SJW vs. Cyberpunk2077

Dieses Thema im Forum "Smalltalk" wurde erstellt von Geostar, 8. September 2018.

  1. Joskam gesperrter Benutzer

    Joskam
    Registriert seit:
    9. Oktober 2007
    Beiträge:
    9.862
    Mein RIG:
    CPU:
    Maybach HL120 TRM V-12 300 PS
    Grafikkarte:
    7.5 cm StuK 40 L/48
    RAM:
    7.92 mm MG34
    Laufwerke:
    torsion bar
    Soundkarte:
    40 km/h
    Gehäuse:
    16–80 mm
    Monitor:
    SE14Z scissors periscope
    In Dragon Age Origins gibt es noch diese Ladenbesitzer Wade und Dingenskirchen. Und noch so ne Zwergin.
     
  2. Terranigma

    Terranigma
    Registriert seit:
    5. September 2003
    Beiträge:
    10.715
    Zevran ist nicht homosexuell, der treibt's mit jedem und jeder.


    Nebenher: ich bin da kein Fachmann, vielleicht könnt ihr mir da helfen. Habt ihr eigentlich Beispiele für gute heterosexuelle Charaktere, also wo die Heterosexualität gut eingebaut ist und nicht zu aufdringlich ist? In den meisten Spielen kommt mir das recht überflüssig und deplaziert vor.
     
    Vainamoinen gefällt das.
  3. hunter7j

    hunter7j
    Registriert seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    20.971
    Gute Frage, für mich eigentlich nur Geralt in Witcher 3. Spiele versagen bei Sexualität und Romanzen immer noch sehr stark und die Beziehung zwischen Aya und Bayek in Origins war auch sehr gut und interessant :) Die war der beste Teil vom Spiel für mich. Sie lieben sich ja noch, aber der verlust ihres Kindes steht zwischen ihnen. Einfach toll geschrieben!
     
  4. Joskam gesperrter Benutzer

    Joskam
    Registriert seit:
    9. Oktober 2007
    Beiträge:
    9.862
    Mein RIG:
    CPU:
    Maybach HL120 TRM V-12 300 PS
    Grafikkarte:
    7.5 cm StuK 40 L/48
    RAM:
    7.92 mm MG34
    Laufwerke:
    torsion bar
    Soundkarte:
    40 km/h
    Gehäuse:
    16–80 mm
    Monitor:
    SE14Z scissors periscope
    Alan Wake, Max Payne, To The Moon, Catherine, FFIX...
     
    hunter7j gefällt das.
  5. Terranigma

    Terranigma
    Registriert seit:
    5. September 2003
    Beiträge:
    10.715
    Und wenn genau diese Charaktere einen Partner/eine Partnerin des gleichen anstatt anderen Geschlechts hätten, dann wäre das aufdringlich, überflüssig und schlecht ... oder?
     
  6. hunter7j

    hunter7j
    Registriert seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    20.971
    Nein wäre es nicht. Es wäre schlecht, wenn der Charakter wie Dorian aus Inqusition schon wie ein homosexueller Magier mit spanischem Akzent wie der Prototyp Homosexuelle aussehen würde. Und seine ganze Charakterstory auch noch darauß besteht, das er angst davor hat sich zu outen und sich mit seinem Vater aussprechen muss, was die homosexuellen 0815 klische Story schlecht hin ist.

    Und das wäre dann alles was den Charakter ausmacht.
     
  7. Terranigma

    Terranigma
    Registriert seit:
    5. September 2003
    Beiträge:
    10.715
    Es greift hier eine reale Thematik auf, was man dem Spiel durchaus anrechnen könnte. Eben weil es nicht nur eine Geschichte ist. Aber die Rachegeschichte von Max Payne ist originell inwiefern ...?
     
  8. Joskam gesperrter Benutzer

    Joskam
    Registriert seit:
    9. Oktober 2007
    Beiträge:
    9.862
    Mein RIG:
    CPU:
    Maybach HL120 TRM V-12 300 PS
    Grafikkarte:
    7.5 cm StuK 40 L/48
    RAM:
    7.92 mm MG34
    Laufwerke:
    torsion bar
    Soundkarte:
    40 km/h
    Gehäuse:
    16–80 mm
    Monitor:
    SE14Z scissors periscope
    Gleichgeschlechtliche Romanzen/Sex sind auf einer ganz anderen Ebene als heterosexuelle. Allein die ganze Sache mit sexuellen Botenstoffen läuft anders ab als bei gleichgeschlechtlichen.
    Also ja, eine nicht heterosexuelle Beziehung muss anders ablaufen und dargestellt werden. Homosexuelle können auch aufgrund des biologischen Faktors, wesentlich besser zwischen Beziehung und Sex trennen. Aufgrund dessen aber auch mehr Partner als Heterosexuelle.

    Eigentlich stülpt man in Spielen über eine heterosexuelle Beziehung, eine homosexuelle. Man könnte mit dem Thema aber soviel mehr, und auch anderes machen. Das Thema wird leider halbherzig angegangen. Gut fand ich den Bezug Witcher 2.


    Mir ist auch noch ein gutes Spiel zum Thema Beziehung eingefallen: Lufia 2! Meiner Meinung nach, auch wenn durch die damalige Art sehr simple Darstellung, die beste Beziehung ever.
     
  9. hunter7j

    hunter7j
    Registriert seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    20.971

    Life is Strange macht es für mich auch gut :)
    Es geht nicht darum, dass die Geschichte orginell ist, aber Dorian ist ein Charakter der auf das homosexuell sein und sehr sehr starke klisches reduziert wird und das wirkt auf mich schlecht geschrieben und für den homosexuellen Kumpel von mir doch schon irgendwie beleidigend.
     
  10. Terranigma

    Terranigma
    Registriert seit:
    5. September 2003
    Beiträge:
    10.715
    :spinner:

    Ich führe seit 8 Jahren eine gleichgeschlechtliche Beziehung. Die ist genauso langweilig wie'ne heterosexuelle. Jede der von dir genannten Geschichten kann man genauso mit einem gleichgeschlechtlichen Partner erzählen. Die Sexualität von Max Payne ist für den Plot irrelevant. Das hat nichts mit Botenstoffen und Gedönse zu tun. Es könnte ebenso eine Rachegeschichte sein, in der Max Payne den Mord an seinem Ehemann rächt - aber das wäre wiederum Social Justice, und so.

    Empfindest du es ebenso negativ, wenn in Filmen z.B. die Diskriminierung von Farbigen thematisiert wird, z.B. in "12 Years a Slave"? Da wird ja auch die Hautfarbe in den Mittelpunkt gerückt, weil die Problematik der Handlung sich halt daraus ergibt.
     
    der.Otti gefällt das.
  11. Joskam gesperrter Benutzer

    Joskam
    Registriert seit:
    9. Oktober 2007
    Beiträge:
    9.862
    Mein RIG:
    CPU:
    Maybach HL120 TRM V-12 300 PS
    Grafikkarte:
    7.5 cm StuK 40 L/48
    RAM:
    7.92 mm MG34
    Laufwerke:
    torsion bar
    Soundkarte:
    40 km/h
    Gehäuse:
    16–80 mm
    Monitor:
    SE14Z scissors periscope
    Die Beziehung zwischen Max und Mona war grandios. Bei ihren Tod (Canon Ende) floßen mir sogar einige Tränen. :(

    "God...I turned out to be such a damsel in distress."
     
  12. Terranigma

    Terranigma
    Registriert seit:
    5. September 2003
    Beiträge:
    10.715
    Was am Writing und nicht dem Geschlecht der Figuren liegt.
     
  13. hunter7j

    hunter7j
    Registriert seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    20.971

    Nein, aber innerhalb von Dragon Age wird nur auf Klisches gesetzt und das ist das störende und schlecht geschriebene Klisches sind es ja auch noch, übrigens fand ich Dragon Age: Inqusition auch in den hetero Beziehungen komplett scheiße.

    Dragon Quest 9 hat z.B auch einen südländischen homosexuellen Charakter der auch Angst vor seinem Vater hat, nur da ist das ganze deutlich besser und gefühlvoller geschrieben, so dass ich sogar einpaar Tränen vergoßen haben, als die Beiden sich wieder versöhnt haben :)

    Bei Spiele erzählen da die gleiche Geschichte mit den gleichen Rahmenbedingungen, aber in dem einen funktioniert sie, macht spaß und berührt einen in dem anderen nervt sie von vorne bis hinten und wirkt aufdringlich.

    So genau bestimmen und erklären, wieso mich die eine angekotzt hat und die andere eben nicht, kann ich jetzt aber nicht hmmm


    Ach und noch so ne Sache für die SjW Kritiker an Cyberpunk wegen den Dunkelhäutigen, kam ja in dem Forum da auch auf. Der Hauptwriter und erfinder der Cyberpunkwelt und der auch eng mit CD Project arbeitet ist ein dunkelhäutiger.

    Also haben wir eine Lore und Welt die nicht von weißen geschrieben ist, die schwarze falsch darstellen, wie es die Kritiker geschrieben haben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Juni 2019
  14. JFK

    JFK
    Registriert seit:
    10. Juni 2002
    Beiträge:
    13.347
    Politik interessiert keine Sau, Verkaufszahlen interessieren. Spiele sind gemacht, wie sie gemacht werden, damit du sie kaufst. Ob da jetzt männliche, weibliche, männlich+weibliche oder geschlechtslose Charaktere sind - alles Humbug. Dein Lieblingsspiel ist ein Kommerzprodukt, das dich durch zahllose Elemente dahingehend manipuliert, dass du es toll findest. Man kann das alles inhaltlich kritisieren, aber jetzt so zu tun, als wäre da ein ehemals unschuldiges Pflänzchen der Spielebranche plötzlich politisiert und dadurch abgewertet, ist Unsinn.
     
  15. The Doctor

    The Doctor
    Registriert seit:
    6. Oktober 2007
    Beiträge:
    36.747
    The SJWs are out to get ya!
     
    Jdizzle gefällt das.
  16. Vögelchen Baumwolldealer des Vertrauens

    Vögelchen
    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    76.961
    Können wir als Community eigentlich mal diesen furchtbaren rechten Kampfbegriff "Social Justice Warrior" hinter uns lassen? Das ist genauso beschissen wie "Gutmensch" und sagt oft mehr über den Sender aus, als über die Person, die gemeint ist.
     
    Lurtz, der.Otti, The Doctor und 3 anderen gefällt das.
  17. Hank J.

    Hank J.
    Registriert seit:
    13. Mai 2009
    Beiträge:
    19.130
    mein tipp: weniger twitter, weniger outrage-youtube (darunter fallem vorallem die anti-SJW channels) schauen bzw. sich nicht einen floh von denen ins ohr setzen lassen, die das tun. viele leute haben keine ahnung und beziehen sämtliche informationen aus ihrer wohlfühl-bubble, die sie sich im internet aufgebaut haben. man sollte sich auch mal die mühe machen, die quellen selbst zu überprüfen statt den vorverdauten mist runterzuschlingen, der einem vorgesetzt wird um clicks zu generieren.
     
    The Doctor und Faulpelz II gefällt das.
  18. Hank J.

    Hank J.
    Registriert seit:
    13. Mai 2009
    Beiträge:
    19.130
    allerdings kann man das politische klima auch zu seinen gunsten manipulieren, um verkäufe bzw. die PR zu verbessern, siehe die werbung von gillette. wer denkt, dass da keine kommerziellen hintergedanken vorhanden waren, als man sich für diese werbung entschieden hat, ist in meinen augen sehr naiv - so lenkt man die aufmerksamkeit auf den grabenkampf zwischen konservativen (die dann extra ein paar produkte kaufen, um auf twitter zu posten wie sie diese in mülltonnen und toiletten werfen für ein paar likes) und progressiven, die sich alleine schon deswegen vor gillette stellen, weil's die konservativen triggert. dass hinter gillette P&G steckt, ein gigantischer konzern der alles andere als progressiv oder links ist, wird dann schnell vergessen. es geht da auch nur um's geld, wie immer - auch wenn man dafür kinderarbeit benutzt.
     
  19. Faulpelz II

    Faulpelz II
    Registriert seit:
    10. Juni 2008
    Beiträge:
    29.030
    Das ist etwas, was mir auch im realen Leben immer öfter auffällt: Viele Menschen scheinen ihre Informationen nur noch aus irgendwelchen Internetnischen zu erhalten, in denen dann sehr einseitig berichtet und diskutiert wird. Da sollte man sich dann schon die Mühe machen, das Ganze zu hinterfragen, auch wenn es Leute sind, die man sonst ganz gern hat.

    Letztlich sehe ich nicht viel Unterschied zwischen Personen, die CDPR wegen eines einzigen Plakates eine transphobe Agenda vorwerfen und Gestalten, die ernsthaft glauben, Firmen wie Blizzard, Bioware oder Obsidian wären auf einem Feldzug der Diversität, weil sie hin und wieder einen homosexuellen Charakter einbauen...
     
    Olec und der.Otti gefällt das.
  20. MikeDee Botschafter von Fairytopia

    MikeDee
    Registriert seit:
    30. August 2007
    Beiträge:
    38.975
    Mein RIG:
    CPU:
    Google Pixel 2 XL
    Was ist ein nicht SJW-Agenta Spiel? Selbst Super Mario hat Schildkröten und Pilze.
     
  21. Hank J.

    Hank J.
    Registriert seit:
    13. Mai 2009
    Beiträge:
    19.130
    der begriff ist (leider) schon längst im mainstream angekommen und wird nicht nur von rechtsradikalen benutzt.

    €: hier ein artikel von Vice, der SJW als tag benutzt und definitiv negativ konnotiert (ein haufen von 'progressiven' stalkte und beschimpfte eine künstlerin auf tumblr für ihre 'problematische' kunst)
    https://www.vice.com/en_us/article/...blr-community-to-open-its-eyes-about-bullying

    https://www.washingtonpost.com/news...ow-a-dictionary-entry/?utm_term=.25d087f140b5

    wer denkt, SJW wäre ein rechter kampfbegriff, stösst leute vor den kopf, die diesen begriff einfach in ihr vokabular übernommen haben, weil er populär geworden ist. ändert halt nichts daran, dass das ein ganz furchtbarer umbrella term ist, der jegliche bedeutung verloren ausser 'ich mag dich nicht, ätsch!' verloren hat. mit solchen behauptungen muss man vorsichtig sein, sonst stellt man sich selbst schnell in eine ecke, die nicht viel mit der realität zu tun hat.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Juni 2019
    Legion(CD) gefällt das.
  22. Vögelchen Baumwolldealer des Vertrauens

    Vögelchen
    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    76.961
    Das ist dann aber nicht mein Problem. Wenn ich jemanden vor den Kopf stoße weil er/sie so einen Begriff nutzt, ohne dessen Ursprung zu kennen, habe nicht ich etwas falsches getan.
     
  23. JFK

    JFK
    Registriert seit:
    10. Juni 2002
    Beiträge:
    13.347
    Ist schon richtig. Am Ende sind das alles seit jeher Kommerzprodukte, die dem Zeitgeist unterliegen. Mal sind das bei Videospielen Schnittmengen aller Action-Klischees (Duke Nukem), mal Arsch-und-Titten-Klischees (Bayonetta heute, Elvira damals), und mal eben Charaktere abseits der Norm, die intensiver repräsentiert sind als früher. Der Grund ist immer der gleiche.

    Deswegen empfinde ich die Diskussion als relativ sinnfrei - man kann alles kritisieren, aber wenn man Trans-Charaktere als manipulatives Element in einem andererseits "puren" Medium ansieht, dann verkennt man den Sinn von Spielen als Kommerzprodukt. Das Werbeplakat in Cyberpunk 2077 ist nichts anderes als der Hintern von Megan Fox in Transformers, nur die Zielgruppe variiert.
     
  24. Hank J.

    Hank J.
    Registriert seit:
    13. Mai 2009
    Beiträge:
    19.130
    hm? ich glaube nicht, dass die progressiven elemente, die das spiel wegen der darstellung auf dem werbeplakat kritisieren, davon ausgehen, dass das medium videospiel in irgendeiner weise 'unbefleckt' oder ähnliches ist.

    @Vögelchen
    der punkt ist, dass SJW mittlerweile schlicht kein rechter kampfbegriff mehr ist, auch wenn er historisch einer war. ich bin trotzdem kein freund dieses wortes, wegen o.g. gründe. es ist eine leere worthülse mit einer durchaus fragwürdigen geschichte.
     
  25. King of K!ngZ gesperrter Benutzer

    King of K!ngZ
    Registriert seit:
    21. Februar 2010
    Beiträge:
    5.234
    Was wäre denn die Alternative?
    Verstehe ich nicht
     
  26. Terranigma

    Terranigma
    Registriert seit:
    5. September 2003
    Beiträge:
    10.715
    Die Alternative wäre zu erklären, was man eigentlich meint, wenn man "SJW" sagt. Auf den letzten Seiten gab es allerlei Verwendungen des Begriffs.

    (1) "SJW" hat mal bezeichnet, dass es in Warcraft 3 zu viele - in Zahlen: mehr als eine - starke Frauenrolle geben könnte.
    (2) Ebenso war "SJW", dass auch eine weitere weibliche Figur ausgebaut werden könnte - auch wenn die Gründe dafür in der Lore und nicht ihrem Geschlecht begründet liegen.
    (3) Weiterhin ist "SJW", wenn man einen Charakter als homosexuell identifiziert, obwohl es für die Handlung InGame keinerlei Relevanz hat und nur in Comics erzählt wird - aber das sei zu aufdringlich.
    (4) "SJW" ist auch, wenn eine höhere Instanz - meine Vermutung: die Illuminaten - den Entwicklern Vorgaben machen, was für Sozialgruppen in einem Videospiel eingebaut werden müssen.
    (5) "SJW" kann aber auch eine Befürchtung beschreiben, für die man allerdings wissentlich gar keinen Anlass hat.
    (6) Eine andere Definition von "SJW" war, "der Versuch, alle Zielgruppen anzusprechen" - also ist das Einbauen von Weißen und Männern wohl auch irgendwie "SJW", denn kaum ein Videospiel kommt ohne die aus.
    (7) Danach haben wir gelernt, dass es "SJW" ist, wenn man eine homosexuelle Beziehung wie eine heterosexuelle Beziehung darstellt, weil wegen Botenstoffen, Tachyonen und Magnesiumgehalt - oder so - beide Beziehungskonstellationen qua Natur grundsätzlich verschiedenartig sind.

    Im Hinblick auf die letzten Seiten würde ich als Alternative zu "SJW" daher "Bullshit" vorschlagen. Dieser Begriff fasst sachlich, schlicht und nüchtern zusammen, was auf den letzten Seiten zu diesem Thema gesagt wurde.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Juni 2019
    Lurtz, Vainamoinen, der.Otti und 4 anderen gefällt das.
  27. King of K!ngZ gesperrter Benutzer

    King of K!ngZ
    Registriert seit:
    21. Februar 2010
    Beiträge:
    5.234
    Ich meine jetzt eher eine Bezeichnung für Menschen die sie auf twitter/foren/discord organisieren und für mehr soziale Gerechtigkeit einsetzen. Das fasst SJW ganz gut zusammen und mmn ist der Begriff auch nicht zwingend negativ besetzt.
     
  28. MikeDee Botschafter von Fairytopia

    MikeDee
    Registriert seit:
    30. August 2007
    Beiträge:
    38.975
    Mein RIG:
    CPU:
    Google Pixel 2 XL
    Ich würde dafür einen anderen Begriff suchen, weil SJW immer im negativen Kontext gemeint ist.
     
  29. Terranigma

    Terranigma
    Registriert seit:
    5. September 2003
    Beiträge:
    10.715
    "Progressive", oder so. Als Martin Schulz und die SPD damals mit dem Slogan "Soziale Gerechtigkeit" geworben haben, nannte man sie ja auch nicht Social Justice Warriors. Der Begriff ist sehr eindeutig negativ konnotiert. Auch in der hiesigen Diskussion wurde er nie wertneutral oder gar positiv verwendet.
     
  30. Faulpelz II

    Faulpelz II
    Registriert seit:
    10. Juni 2008
    Beiträge:
    29.030
    Ist doch das Gleiche wie mit "Gutmensch". Von der Wortbedeutung her ist es auch nicht schlimm, jeder gilt gerne als "guter Mensch". Aber die Konnotation ist eindeutig negativ (naiv, dumm).

    Letztlich haben solche Kampfbegriffe und Ettiketierungen nur die Funktion, die "Gegenseite" pauschal herabzuwerten, ohne differenziert auf ihre Argumente eingehen zu müssen.
     
    Oi!Olli, Jdizzle und Vögelchen gefällt das.
  31. Vögelchen Baumwolldealer des Vertrauens

    Vögelchen
    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    76.961
    Das ist mir klar und genau das finde ich ja so beschissen. Wenn man den Begriff übernommen und umgedreht hätte, um den Nazis eine lange Nase zu drehen - ok. Aber so ist es eben nicht gekommen. Ich denke, man sollte an sich selbst den Anspruch haben, den rechten Idioten nicht nach der Schnauze zu reden.
     
  32. Hank J.

    Hank J.
    Registriert seit:
    13. Mai 2009
    Beiträge:
    19.130
    hat man versucht, hat aber nicht funktioniert. der begriff hat sich gerade im englischsprachigen raum eingebürgert und ich würde jetzt nicht so weit gehen, das spezifisch als nazi-begriff zu bezeichnen, da greifst du viel zu weit.
     
  33. Hank J.

    Hank J.
    Registriert seit:
    13. Mai 2009
    Beiträge:
    19.130
    wie wär's mit social media aktivisten? SJW wird niemals in einem neutralen kontext benutzt, genauso wie gutmensch, die deutsche version davon. der vorwurf ist immer, dass man nur so tut als ob, um irgendwelche bonuspunkte im internet zu sammeln, weil man besonders progressiv ist und sich selbst auf die schulter klopfen kann, weil man ja was für die gute sache geleistet hat, ohne tatsächlich irgendwas getan zu haben.
     
  34. ancalagon Alarmarzt Meier-Wohlfühl

    ancalagon
    Registriert seit:
    26. September 2001
    Beiträge:
    33.482
    Ort:
    das muss "aus" heíßen nich "von" :p

    Also wäre Neger oder Nigger wieder ok, wenns nur wieder alle benutzen, weils gerade hipp ist? :hmm:
     
  35. Hank J.

    Hank J.
    Registriert seit:
    13. Mai 2009
    Beiträge:
    19.130
    klar, wenn du politische einstellungen mit der hautfarbe vergleichen möchtest, hält dich prinzipiell nichts davon ab. ausser der gesunde menschenverstand natürlich.
     
  36. Doktor Best

    Doktor Best
    Registriert seit:
    9. August 2005
    Beiträge:
    16.513
    Ich fand Dorian gut :nixblick: Die flamboyante Art hat gut zu seinem Werdegang gepasst und seine Coming of Age Storyline hat gut funktioniert um Einblicke in das Tevinter Imperium und seine sozialen Strukturen aufzuzeigen.
     
    Cyon gefällt das.
  37. Joskam gesperrter Benutzer

    Joskam
    Registriert seit:
    9. Oktober 2007
    Beiträge:
    9.862
    Mein RIG:
    CPU:
    Maybach HL120 TRM V-12 300 PS
    Grafikkarte:
    7.5 cm StuK 40 L/48
    RAM:
    7.92 mm MG34
    Laufwerke:
    torsion bar
    Soundkarte:
    40 km/h
    Gehäuse:
    16–80 mm
    Monitor:
    SE14Z scissors periscope
    Da gibt es wesentlich bessere Charaktere z.B. Trevor (bi) aus GTA V, Erica aus Catherine, diese Zwerge aus Spellforce 3 oder Kanji (ungewollt bi :ugly:) aus Persona 4.

    Dorian ist einfach nur... Nu Bioware Qualität.
     
  38. hunter7j

    hunter7j
    Registriert seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    20.971
    An dem Spiel kann man nichts gut finden, weil es verbrannt und auf ewig gelöscht gehört :)

    Ist so das einzige Spiel wo wirklich einfach nur Wut empfinde.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Juni 2019
  39. Legion(CD) Memory Alpha

    Legion(CD)
    Registriert seit:
    13. Januar 2002
    Beiträge:
    12.839
    Ort:
    Imperium Austrianum
    Jo , könnten wir noch einmal auf den Artikel zurück kommen und was da steht? Oder sind wir immer noch der Meinung, dass das Ganze unbedeutend ist?
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Juni 2019
  40. Vögelchen Baumwolldealer des Vertrauens

    Vögelchen
    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    76.961
    Ich weiß nicht, ob ich Trevor als bisexuell einordnen würde. Der Typ benutzt Sex doch schlicht als Machtwerkzeug und zur Triebbefriedigung. Er treibt es ja auch mit einem Teddybären.
     
Top