SARS-CoV-19 - Mentale Meltdown-Edition: Impf- und Schimpfgeschichten

Dieses Thema im Forum "Smalltalk" wurde erstellt von newdesignsucks, 25. Januar 2020.

?

Würdet ihr euch Sputnik V spritzen lassen?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 17. März 2021
  1. Ja, auch jetzt schon.

    26 Stimme(n)
    18,3%
  2. Ja, nur wenn die EU ihn freigibt.

    52 Stimme(n)
    36,6%
  3. Ja, nur wenn er freigegeben ist und in der EU produziert wurde.

    21 Stimme(n)
    14,8%
  4. Ja, aber eine Kombination hieraus und dann warte ich lieber eine Zeit lang.

    7 Stimme(n)
    4,9%
  5. Nein

    36 Stimme(n)
    25,4%
  1. Husky666 Mit Schleife

    Husky666
    Registriert seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    20.495
    Bei uns gibts eigentlich für jeden Mitarbeiter einen Platz, da rotation kaum geht da jeder krimskrams auf "seinem" Rechner speichert.

    Von einem anderen Rechner einloggen geht zwar, aber dann hat man einen leeren Desktop..

    Und labern die jetzt ernsthaft wieder von Lockerungen?
     
  2. mo_ne

    mo_ne
    Registriert seit:
    25. Januar 2001
    Beiträge:
    9.752
    Ort:
    der Muffe gepufft
    Um hier noch was passendes zu schreiben: Offiziell gibt es keine unterschiedlichen Größen, an denen man sich orientieren könnte.
    Aber die verschiedenen Hersteller fallen durchaus deutlich unterschiedlich aus. Da hilft leider nur ausprobieren.
     
    das_opa und legal gefällt das.
  3. Vögelchen Baumwolldealer des Vertrauens

    Vögelchen
    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    78.880
    Was soll man denn groß an persönlichen Dingen am Arbeitsplatz haben? :hmm:

    Ich kenne dieses "Fotos der Kinder" und so nur als Klischee aus Filmen. :ugly:
     
  4. mo_ne

    mo_ne
    Registriert seit:
    25. Januar 2001
    Beiträge:
    9.752
    Ort:
    der Muffe gepufft
    Ohoho, du warst noch nie in einer Verwaltung oder? Da sehen die Büros teilweise aus wie Wohnzimmer. Inklusive Familienbilder an der Wand, zig Topfpflanzen bis zu Teppich. :ugly:
     
  5. Manu_der_Weise

    Manu_der_Weise
    Registriert seit:
    26. Januar 2020
    Beiträge:
    3.604
    Die normale Nutzungsdauer für Rechner ist bei uns 4-5 Jahre, wobei die Desktops dank Arbeiten auf Remote Desktops praktisch unendlich genutzt werden können. Das sind schon erhebliche Kostenunterschiede zu Notebooks, zumal die allermeisten Mitarbeiter vor Corona nie zu Hause gearbeitet haben. Da sind Notebooks schlichtweg nicht notwendig gewesen.
     
    mo_ne gefällt das.
  6. Enjoint Lord of HAZEelNUTS

    Enjoint
    Registriert seit:
    2. November 2011
    Beiträge:
    9.279
    Als ich ein Einzelbüro hatte hab ich mir das schon schön eingerichtet mit vielen Pflanzen und paar Bildern an der Wand. War schon hübsch.
     
    Evil, Goof und Rhaegar gefällt das.
  7. Scipio Neoliberal

    Scipio
    Registriert seit:
    1. Juli 2005
    Beiträge:
    18.573
    Ort:
    Rom
    Meine Großeltern wurden
    Ich finde das Konzept sowieso merkwürdig. Erinnert mich an diverse Unibibliotheken und Schulklassen, wo es immer einen Run auf die besten Plätze gab. Wäre nichts für mich, ich will meinen Bereich haben. :ugly:
     
    pfui, Timber.wulf und legal gefällt das.
  8. Manu_der_Weise

    Manu_der_Weise
    Registriert seit:
    26. Januar 2020
    Beiträge:
    3.604
    Also ich habe schon zum Beispiel verschiedene Packungen Tee, Besteck, Handcreme, Gewürze, Honig, ...
     
  9. Vögelchen Baumwolldealer des Vertrauens

    Vögelchen
    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    78.880
    Wir haben auch Pflanzen und Bilder, aber die werden halt von der Bürogemeinschaft angeschafft und "verwaltet", mit Geld der Firma. Okay, den Lockdown hat keine Pflanze überlebt, also hatten wir Pflanzen. :D
     
    endlaster und legal gefällt das.
  10. legal Asche und Staub Moderator

    legal
    Registriert seit:
    11. Februar 2001
    Beiträge:
    74.073
    Bei uns gilt ja, dass der Arbeitsplatz abends aufgeräumt sein muss. Am Morgen ziehen manche Mitarbeiter da eine ganze Weile ein(en) Bild, Buch oder Staubfänger nach dem anderen aus dem Container und stellen das Zeug auf :D

    Und abends kommt alles wieder rein.

    Viele Mitarbeiter wollen sich individuell einrichten und ihr kleines Reich haben.
     
  11. iii

    iii
    Registriert seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    2.871
    Ort:
    CatsPaw
    Bei uns in der Organisation bekammen alle ein Thinkpad Notebook und ein Iphone gestellt. Alle Arbeitsplätze haben eine Dockingstation wo Maus, Tastatur und 2 Monitore dranhängen. Man klinkt in die Dockingstation sein Thinkpad ein und kann überall gleich loslegen.

    @legal Maus und Tastatur herumschleppen? Wozu? Ich stehe da gerade etwas auf dem Schlauch wozu man das tun muss? Und die Idee, individuell Maus und Tastatur rumzutragen und sie dann an Thinclients anzuschließen ist mal richtig :ugly: wenn ich das richtig verstanden hab.

    Telefone mitschleppen? Wozu? Da kann man sich doch genau so einwählen wo man gerade so ist. Ansonsten halt Arbeitssmartphone als Alternative. Wobei ich glaube, dass die Telephone eh bald gekappt werden. Wir (mehrere tausend Mitarbeiter) sind seit letzten März ununterbrochen im Homeoffice, ich kann an einer Hand abzählen wie viele Telefonate ich in der Zeit hatte, alles wird nur noch über Microsoft Teams gemacht - Auch mit Partnern. Es gibt seit Jahren Jabber usw. welche in anderen Organisationen von Partnern die Festnetztelefone am Arbeitsplatz ersetzt haben.

    @endlaster Notebooks nehmen mehr Platz weg als Thinclients? Nun dafür können Notebooks als zweiter oder dritter Monitor fungieren. Bei uns stehen die Monitore zudem leicht erhöht auf einer Art Podest wo man platz hat das Notebook unter dem Monitor zu verstauen.

    Ganz ehrlich am Ende liegt es doch daran, das viele Arbeitsplätze noch so gestaltet sind als wären die späten 80er Jahre und 90er Jahre nie zuende gegangen. Thinclients usw. sind reine Pfennigpfuchserei und Monolithe vergangener Tage.

    Wir schreiben das Jahr 2021 Herrgottnochmal, Arbeitsplätze sollten das reflektieren.
     
    Black_arrow gefällt das.
  12. Vögelchen Baumwolldealer des Vertrauens

    Vögelchen
    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    78.880
    Stehen in der Küche bzw. die Handcreme im Bad.

    Ich vermute, das hängt einfach massiv von der Standortgröße und der Firmenkultur ab.
     
  13. Manu_der_Weise

    Manu_der_Weise
    Registriert seit:
    26. Januar 2020
    Beiträge:
    3.604
    Es gibt auch Firmen mit Kundenkontakt. ;)
     
    mo_ne gefällt das.
  14. legal Asche und Staub Moderator

    legal
    Registriert seit:
    11. Februar 2001
    Beiträge:
    74.073
    Es gibt außer mir noch 4 Leute im ganzen Gebäude deren Codekarte zu meinem Büro passt. Im ersten Lockdown waren alle davon im HO und da der Service entweder keinen Bock hatte oder sich nicht traute mich anzurufen ist meine Pflanze eingegangen:(
     
  15. Rhaegar

    Rhaegar
    Registriert seit:
    28. April 2003
    Beiträge:
    5.791
    Ort:
    Bonn
    Arbeitsplätze sollten vor allem auch so funktionieren, dass die Mitarbeiter dort gerne arbeiten und sich wohlfühlen. Ob das dann mit der Idee eines Technikfreaks für das Jahr 2021 übereinstimmt, kann man dann ja sehen.
     
    Evil, Oi!Olli, mo_ne und einer weiteren Person gefällt das.
  16. Manu_der_Weise

    Manu_der_Weise
    Registriert seit:
    26. Januar 2020
    Beiträge:
    3.604
    Selbstverständlich. Aber meine teure japanische Handcreme im Bad? Nix da! :motz:
     
  17. legal Asche und Staub Moderator

    legal
    Registriert seit:
    11. Februar 2001
    Beiträge:
    74.073
    Willst du mit der versifften Tastatur und Maus eines Kollegen arbeiten? Gleiches gilt für die Headsets. Individuelle Peripherie war die erste und häufigste Forderung, als wir damals das neue Konzept versuchen wollten.
     
    Evil, Goof, mo_ne und 2 anderen gefällt das.
  18. UrbanForest

    UrbanForest
    Registriert seit:
    14. August 2015
    Beiträge:
    9.864
    Ort:
    42
    Jeder hat dafür einen Notebookrucksack und ein persönliches, abschließbares Schrankfach (etwas in dieser Art) im Gebäude.
     
  19. Vögelchen Baumwolldealer des Vertrauens

    Vögelchen
    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    78.880
    Tastatur und Maus müssen bei schlechten Laptops (bei Desktop Rechnern generell) definitiv individuell sein. Bei Macbooks oder Thinkpads kommt man super ohne aus.

    Bei Telefonen geht bei uns der Trend zum Firmenhandy, das an die Telefonanlafe angeschlossen ist und so auch das Festnetz simuliert. Das ist also eh immer dabei.
     
  20. Manu_der_Weise

    Manu_der_Weise
    Registriert seit:
    26. Januar 2020
    Beiträge:
    3.604
    Mh, ich hätte zumindest keine Lust jeden Tag meine Sachen hin und her schleppen zu müssen. Wir fahren mit persönlichen Schreibtischen bisher gut, das gibt auch jedem ausreichend Möglichkeiten seine Individualität auszuleben.
     
  21. Vögelchen Baumwolldealer des Vertrauens

    Vögelchen
    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    78.880
    Werde den Reiz von Handcreme nie verstehen, glaube ich. :ugly:
     
    Goof und Timber.wulf gefällt das.
  22. Husky666 Mit Schleife

    Husky666
    Registriert seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    20.495
    Wenn ich sehe wie bei uns einige Tastaturen und Mäuse aussehen... Meine ist schon nicht gerade Sauber aber das da?
     
    legal gefällt das.
  23. Manu_der_Weise

    Manu_der_Weise
    Registriert seit:
    26. Januar 2020
    Beiträge:
    3.604
    Babyzarte Haut und Duft von Kirschblüten. :timber:
     
  24. Manu_der_Weise

    Manu_der_Weise
    Registriert seit:
    26. Januar 2020
    Beiträge:
    3.604
    Alles was Körperkontakt hat sollte schon individuell sein oder einfach und täglich effizient gereinigt werden können. Den Schreibtisch kannst du einfach abwischen, aber Maus, Tastatur, Telefon, Headset? Das war schon vor Corona aus hygienischen Gründen nicht sinnvoll. Zumal einige Mitarbeiter auch spezielle ergonomische Geräte haben.
     
    Evil und legal gefällt das.
  25. das_opa Aushilfs Student

    das_opa
    Registriert seit:
    24. September 2004
    Beiträge:
    44.064
    Ort:
    pseudo-intälligentz gesegnet
    Es spart halt Kosten. Wenn nicht jeder einen festen Platz hat und mit Teilarbeit+HomeOffice gerechnet wird, braucht der Chef nicht 20 Schreibtische anschaffen sondern nur 18. Damit scheinen die meisten auch gut Leben zu können, weil am Ende des Tages doch nahezu jeder seinen Schreibtisch hat und sich eher die Teilzeitkräfte einen Tisch teilen.
    Was aber schon jetzt für Unmut sorgt, das zum Ende des Jahres OutlookWeb abgestellt wird und dann jeder mehr oder minder seinen Laptop mitnehmen muss wenn er kommuniezeren will.
     
  26. Vögelchen Baumwolldealer des Vertrauens

    Vögelchen
    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    78.880
    Ich halte mich selbst für ziemlich modern, progressiv, aufgeklärt, whatever. Aber babyzarte Haut ist für mich trotzdem ein Frauending. Männerhände sind gefälligst schwielig und im Idealfall auch ein bisschen vernarbt. :mad::ugly:
     
    FainMcConner, Goof und Timber.wulf gefällt das.
  27. Vögelchen Baumwolldealer des Vertrauens

    Vögelchen
    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    78.880
    Ich finde übrigens das Modell von Valve ganz spannend. Alle Angestellten haben eigene Schreibtische und Stühle - die sind aber alle auf Rollen montiert und können so jederzeit bewegt werden. Eine Software erstellt einen interaktiven Plan des Büros, damit man sehen kann, wo beispielsweise Lord Gaben heute angedockt ist. Und wenn du willst, rollst du deinen Schreibtisch einfach neben seinen. :frieden:
     
  28. Manu_der_Weise

    Manu_der_Weise
    Registriert seit:
    26. Januar 2020
    Beiträge:
    3.604
    Naja, wir haben ohnehin Platz und Schreibtische genug. Ist vielleicht für wachsende Firmen mit Platznot anders, aber das ist bei uns nicht der Fall.
     
  29. endlaster ist Abfall

    endlaster
    Registriert seit:
    17. Oktober 2011
    Beiträge:
    15.326
    Um mal wieder mehr Richtung Corona zu gehen: Hab mir jetzt einen neuen Bürostuhl fürs Home Office bestellt. Das Einsteigermodell von der Firma, die ich auf der Arbeit hatte (Sedus). Ich hoffe ich bereue das nicht, aber 1000€ war mir jetzt echt bisschen viel.
    Jedenfalls muss ich mir dann keine Bücher mehr unterlegen, um die Sitzhöhe zu erhöhen. :ugly:

    Natürlich kann man das so einrichten, dass der Laptop sich irgendwo befindet, wo er nicht stört. Aber ein Thinclient nimmt trotzdem weniger Platz weg. Das ist doch einfach ein mathematischer Fakt. :confused:
    Das Leben als Chef ist nicht einfach :(
     
    legal gefällt das.
  30. legal Asche und Staub Moderator

    legal
    Registriert seit:
    11. Februar 2001
    Beiträge:
    74.073
    Bei uns war es schon schwer CleanDeskt und Gruppenbüros im neuen Gebäude durchzusetzen. Bei solchen Konzepten muss man schon ein Stück weit auf die Bedürfnisse der MA eingehen finde ich.
     
  31. endlaster ist Abfall

    endlaster
    Registriert seit:
    17. Oktober 2011
    Beiträge:
    15.326
    Ich finde es auch etwas überraschend, dass einerseits Kicker, Physiotherapeuten und Relax-Zonen angeschafft werden, damit sich die Mitarbeiter wohlfühlen und gleichzeitig man nicht mal einen festen Platz haben soll, sodass man jeden Morgen aweng Stress hat, ob man heute wieder neben der Ingrid sitzen muss, die um 10:30 ihr Fleischsalatbrötchen auspackt.

    Na toll, dann würde ich statt 2 Jahren wahrscheinlich 5 Jahre brauchen, bevor ich die Namen der ganzen KollegInnen kann. :ugly:
     
    Manu_der_Weise gefällt das.
  32. das_opa Aushilfs Student

    das_opa
    Registriert seit:
    24. September 2004
    Beiträge:
    44.064
    Ort:
    pseudo-intälligentz gesegnet
    Wenn man sie tauschen will oder die Bürofläche anders nutzen möchte, ist jeder gesparte m² Geld wert. Zudem kostet jeder nicht am Standort arbeitende Mitarbeiter kein Geld.
     
  33. Rhaegar

    Rhaegar
    Registriert seit:
    28. April 2003
    Beiträge:
    5.791
    Ort:
    Bonn
    Dass das so richtig im Fluss bleibt, kann ich mir irgendwie dann aber auch nicht vorstellen.
     
    mo_ne gefällt das.
  34. mo_ne

    mo_ne
    Registriert seit:
    25. Januar 2001
    Beiträge:
    9.752
    Ort:
    der Muffe gepufft
    Wird halt hoffentlich dazu führen, dass außerhalb der Arbeitszeit weniger kommuniziert wird. Und das ist eigentlich sogar im Sinne der Arbeitnehmer.
     
    Manu_der_Weise gefällt das.
  35. das_opa Aushilfs Student

    das_opa
    Registriert seit:
    24. September 2004
    Beiträge:
    44.064
    Ort:
    pseudo-intälligentz gesegnet
    Ich sehe das Problem bzw. Nervfaktor eher bei kurzfristigen und spontanen Situationen. Verspätungen anmelden, Krankmeldungen wegschicken, nach dem Urlaub den Kalender für den nächsten Tag ansehen, Mails im Zug checken,... Aber ja, kurzfristige Hilfe (auch im Urlaub) wird es so dann vermutlich nicht mehr geben.
     
  36. Vögelchen Baumwolldealer des Vertrauens

    Vögelchen
    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    78.880
    Hm? Es kommt doch alle drei Jahre ein neues Half Life, läuft also wunderbar. Wait. :ugly:
     
  37. mo_ne

    mo_ne
    Registriert seit:
    25. Januar 2001
    Beiträge:
    9.752
    Ort:
    der Muffe gepufft
    Ich sag mal so: Wenn der Arbeitgeber auf diese Sachen wertlegt, wird er es ermöglichen. Wenn nicht, bleibt es halt bei Oldschoollösungen. Krankmeldungen kann man ja auch von der privaten Mailadresse verschicken und alles andere kann man halt auch sein lassen. Vorbereitung gehört in die Arbeitszeit, nicht in den Urlaub.
     
    Manu_der_Weise gefällt das.
  38. Manu_der_Weise

    Manu_der_Weise
    Registriert seit:
    26. Januar 2020
    Beiträge:
    3.604
    Das kommt sehr auf die Firma, den Job und den einzelnen Mitarbeiter an. :teach:
     
  39. iii

    iii
    Registriert seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    2.871
    Ort:
    CatsPaw
    Was denkst du wieviel Kontakt und Konferenzschaltungen ich mit externen habe. Oder Freunde und Bekannte?

    Ich verstehe dein Argument nicht.
     
  40. Manu_der_Weise

    Manu_der_Weise
    Registriert seit:
    26. Januar 2020
    Beiträge:
    3.604
    As bezog sich in erster Linie darauf das Telefone gekappt werden sollen. Wir haben Kunden die, gerade von Baustellen, noch per Fax ihre Bestellung schicken. Telefone sind da zusätzlich elementar. Auch intern ist gerade mit den Kollegen in der Fertigung das Telefon die hauptsächliche Kontaktmöglichkeiten.
     
Top