Statement eines Cheaters!

Dieses Thema im Forum "Spieler suchen Mitspieler & Clan/E-Sportbereich" wurde erstellt von PG Jet, 21. März 2008.

  1. Ich würde fast das Gegenteil behaupten.

    Ich hab hier am Anfang die THese aufgestellt das Computerspielen nichts mit SPort zutun hat. Ich hab das mit Argumenten belegt, das man von der verwendeten Zeit keinen Nutzne hat (es mag auch ausnahmen geben). Während man beim "realen Sport" einen Nutzen insofern erzielt das man körperlich stärker wird, draußen an der frischen Luft ist, was mit "realen" (im Sinne von körperlich anwesenden) Freunden unternimmt, während beim E-Sport (abgesehen von den Ausnahmen) nichts weiter da ist als eine Anhäufung virtueller Güter (z.B: WoW) die, wenn die Server abgeschaltet werden, alle verloren sind. Ich bin der Meinung von einem Pokal aus z.B: einem Fussballtunier hat man mehr als von einer Goldmedallie bei World in Conflict.

    Eine für mich schlüssige udn nachvollziehbare Argumentation die meine Meinung vertritt.

    Als reaktion kam:

    und später noch

    Wobei ich immernoch nicht verstehe wieso CHaoshexe da beleidigend wird.

    Nun gut ich hab mir die Mühe gemacht und eine ausführliche Argumentation dargelegt was man aus meiner Sicht bei anderen Sportarten erreicht (und wenns nur körperlich ist) und was man beim SPielen ncith erreicht und wieso SPielen ein Hobby, aber kein Sport ist.

    Als reaktion kam:

    Da frage ich mich auf welche Gegenargumente er sich bezieht. Ich vergleiche einen Shooter mit einem anderem SHooter, er vergleicht zwei komplett verscheide Sportarten miteinander und führt damit seine Argumentation selbst ad absurdum.

    Und auch hier kamen wieder Reaktionen wie:

    Und auch hier führt man sich wieder selbst ad absurdum (von der Beleidigung einmal abgesehen) Im Schach gewinnt derjenige der die bessere Strategie hat, der besser vorrausdenken und die Züge seines Gegenüber analysieren kann. Beim RTS-E-Sport (Beispiel Starcraft) geht es darum in möglichst kurzer Zeit möglichst viele Kommandos zu geben und mehrere Strategien die am effektivsten sind. Ein Spieler der strategisch sehr erfahren ist aber sehr langsam beim Spielen ist (Z.B: keine SHortcuts verwendet) wird immer demjenigen Unterliegen der 150Kommandos pro Minute geben kann, aber nur ohne Taktik rusht. Daher kann man Schach nicht mit einem RTS Game vergleichen. Zumal Schach auch Rundenstrategie ist und nciht Echtzeit.

    Und dann gbit es wieder das übliche kommentar:
    Sehr unqualifizierte AUssage die nicht mal ansatzweise zu meiner Argumentation passt. Ich sage nicht das SPielen scheiße ist, mache auch keine Spieler dumm an, sondern vertrete nur die Meinung das COmputerspielen kein Sport ist.

    Daraufhin erwiedere ich:
    Ein Versuch besagte Person auf den Fehler in seiner These (ohne argumentation) hinzuweisen.

    Die Reaktion:
    Seine Argumentation die einmal wieder nichts mit meinen AUssagen zutun hat. Insofern stimmt das was er sagt, da ich COmputerspielen als ebendso sinnlos erachte wie Fernseh schauen. Einfach nur Zeitvertreib ohne tieferen SInn um Spaß zu haben. Was zur rgumentation gehört das Computerspielen kein Sport ist. Ich hab sogar mehrfach beton das ich selbst sehr viel Spiele, es nur nicht als SPort ansehe da es nur Zeitvertreib und SPaß ist. Also wieder völlig aus der Lut gegriffene Argumentation und Verleumdung. Zumal ich letzteres nicht einmal ansatzweise irgentwo gesagt habe.

    Aber auch hier hab ich mir nochmal die Mühe gemacht meine Aregumentation anschaulich darzulegen.

    Die Reaktion:

    Abgesehen von den üblichen Beleidigungen und Verleumdungen wieder keinerlei schlüssiges Argument. Ich schreibe niemanden vor wie er leben soll, ich vertrete nur meine Meinung. Und weil ich anderer Meinung bin bin ich also gleich ignorant und in keinster Weise Sachlich.

    Und dann kam auch noch das hier:

    Wobei ich bis heute noch nicht weiß was das bedeuten soll.

    Ab hier hab ich die DIskussion fallengelassen, Weil ohne ein Gegenargument und Sachlichkeit auf der Gegenpartei macht DIskutieren keinen SPaß. Also hab ich versucht eine Diskussion zum Thema anzufangen ob die ENtwickler schuld sind am cheaten oder nicht. Ich empfinde das als Blödsinn. den im Umkehrschluss ist ein Autohersteller schuld an jedem Unfalltoten, da man mit den Autos in der Lage ist unfälle zu bauen. Also hab ich versucht zu erklären wieso Standartcheats in Spiele drin sind, da ich einige Erfahrung im Spiele-entwickeln habe.

    Die Reaktion von Look war indem fall erfreulich Positiv. Er hat mir dann ausführlich erklärt wie das genau mit den Cheats funktioniert, was ich nicht wusste. Der erste Beitrag von jemanden in der Diskussion, mit dem man was anfangen konnte. In dem Punkt ob Cheats in einem SPiel sein müssen, hat Look mich also erfolgreich widerlegt. Ich hab mich in meinem nächsten Post dann auf das Arugment gestützt das Spieleentwickler die Aufgabe haben tolle SPiele zu entwickeln und nicht die Cheater vor sich selbst zu schützen. Dazu hab ich auch die im Forum viel zitierte Aussage benutzt, das man nicht entmündigt werden will sondern selbst entscheiden wolle was gut für einem ist (bei vielen Politik und Zensierungs-diskussionen zu finden). Demnach sit es ja nur Konsequent den SPielern auch entscheiden zu lassen ob sie betrügen wollen oder nicht.

    Die Reaktion war Mumpitz. Zum einem wird ein Computerspiel auf die Wertigkeit einer Wohnung der einer Bank gesetzt und das Cheaten zu Kapitalverbrechen deklariert wie z.B: Einbruch. Dazu wird er noch Beleidigend.

    Ich glaube man sollte soviel Respekt vor jemanden anderem haben, das man ihm nicht rigentwelche Beinamen gibt um ihn lächerlich zu machen. Das hat in keinster Wiese rigentetwas mit einer Diskussion zutun sondern zielt nur darauf ab den anderen lächerlich zu machen.

    Daraufhin das Resignierende Kommentar von mir:
    Danach hab ich versucht die Meinung von Look stark überspitzt darzustellen um den Wertunterschied zwischen Eigenheim und SPiel zu verdeutlichen.

    Die Antwort hatte wieder nichts mit meinen Arugmenten zutun, er sit nicht einmal drauf eingegangen. Und dann kam da noch der Teil von Jackal, der im großen und ganzen eine Lüge ist, jedenfalls was den Cheat angeht. Und als Mitarbeiter bei Massive erlaube ich mir, mir da ein Urteil bilden zu können. Zur SIcherheit hab ich aber noch einmal bei den WiC-E-Sportlern nachgefragt, die mir bestätigt haben das das Blödsinn ist.


    --------------------------------------
    So michael, ich hab jetzt mit denk ich gneügend Argumenten meine SIcht der Dinge in diesem Thema dargelegt. Nun sag du mir bitte wo ich nicht arugmentiert habe bz. was für Fehler ich generell gemacht habe, welche Argumente ich hätte beachten sollen ect. ect. :yes:
     
  2. Erstens: Michel: teach: nicht Michael! :ugly:

    Zweitens: ich werde mit dir jetzt sicherlich keinen seitenlangen Quotekrieg anfangen. ;) Ich schreibe morgen Abi und habe dementsprechend besseres zu tun :ugly:
    Aber ich werde dir kurz sagen, warum ich meinen Kommentar dahingeschrieben habe:

    Look hat auf die Entwickler gelenkt, du hast einen völlig bescheuerten Beitrag über DevCheats geschrieben, bei dem man schon merkt, dass du wenig Ahnung von der Materie hast. Dann bist du zur Ethik übergegangen, bei dem du sagst, dass die Entwickler nicht schuld seien, wenn gecheatet wird. Darauf hat Look wieder mit Belegen und Beispielen geantwortet (ok.. in gereiztem, ironischen Ton).
    JETZT kommt das von dir:
    Trollanschuldigung Nummer eins.
    --

    Dann geht die Diskussion weiter zur Modbarkeit, woraufhin Look WIEDER einen Beitrag schreibt, der fachlich korrekt ist und auch Belege hat.

    Deine Reaktion:
    Beleidigung Nummer Zwei.

    --

    Wundert es dich nicth, dass du hier allein gegen alle anderen diskutieren musst? Das hat einen Grund. Du ignorierst echt jede Argumentation und gehst in eine Abwehrhaltung über, bei der du die Diskutanten als Trolle beschuldigst... uncool ;)

    So, ich bin weg.
     
  3. Entschuldige wegen dem namen, hab mich verlesen.

    Nunja ich sah den "gereizten ironischen Ton" eher als beleidigend an. Aber es ist ja nicht das erste mal das jemand versucht Beleidigungen als Ironie/Zynismuß ect. zu rechtfertigen. Man sollte bedenken es zählt nicht wie man selbst die Worte empfindet, sondern wie sie beim Empfänger ankommen.

    Zudem haben Banken udn Häuser in denen eingebrochen wird keinerlei Bezug zu einem Spiel in dem man betrügt. Auf der einen Seite entsteht ein Imenser Schaden in Form von Sachschaden udn Materialverlust, beim anderen besteht (wenn überhaupt) ein Spielspaßverlust den man druch Serverwechsel oder anderes SPiel spielen sehr leicht ausgleichen kann. Und im Umkehrschluss sind Autohersteller Schudl an ejdem Autounfall, weil die Autos in der Lage sidn Unfälle zu bauen. Lebensmittelhersteller sind schuldan Lebensmittelvergiftungen, weil sie nicht dafür gesorgt haben das die Lebensmittel ewig haltbar sind.

    Aber so ist es nunmal nicht. der Mensch ist schuld wenn er einen Unfall baut, der Mensch ist schuld wenn er nicht aufs Etikett und Mindesthaltbarkeitsdatum schaut udn der Mensch iswt schuld wenn er in einem Spiel cheatet. Man kann jemand anderen nicht die Verantwortung für das eigene Leben übertragen.


    Eine Frage, warum gilt der "gereizte ironische Ton" für Look, aber nicht für mich?

    Und zum Moddingthema.
    Laut Look ist Modder ja nur diejenigen die Programmieren, alles andere hat nichts mit Modding zutun. Jeder der nur etwas Ahnung hat vom Modden weiß das das Falsch ist. Jede Form von Veränderung ob Programm-, sound- oder grafiktechnisch ist Modden. Und grade in der Königsdisziplin, der Total Conversation hat coden nicht unbedingt einen hohen Stellenwert.

    Das er keine Ahnung von Modding hat, ist in dem Fall eine Tatsache und keine Beleidigung.

    Und auch hier wieder vergisst du die Tatsache das er mich ohne Grund als Lügner hinstellt.

    Wenn du dich beschwerst, solltest du beide Seiten der Medallie betrachten und den Zusammenhang sehen, und dich nicht auf die negativen Aspekte der einen Partei konzentrieren. Den wo im Detail alles klar ist, können die Aspekte im Gesamtbild ein vollkommen anderes Bild ergeben.

    Und übrigens bin ich hier im E-Sports bereich und sage das Computerspielen nichts mit Sport zutun hat. Das sich da viele aufregen ist verständlich. ;)
     
  4. nachtramm

    nachtramm
    Registriert seit:
    31. Januar 2006
    Beiträge:
    503
    Wenn du schon rumquotest dann quote doch bitte den ganzen Text und nich nur das was dir passt weil dir zum wichtigen Teil nichts eingefallen ist wie schon den ganzen Thread über. Da findest du dann auch deine gesuchten bzw. ignorierten schlüssigen Argumente.

    Du sagst z.B. das du selbst nich so die Ahnung hast was "esport" angeht, stellst aber trotzdem alles was dir hier die Leute sagen, die sich damit zumindest mehr auskennen als du, auf ziemlich provozierende Art in Frage. Ist doch klar, dass du dann etwas pampige Reaktionen erhältst. Ich habe dich zudem nicht beleidigt, war nur eine Vermutung die du aber mehr und mehr selber bekräftigst.
     
  5. Look

    Look
    Registriert seit:
    11. September 2004
    Beiträge:
    1.026
    Ja genau, scripting ist gar nichts, japp, warum auch Waypoints und Trigger und all den anderen Kram - k.A. an was Du rumeierst, aber wie wäre es mal mit ein paar Beispielen, ein paar Projekten, ansonsten halt dich zurück, momentan bin nicht ich derjenige, der hier mit Halbwissen glänzt und von anderen Dingen nichtmal mehr eine Ahnung hat.

    Ich bin nicht der "Modder", der Inhalt und Engine nicht auseinander halten kann und ich bin auch nicht derjenige, der selbst die einfachsten Allegorien nicht als das begreift, was sie sind.

    Und auch Cheater generieren einen wirtschaftlichen Schaden, ein Nichtkauf wegen negativer Spielbezüge sind so welche, ebenso wie der Verlust an Glaubwürdigkeit, z.B. bei Ligen, Clans (Sponsoren), damit einher gehend natürlich auch ein Statusverlust des Spieles/Spielereihe.

    Ach ja, natürlich ist der Lebensmittelmarkt schuld, wen er verdorbenes verkauft, genauso wie der Autohersteller Schuld ist, wen mal wieder etwas nicht so funktioniert (es gab schon dutzende Rückrufaktionen).

    Und was Du vom eSport hälst, ob Sport oder nicht, was hat das hier zu suchen? Aber OK., es gibt auch sekundäre Tugenden die damit einher gehen, z.B. kann man das organisieren erlernen, ebenso soziale Führungstechniken, technisches Wissen, man lernt etwas über Entscheidungsfindungen, über Strategien, Sprache, man knüpft Kontakte etc., etc.. Spielen ist heutzutage ein Einstieg und tangiert immer eine weltweit agierende Community.

    Wie glaubst Du großer "Modder" kommen den die Modder zum Hobby, warum es Programme wie xfire gibt, Sachen wie HLTV, QuakeTV, TribesTV, WaaaghTV, GGClient, alles nur aus Jux und Dallerei entwickelt, von gewissen Serveradmintools gar nicht anzufangen, oder von Serverbrowsern ala HLSW, Qtracker usw., Ventrilo, TS, Speex und was es nicht alles gibt, glaubst Du ernsthaft das gäbe es alles, wen sich das spielen nicht professionalisiert hätte.


    Ach ja, kennst Du das Sprichwort, "wie man hinein ruft, so schallt es heraus", ich würde mir mal an die eigene Nase fassen, bevor Du dich über den rüden Ton echauffierst, mit dem ich dich strafe.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. April 2008
  6. Ok ich hab keine Lust mehr mit dir büer diesen Schwachsinn zu reden.

    Sei blos weiter der Meinung das es großen Wirtschaftlichen Schaden gibt durch die bösen bösen cheater. Sieht man ja bei World of Warcraft, wie diese ganzen Farmbots und bei ebay gekauften Goldmengen und Ausrüstung dem SPiel Schadet. Ach es ist eh sinnlos mit dir zu diskutieren. Und nur zur erinnerung, ich hab nicht angefangen zu beleidigen.

    Viel Spaß noch auf deinem Feldzug gegen die bösen Spieleentwickler. :no:


    Achja btW:
    Video1
    Video 2

    Und hast du irgentwas vergleichbares zu bieten? :fs:
     
  7. nana, jetzt spiel mal nicht das opferlamm. die kernaussage von dir war: spielen kann kein sport sein, weil jeder spielen kann und es dafür kein "können" braucht. und das spielen generell eine sinnlose beschäftigung ist, weil man davon ja nichts hat. daraufhin habe ich ein paar argumente vorgebracht, die von dir allerdings ignoriert wurden. stattdessen pickst du hier jetzt eine einzige aussage von mir raus um zu beweisen, dass wir hier alle ganz böse zu dir sind. aber ich wiederhole mich gerne noch einmal:
    http://www.gamestar.de/community/gspinboard/showpost.php?p=8520115&postcount=13
    http://www.gamestar.de/community/gspinboard/showpost.php?p=8522579&postcount=20

    zudem möchte ich darauf hinweisen, dass deine aussage an dummheit und engstirnigkeit teilweise nicht zu überbieten ist - zu deiner person habe ich nichts gesagt. ergo habe ich auch nur deine aussage "beleidigt". :)
     
  8. Look

    Look
    Registriert seit:
    11. September 2004
    Beiträge:
    1.026
    Ja sie Schaden WoW, nicht nur das die Farmbots nerven, sie ruinieren auch das Wirtschaftsgefüge Ingame, daran sind schon ganz andere Spiele gescheitert, wo dann Geld keine Währung mehr war, sondern sich wieder auf Tauschgeschäfte ausgewichen wurde - aber hey, wer denkt schon an sowas.

    Du scheinbar nicht.

    Zu den Videos, wen ihr sowas schon macht, dann bezahlt Fraps (Werbeeinblendung ahoi), oder nehmt was aus dem OS Bereich Camstudio, oder Taksi. Weiterhin sieht man den Kamerafahrten die Handführung an, das kann man auch scripten, dann sieht das professioneller aus, apropo professionell, Einwilligungen eingeholt für die Setting und Namensverwertung, GEMA für die Tracknutzung gezahlt? Es ist also ein RTS, sicherlich wollt ihr da auch Missionen und eine übergeordnete Handlung einbringen. Was glaubst Du wie das erstellt wird, mit Spucke und viel gutem Willen, oder von Scriptern.

    Soviel dazu und Nein, ich habe bisher nur vereinzelt mitgeholfen, meist eher mit Betatests und ab und zu organisatorisch, trotzdem oder gerade deswegen muss ich deinem Wissensschatz um das Thema weniger als nur Halbwissen attestieren.


    Was den Rest anbelangt, wen Du es nicht kapierst, das die Cheatanfälligkeit auch etwas damit zu tun hat, wie man etwas technisch umsetzt, dann tut mir das für dich Leid, wirklich, entweder dir fehlt Erfahrung, oder Wissen, beides liesse sich aneignen, nur der Wille...
     
  9. Hach solche Leute wie dich mag ich. Keinerlei Ahnung worum es geht, nie selbst etwas auf die Beine gestellt aber der Meinung sein mitreden zu können. :rolleyes:

    Ach was solls. Den Unsinn hier tuh ich mir nicht mehr an. Viel Spaß noch beim rumheulen über die böse böse Spieleindustrie. Ich geh wieder zud en ernsthaften Themen. :fs:
     
  10. Look

    Look
    Registriert seit:
    11. September 2004
    Beiträge:
    1.026
    Japp und da haben wir es wieder - ich nenn ein paar Sachen die mir aufgefallen sind, ich nenne sogar Lösungen, ich gebe einiges zu bedenken und was kommt? Sowas (und ja, jetzt war ich mit absicht böse).

    Warum geb ich mich überhaupt mit dir ab, Du hast doch bisher eh nichts konstruktives beigesteuert, was solls, vielleicht bist doch noch zu unerfahren, um über den Tellerrand zu schauen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. April 2008
  11. Oi!Olli Vollzeitskinhead

    Oi!Olli
    Registriert seit:
    7. Mai 2005
    Beiträge:
    43.658
    Ort:
    Essen
    Natürlich könnte man versuchen alles zu fixen aber so etwas kostet Zeit und Geld bei reinen Multiplayerspielen wo ein Monatsbeitrag fällig ist kann man so etwas verkraften aber bei normalen Spielen wird es da schon enger. Und wirklich alles abzusichern dürfte auch noch zu Lasten der Performance gehen oder? Was wiederum die Spielzahl einschränkt da geht man doch lieber das Risiko ein das Leute Cheats entwickeln. Zudem kann man nicht alles Lücken schliessen.

    Vor allem da der Schaden weitaus geringer ist als wenn sich jemand in ein Betriebssystem oder in einen Browser einhackt.

    Nicht zu vergessen gerade im Profibereich sind die Leute ja nicht anonym das heißt man könnte ziemlich schnell feststellen wer cheatet und ihn sperren. Natürlich kostet das Arbeit aber das dürfte effektiver sein als alles auf die Hersteller der Spiele abzuschieben.
     
  12. Irgendwie versteht hier keiner das die Spieleindustrie ein Milliarden Geschäft ist, wobei der Esport Teil einen großen Batzen davon ausmacht und exponential wächst. Sollte da ein Multiplayerspiel wegen ständiger Cheats/Bugs/Exploits oder sonstiger Macken schlecht auffallen, verbreitet sich dies durch das Internet ziemlich schnell. Wenn auch nur wenige zehntausend aus diesen Gründen das Spiel nicht kaufen ist das schon ein erheblicher finanzieller Verlust der schnell in die Millionen gehen kann. Je besser der Ruf einer Spieleschmiede desto größer die Fanbase, je größer die Fanbase desto besseres virales Marketing. Und gerade bei Computerspielen ist virales Marketing das wichtigste.

    Fragt euch doch mal warum Publisher und Produzenten die größten Sponsoren der Ligen sind. Wenn man es einmal schafft in der Szene einen gut laufenden Titel zu etablieren hat man ne eierlegenden Wollmilchsau. Massive Folgeverkäufe + Addons + mehrere Nachfolger die sehr wahrscheinlich erfolgreich sein werden + keine Raubkopien durch Multiplayer. Jeder Publisher hofft darauf so eine Serie zu schaffen.
     
  13. Look

    Look
    Registriert seit:
    11. September 2004
    Beiträge:
    1.026
    Ja das geht auf die Performance - dann sieht das Spiel im MP eben leicht schlechter aus, und?

    Ja das kostet Geld, aber nur, wen man erst entwickelt und dann versucht das Codegestrüpp nachträglich abzusichern, plant man es im vornherein ein, ist die Entwicklung auch nichtso viel teurer, es bedarf jedoch spezieller Kräfte, die nicht leicht zu finden sind. Das Problem heutzutage ist, das man vom Urschleim entwicklen muss, da dieses Thema seit Tribes2 keine Entwicklung erfahren hat.

    Hui, Du weisst, das auch Spielesoftware hackbar und als Schadsoftware missbraucht werden kann? Das ist nicht theoretisch gemeint, such mal in google nach "Luigi Auriemma" - der Typ hat einige Fehler gefunden und publiziert, News dazu:

    http://www.heise.de/security/Pufferueberlauf-in-Quake3-Client--/news/meldung/73877

    Und wen ich mir das Feld der aufkommenden Ingamewerbung so ansehe, dann ist dies ein willkommendes fressen, um den Client zu hacken, die Werbeserveradresse umzuschreiben und die Werbung laufen zu lassen, für die die bösen Buben bezahlt werden.

    Dank Punkbuster sind die Clients eh Admin...


    Was im Profibereich passiert, bringt vielleicht den ein oder anderen Clan zu fall, wirft ein schlechtes Licht auf Ligen, ABER viel mehr nerven doch Cheater auf Publics. Jetzt kommt bestimmt wieder, na dann wechsel doch den Server. Hier vergessen wohl einige, das es da draussen nicht nur CS gibt, ich spielte und spiele selbst Games, die in Hochzeiten nichtmal 10000 Spieler weltweit aufweisen, manche nichtmal 2000, da kann man nicht einfach den Server wechseln, da gibt es dann nur 4 oder 5 halbwegs volle.

    So ein Publiccheater mag bei CS, CSS, TF2, ET kein Ding sein, bei Spielen wie Tribes3 sieht das völlig anders aus.


    Und wie Jackal vor mir schon andeutete, die Spieleindustrie hat die Filmindustrie überholt und wächst und wächst, es ist also bei weitem nicht so vermessen zu erwarten, das sie auch Geld für etwas locker macht, von dem sie profitiert.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. April 2008
  14. Oi!Olli Vollzeitskinhead

    Oi!Olli
    Registriert seit:
    7. Mai 2005
    Beiträge:
    43.658
    Ort:
    Essen
    Natürlich wäre eine grössere Absischerung nicht verkehrt aber wenn man wirklich alles schützen würde und bestimmte Bereiche sperrt würde die Spieleentwicklung wohl sehr teuer werden oder?

    Ob man das mit Verkäufen wieder reinholt? Und wirklich performante Spiele wären dann auch schwieriger zu entwickeln oder irre ich mich da?


    Nicht das ich was dagegen habe Spiele besser abzusichern keineswegs aber so vollständig wie du das gerne hättest wird es wohl leider nie gehen.
     
  15. Look

    Look
    Registriert seit:
    11. September 2004
    Beiträge:
    1.026
    Ich habe selbst schon gesagt, das eine 100% Absicherung nicht möglich ist, deshalb lasse ich doch aber nicht alles liegen und stehen, mach weiter wie bisher und klatsch am Ende Punkbuster als Alibi rauf.

    Nein, man muss dann eben zurück stellen, um die zum Schutz nötige Performance wieder reinzuholen, um auszugleichen, dann sieht es eben nicht so gut aus, na und? Dann kann ich eben nur ein 28iger Botmatch spielen, anstatt ein 32iger.

    Wen es den Skypeprogrammierern bis heute gelungen ist, die Technik dahinter, das Protokoll etc. zu verschleiern, sodass auch diverse Debugger usw. nicht ohne elendig langen, nicht auswertbaren Spagetticode raus kamen, dann kann ich doch wohl ähnliche Techniken, wie sie heutzutage schon seit Jahren eingesetzt werden (z.B. Sandbox und Java), auch in dem Bereich verlangen.


    Sowas beginnt schon bei ganz alltäglichen Sachen, Beispiel Gras, was bringt Gras in einem Spiel und die Tatsache, das man sich ducken und hinlegen kann, wen man Gras in den Optionen abstellen kann und man den Deckungssuchenden so sieht, als ob kein Gras da wäre. Schlimmer noch, was ist mit LOD, aber einer bestimmten Entfernung wird dann Gras eh ausgeblendet, wieder verkackt. Ergo muss man ein anderes System finden, z.B. ala JO - ob Du da Gras an oder ausmachst, egal, der Deckungssuchende ist auch für den Nichtgrasanmacher nicht sichtbar, oder kaum (wen er hockt), das was im Gras ist, bleibt so gut wie unsichtbar. Das gleiche könnte man über Schatten sagen, was nutzt ein Spiel mit Schatten, mit dynamischen Schatten, mit löschbaren Lichtern, wen ich in den Optionen die Schatten ausmachen kann, das Gamma erhöhe, oder an den Lightvariablen ungestraft rumspielen kann? Wo sind z.B. die Server, die Minimumsettings dem Client vorschreiben können (entweder werden die dann autom. und nicht änderbar übernommen, wen man joint und bleiben so, solange man auf dem Server ist, oder man kann nicht auf den Server joinen)?

    Das sind so ganz einfache, lahme Sachen und selbst die werden nicht beachtet, das ist nicht mal cheaten - und das ist auch der Grund, warum sich Normalos und High Detail Gamer immer wieder mit Picmip Gamern in die Haare bekommen.

    Und das stell dir um mehrere Stellen potenziert mal im Bereich Cheatabsicherung vor, dann kann man so halbwegs erahnen, warum ich das Thema aufgreife.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. April 2008
  16. Oi!Olli Vollzeitskinhead

    Oi!Olli
    Registriert seit:
    7. Mai 2005
    Beiträge:
    43.658
    Ort:
    Essen
    Bei den Details gebe ich dir Recht so etwas ist wirklich unfair. Und ermöglicht auch kein faires SPielen. Gibt es eigentlich bei der ESL oder bei anderen Ligen irgendwelche Vorschriften ala jeder muss den selben Monitor (bei 16:9 hat man ja ein höheres Sichtfeld in der Breite bei 4:3 in der Höhe) und die selben Grafikeinstellungen haben?
     
  17. Look

    Look
    Registriert seit:
    11. September 2004
    Beiträge:
    1.026
    Nein, bei der Auflösung/Bildratio gibt es keine Vorschriften, bei der Grafik bei manchen spielen, dabei handelt es sich aber meist um Tweaks in INIs und CFGs, nicht jedoch bei den normalen Grafikoptioen die man Ingame einstellen kann.

    Unfair finde ich es auch nicht das man etwas auf picmip runter bekommt, der Ansatz ist halt, wer so spielen will, soll so spielen können, wer anders spielen will, soll auch das können, ABER es sollte die Möglichkeit bestehen zu selektieren, dem Serversteller also mehr Rechte zu gestehen, die er durchsetzen kann - es war nur als kleines Beispiel gedacht dafür, was so im argen liegt.
     
  18. 4K.Demo

    4K.Demo
    Registriert seit:
    11. April 2007
    Beiträge:
    1.594
    @Admiral_Larkis: Was schreibst du hier eigentlich gegen Esports? Ich sage denksport ist bei weitem interessanter als FCBayern zuzuschaun wie sie nen Ball durch die gegend kicken und sowieso immer gewinnen dank einkauf von XYZ Vereinen. Ach ja Formal1 ist ja auch kein richtiger Körperlicher Sport... erklär mir das dann mal.

    Hier geht es nicht darum ob Esports nun Sport ist oder nicht sondern das "Schummeln" innerhalb der Ligen. Und das findet selbst beim Körperlichen Sport statt... Esports ist ja gerade neu. Das ist noch in den Kinderschuhen. Aber die Community wird von Jahr zu Jahr grösser und um so mehr Leute das ganze über die Jahre spielen um so strenger wird das ganze. Esports gibt es nunmal noch nicht solange wie andere Sportarten aber ich sage: Esports ist die Zukunft

    Ich schau jedes Jahr die World Cyber Games an. Es ist einfach nur genialo wie spannend manche Spiele sind...
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. April 2008
  19. Endlich mal einer der mir Recht gibt. Vor kurzen gab es ja wieder mal ne Aequitasboostliste und wisst ihr was? Allein unter den ersten 5 Spielern in der Liste waren ein Druckwelle- und ein EPS-Spieler!

    Naja 90% würd ich net sagen, es gibt schon Team die wirklich so gut sind wie Attax, die räumen auch auf LANS mächtig auf.
     
  20. Ich sprech jetzt nur von CSS. Früher konnte man mit vielen Befehlen die Grafik so runtersetzen das zb Teile der Map ganz fehlten (Teile von Steinen, usw.) aber mittlerweile werden sie von zBlock was Pflicht ist gesperrt. Aber es gibt noch viele die gehen aber ich wüsste keinen der Spielvorteile bringt.

    Aber sonst darfst du spielen wie du willst. Ich stell auch alles auf Low was nur geht außer Schatten (sieht man oft um Ecken usw.) weil ich so immer 100 FPS hab und ich die Gegner schneller sehe wenn net so viele Details da sind.

    Beim Stein vor B auf de_dust2 sieht man auf LOW ob wer dahinter sitzt, aber auf HIGH oder MIDDLE nicht xD
     
  21. Das einzigst Wahre... Christkind

    Das einzigst Wahre...
    Registriert seit:
    4. Juni 2007
    Beiträge:
    11.964
    AUSPROBIEREN! :ugly:
     
  22. PG Jet happyslapping

    PG Jet
    Registriert seit:
    10. Januar 2004
    Beiträge:
    2.785
    Ort:
    wirren Halluzinationen geplagt :>
    Hach Druckwelle, da hab ich auch mal gespielt, sau unfreundliches Pack.:no:
     
  23. AngryAlpaka

    AngryAlpaka
    Registriert seit:
    17. Juni 2007
    Beiträge:
    4.366
    Ort:
    nudligen Anhängseln berührt
    Hach wie naiv hier und in den comments manche sind. :rolleyes:

    Was glaubt denn ihr? Glaubt ihr die Sponsoren sind daran interessiert, dass es fair zugeht? Die sagen "gewinnt es gibt geld, verliert wir steigen aus. Wie ist uns doch wurst."

    Ein paar Nerds die sich ihr Studium oder sonst was damit finanzieren und locker jeden Cheatschutz durchbrechen.

    Das ist doch in jedem Sport so, sitichwort Radfahren.

    Man wird NIE mit fairen Mitteln so gut. Wer das glaubt ist einfach nur naiv und blauäugig. Vielleicht in überhauptnicht verbreiteten Sportarten, aber Radfahren, Langlauf usw geht doch niemals fair zu.

    Aber was interessiert mich das auch? Ich spiel eh nicht gut genug um da mitmischen zu können. Und so geht es hier wohl jedem, 90% sind, wie ein Haufen auer meiner Klasse, halbstarke die nur ein PC spiel spielen und dann cs oder so ganz gut sind und sich dann ganz toll fühlen.
    Ich spiel PC spiele aus spaß, dazu brauch ich kein ESL.
     
  24. Ja, und immer geben ProSpieler den Anlass zu den heftigsten Debatten oder ehemalige die Ausgestiegen sind. Zuerst ist das Geheul immer groß wenn ein ganzer Clan beim cheaten erwischt wird, oder einzelne Spieler von Clans. Aber Gott sei Dank ist unser Gedächtnis kurz genug um das in wenigen Wochen komplett zu verdrängen.

    Und dann kommen Leute her und plädieren auf eine zuckersüße Welt voll aufrechter junger Esportler, denen anzuhängen mit unfairen Mitteln sich selbst einen Vorteil zu verschaffen, total empörend ist.

    Ein amerikanischer Freund, mit dem ich bis Februar in einem Team gespielt habe, hat vor jeder Partie 1-2 Tabletten Ritalin zu sich genommen. Es war zwar immer wieder anstrengend ihn per Ventrilo mehrmals was zu sagen bis ers kapiert hat, dafür spielte er absolute Weltklasse. Er war schon nicht schlecht ohne das Zeug, aber als ich ihn dann erstmals bei einer Lan über die Schulter schaute (er nahm das Zeug zuvor beim Frühstück im Hotel) hab ich die Geschwindigkeit in der er seine Units dirigiert und gleichzeitig Macromanagement macht einfach nicht mehr geglaubt. Und ich dachte meine klicks per minute wären schon oberhalb von 98% aller Spieler. Er gab mir ne halbe Packung zum probieren mit, die ich dann aber leider bei der Boarding Control zuvor in den Müll geschmissen habe, hatte kurz zuvor Schiss dass die das Zeug finden und ich irgend nen Erklärungsversuch zusammenstammeln muss. Keine Lust auf so einen Stress.

    Leider ist das Zeug bei uns rezeptpflichtig ...... *schnief* Und wie es mit einem Import aus Amerika aussieht weis ich auch nicht.
     
  25. ALTER SCHAU DIR DEINE LINKS MAL GENAUER AN; WENN DU BEI 1:10 - 1:12 MAL GENAUER HINGESCHAUT HÄTTEST^^ MAN SIEHT DIE 3D GRAFIKEN DURCH DEN RAUCH; ALSO WENN DAS KEIN HACK IST HEISS ICH OLAF
     
  26. hallo olaf.
     
  27. Super Leistung.
     
  28. Tjah früher hab ich fest an die Ehrlichkeit im E-Sport geglaubt. Nur seitdem dem es jetz auch da um das große Geld geht, glaub ich auch nicht mehr, dass es da immer fair zu geht.
    Ein Grund mehr lieber mit meinem kleinen Funclan aus Spaß gegen/mit andere(n) Teams, die auch "nur" auf Spaß aus sind, zu zocken, denn ich sehe keinen Grund den Siegern großer Events ( ob E-Sport, Tour de France oder Fußball ) zuzujubeln, nur weil sie die besten Mittelchen zur Verfügung hatten ...
     
  29. smogy

    smogy
    Registriert seit:
    18. Juni 2008
    Beiträge:
    166
    Sehe ich anders es gibt auch Sieger (vereine /oder einzelne Personen) die mit minimalen Aufwand was leisten.
    Im Pro Sport immer wieder zu sehen
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
Top