SARS-CoV-19 und andere Infektionen. Da laust mich doch der Affe!

Dieses Thema im Forum "Smalltalk" wurde erstellt von newdesignsucks, 25. Januar 2020.

?

Wie oft wart ihr schon infiziert?

Diese Umfrage wurde geschlossen: Samstag um 19:17 Uhr
  1. Kein Nachweis, vermutlich auch nie.

    99 Stimme(n)
    60,7%
  2. 1 mal PCR-Nachweis

    35 Stimme(n)
    21,5%
  3. 2 mal PCR-Nachweis

    2 Stimme(n)
    1,2%
  4. 3 mal PCR-Nachweis

    0 Stimme(n)
    0,0%
  5. Mehr als 3 mal PCR-Nachweis.

    1 Stimme(n)
    0,6%
  6. Kein Nachweis aber vermutlich einmal.

    15 Stimme(n)
    9,2%
  7. Vermutlich mehr als einmal.

    3 Stimme(n)
    1,8%
  8. Ich hab doch kein Vögelchen

    3 Stimme(n)
    1,8%
  9. Irgendwas mit diesem seltsamen lila Löwen

    5 Stimme(n)
    3,1%
  1. foreverdead Yippie Yeah

    foreverdead
    Registriert seit:
    8. April 2003
    Beiträge:
    80.772
    [​IMG]

    Joa geht eindeutig wieder los. :fs:
     
  2. foreverdead Yippie Yeah

    foreverdead
    Registriert seit:
    8. April 2003
    Beiträge:
    80.772
    ist schon durchseucht :ugly:
     
    Sevotharte und itistoolate gefällt das.
  3. Des Pudels Kern FOR THE EMPEROR

    Des Pudels Kern
    Registriert seit:
    17. August 2004
    Beiträge:
    13.827
    Ich sage ja nichtmal, dass die Idee wirklich schlecht sei...nur halte ich es für einen rein politisch motivierten Taschenspielertrick, da jetzt einen quasi-Fraktionsantrag zu bringen.
     
  4. ReneW

    ReneW
    Registriert seit:
    1. August 2000
    Beiträge:
    7.932
    eher falsche Pässe und nicht genug kontrolliert, laut den Angaben des LK waren ~1/5 der Einwohner genesen und ein Teil davon wird ja den Status in der Zeit schon wieder verloren haben und/oder sich mit dem geimpft überschneiden
     
  5. foreverdead Yippie Yeah

    foreverdead
    Registriert seit:
    8. April 2003
    Beiträge:
    80.772
    Also erstmal legalisieren wir Cannabis und dann gehen wir den kanadischen Weg

    :jumbo::jumbo::jumbo:
     
    Goof, manfred4281, Emerald und 5 anderen gefällt das.
  6. KING123KING123 dumm leckt gut

    KING123KING123
    Registriert seit:
    8. Februar 2007
    Beiträge:
    12.998
    Ort:
    Thüringen
    Zu Großteil Ja da hast du recht.
    Aber der kleine Teil der 50+ Impfverweigerer haben eine sehr hoch Chance auf einen schweren verlauf und belasten damit das Gesundheitssystem deutlich mehr als alle anderen.
    Über 80% sind über 50+ auf ICU.
    https://www.intensivregister.de/#/aktuelle-lage/altersstruktur
    Da die Impfung hauptsächlich vor einem schweren verlauf schütz, bei der Person die geimpft ist, sollte man auch genau da die Impfpflicht ansetzten.
     
  7. itistoolate

    itistoolate
    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    16.342
    Das sollte natürlich nicht passieren, hat aber auch keine schlimmen Konsequenzen.
    Außer natürlich für die Leute die Salz einen Tag nach Ablauf des MHD wegwerfen.
     
  8. itistoolate

    itistoolate
    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    16.342
    Das würde die Impfqouten in Berlin und Bayern schlagartig auf über 90% bringen :spahn:
     
    manfred4281 gefällt das.
  9. foreverdead Yippie Yeah

    foreverdead
    Registriert seit:
    8. April 2003
    Beiträge:
    80.772
    Mit Chrystal könnte man die Quote in Sachsen und so steigern :ugly:
     
    Goof, Yash, manfred4281 und 5 anderen gefällt das.
  10. FainMcConner Bassistenratte

    FainMcConner
    Registriert seit:
    18. Dezember 2018
    Beiträge:
    7.314
    Ort:
    Frankfurt
    Man hat allerdings keine Ahnung, ob die hohe Ansteckungsgefahr nicht dafür sorgt, die Krankenhäuser auch mit unter 50-jährigen zu überlasten - zwar weniger, aber die sterben dir dafür nicht so schnell weg. Schwierig wird die Durchsetzung so oder so - da kann man auch gleich die Impfpflicht für alle nehmen und muss keine Bevölkerungsgruppe diskriminieren.
     
    manfred4281, Alareiks und itistoolate gefällt das.
  11. KING123KING123 dumm leckt gut

    KING123KING123
    Registriert seit:
    8. Februar 2007
    Beiträge:
    12.998
    Ort:
    Thüringen
    Ich dachte immer Bild ist schmutz. :wahn:

    Die kanadische Provinz Quebec (rund 8,52 Mio. Einwohner) hat eine Corona-Regel verkündet, die vorschreibt, dass Menschen, die Alkohol oder Marihuana kaufen wollen, gegen das Coronavirus geimpft sein müssen. Die Regel soll erst zum 18. Januar in Kraft treten – hat aber jetzt schon für einen wahren Piks-Hype gesorgt.

    Laut der „Montreal Gazette“ hat sich die Rate der Erstimpfungen in der Region an einem Tag vervierfacht.

    ▶︎ Als die neue Einkaufs-Regel bekannt gegeben wurde, hatte die Provinz durchschnittlich etwa 1500 Termine pro Tag. Am Freitag gab der Gesundheitsminister von Quebec, Christian Dubé, bekannt, dass die Zahl auf etwa 6000 gestiegen sei.

    Marihuana ist in Kanada seit 2018 legal, darf aber – wie Alkohol – nur in offiziellen Läden der jeweiligen Provinz verkauft werden.

    https://www.bild.de/politik/ausland...ur-noch-gegen-impfnachweis-78788094.bild.html
     
    manfred4281 und FainMcConner gefällt das.
  12. Makney

    Makney
    Registriert seit:
    2. Dezember 2015
    Beiträge:
    8.557
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 1700
    Grafikkarte:
    ASUS ROG RTX 2070
    Motherboard:
    Asus Crosshair VI Hero
    RAM:
    32 GB Gskill F4-3200C14D DDR-4
    Laufwerke:
    1x Samsung 960 EVO 500GB M2
    2x Samsung 850 EVO 500GB
    1x WD Red 4TB
    4x 500GB
    Gehäuse:
    be Quiet! Dark Base Pro 900
    Maus und Tastatur:
    Tastatur: Logitech G910
    Maus: Trust Ergonomic
    Controller: Xbox 1, PS4
    Zusatz Divice: Logitech G13
    Betriebssystem:
    Windwos 10 Pro 64-bit
    Und wen man dann hin geht und sieht das 87,5% der +60 jährigen vollständig geimpft und 66,2% Geboostert sind macht dieser kleine teil doch ne große Wirkung aus.
     
  13. KING123KING123 dumm leckt gut

    KING123KING123
    Registriert seit:
    8. Februar 2007
    Beiträge:
    12.998
    Ort:
    Thüringen
    Sollte das der Fall sein kann man die Impfpflicht auch noch nachträglich ändern und andere Altersgruppen hinzufügen.

    Wichtiger ist aber erstmal die Altersgruppe 50+ zu impfen, die zur Zeit für die Überlastung sorgen.
    Und dann noch bedenkt das die Jüngern ein viel höhere Inzidenz haben, als die 50+ aber wie schon geschrieben, die 50+ mit geringer Inzidenz aber über 80% der ICU Belegung ausmachen. Zeigt wie wichtig das Handeln erstmal in dem Bereich ist, das hat mit diskriminieren nichts zu tun.
     
  14. Alareiks

    Alareiks
    Registriert seit:
    12. September 2021
    Beiträge:
    2.291
    Interessant? Ziel scheint mir die Impfpflicht zu verhindern. Scheinheiliger Haufen.
     
    itistoolate gefällt das.
  15. Terranigma

    Terranigma
    Registriert seit:
    5. September 2003
    Beiträge:
    13.038
    Ist das Ironie oder verstehe ich die Frage nicht... :hmm:
     
    legal gefällt das.
  16. Makney

    Makney
    Registriert seit:
    2. Dezember 2015
    Beiträge:
    8.557
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 1700
    Grafikkarte:
    ASUS ROG RTX 2070
    Motherboard:
    Asus Crosshair VI Hero
    RAM:
    32 GB Gskill F4-3200C14D DDR-4
    Laufwerke:
    1x Samsung 960 EVO 500GB M2
    2x Samsung 850 EVO 500GB
    1x WD Red 4TB
    4x 500GB
    Gehäuse:
    be Quiet! Dark Base Pro 900
    Maus und Tastatur:
    Tastatur: Logitech G910
    Maus: Trust Ergonomic
    Controller: Xbox 1, PS4
    Zusatz Divice: Logitech G13
    Betriebssystem:
    Windwos 10 Pro 64-bit
    Es würde auch dem Grundsatz gerecht werden verhältnismäßig zu sein. Aktuell sagen alle Zahlen 50+ ist das größte Problem also sollte man das angehen.
     
  17. Alareiks

    Alareiks
    Registriert seit:
    12. September 2021
    Beiträge:
    2.291
    Auch Krankenhausbelegung außerhalb ICU belastet das System. 50 ist falsch. Und ich gehe von angepasstem Impfstoff und dann wieder bsserem Ansteckungsschutz aus, daher wäre ab 18 sinnvoll.
     
    itistoolate und FainMcConner gefällt das.
  18. Des Pudels Kern FOR THE EMPEROR

    Des Pudels Kern
    Registriert seit:
    17. August 2004
    Beiträge:
    13.827
    Es ist halt der Versuch, dass am Ende "unser Antrag oder gar keiner" da steht und es dann egal, wie es ausgeht, billige politische Punkte zu scoren gibt.
     
    itistoolate gefällt das.
  19. FainMcConner Bassistenratte

    FainMcConner
    Registriert seit:
    18. Dezember 2018
    Beiträge:
    7.314
    Ort:
    Frankfurt
    Sollte das der Fall sein, hat man erst mal wieder überlastete Krankenhäuser, noch mehr Personal das laufen geht, und reichlich mehr Tote, die vermeidbar gewesen wären - das weiß man erst hinterher. Und man hat dann wieder einen tollen nächsten Winter.
     
    itistoolate gefällt das.
  20. FainMcConner Bassistenratte

    FainMcConner
    Registriert seit:
    18. Dezember 2018
    Beiträge:
    7.314
    Ort:
    Frankfurt
    Und sollte das nicht langen, nimmt man als nächstes die jüngeren Übergewichtigen und Raucher dran, damit es verhältnismäßig bleibt?
     
  21. KING123KING123 dumm leckt gut

    KING123KING123
    Registriert seit:
    8. Februar 2007
    Beiträge:
    12.998
    Ort:
    Thüringen
    Aber das ist erstmal nur reine Vermutung bzw. ein Möglichkeit die bei einer neuen Mutation möglich sein könnte. Damit bekommt man aber keine Impfpflicht hin, mit es könnte auch irgendwann jüngere schwer treffen.

    Jetzt kommt erstmal Omikron und das hat sogar Milder Verläufe, so wie ich mitbekomme.
     
  22. Alareiks

    Alareiks
    Registriert seit:
    12. September 2021
    Beiträge:
    2.291
    Yash und abelian grape gefällt das.
  23. Jan Shepard

    Jan Shepard
    Registriert seit:
    22. März 2012
    Beiträge:
    7.123
    Long Covid ist auch eine große volkswirtschaftliche Belastung. Eine Impfpflicht für alle Erwachsenen würde wahrscheinlich weniger Diskussionen auslösen.
     
    itistoolate, FainMcConner und Alareiks gefällt das.
  24. Alareiks

    Alareiks
    Registriert seit:
    12. September 2021
    Beiträge:
    2.291
    Gut, aber mit Impfpflicht unter 50 hast Du das Risiko, dass sich Menschen aufgrund der Pflicht impfen lassen, obwohl ohne die Impfung das Krankenhaussystem nicht zusammengebrochen wäre :teach:
     
    itistoolate gefällt das.
  25. Diggus25

    Diggus25
    Registriert seit:
    28. April 2021
    Beiträge:
    325
    Auch ich bin noch für eine Impfpflicht, ab 18 Jahren.
    Ich hatte vor einiger Zeit von einer Zustimmung von knapp 70 % der befragten Bevölkerung gelesen. Die wird aber wohl mehr und mehr sinken, je mehr Zeit vergeht und je näher wir dem Sommer kommen.

    Wie ist denn das aktuelle Stimmungsbild hier im Forum dazu, hatten wir nicht vor einiger Zeit mal eine Umfrage?
     
    itistoolate und FainMcConner gefällt das.
  26. FainMcConner Bassistenratte

    FainMcConner
    Registriert seit:
    18. Dezember 2018
    Beiträge:
    7.314
    Ort:
    Frankfurt
    Genau so wie es eine reine Vermutung ist, dass wir aus dem Schneider wären, wenn alle über 50 jährigen geimpft wären, und du damit das Signal ausgibst, dass es für den Rest ja ungefährlich ist, und man locker Party machen kann.

    Kann ich mit leben. Ich fahre seit über 40 Jahren angeschnallt Auto, und hab den Sicherheitsgurt nie gebraucht. :nixblick:
     
    itistoolate gefällt das.
  27. KING123KING123 dumm leckt gut

    KING123KING123
    Registriert seit:
    8. Februar 2007
    Beiträge:
    12.998
    Ort:
    Thüringen
    Auch mit der Impfpflicht ab 50+ wird die Impfempfehlungen unter 50 Jahren nicht wegfallen und ein Großteil nimmt diese sogar wahr.
     
  28. KING123KING123 dumm leckt gut

    KING123KING123
    Registriert seit:
    8. Februar 2007
    Beiträge:
    12.998
    Ort:
    Thüringen
    +++ 13:33 Bayern verzichtet auf 2G plus in Gaststätten +++
    Bayern verzichtet anders als fast alle anderen Bundesländer auf schärfere Regeln für Gaststätten. Im Freistaat bleibt es dabei, dass Geimpfte und Genesene ohne zusätzlichen Test beziehungsweise ohne Auffrischungsimpfung in Restaurants gehen dürfen. Es gilt also weiterhin die 2G-Regel und nicht 2G plus, wie Bund und Länder vergangenen Freitag mehrheitlich vereinbart hatten. Die bayerische Corona-Verordnung - dort ist für Gaststätten 2G vorgeschrieben - werde ohne besondere inhaltliche Änderungen verlängert, teilt Staatskanzleichef Florian Herrmann nach einer Kabinettssitzung mit. Jedenfalls "Stand heute" bleibe man in der Gastronomie bei der 2G-Regel. Bayern weicht hier neben Sachsen-Anhalt als einziges Bundesland von der Bund-Länder-Linie ab. Dafür bleiben - anders als in anderen Ländern - in Bayern Kneipen, Bars und Discos weiter ganz geschlossen.

    ___
    Söder der Bund muss!
    Bund und Länder wollen X machen.

    .... Söder da mach ich nicht mit. :Poeh:
     
    itistoolate gefällt das.
  29. FainMcConner Bassistenratte

    FainMcConner
    Registriert seit:
    18. Dezember 2018
    Beiträge:
    7.314
    Ort:
    Frankfurt
    Ja. Die meisten davon über 60. :wahn:
    Die Impfempfehlung war ja immer da. Die Leute rennen dann hin, wenn die Hütte brennt und die Intensivstationen voll werden. So wie man es im Sommer gesehen hat, als man die Impfzentren geschlossen hat, weil keine Sau mehr kam.
    Keine Impfpflicht für alle bedeutet logischerweise mehr Tote, mehr Leute mit Long-Covid bei den Jüngeren, und dauerhaft mehr Spaß für das Virus wegen besserer Mutationsmöglichkeiten.

    Ich glaube nicht, dass auf Dauer ein normales Leben mit offenen Clubs und Wegfall der Maske in den nächsten paar Jahren drin ist ohne Impfpflicht für alle.
     
    itistoolate, Alareiks und Diggus25 gefällt das.
  30. Space Dandy

    Space Dandy
    Registriert seit:
    19. Januar 2018
    Beiträge:
    2.511
    Seine angebliche Infektion erfolgte erst 6 Tage nach dem Ende der Frist, wo er die erforderlichen Dokumente als Voraussetzung für eine Ausnahmegenehmigung hätte einreichen müssen. Warum da nicht kritisch nachgefragt wird, wie das sein kann, finde ich auch etwas verwunderlich. Die Organisatoren halten sich nicht an ihre eigene Regel, damit sie bloß nicht auf ihn verzichten müssen, nur weil dieser sich weigert, sich Impfen zu lassen, stattdessen sollte es stimmen, trotz Infektion weiter umherreist, andere in Gefahr bringt.
     
  31. Enjoint Lord of HAZEelNUTS

    Enjoint
    Registriert seit:
    2. November 2011
    Beiträge:
    2.205
    Das Problem ist das Argument Infektionsschutz zieht nicht mehr jetzt. Er war ja nun schon in Melbourne trainieren und alles also ist er quasi jetzt Australier so gesehen. Also wäre eine Abschiebung ab jetzt rein politischer Natur.
     
  32. KING123KING123 dumm leckt gut

    KING123KING123
    Registriert seit:
    8. Februar 2007
    Beiträge:
    12.998
    Ort:
    Thüringen
    Mit der Impfpflicht könnte man alle Maßnahmen fallen lassen ist reines Wunschdenken, wie man an Länder mit hoher Impfquote und Maßnahmen zur Zeit sieht.
    bzw. Auch mit Impfpflicht wird man in den nächsten Jahren noch Maßnahmen machen müssen und ein normales Leben vor Corona wird es sicher nicht mehr geben, weil wir haben nun mal Corona und das bleibt und wird auch weiterhin mutieren.
     
  33. Lasse*

    Lasse*
    Registriert seit:
    24. Juni 2004
    Beiträge:
    1.388
    Nicht mal im Impf- und Testzentrum wissen sie, welche Regeln jetzt aktuell einzuhalten sind. "Tut mir Leid, da kann ich ihnen nicht helfen, das ändert sich gefühlt jeden Tag. Mache hier einfach meine Arbeit."

    Meine Frau hat heute einen Anruf vom Gesundheitsamt erhalten: Bei Delta darf man sich ab Tag 7 freitesten, bei Omikron 14 Tage Isolation.
    Sie ist wegen Schwangerschaft nur 2 Fach geimpft und könnte nach der Isolation als geboostert gelten. Das weiß man jetzt aber noch nicht so genau.

    Bei neuen Mutationen muss man erstmal aufpassen wie sie auf den Menschen reagiert und abwarten. Aber müssen denn jedes mal neue unterschiedlche Regeln sein? Kann man das denn nicht irgendwie vereinheitlichen?
    Wenn meine Frau am Sonntag einen Test machen würde und dieser dann Negativ ist, warum muss sie wegen Omikron eine weitere Woche in Isolation bleiben?
     
  34. SpeedKill08 Geboosterte und extrem DEMODIVIERTE Kartoffel in BERLIN Moderator

    SpeedKill08
    Registriert seit:
    10. April 2006
    Beiträge:
    53.333
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 9 5900X
    Grafikkarte:
    GIGABYTE GeForce RTX 3080 Ti Vision OC
    Motherboard:
    ASUS ROG Strix X570-E Gaming
    RAM:
    G.Skill Trident Z Neo, DDR4-3600, CL16 - 64 GB
    Laufwerke:
    7x Samsung 850 EVO/860 EVO/970 EVO+/980 Pro (10 TB)
    Soundkarte:
    CREATIVE Sound Blaster Z
    Gehäuse:
    Fractal Design Define R6
    Maus und Tastatur:
    Logitech G513 Carbon, GX-BROWN
    Logitech G502 Hero
    Xbox Elite Wireless Controller Series 2
    Betriebssystem:
    Windows 10 Professional (64 Bit)
    Monitor:
    Gigabyte Aorus FI27Q-P + Dell SE2416H + Dell SE2416H + Samsung GQ55Q84T + Valve Index
    Das mediale Echo ist verhalten bis nicht vorhanden.
     
  35. Terranigma

    Terranigma
    Registriert seit:
    5. September 2003
    Beiträge:
    13.038
    WDR

    Vom persönlichen Empfinden her scheint die Schätzung nicht allzu fern zu sein. Mein Bruder samt Familie ist nun nachweislich mit Omikron infiziert und auch anderswo im Bekannten- und Arbeitsumfeld kenne ich einige Fälle, die sich infiziert haben. Dies sah noch vor Wochen anders aus, im letzten Jahr sowieso. Im Vergleich zum 24. Dezember hat sich die Inzidenz in meinem Landkreis verdreifacht. Die Hospitalisierungsrate wiederum liegt weiterhin auf recht unveränderten Niveau, sollte man allerdings davon ausgehen, dass dieses Tempo anhält, so dürfte man zum März ggf. tatsächlich bereits bei einer Durchseuchung von annährend 50% der Bevölkerung liegen - in dem einem Bundesland mehr, in dem anderen weniger. Die Inzidenzen machen sich bisher in meinem Landkreis nicht in der Hospitalisierungsrate bemerkbar, so sind zwar u.a. mein Bruder und Co infiziert, haben aber dank der Impfung einen milden Verlauf - auch wenn's wohl dennoch scheiße ist.

    Wenn die Verdopplungsrate allerdings dieses Tempo beibehält weiß ich nicht wie lange es dauern wird, bis die Inzidenzen sich in der Hospitalisierungsrate niederschlagen. Sollten die Schätzungen der WHO hinkommen und sich auch auf Deutschland übertragen lassen, so wären ggf. ab März gut ein Dezil der deutschen Bevölkerung pro Tag entweder infiziert. Das wird sich trotz Impfung in den Krankenhäusern bemerkbar machen, u.a. in Ostdeutschland umso mehr - das tut es ja schon seit Monaten.

    Da mag ggf. doch der Moment kommen, wo man einen "Wellenbrecher"-Lockdown, o.Ä. zumindest in die Diskussion bringt. Nicht um die Welle zu brechen oder die Inzidenzen auf ein niedriges Niveau - man denke nur vor zwei Jahren als bereits ein 50er-Wert als Maximum galt - sondern um den Druck vom Gesundheitssystem zu nehmen.
     
    abelian grape gefällt das.
  36. FainMcConner Bassistenratte

    FainMcConner
    Registriert seit:
    18. Dezember 2018
    Beiträge:
    7.314
    Ort:
    Frankfurt
    Schon klar, aber je ansteckender die Variante, desdo mehr Leute sollten geimpft sein. Ist wie mit den Lockdowns. So eiern wir immer mit Maßnahmen rum, die nichts Halbes und nichts Ganzes sind, und dafür halt weitaus länger dauern. Ich gehe zumindest davon aus, dass, je höher die Impfquote ist, man zumindest um so weniger harte Maßnahmen braucht. Klingt für mich logisch.
     
    itistoolate und Alareiks gefällt das.
  37. Alareiks

    Alareiks
    Registriert seit:
    12. September 2021
    Beiträge:
    2.291
    Und ich habe aus sicherer Quelle erfahren, dass abelian grape gar nicht dabei war :(
     
  38. Lasse*

    Lasse*
    Registriert seit:
    24. Juni 2004
    Beiträge:
    1.388

    Die Dunkelziffer ist bedeutent höher! Hier im Umfeld haben sehr viele Omikron, aber keiner meldet es offiziell. Da sie nur Schnupfen haben, keinen Geschmackssinn oder ein bisschen Müde sind, wird es als Erkältung abgestempelt und gut. Bisschen zuhause bleiben und wenn der Schnelltest dann 2x oder 3x negativ ist, wird wieder rausgegangen.
    Andere die Corona haben, testen sich gar nicht "Warum noch testen und Positiv anzeigen lassen, ist doch jetzt egal, hat jeder im Umfeld."

    Von daher gehe ich von einer Durchseuchung aus, ohne dass es die offiziellen Zahlen wiedergeben.

    Zum Glück bisher keine Schweren Fälle.
     
  39. Alareiks

    Alareiks
    Registriert seit:
    12. September 2021
    Beiträge:
    2.291
    Wenn alle geimpft sind es es besser beherrschbar.
     
    itistoolate und FainMcConner gefällt das.
  40. Terranigma

    Terranigma
    Registriert seit:
    5. September 2003
    Beiträge:
    13.038
    Die Durchseuchung wird notwendigerweise kommen, eben weil das Virus schließlich nicht verschwinden wird. Wobei ich unter "Durchseuchung" hier verstehe, dass bis zum Ende des Jahres fast jeder einmal Corona gehabt haben wird. Dies grundsätzlich zu vermeiden sollte meiner Ansicht nach nicht die Zielsetzung sein, da diese weder realistisch umsetzbar ist noch im Einklang damit steht, dass dieses Virus eben endemisch wird, d.h. uns auch in Zukunft begleiten wird. Eine Durchseuchung in diesem Wortsinn ist insofern ohnehin unvermeidbar.

    Was zu vermeiden ist, dass das Virus auf eine unzureichend geschützte (geimpfte) Bevölkerung trifft, weil eine Immunisierung über eine Infektion (a) schlichtweg deppart ist und (b) das Gesundheitssystem zu stark belastet. Davon unabhängig müsse das Augenmerk vor allem darauf liegen, dass das Gesundheitssystem mit Blick auf die Hospitalisierungsrate nicht durch Ungeimpfte, aber ebenso durch Impfdurchbrüche - die in der absoluten Zahl zunehmen werden, je mehr Menschen zeitgleich infiziert sind - überlastet wird. Wenn es darum geht Belastungsspitzen im Gesundheitssystem abzufedern, wird man denke ich ggf. auch Lockdowns wieder ins Gespräch bringen; aber Lockdowns zur grundsätzlichen Reduktion der Inzidenz oder mit dem Ziel einer Durchseuchung zu vermeiden, o.Ä. - Stichwort: Zero Covid, o.Ä. - das scheint mir von der Realität längst überholt.

    Sicherlich. Aber ich denke es wäre schon viel geholfen, müsste sich das Gesundheitspersonal nicht noch mit ungeimpften Vollspackos auf den Stationen rumärgern sondern sich auf die unvermeidbaren Fälle von Impfdurchbrüchen, o.Ä. konzentrieren können. Man muss ihnen die Arbeit ja nicht schwerer machen als sie ohnehin schon ist.
     
    itistoolate gefällt das.
Top