:
    23.549
    Ort:
    einer nicht orientierbaren Mannigfaltigkeit
    Umgekehrt haben wir aber keine allgemeine Impfpflicht für die Grippe, Masern und Co. und du darfst noch immer mit deinem Auto aus Lust und Laune am Straßenverkehr teilnehmen, auch wenn du damit das Risiko anderer Verkehrsteilnehmer, die darauf angewiesen sind, unnötig erhöhst. Was ich damit sagen will: Wir haben ja schon viele Geimpfte und viele Einschränkungen für Ungeimpfte. Wenn wir jetzt mit einer abstrakten Gefährdungslage für weiteren Druck argumentieren, dann sollte das entweder zielgerichtet dort sein, wo es noch wirkliche Schwachstellen gibt in meinen Augen (Impfpflicht für Lehrer, Pflegepersonal und Co.) oder wir sollten gleich über eine allgemeine Impfpflicht diskutieren. Da sollten wir uns aber auch bewusst sein, dass wir damit die bestehenden Gräben weiter verbreitern (und da ist es völlig egal, wer daran "Schuld" hat) - was durchaus problematisch werden kann.

    Ich will da auch gar nicht zu streng dagegen argumentieren. Meine (nicht sehr gefestigte) Position dazu ist momentan so: 2G in Supermärkten halte ich für nicht sonderlich wirksam und für in erster Linie zusätzlich Druck, den wir dann ehrlicher über eine Impfpflicht erreichen sollten. Eine Impfpflicht halte ich in bestimmten Bereichen für sinnvoll und würde ich auch allgemein für ok halten (auch wenn ich da kein glühender Verfechter wäre), allerdings nicht zum jetzigen Zeitpunkt, sondern erst nach dem Winter, weil eine Impfpflicht für mich zwingend mit einer Aufhebung aller Maßnahmen einhergeht - und das wäre mir vor dem Winter zu riskant, auch bei einer formalen Impfquote von 95%.
     
  30. Hank J.

    Hank J.
    Registriert seit:
    13. Mai 2009
    Beiträge:
    20.732
    wo ja zuvor von ständern die rede war, das alles scheint dir ja eine gewisse befriedigung zu verschaffen. :ugly:

    unabhängig des persönlichen befindens und möglicher ethischer bedenken hingegen halte ich das für keine sehr gute idee. wenn's an die grundversorgung geht, kann man wohl schon längst von einer impfpflicht sprechen. diese salamitaktik, das ewige hin und her sowie das verpflichten von bürgern und konzernen zur umsetzung dessen, was der staat eigentlich gerne hätte halte ich für brandgefährlich. sollen sie meinetwegen eine impfpflicht beschliessen und die polizei von tür zu tür marschieren lassen, um leuten die spritze notfalls mit gewalt zu geben. das wäre ehrlicher, denn so oder so wird sich der graben immer tiefer ziehen, weil wir schon lange den bereich der freiwilligkeit hinter uns gelassen haben.
     
  31. ColaFan Das Mentos in deiner Pepsi

    ColaFan
    Registriert seit:
    20. August 2000
    Beiträge:
    27.474
    Ort:
    Barakastraße 13
    Mein RIG:
    CPU:
    Meddl
    Grafikkarte:
    Loide
    Motherboard:
    und
    RAM:
    Herzlich
    Laufwerke:
    Willkommen
    Soundkarte:
    beim
    Gehäuse:
    Drachenlord
    Maus und Tastatur:
    Lel
    Betriebssystem:
    als
    Monitor:
    ob
  32. newdesignsucks

    newdesignsucks
    Registriert seit:
    30. August 2007
    Beiträge:
    921
    Ist Dir eigentlich klar was Du da schreibst? Ich hoffe, dass war nicht so gemeint wie es da geschrieben steht bzw. verstanden werden könnte.
     
  33. Hank J.

    Hank J.
    Registriert seit:
    13. Mai 2009
    Beiträge:
    20.732
    ich befürworte das nicht, sondern wollte nur feststellen, dass es ehrlicher wäre. dieselbe argumentation die man für die rechtfertigung der jetzigen und zukünftigen einschränkungen anführt - dass sich mit einer impfung dieselben in luft auflösen - lässt sich ja beliebig erweitern, notfalls auch für eine zwangsimpfung durch die exekutive.
     
  34. Water Corpse

    Water Corpse
    Registriert seit:
    14. November 2015
    Beiträge:
    3.720
    Hygiene Diktator!

    Dann kommt das KSK in eure Häuser und schaut ob ihr euch die Hände gewaschen habt.

    Anderes Thema ein Hausarzt hat Impfungen nur vorgetäuscht. Erste Antikörpertest von Berroffenen Negativ. Was ne verrückte Welt.

    https://www.br.de/nachrichten/amp/b...ind-negativ,SlohLUb?__twitter_impression=true
     
    manfred4281 gefällt das.
  35. Enjoint Lord of HAZEelNUTS

    Enjoint
    Registriert seit:
    2. November 2011
    Beiträge:
    12.057
    Frag mich was in solchen Köpfen vorgeht. Das ist doch klar das es am Ende rauskommt und man damit seine komplette Karriere und Zukunft verspielt für 0 Gewinn. Selbst ein direkter Mord kann da mehr Sinn ergeben als sowas.
     
    itistoolate und manfred4281 gefällt das.
  36. Gustav Gammelzahn

    Gustav Gammelzahn
    Registriert seit:
    26. April 2017
    Beiträge:
    1.364
    Erfreulich, dass die allermeisten Kommentare unter Artikeln zur optionalen 2G-Regelung in Supermärkten auf Facebook sich darüber empören. Und das querbeet, nicht nur bei der Springer-Presse. :groundi: Scheint, die meisten Menschen haben Anstand und Moral dann doch noch nicht komplett aufgegeben. :)
     
  37. Xivo

    Xivo
    Registriert seit:
    26. Februar 2016
    Beiträge:
    421
    Auch wenn ich den 2G Regeln für Supermärkte skeptisch gegenüberstehe, kann man wohl kaum Facebook Kommentare als Maßstab für Moral und Anstand nehmen...
     
  38. Gustav Gammelzahn

    Gustav Gammelzahn
    Registriert seit:
    26. April 2017
    Beiträge:
    1.364
    Als Maßstab wahrscheinlich nicht. Aber als Indikator vielleicht.
     
  39. Ulsterman Madden des GSPB

    Ulsterman
    Registriert seit:
    7. September 2000
    Beiträge:
    47.915
    Ort:
    79 Wistful Vista
    Für gewisse Leute sind "Moral" und "Anstand" , wenn die Leute genau das sagen, was sie hören wollen. Sinn? Verstand? Rationalität? Irrelevant.
     
    itistoolate, Nergal_, Goof und 6 anderen gefällt das.
  40. Gustav Gammelzahn

    Gustav Gammelzahn
    Registriert seit:
    26. April 2017
    Beiträge:
    1.364
Top