SARS-CoV-19 - Mentale Meltdown-Edition: Impf- und Schimpfgeschichten

Dieses Thema im Forum "Smalltalk" wurde erstellt von newdesignsucks, 25. Januar 2020.

?

Würdet ihr euch Sputnik V spritzen lassen?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 17. März 2021
  1. Ja, auch jetzt schon.

    26 Stimme(n)
    18,3%
  2. Ja, nur wenn die EU ihn freigibt.

    52 Stimme(n)
    36,6%
  3. Ja, nur wenn er freigegeben ist und in der EU produziert wurde.

    21 Stimme(n)
    14,8%
  4. Ja, aber eine Kombination hieraus und dann warte ich lieber eine Zeit lang.

    7 Stimme(n)
    4,9%
  5. Nein

    36 Stimme(n)
    25,4%
  1. Dawizard

    Dawizard
    Registriert seit:
    29. Januar 2015
    Beiträge:
    3.699
    Regelmäßig jedem AN einen Test zu bezahlen ist aus finanzieller Sicht wie ein höherer Mindeslohn und der Mindeslohn zerstört bekanntlich die Wirtschaft. Dieses Mal aber wirklich, ganz sicher!
     
  2. rbue

    rbue
    Registriert seit:
    4. Juli 2005
    Beiträge:
    30.351
    Damit die eigene Maske _andere_ Leute schützt, muß sie beim Niesen, Husten, generell beim Ausatmen dicht bleiben. Man selbst ist geschützt, wenn anderen Leute eine Maske tragen.

    .
     
    Water Corpse und legal gefällt das.
  3. Manu_der_Weise

    Manu_der_Weise
    Registriert seit:
    26. Januar 2020
    Beiträge:
    3.604
    Meine sollen morgen jetzt endlich ankommen, nach dann 10 Tagen. Ich hatte das auch im Kollegenkreis empfohlen, dort haben einige nach mir bestellt aber vor mir bekommen. Scheint logistisch nicht so toll zu laufen dort, vielleicht sollte ich mich bewerben. :ugly:
     
    Black_arrow und hellermarie gefällt das.
  4. Lord Reginald

    Lord Reginald
    Registriert seit:
    28. Januar 2014
    Beiträge:
    2.567
  5. Firderis

    Firderis
    Registriert seit:
    19. Dezember 2006
    Beiträge:
    21.065
    Irgendwann sollte ich offenbaren, dass ich eigentlich ein Orakel bin :)
     
    g0dehardt und rbue gefällt das.
  6. das_opa Aushilfs Student

    das_opa
    Registriert seit:
    24. September 2004
    Beiträge:
    44.064
    Ort:
    pseudo-intälligentz gesegnet
    zweiter Versuch mit Masken führt zum gleichen Ergebnis, nicht tragbar. Bleiben für den Eierkopf eben weiterhin die OP-Masken :yes: Mal sehen wie lange, bis es eine neue Vorgabe gibt :ugly:
     
  7. legal Asche und Staub Moderator

    legal
    Registriert seit:
    11. Februar 2001
    Beiträge:
    74.073
    Vorsicht! Nicht verwechseln:

    #NoCovid = Gut
    #ZeroCovid = Sozialismus

    :D Spaß beiseite, ich dachte das sei identisch aber offenbar ist Zerocovid eher die unrealistische Variante:

    https://www.google.com/url?sa=t&sou...gQICxAB&usg=AOvVaw0A4GsR-F4j87YdJrnWOfj1&cf=1

    Wenn sich von Rechts bis zur linken taz alle darüber einig sind, dann bin ich wohl eher pro NoCovid. Das ist offenbar die Strategie mit den "Grünen Zonen".

    Machen wird man wohl nichts davon. Hoffentlich auch nicht müssen.
     
  8. P@l@din

    P@l@din
    Registriert seit:
    14. November 2000
    Beiträge:
    7.535
    Ort:
    Arcadia
    Nachdem ich jetzt einen PP-Fall aufgemacht habe, ging es auf einmal ganz fix. Sind ja auch "erst" 11 Tage... immerhin haben eine ganze Menge Leute, die erst letzte Woche bestellt haben ihre Lieferung auch letzte Woche noch bekommen. Sage ich jetzt nichts zu. Kann dann wenigstens mal Netto Maske vs. Siegmund Care Maske vergleichen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Januar 2021
  9. UrbanForest

    UrbanForest
    Registriert seit:
    14. August 2015
    Beiträge:
    9.864
    Ort:
    42
    Dann bin ich für die sozialistische Variante.
     
  10. Klatsch

    Klatsch
    Registriert seit:
    1. Mai 2012
    Beiträge:
    27.153
    Einfach mal die klimatischen Bedingungen mit Deutschland vergleichen, dazu Inselstaatus. Also nein das ist so nicht übertragbar.
     
  11. UrbanForest

    UrbanForest
    Registriert seit:
    14. August 2015
    Beiträge:
    9.864
    Ort:
    42
    Das ist es sich zu einfach gemacht und schmälert die Einschränkungen, die da schon bei leichten Anstiegen auf sich genommen werden um genau sowas zu ermöglichen.
     
  12. legal Asche und Staub Moderator

    legal
    Registriert seit:
    11. Februar 2001
    Beiträge:
    74.073
    Welche wären das? Die Kritik bei ZeroCovid bezieht sich ja auf ganz bestimmte Maßnahmen.
     
  13. Klatsch

    Klatsch
    Registriert seit:
    1. Mai 2012
    Beiträge:
    27.153
    Weil ne Elimationsstrategie dort auch viel einfacher umsetzbar ist. Das Klima hat einfach einen enormen Einfluss auf die Ausbreitung, genau wie der Inselstatus.

    Davon ab.

    "Vor Ausbruch der Coronakrise hatte die Nettostaatsverschuldung Australiens bei knapp 20 Prozent des BIP gelegen, ein im internationalen Vergleich niedriger Wert. Bis 2024 wird ein Anstieg der Staatsverschuldung auf 43,8 Prozent erwartet."

    Harte Maßnahmen sind leichter umsetzbar, wenn die Staatsverschuldung niedrig ist. In Europa hingegen ist sie in vielen Ländern sehr hoch.
     
  14. Heribert Prantl

    Heribert Prantl
    Registriert seit:
    3. November 2017
    Beiträge:
    5.296
  15. Der Müllmann Dr. Dumm

    Der Müllmann
    Registriert seit:
    23. Oktober 2011
    Beiträge:
    44.110
    Ort:
    Nordhorn (lel, als ob)
    Die Pharmabranche könnte mit den Corona-Impfungen ihr Image gehörig aufpolieren - gemessen an den doch sehr althergebrachten Ansichten zu Patenten in Verbindung mit den jetzt flächendeckend auftretenden Lieferschwierigkeiten scheint sie diese Chance nicht zu sehen. :ugly:
     
  16. Akuma From Helli

    Akuma
    Registriert seit:
    21. November 2006
    Beiträge:
    34.267
    Ort:
    Far far away
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 7 3800X 8x 3.90GHz
    Grafikkarte:
    MSI GeForce RTX 2070Super VENTUS GP OC DDR6 8GB
    Motherboard:
    Gigabyte B550 AORUS PRO AM4
    RAM:
    32GB G.Skill Aegis DDR4-3200 DIMM CL16
    Laufwerke:
    Viele
    Gehäuse:
    650 Watt be quiet! Straight Power 11 Modular 80+ Gold
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro
    Monitor:
    2x
    Das ding ist doch nicht mal zugelassen, wie kann man da jetzt schon was vorwerfen? :hmm:

    Ist vor allem witzig wenn der Deppenverein um vdL nicht so ne seltsame nummer beim Bestellen gemacht hätte, gäbs einige Probleme wohl nicht. :hmm:
     
  17. FainMcConner

    FainMcConner
    Registriert seit:
    18. Dezember 2018
    Beiträge:
    2.391
    Ort:
    Frankfurt
    .... dann wird sich kein Virus dort rein verirren. Die hassen Musik.

    Unseren Proberaum haben wir schon lange nicht mehr gesehen. Wir haben die Proben schon ein paar Wochen vor der 1-Personen-Regel eingestellt. Bin froh, dass es vernünftige und verantwortungsbewusste Leute sind.

    wenn da einer zufällig meinen Bass ausprobieren will dann... :achja::achja::achja:
     
    itistoolate, rbue und manfred4281 gefällt das.
  18. Der Müllmann Dr. Dumm

    Der Müllmann
    Registriert seit:
    23. Oktober 2011
    Beiträge:
    44.110
    Ort:
    Nordhorn (lel, als ob)
    Wir machen wenn dann 2er-Sessions, aktuell ist zudem der Drummer fast täglich im Proberaum und übt allein. So gesehen machen wir als Band gerade mehr Fortschritte als im Regelbetrieb. :ugly:³ Freu mich trotzdem mal wieder auf ne reguläre Probe. Vielleicht im Frühling.
     
    rbue und FainMcConner gefällt das.
  19. UrbanForest

    UrbanForest
    Registriert seit:
    14. August 2015
    Beiträge:
    9.864
    Ort:
    42
    Ich finde da das deutsche Auftreten zugeben ganz schön arrogant. Dass es bei anderen besser läuft, liegt einfach an unbeeinflussbaren Faktoren, mit unserem Maßnahmen-Wischiwaschi soll das nichts zu tun haben.
    In Melbourne leben auf engem Raum 5 Mio Menschen. Und selbst da hat Australien die Zahlen im Griff. Dieses ganze Europa-Gequatsche und damit einhergehenden Schwierigkeiten ist zwar nicht falsch, das ändert aber nichts an der Umsetzbarkeit grüner Zonen. Oder daran, dass man immer Sommer hätte mehr vorbereitend tun können. Wir bekommen es als Deutschland einfach nicht hin, uns für überhaupt irgendwas zu entscheiden, auch grüne Zonen nicht. Heute noch diskutieren wir über Grenzwerte, das richtige Vorgehen in den Schulen und jammern uns von Monat zu Monat voran ohne irgendwas zu ändern, das ist verrückt. Und dieser fehlende Wille vereint mit unzulänglichem Handeln ist am Ende auch unser Problem, nicht das irgendwas nicht machbar wäre. Australien schränkt sich ein und das heftig, wenn die Zahlen schon nur leicht steigen. Das, was wir machen, ist dagegen finanziell als auch nervlich verdammt teurer Kindergarten.
     
  20. SpeedKill08 Definitiv DEMODIVIERTER SPREADER in BERLIN Moderator

    SpeedKill08
    Registriert seit:
    10. April 2006
    Beiträge:
    45.181
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 9 5900X
    Grafikkarte:
    Palit Geforce RTX 2080 SUPER GRP
    Motherboard:
    ASUS ROG Strix X570-E Gaming
    RAM:
    G.Skill Trident Z Neo, DDR4-3600, CL16 - 64 GB
    Laufwerke:
    7x Samsung 850 EVO/860 EVO/970 EVO+/980 Pro (10 TB)
    Soundkarte:
    CREATIVE Sound Blaster Z
    Gehäuse:
    Fractal Design Define R6
    Maus und Tastatur:
    Logitech G513 Carbon, GX-BROWN
    Logitech G502 Hero
    Xbox Elite Wireless Controller Series 2
    Betriebssystem:
    Windows 10 Professional (64 Bit)
    Monitor:
    Dell S2716DG + Dell SE2416H + Dell SE2416H + Samsung GQ55Q84T + Valve Index
    https://www.arbeitsagentur.de/corona-testhilfe

    Für Leute, die für den Mindestlohn oder noch weniger (erbärmlich, dass es sowas gibt) arbeiten, ist das doch eigentlich ein feiner Deal.
     
    rbue gefällt das.
  21. Akina

    Akina
    Registriert seit:
    23. Januar 2021
    Beiträge:
    95
    Zumal der Zusammenhang zwischen Staatsverschuldung und Inflation nicht eindeutig ist, wieso sollten die Länder nicht nochmehr Schulden aufnehmen? Die Maßnahmen sind ja zeitlich befristet, stützen i.d.R. vorallem einzelne Branchen (Gastronomie, Tourismus) und die exportorientierte Wirtschaft sowie viele produzierende Unternehmen stellen ja weiterhin her. Sehe nicht wieso eine weitere Staatsverschuldung unbedingt die erwartete Solvenz der Staaten zwangsläufig negativ beeinflussen muss.
     
  22. FainMcConner

    FainMcConner
    Registriert seit:
    18. Dezember 2018
    Beiträge:
    2.391
    Ort:
    Frankfurt
    Unser Drummer ist auch zumindest ein mal die Woche im Raum. Die Proben vermisse ich sehr. Für mich alleine mach ich gerade kaum was, bin echt down zur Zeit. Das Programm wieder drauf zu haben wird nicht lange dauern, und Technik zu klotzen habe ich zur Zeit keinen Antrieb. Sehe ziemlich schwarz für Auftrittsmöglichkeiten, die kleinen Läden sterben weg.
     
  23. Elbow of Melninec

    Elbow of Melninec
    Registriert seit:
    3. November 2007
    Beiträge:
    23.857
    Grüne Zonen sind vielleicht nicht unmöglich umzusetzen, aber auf Grund der dynamischen Lage werden die Zonen immer munter zwischen grün, gelb und rot schwanken. Und dann sehe ich schon die Hexenjagden am Horizont, wer denn jetzt gerade wieder schuld ist. Jung gegen Alt, Kartoffeln gegen Migranten, Spaziergänger gegen Jogger usw. usf. Anders gesagt: Kann man machen, hilft aber wenn überhaupt immer nur kurzfristig und wird dem gesellschaftlichen Zusammenhalt (oder den Resten davon) sicher nicht gut tun.
     
  24. foreverdead Yippie Yeah

    foreverdead
    Registriert seit:
    8. April 2003
    Beiträge:
    77.857
    [​IMG]

    :jumbo::jumbo:
     
    der.Otti, Lurtz, Robbsen2992 und 12 anderen gefällt das.
  25. Goof Bajuvarischer Quotendepp

    Goof
    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    88.505
    Ort:
    Bayerisch-Schwaben
    Eben auch in einem anderen Thread gepostet :rotfl:
     
  26. abelian grape Normalteiler

    abelian grape
    Registriert seit:
    26. Mai 2001
    Beiträge:
    21.864
    Ort:
    einer nicht orientierbaren Mannigfaltigkeit
    Mag sein, dass solche Zonen prinzipiell möglich wären, aber Australien ist da noch immer ein sehr schlechtes Beispiel. Das Land ist eine riesige Insel, hat nur 25 Mio. Einwohner und eine Bevölkerungsdichte von 3 Einwohner pro km^2. Da sind die größeren Städte wesentlich besser voneinander isoliert, als hier in Europa, dementsprechend wird es da viel weniger Austausch geben.

    Anders formuliert: In Australien hast du ein vollständig isoliertes Netzwerk mit ein paar wenigen größeren, relevanten Knoten, die hauptsächlich über Flugreisen, also eher schwach verbunden sind. In Deutschland hast du ein Netzwerk mit vielen größeren und noch viel mehr kleineren und mittelgroßen Knoten, die über Auto und Bahn stark miteinander verbunden sind. Zudem hat das Netzwerk keine harten Grenzen - wir sind in den Grenzregionen stark ans Ausland angebunden.

    Wenn du das simulierst, dann wird Autralien viel leichter zu kontrollieren sein, weil du da viel weniger auf den Austausch zwischen Knoten achten musst. Oder anders formuliert: Wenn Deutschland eine Insel und im Wesentlichen nur aus München und Berlin bestehen würde, dann wäre unsere Situation mit Australien gut vergleichbar. So sehe ich da wenig Vergleichbarkeit - was jetzt aber auch kein direktes Argument gegen solche Zonen ist.

    Oder um das noch anders zu sagen: Ich bin mittlerweile auch eher für Ansätze, wie man die Infektionen auf ein vernachlässigbares Niveau bringt - in Europa am Besten. Ich will nur sagen, dass das Argument nicht sein sollte "Wir sollten es wie Australien machen, weil die da auch große Städte haben", sondern anders.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Januar 2021
    Manu_der_Weise und rbue gefällt das.
  27. legal Asche und Staub Moderator

    legal
    Registriert seit:
    11. Februar 2001
    Beiträge:
    74.073
    Grüne Zonen sind im Konzept NoCovid genau so enthalten.
     
  28. Husky666 Mit Schleife

    Husky666
    Registriert seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    20.495
    Na ich kenn so einige Solomusiker die ich mir echt gern mal einladen würde für ein Privatkonzert, und zusagen habe ich schon :teach:
     
  29. Klatsch

    Klatsch
    Registriert seit:
    1. Mai 2012
    Beiträge:
    27.153
    Doch sie ist schon ziemlich gut verstanden. Es gibt nur immer noch Leute die glauben, die Inflation würde dadurch entstehen, dass die Geldmenge steigt. Die steigende Geldmenge ist dabei aber nur eine nicht verstandene Begleiterscheinung. Am Ende entsteht die Inflation, wenn die Zentralbank ihre Fähigkeit verliert, sich auf den Devisenmärkten gegen ausländische Währungen zu verteidigen. Die Geldmenge erhöht aber das Risiko, da man im Notfall nicht mehr gegen steuern kann, falls der Gaul dann mal los galoppiert.

    Was heißt Arroganz. Deutschland hat einfach ne Menge Nachbarländer, wo im Falle von Australien halt Wasser dazwischen liegt. Ich will nicht sagen, dass deren Lockdown nicht auch bei uns funktionieren könnte, aber da müssten dann sämtliche Festlandländer konsequent mitziehen und das erscheint mir unwahrscheinlich.

    Die Corona App ist da doch afaik auch gescheitert, also die Bevölkerung hat sich auch nicht wirklich besser verhalten als wir hier.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Januar 2021
  30. Ulsterman Madden des GSPB

    Ulsterman
    Registriert seit:
    7. September 2000
    Beiträge:
    45.902
    Ort:
    79 Wistful Vista
    Nur mal als Ergänzung dazu: Melbourne und Sydney haben zusammen in etwa 40% der Bevölkerung Australiens, liegen aber rund 700 Kilometer auseinander - rund 70 Kilometer weniger als Hamburg und München. Dazwischen liegt als einziges größeres Zentrum Canberra.
    Mebourne hat eine Einwohnerdichte von ~500/km², ~Sydney 420/km² - das sind Bevölkerungsdichten, die bei uns Mittelzentren haben. Zum Vergleich: Berlin hat ~4.100/km², München ~4.800/km².

    Diese ganzen "Australien kriegt es ja auch hin"-Vergleiche zeigen einfach nur Ignoranz, die umso unterträglicher wird, je häufiger man sie von irgendwelchen Sesselpupern hören muss.
     
    manfred4281, Evil und Manu_der_Weise gefällt das.
  31. dabba

    dabba
    Registriert seit:
    1. Mai 2008
    Beiträge:
    8.621
    Ort:
    Rheine
    Gleiches Problem wie beim Schwarzmalocher: Wenn man auf einmal frisch frisiert ist, fällt das auf. :ugly:
     
  32. schnuggels

    schnuggels
    Registriert seit:
    6. August 2008
    Beiträge:
    1.390
    AstraZeneca Impstoff soll in der EU unter Umständen nur für unter 65 jährige zugelassen werden :ugly:
     
  33. dabba

    dabba
    Registriert seit:
    1. Mai 2008
    Beiträge:
    8.621
    Ort:
    Rheine
    Endlich denkt mal jemand an die produktive Bevölkerung!!1
     
  34. Vögelchen Baumwolldealer des Vertrauens

    Vögelchen
    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    78.880
  35. Daepilin

    Daepilin
    Registriert seit:
    25. August 2008
    Beiträge:
    20.010
    Kommen wir doch alle schneller dran als gedacht :ugly:

    Is aber ja sogar irgendwie sinnvoll. 60+ Risikogruppe bekommt das 95% zeuch, während der Rest erstmal nur 60-70 bekommt
     
  36. ParaPlayer hat Nivo

    ParaPlayer
    Registriert seit:
    28. März 2005
    Beiträge:
    1.373
    Und sowas wird erst jetzt bekannt, nachdem es im GB bereits einen Monat zugelassen ist? Gibt es nicht genau dafür Studien? Wie verläuft denn die Wirksamkeit übers Alter? Mit 60 Jahren 40% und mit 50 Jahren dann 50%? Wie kann man denn sowas bitte verimpfen?
     
  37. MusicViking

    MusicViking
    Registriert seit:
    31. Juli 2018
    Beiträge:
    1.762
    Ich denke auch das es genauso gehandhabt wird. Wir müssen erstmal das nehmen was wir haben. Und da es sowieso auf eine Impfung pro Jahr hinaus läuft, stört mich das auch nicht. Beim Grippe Impfstoff haben wir eine Wirksamkeit von ~60%.

    Mal sehen, wie oft und vor allem wie sehr Mutationen in Zukunft die Wirksamkeit minimieren.
     
  38. Manu_der_Weise

    Manu_der_Weise
    Registriert seit:
    26. Januar 2020
    Beiträge:
    3.604
    +++, auch an @abelian grape
    Ich denke zusätzlich sollte man noch erwähnen das Australien sich mitten im Sommer befindet. Das sind einfach viele Faktoren die zusammenspielen und diesen Ansatz dort und jetzt sehr erfolgreich machen.
     
  39. Manu_der_Weise

    Manu_der_Weise
    Registriert seit:
    26. Januar 2020
    Beiträge:
    3.604
    GB hat afaik doch eine Notfallzulassung erteilt. Dabei ist natürlich ein Risiko das die Daten oder deren Analysen einfach noch teils wenig Aussagekraft haben können.
     
  40. UrbanForest

    UrbanForest
    Registriert seit:
    14. August 2015
    Beiträge:
    9.864
    Ort:
    42
    Unerträglich ist nur die deutsche Unfähigkeit auf die Situation überzeugt zu reagieren und das dann noch als alternativlos zu bezeichnen.
    Die Kommentare zu Australien passen zu dieser Schönfärberei unserer Mutlosigkeit nur allzu gut.
     
Top