The Outer Worlds

Dieses Thema im Forum "Spieleforum" wurde erstellt von Oerst, 7. Dezember 2018.

  1. fleischerfaust

    fleischerfaust
    Registriert seit:
    3. August 2011
    Beiträge:
    617
    Dann wird das Spiel eben 2020 für 3€ bei Kinguin gekauft :ugly:
     
  2. Oerst

    Oerst
    Registriert seit:
    23. August 2006
    Beiträge:
    3.336
    Das Ganze liegt wohl eher an Private Division/Take 2 als an Obsidian...
     
    acer palmatum und Lazzlo gefällt das.
  3. areaS-4 Schnuffi

    areaS-4
    Registriert seit:
    11. November 2000
    Beiträge:
    16.834
    Ort:
    Dreamland
    Ich freue mich trotzdem noch auf das Spiel. :yes:
     
  4. Emet

    Emet
    Registriert seit:
    14. August 2007
    Beiträge:
    2.792
    Damit ist das Spiel deutlich uninteressanter geworden. Dabei bin ich einer der wenigen die PoE II sogar gekauft haben. :wahn:
     
  5. Nergal_

    Nergal_
    Registriert seit:
    31. Dezember 2008
    Beiträge:
    14.974
    You've done a man's job, sir!
     
    finl3y gefällt das.
  6. Zele

    Zele
    Registriert seit:
    13. Dezember 2003
    Beiträge:
    22.983
    Man kann sich ja auch mal in Verzicht üben :fs:
     
    finl3y und Hardkorn gefällt das.
  7. Son_of_the_Suns

    Son_of_the_Suns
    Registriert seit:
    5. Februar 2018
    Beiträge:
    1.942
    Ich habe PoE2 auch gekauft, und sogar durchgespielt. Von den Oldschool-cRPGs der jüngeren Zeit ist es mir sogar das liebste - und das sage ich als jemand, der damals mit Baldur's Gate 1 und 2 angefangen hat, RPGs zu spielen. :D

    Ich werde mir Outer Worlds vermutlich trotzdem kaufen, aber dann halt entweder nach einem Jahr oder für die PS4...

    Aber das ist und bleibt ein Dick Move.
     
    jeuxantistress und Lazzlo gefällt das.
  8. Kazuga

    Kazuga
    Registriert seit:
    12. Januar 2008
    Beiträge:
    4.677
    Kann man, muss man aber nicht!
     
  9. acer palmatum

    acer palmatum
    Registriert seit:
    15. November 2006
    Beiträge:
    15.645
    Ort:
    Meddlfranken (tatsächlich)
    Oder man gibt den gierigen Arschlochpraktiken recht und befeuert sie noch. Aber dann nicht beschweren wenn sich die Publisher immer mehr rausnehmen und irgendwann auch Deine Schmerzgrenze überschreiten.
     
    knusperzwieback und finl3y gefällt das.
  10. Balthamel Master Mirror

    Balthamel
    Registriert seit:
    30. August 2006
    Beiträge:
    29.900
    Hast du das damals eigentlich auch gemacht, als damals praktisch sämtliche Entwickler/Publisher zu Steam gewandert sind man ohne Steam auf dem PC nichts mehr spielen konnte (GoG kam mit aktuelleren Spielen erst viel später).
     
  11. Balthamel Master Mirror

    Balthamel
    Registriert seit:
    30. August 2006
    Beiträge:
    29.900
    Da hast du den wichtigsten Punkt erfasst. Der Zwang war damals viel höher als es bei Epic der Fall ist. Wer kein Steam haben wollte saß völlig auf dem Trockenen. Man kann es auch gerne als Friß oder Stirb bezeichnen. Jetzt sind die Spiele nur 1 Jahr zeitexklusiv.

    Auch wenn ich mich jetzt sehr unbeliebt mache aber die künstliche Aufregung ist einfach heuchlerisch. Man hat damals mit wehenden Fahnen einen Plattformzwang mit seinem Kaufverhalten salonfähig gemacht. Aber wenn Epic jetzt Geld in die Hand dann ist das der Teufel in Person. :fs:
     
    Mr_diggär, Nergal_, Islar und 2 anderen gefällt das.
  12. unreal ..hat nun HSDPA :ugly:

    unreal
    Registriert seit:
    6. Mai 2005
    Beiträge:
    20.346
    Windows 10 only, aber keine Ahnung wie relevant das ist.
     
  13. Fellknäuel

    Fellknäuel
    Registriert seit:
    4. November 2010
    Beiträge:
    1.882
    Mir gefällt es auch nicht, wie Epic Spiel um Spiel für seinen Store einkauft, aber ich kann's ihnen auch nicht wirklich übel nehmen.
    Sie versuchen, sich gegen den Koloß Steam zu behaupten - das klappt nicht, indem sie einfach Features kopieren, die besagter Koloß in den letzten 10 Jahren perfektioniert hat. Sie brauchen ein Alleinstellungsmerkmal, das sie von der Masse abhebt.

    GOG hat dazu modernisierte Klassiker und DRM-Freiheit, Origin, UPlay & Co haben eigene Exklusivtitel, und Epic versucht es halt mit gekaufter Zeitexklusivität. Ohne eine solche Strategie würden sie vermutlich sang- und klanglos untergehen, aber so könnten sie eine Chance am Markt der Online-Stores haben.
     
  14. acer palmatum

    acer palmatum
    Registriert seit:
    15. November 2006
    Beiträge:
    15.645
    Ort:
    Meddlfranken (tatsächlich)
    Nein, aber ich mache es jetzt mit EPIC, denn Exklusivscheisse á la Konsolen am PC ist ein Schritt zuviel über die Grenze für mich.
     
  15. Kovahnii

    Kovahnii
    Registriert seit:
    21. Oktober 2012
    Beiträge:
    152
    Die Frage ist doch: Haben sie das wirklich?

    Ich meine ein Teil der Spieler wird Epic nach wie vor komplett boykottieren und manche vermutlich nur bei manchen Spielen, okay. Aber und die Frage geht jetzt indirekt auch an alle, die sich Spiele im Epic Store kaufen, überzeugt Epic damit wirklich die Spieler, von ihrer Plattform?
    Sollte ich gezwungener Maßen, weil ich The Outer Worlds unbedingt Spielen will (So wie Kazuga hier z.B), den Epic Store benutzten müssen, warum sollte ich ihn dann für irgendwas anderes noch nutzen?

    Ich glaube ganz ehrlich nicht, dass der Epic Store bei vielen Spielern die erste, oder sogar zweite Wahl ist, wenn es um Spiele geht, die auf allen Plattformen veröffentlicht werden. Gerade wenn man sich von Epic verarscht oder schlecht behandelt fühlt, aufgrund der anderen Exklusivtitel, bleibe ich doch dort nicht, wenn es alternativen gibt.
    Und auch EPIC kann nicht alle Spiele die jemals rauskommen werden sich Exklusiv kaufen, daher frage ich mich, inwieweit sie wirklich eine Konkurrenz zu Steam werden.


    Ubisoft bezeichnet die Partnerschaft mit Epic als Erfolg, weil die Leute The Division 2 jetzt viel mehr auf Uplay gekauft haben, das Spricht nicht gerade für die Kundenbindung vom Epic Store wenn es alternativen gibt.
     
    Boatox und Fellknäuel gefällt das.
  16. Lurtz lost

    Lurtz
    Registriert seit:
    22. Juli 2005
    Beiträge:
    68.656
    Natürlich war der Zwang da, sonst wäre Steam nicht so groß geworden. Einige Jahre ging im AA- und AAA-Markt am PC gar nichts ohne Steam.

    Die Vergleiche sind halt auch völlig widersinnig hier und selbst valide Punkte werden völlig zerredet. Sweeny hat zB auch völlig recht wenn er sagt dass Store Fronts was anderes als Plattformen wie UWP sind, die das Veröffentlichen auf anderen Plattformen schon grundsätzlich technologisch unmöglich machen.
     
    Nergal_ gefällt das.
  17. Vielflieger1

    Vielflieger1
    Registriert seit:
    23. Mai 2017
    Beiträge:
    402
    Mal schauen, ob es bei Release günstige Keys für die Windows Store Version gibt. Nachdem durch EPIC meine Daten gehackt und veröffentlicht wurden und der Kundendienst komplett inkompetent ist, verzichte ich auf alle dort exklusiv erscheinenden Spiele bevor ich mich dort je wieder anmelde.
     
  18. Nergal_

    Nergal_
    Registriert seit:
    31. Dezember 2008
    Beiträge:
    14.974
    Ok, so wie das aussieht, kriege ich noch ein neues VTM Bloodlines bevor ich TOW auf einer mir genehmen Plattform kaufen kann. :ugly::D
     
  19. Oerst

    Oerst
    Registriert seit:
    23. August 2006
    Beiträge:
    3.336
    Neues Vampire - TOW gepatcht und 1 Jahr später samt DLC's...Win Win. :D
     
    Nergal_ gefällt das.
  20. Fellknäuel

    Fellknäuel
    Registriert seit:
    4. November 2010
    Beiträge:
    1.882
    Könnte mir vorstellen, daß sie gerade mit Hochdruck am Optionsumfang und der Nutzerfreundlichkeit ihres Stores arbeiten, in der Hoffnung, die Spieler, die ihre Exklusivspiele kaufen, dauerhaft halten zu können.

    Irgendwas in der Richtung sollten sie wohl tun... oder genug Geld auf der hohen Kante haben, um kontinuierlich immer wieder neue Spiele einzukaufen.
     
  21. Balthamel Master Mirror

    Balthamel
    Registriert seit:
    30. August 2006
    Beiträge:
    29.900
    Die "Exklusivscheiße" Gibt es aber doch bereits seit Jahren auf dem PC. Angefangen mit Steam, Origin usw. Warum also sich jetzt erst darüber aufregen?
     
  22. Oerst

    Oerst
    Registriert seit:
    23. August 2006
    Beiträge:
    3.336
    Weil keiner von denen Spiele weggekauft hat. Origin ist eine Plattform von EA für EA. Das es deren Spiele dann nicht mehr bei Steam gab ist logisch.

    Epic kauft sich aber Spiele einfach dazu, ohne das es ihre Entwicklungen sind...für mich ist das schon ein Unterschied.
     
  23. Güldenstern

    Güldenstern
    Registriert seit:
    18. März 2008
    Beiträge:
    16.666
    Schade, aber für ein Jahr kann ich auch drauf verzichten.
     
  24. acer palmatum

    acer palmatum
    Registriert seit:
    15. November 2006
    Beiträge:
    15.645
    Ort:
    Meddlfranken (tatsächlich)
    Steam besticht halt niemanden dafür das exklusiv bei ihnen veröffentlicht wird. Ich sehe da noch einen gewaltigen Unterschied. Und ich nutze nur Steam und GOG, Origin ist vor Jahren nach 20 genervten Stunden Dragon Age Inquisition wieder runtergeflogen und wird auch kein Comeback erhalten - wobei die wenigstens nur eigene Spiele exklusiv anbieten.
     
  25. Oerst

    Oerst
    Registriert seit:
    23. August 2006
    Beiträge:
    3.336
    Naja, Origin bietet glaub auch Spiele anderer Publisher an...aber das kauft keiner.

    Das Problem der Exclusive Deals bei Epic ist aus meiner Sicht folgendes: man muss sich Marktzugang & -anteil sichern. Das ist aus wirtschaftlicher Sicht nachvollziehbar wenn der Shop gegen die Konkurrenz bestehen soll.

    Dafür gibt es mehrere Möglichkeiten und sie haben aus meiner Sicht die mit Abstand uneleganteste gewählt.

    Man kann für Konkurrenz über den Preis sorgen (einfach 25% billiger anbieten als Steam) oder man sichert sich eben diese Deals...das geht halt schneller als z.B. eigene und gute Spiele zu produzieren oder zu finanzieren.
     
  26. RedRanger ●-Stein-der-Schande

    RedRanger
    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    25.869
    Mein RIG:
    CPU:
    Eckig
    Grafikkarte:
    Auch eckig
    Motherboard:
    Ebenfalls eckig
    RAM:
    Eher so länglich eckig
    Laufwerke:
    Rund oder solide
    Soundkarte:
    In den 90ern
    Gehäuse:
    Groß und quaderig
    Maus und Tastatur:
    Eckig, klein und ergonomisch
    Monitor:
    Rechteckig
    Also ich kann Steam-Spiele aus allen möglichen Quellen kaufen, Steam ist einfach nur die Plattform über die es dann runtergeladen und verwaltet wird.

    So eine Plattform muss es bei Download-Spielen halt geben. Besser als 20 Plattformen, weil jeder Publisher ein eigenes Ding hat und man drauf hoffen muss, dass alte Spiele dann nicht verschwinden.
     
  27. Balthamel Master Mirror

    Balthamel
    Registriert seit:
    30. August 2006
    Beiträge:
    29.900
    Was nützten dir Keyshops wenn du für ein Spiel dennoch Steam benötigst? Versuch mal Total War Warhammer ohne Steam zu spielen. Vor einigen Jahren war die Situation noch deutlich schlimmer. Ohne Steam warst du komplett aufgeschmissen.
     
  28. appo

    appo
    Registriert seit:
    24. Juni 2016
    Beiträge:
    7.943
    Es geht doch da vor allem um den Preis...
     
  29. RedRanger ●-Stein-der-Schande

    RedRanger
    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    25.869
    Mein RIG:
    CPU:
    Eckig
    Grafikkarte:
    Auch eckig
    Motherboard:
    Ebenfalls eckig
    RAM:
    Eher so länglich eckig
    Laufwerke:
    Rund oder solide
    Soundkarte:
    In den 90ern
    Gehäuse:
    Groß und quaderig
    Maus und Tastatur:
    Eckig, klein und ergonomisch
    Monitor:
    Rechteckig
    Mir geht es um die Verfügbarkeit in Shops. Die technische Bereitstellung durch Steam ist doch überhaupt kein Problem? Das ist ein Service. Könnte ich Epic-Spiele in diversen anderen Shops kaufen und wäre das Epic-Netzwerk dann halt für den Download da, würde mich das auch nicht wirklich stören (mal abgesehen von deren Schnüffelei und Datenlecks :ugly:)
     
  30. electric Ein M-A-S-S-I-V

    electric
    Registriert seit:
    25. Februar 2006
    Beiträge:
    29.877
    Ort:
    Mystery Babylon
    Echt? Muss es die geben?
    Ist halt so ne Sache, bei gog kann ich mir die Dateien einfach runterladen, archivieren und installieren. da brauche ich keine Plattform für und dass ist halt ne echt nice Sache, wenn man das mal gemacht hat.
     
    Balthamel und Nergal_ gefällt das.
  31. unreal ..hat nun HSDPA :ugly:

    unreal
    Registriert seit:
    6. Mai 2005
    Beiträge:
    20.346
    Also geht es doch um den Preis.
     
  32. Balthamel Master Mirror

    Balthamel
    Registriert seit:
    30. August 2006
    Beiträge:
    29.900
    Wenn ich Steam aus welchen Gründen auch immer (z.B. weil ich DRM ablehne) ablehne dann ist das sehr wohl ein Problem. Steam ist im Gegensatz zu GoG keine Downloadplattform sonder die Spiele werden an deinen Account gebunden.

    Aber so wie ich deinen Post verstehe geht es dir nur um den Preis und gar nicht mal um den Epic Store an sich?
     
  33. Oerst

    Oerst
    Registriert seit:
    23. August 2006
    Beiträge:
    3.336
    Ich mag Zwänge auch nicht, aber mal ehrlich, wer macht denn heutzutage diesen "da lad ich mir alles runter und archiviere" es Mist? Das sind im Vergleich zur gesamten Spielerschafft eine Handvoll Leute...manche sammeln auch VHS Kassetten und verabscheuen Streamingdienste...aber das ist halt ein Bruchteil der Leute...

    Und wenn Steam, Epic, Origin & Co dann irgendwann mal untergehen, dann tauchen die Spiele irgendwo anders wieder auf...und wenn nicht, dann haben wir echt Probleme...aber ob wir dann noch an Spielen denken. :ugly:
     
  34. electric Ein M-A-S-S-I-V

    electric
    Registriert seit:
    25. Februar 2006
    Beiträge:
    29.877
    Ort:
    Mystery Babylon
    Ich habe auch damit angefangen zu archivieren. USB Sticks sind unfassbar haltbar (Ich habe hier einen liegen, der ist um die zwanzig Jahre alt :ugly:) und die Sachen für später zu archivieren ist halt echt sinnvoll. Ich finde das schade, dass es in den 90ern noch nicht ging. Das ist der große Vorteil unseres Zeitalters. :yes: Es wäre ja auch okay, wenn steam die Spiele nach (als Beispiel) zwei Jahren öffnet und jeder Besitzer eine drm freie Variante sich über steam laden könnte, aber das jetzige System finde ich einfach nicht mehr gut.

    Und die clienten müssen ja nicht mal untergehen. Da kann es schon sein, dass sie in finanzielle Schieflage kommen und die Server- Strukturen verändert werden müssen. Auf einmal laden die Leute nicht mehr mit 10mbit/s, sondern mit 100kbit/s. Oder das ubi oder ea aufgekauft werden und eine Umstrukturierung geschieht. Oder das epic sich übernimmt und der client schließt. Oder das gog untergeht, auf Grund des Preiskampfes von epic. :nixblick: Gibt so viele Möglichkeiten, alleine dass sie schon bestehen, ist nicht gut. Früher konntest du deine CD verlieren oder die CD ging kaputt, aber das lag ja alles in deiner Hand. Jetzt nicht mehr.
     
    Nergal_ gefällt das.
  35. RedRanger ●-Stein-der-Schande

    RedRanger
    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    25.869
    Mein RIG:
    CPU:
    Eckig
    Grafikkarte:
    Auch eckig
    Motherboard:
    Ebenfalls eckig
    RAM:
    Eher so länglich eckig
    Laufwerke:
    Rund oder solide
    Soundkarte:
    In den 90ern
    Gehäuse:
    Groß und quaderig
    Maus und Tastatur:
    Eckig, klein und ergonomisch
    Monitor:
    Rechteckig
    GOG IST eine Plattform. :ugly:


    Das ist Glückssache, ich habe schon Sticks gehabt, die nach 2 Jahren, wo sie kaum genutzt wurden, nicht mehr funktionieren. Sachen auf USB-Sticks sichern ist irgendwie :ugly:

    Da musst du schon blurays brennen, archivieren und nach X Jahren nachschauen und evtl erneut kopieren.

    Ob man zuhause Daten wirklich sicherer lagern kann als über mehrere Clouds verteilt, halte ich auch für sehr fraglich.


    Nein, es geht mir nicht nur um den Preis. Es geht um die Wahl des Shops, wenn man eine Wahl hat, ist die Exklusivität ja automatisch aufgehoben.

    Ob ich dann bei Epic-Store Spiele kaufen würde, hängt dann auch davon ab, ob sie ihre Datensammelwut und Sicherheit in den Griff bekommen. Und natürlich, ob vernünftige Features bieten, wobei sie daran laut Roadmap ja arbeiten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. März 2019
  36. electric Ein M-A-S-S-I-V

    electric
    Registriert seit:
    25. Februar 2006
    Beiträge:
    29.877
    Ort:
    Mystery Babylon
    gog ist ein store :nixblick:
     
  37. King of K!ngZ

    King of K!ngZ
    Registriert seit:
    21. Februar 2010
    Beiträge:
    4.703
    Wieso richtet sich der Hass eigentlich nur gegen Epic und nicht gegen Valve, die anscheinend wenig Anstalten machen die Spiele bei Steam zu behalten trotz massiver finanzieller Mittel?
     
  38. appo

    appo
    Registriert seit:
    24. Juni 2016
    Beiträge:
    7.943
    Ehm, dann müsste man auch GoG hassen und alle anderen Shops in denen es dann nicht erscheint. Seltsame Logik. Das Epic sich da jetzt so Einkauft ist ja eher ungewöhnlich und nicht die Norm. Irgendwas muss sich Steam aber ausdenken wenn es munter so weiter geht. Auf Jahre hinweg wird das nicht gut gehen.
     
    snoopydoo und Lazzlo gefällt das.
  39. RedRanger ●-Stein-der-Schande

    RedRanger
    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    25.869
    Mein RIG:
    CPU:
    Eckig
    Grafikkarte:
    Auch eckig
    Motherboard:
    Ebenfalls eckig
    RAM:
    Eher so länglich eckig
    Laufwerke:
    Rund oder solide
    Soundkarte:
    In den 90ern
    Gehäuse:
    Groß und quaderig
    Maus und Tastatur:
    Eckig, klein und ergonomisch
    Monitor:
    Rechteckig
    GOG ist eine Download-Plattform mit Store.
     
  40. RedRanger ●-Stein-der-Schande

    RedRanger
    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    25.869
    Mein RIG:
    CPU:
    Eckig
    Grafikkarte:
    Auch eckig
    Motherboard:
    Ebenfalls eckig
    RAM:
    Eher so länglich eckig
    Laufwerke:
    Rund oder solide
    Soundkarte:
    In den 90ern
    Gehäuse:
    Groß und quaderig
    Maus und Tastatur:
    Eckig, klein und ergonomisch
    Monitor:
    Rechteckig
    Wie soll Valve bitte bei den Firmen dazwischengrätschen, die mit Epic verhandeln? :ugly:

    Im Gegensatz zu Epic, die nicht mal die Gebühren mancher Zahlungsdienstleister decken können, weshalb man extra draufzahlen muss, hat Valve halt eine Marge, mit der sie ihre Plattform und Services unterhalten und erweitern können.


    /edit: Wobei für diese Diskussion ja eigentlich der Epic-Thread besser wäre.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
Top