Traurig, Traurig

Dieses Thema im Forum "Spieleforum" wurde erstellt von butterkeks19, 11. Mai 2021.

  1. G0BLiNSL4Y3R_

    G0BLiNSL4Y3R_
    Registriert seit:
    3. März 2021
    Beiträge:
    68
    War doch in der Mache, sogar mit einbeziehen der Community. Und das Team was dran gearbeitet hat wurde abgezogen weil man mehr Kapazität für die weitere Entwicklung für zusätzlichen Kontent für Fortnite gebraucht hat. Man kann die Alpha zwar noch zocken. Aber ist eben nur ein Grundgerüst, mehr nicht. Ich finde das schon schade, stell dir vor du als Entwickler bist mit Herz dabei für die Fans ein neues UT zu schaffen und dann wirst du davon abgezogen weil dein Chef nicht genug Vertrauen in deine Arbeit hat und von dir lieber Skins für Fortnite haben möchte weil die sich besser verkaufen. Das ist das Problem in der Branche... Hat man erstmal eine Kuh zum melken gefunden wird alles dieser Kuh untergeordnet.
     
    Sevotharte gefällt das.
  2. MadCat N7 Moderator

    MadCat
    Registriert seit:
    29. Februar 2000
    Beiträge:
    69.534
    Ort:
    Delta-Quadrant
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 9 3950X mit Watercool Heatkiller IV Pro
    Grafikkarte:
    GeForce RTX 2080 mit Watercool Heatkiller IV
    Motherboard:
    Asus Crosshair VII Hero
    RAM:
    32 GB DDR4-3600 G.Skill Trident Z Neo
    Laufwerke:
    Samsung 970 Evo Plus 2 TB
    Samsung 970 Evo Plus 500 GB
    2x Crucial MX500 2 TB
    Crucial MX500 1 TB
    SanDisk Ultra II 960 GB
    Soundkarte:
    Nubert nuBox A-125, Nubert nuBox AW-443
    Gehäuse:
    Fractal Design Define R5 (3x beQuiet Silent Wings 2 140 mm), Watercool MO-RA 3 420 (4x Noctua NF-A20), Corsair AX850 Titanium
    Maus und Tastatur:
    Logitech G915 TKL
    Logitech G Pro X Superlight
    Thrustmaster HOTAS Warthog
    Thrustmaster Pendular Rudder
    Thrustmaster TCA Sidestick Airbus Edition
    Thrustmaster TCA Quadrant Airbus Edition
    Thrustmaster TCA Quadrant Add-On
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro
    Monitor:
    LG UltraGear 27GL850-B, Oculus Rift S
    Du bist also auch schockiert darüber. :ugly:
     
  3. Timber.wulf Unsterblicher Forengott Moderator

    Timber.wulf
    Registriert seit:
    30. Juni 2003
    Beiträge:
    98.932
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel 486 DX2 66 MHz
    Grafikkarte:
    V7-Mercury P-64
    RAM:
    8 MB
    Betriebssystem:
    MS-DOS
    Mindestens überrascht. :topmodel:
     
    Pat Bateman und MadCat gefällt das.
  4. Sevotharte Sevotörtchen

    Sevotharte
    Registriert seit:
    29. Oktober 2020
    Beiträge:
    2.013
    Ort:
    hinterm Mond gleich links
    Mein RIG:
    CPU:
    i7-9700K
    Grafikkarte:
    RTX2070 Super
    Motherboard:
    Asus rog strix z390-e gaming
    RAM:
    32 GB
    Soundkarte:
    Asus Sonar DGX
    Gehäuse:
    Fractal Design Define R5
    Maus und Tastatur:
    ROCCAT Leadr Wireless, Corsair K70
    Betriebssystem:
    Windoofs 10 Pro 64-bit
    Seltsam, die Probleme hatte ich jetzt net. Da würde sich dann doch eher ne PS5 lohnen, aber das ist ja wieder ein anderes Thema.

    Bei mir ist es ähnlich, ich zocke häufiger auf Konsole und das auch mehr aus Bequemlichkeitsgründen. Man muss halt net wie beim PC ständig aufrüsten und dann kann man auch noch auf der Couch oder aufm Laufband oder sonstwo spielen (Handheld-Modus sei dank). :D
     
    Fang gefällt das.
  5. Balthamel Fohlen-Sympathisant

    Balthamel
    Registriert seit:
    30. August 2006
    Beiträge:
    36.765
    Also wenn dann hat man als Snob eine PS5 mit und eine ohne Laufwerk. Und zwei PS5 mit Laufwerk ist ja was für Weicheier. :no:

    Aber abgesehen davon ist alles andere bei mir am TV angeschlossen. :wahn:
     
  6. Fellknäuel

    Fellknäuel
    Registriert seit:
    4. November 2010
    Beiträge:
    2.391
    Wie jetzt? Willst du etwa behaupten, das Foto sei gefaked? Aber das sieht doch so täuschend echt aus!
     
    Blutschinken gefällt das.
  7. Timber.wulf Unsterblicher Forengott Moderator

    Timber.wulf
    Registriert seit:
    30. Juni 2003
    Beiträge:
    98.932
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel 486 DX2 66 MHz
    Grafikkarte:
    V7-Mercury P-64
    RAM:
    8 MB
    Betriebssystem:
    MS-DOS
    Außerdem ist es aus dem Internet und damit automatisch wahr! :teach:
     
  8. HypNo5

    HypNo5
    Registriert seit:
    15. Juni 2019
    Beiträge:
    10.760
    Fotorealismus eben. Der wurde uns über Jahre versprochen, jetzt haben wir ihn. Dennoch würde ich gerne wissen, wie das Bild mit der Unreal Engine aussähe.
     
    Blutschinken gefällt das.
  9. Keksus

    Keksus
    Registriert seit:
    5. August 2005
    Beiträge:
    55.378
    Du hast ja offenbar kein Gegenargument. :nixblick: Welchen gewaltigen Vorteil haben Konsolen denn, der auf dem PC nicht zu realisieren ist?

    Schön wärs. Ü Aber in Sachen Konsolen hat sich ja im Laufe der Jahre ein abstraktes "Gefühl" entwickelt und sowas, von dem die Leute schwärmen. Genauso, wie nach wie vor das Märchen umgeht, PCs seien ja so kompliziert. Die ganze Geschichte wird halt nie wirklich nüchtern betrachtet.

    Das ist halt der Punkt: Musst du auf dem PC auch nicht. Die sind mit Windows 10 heutzutage auch einfach nur Plug and Play. Ein Grafikkarten-Treiber-Update ist nun auch nicht komplizierter, als ein Update der Konsolen-Firmware.

    Formfaktor: Eine Konsole ist letzten Endes auch nur ein PC. Du kannst dir auch einen entsprechend kompakten PC zusammenbauen.
    Einfachheit: Das ist Geschichte. PCs wurden immer einfacher zu nutzen, Konsolen immer komplizierter. Der einzige Unterschied ist noch, dass du bei Konsolen viele Probleme einfach nicht selbst lösen kannst, wegen dem geschlossenen System.
    Second Hand Markt: Klar. Aber auch zu großen Teilen irrelevant, wenn man sich die unendlichen Sales auf dem PC ansieht. Da feilscht man am Ende um ein paar Euro.

    Fünf hingegen ... https://www.youtube.com/watch?v=ifAm3Vp0JnU :wahn:
     
    chueche, Mech_Donald und Timber.wulf gefällt das.
  10. Balthamel Fohlen-Sympathisant

    Balthamel
    Registriert seit:
    30. August 2006
    Beiträge:
    36.765
    Ich könnte dir viele Gründe nennen. Habe mir letzten Monat einen neuen PC für 1.800€ gekauft und spiele dennoch in erster Linie auf den Konsolen (hauptsächlich PS5).

    Aber ganz ehrlich, deine ganzen letzten Posts gehen komplett in die PC Masterrace Richtung und da habe ich echt keinen Bock darauf. Jeder soll auf der Plattform spielen, die er für sich am besten hält. Völlig egal ob PC oder Konsolen.

    Nur ein Denkansatz zum Schluss. Die PS4 hat sich über 100 Million mal verkauft. Wenn du glaubst das sind alles nur Zweitkäufer deren Hauptplattform der PC ist um die Exklusivtitel zu spielen dann liegt in deinen Gedankengängen schon ein grundsätzliches Problem vor.
     
  11. Blutschinken

    Blutschinken
    Registriert seit:
    9. Juni 2005
    Beiträge:
    8.269
    Mein RIG:
    CPU:
    4× Cortex-A53 @ 1.2 GHz
    Grafikkarte:
    Broadcom VideoCore IV @ 400 MHz, shared memory
    Motherboard:
    Broadcom BCM2837
    RAM:
    1 GB DDR2
    Laufwerke:
    16 GB Kingston MicroSDHC (UHS 1, Class 10)
    Soundkarte:
    On Chip (PWM)
    Gehäuse:
    Vuller Tech Case (Stapelbare Zwischenplatte)
    Maus und Tastatur:
    Vortex Poker 3 (MX-Clears, O-Rings)
    TerraTec Mystify Razer Boomslang 2100
    Betriebssystem:
    Raspbian Stretch Lite (4.14)
    Monitor:
    Hannspree HP195DCB (18.5", 1366x768)
    Klar kann man kompakte PCs bauen, aber das bleiben immer noch die Builds, die einem mit Abstand am meisten Kopfschmerzen bereiten und definitiv nichts für Leute die lieber etwas einfaches wollen. Die nehmen da am ehesten noch einen Laptop, den man natürlich auch neben den Fernseher stellen kann, aber für die meisten ist das eher kein Wohnzimmer-Unterhaltungsgerät (auch weil die dann verdammt teuer werden, wenn man einen Laptop auf PS5/XSX Leistungsniveau haben will).

    Irgendwann macht jedes Gerät Probleme und ja, beides hat sich angeglichen und auf dem PC ist das eher reparierbar.
    Trotzdem: Eine Konsole wird so höchstwahrscheinlich auch noch nach 3-4 Jahren alles abspielen können, was man in sie reinwirft selbst wenn man nur gezockt hat und einem der ganze Rest egal ist. Auf einem PC 3-4 Jahre nur Steam starten und zocken und alles andere ignorieren hört sich vollkommen utopisch an.
    Darum geht es im Prinzip. Es ist zwar viel Zeug dazugekommen inkl Patches und Systemupdates, aber Konsolen sind immer noch Geräte die einen einfach zocken lassen und wo man sich überhaupt keinen Kopf machen muss. PCs sind auch sehr einfach zu bedienen, aber es sind trotzdem noch Multifunktionsgeräte und keine reinen Zockmaschinen.

    Bei Second Hand geht's unter anderem auch ums Prinzip, dem tatsächlichen physischen Besitz und die Freiheit den Besitz zu verkaufen, wann immer man möchte. Mag für viele eh nicht mehr so wichtig sein, aber wenn man darauf Wert legt, ist Konsole das einzige, was sowas noch bietet.
     
  12. Svenc

    Svenc
    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.106
    Ort:
    D
    Bioshock war nach diversen AAA-Industrie-typischen Fokusgruppentests gerade im Gameplay die Mutter aller generischen Unterwasserkorridorshooter: Man latscht durch lineare Labyrinthe, trifft aus den ewig gleichen Gegnertyp, der geht sofort aggro und schreit, und das Geschnetzel beginnt.

    Wenn Du Prey 2017 noch nicht gespielt hast, hol das nach. Das ist alles, was Bioshock vor der Massenmarktbegradigung sein wollte. Und wenn Bioshock so ein Maßstab für Dich ist, gerade was das Gameplay angeht, verstehe ich Deine Probleme, Vergleichbares zu finden, nicht. :ugly: (Wenns um das Szenario ginge, evtl. eher).
     
    Mech_Donald gefällt das.
  13. Ghost

    Ghost
    Registriert seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    625
    Da glänzt aber einer mit Halbwissen.
    Was passiert denn, wenn PS3 Titel aus dem Online-Store genommen werden?
    Wenn das passiert, dann kannst du diese Spiele nicht mehr digital erwerben, Punkt! Hast du sie auf der Konsole, dann kannst du sie auch weiterhin spielen und hast du so einen Titel gekauft, dann kannst du ihn auch nach wie vor erneut herunterladen; bei letzterem wäre ich mir nicht so sicher, ob das beim PC auch noch geht, wenn da ein Online-Store schließt.

    Was bedeutet, "weil die Konsole selbst gut ist"? Am PC wird doch oft genug auch nur gespielt, weil er einfach vorhanden und nicht, weil das so ein formidables Stück Hardware ist, deren Innenleben bei vielen wohl nicht an den Leistungsstand der aktuellen Konsolen heranreicht.
    Wenn ich mir mal die Switch-Zahlen und die Softwareverkäufe anschaue, dann bekomme ich allerdings schon das Gefühl, dass viele Leute von der Konsole selber begeistert sind, warum sonst sollte man bei einigen Multiplattform-Titeln denn sonst zur Switch Version greifen? Gibt also doch scheinbar zahlreiche Spieler, denen die Konsole gefällt.

    Kann er nicht machen, ist ja kein AAA Titel. ;-)
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Mai 2021
  14. Pat Bateman American Psycho Moderator

    Pat Bateman
    Registriert seit:
    30. September 2001
    Beiträge:
    51.886
    Ort:
    Gründer des ALIAS - Fan-Clubs || Tom Clancy und Gl
    Ich hatte selbst über Jahre hinweg nur einen PC, weil ich halt aus der Ecke gekommen bin. Xbox, PS 1 und 2 haben mich komplett kalt gelassen; bin mit der Xbox 360 eingestiegen und es gibt halt Spiele (klar auch Exklusivtitel), die man einfach gerne gemütlich auf der Couch vorm großenTV zocken möchte. Da muss ich mich nicht an den Schreibtisch setzen. Viele Leute haben auch gar kein weiteren Raum, wo sie dann Schreibtisch + PC + Monitor(e) hinstellen können. Für die ist halt eine Konsole der einfachste Weg Spiele zu zocken.

    Dein Argument, dass jeder Konsole ein PC ist und sich jeder nen PC auch ins Wohnzimmer stellen kann, ist korrekt. Wer Lust, Zeit und eine Menge Geld investiert, kann sich einen kompakten PC zusammenbauen, der sich besser im Wohnzimmer integrieren lässt als eine PS5 oder Xbox Series X. Aber es wird nur die wenigsten geben, die auf so etwas Lust haben oder Zeit und Geld investieren wollen. Die wollen zocken und da ist halt der einfachste Weg sich eine Konsole zu kaufen. Anschließen und Loszocken, das ist das, warum sich viele eine Konsole kaufen. Und wie hier auch schon im Thread erwähnt wurde: warum verkaufen sich so viele Konsolen? Warum werden in manchen Märkten (USA z.B.) mehr Konsolen als PCs verkauft? Nur wegen der Exklusivtitel kann es ja nicht sein, denn dann müsste Multiplattformtitel ja für den PC mehr verkauft werden. Das ist aber nun nicht der Fall.

    Generell ist diese Diskussion halt unsinnig. Wer meint, dass PC > Konsolen, kann das gerne meinen, aber sollte halt vom hohen Ross runter kommen. Dass war früher mal der Fall, aber seit Jahren gleichen sich beide Seiten immer mehr an. Ich verstehe sowieso nicht, warum man sich einschränken sollte. Wer zocken will, der zockt womit und woran er Lust hat. Wir sind eine Community und Grabenkämpfe halte ich für komplett schwachsinnig.
     
    Hive, Emerald, Sevotharte und 15 anderen gefällt das.
  15. Balthamel Fohlen-Sympathisant

    Balthamel
    Registriert seit:
    30. August 2006
    Beiträge:
    36.765
    Da würde ich gerne mehr als einen Like vergeben. :hoch:
     
    kanedat gefällt das.
  16. Grinch Schädl'jäga

    Grinch
    Registriert seit:
    18. Oktober 2002
    Beiträge:
    16.938
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 5 3600
    Grafikkarte:
    Sapphire Pulse Radeon RX 570 8G
    Motherboard:
    MSI X470 GAMING PLUS MAX
    RAM:
    Crucial Ballistix Sport LT 3200Mhz 16GB
    War schon immer mehrgleisig unterwegs, sprich immer Gaming PC+mindestens eine Konsole. Gerade heutzutage kann man sich doch vor Games kaum retten, da ist wirklich für jeden was dabei, man darf halt nicht den Fehler machen nur den aktuellen AAA Games only hinterherzurennen weil der Hype ja recht haben muss. Ich spiele z.B. auch mal gerne Mecha Kram, JRPGs, Strategie oder simple Shoot 'em Ups ala R-Type, Ikaruga usw. Je nachdem wie man halt grad Bock drauf hat.

    Finds teils sogar anstrengend unter all den Releases was zu finden weil Überangebot verbunden mit zu wenig Zeit. :ugly:
     
    kanedat gefällt das.
  17. Keksus

    Keksus
    Registriert seit:
    5. August 2005
    Beiträge:
    55.378
    Warum tust du es dann nicht? Wäre sinnvoller, als mich hier mit "PC Masterrace!" zu diskreditieren, nur weil ich Konsolen, und nichtmal dich persönlich, kritisiere ...

    Ansonsten wirfst du jetzt auch nur mit belanglosen Zahlen um dich die zwar den aktuellen Stand mit dem Kommentar "Mach dir Mal Gedanken!", anstatt nun genau zu sagen, auf was du hinaus willst. Und ehrlich: Auf mich wirkt das ganz einfach so, als willst du Konsolen verteidigen, weißt aber selbst nicht so ganz, wie du das nun anstellen sollst. :nixblick:

    Womit wir letzten Endes wieder bei dem persönlichen Gefühl angekommen werden, das ich nannte, und nicht bei objektiven Tatsachen. Weil klar. Gegen "Fühlt sich halt besser an!" kann man nicht argumentieren. Aber es ist auch alles andere als objektiv und demonstriert keinen wirklich existierenden Mehrwert von Konsolen.

    Und das stimmt doch auch nicht mehr. Nicht nur, dass Konsolen mittlerweile gerne mal unter ihren Exklusivtiteln straucheln und mit Frameeinbrüchen zu kämpfen haben, klappt auch dieses "PC musst du pausenlos upgraden!" nicht mehr. Zumal du letzten Endes auch die Konsole upgraden musst, wenn du immer das beste und neue haben willst. Oder kann man PS5-Spiele noch auf der PS4 spielen? :hmm: Die PS5-Titel, die dann hingegen noch für die PS4 kommen ... das ist dann letzten Endes auch nur wie Grafikeinstellungen auf dem PC runterdrehen.

    Aber auch das ist doch, wie du schon sagst, erneut kein Punkt, der sich nicht mit dem PC realisieren lässt und den man NUR mit Konsolen kriegt. Einen PC kann ich mir auch ins Wohnzimmer stellen. Oder auf Streaminglösungen wie SteamLink setzen. Auch lange Kabel sind möglich, wenn es sein muss.

    Dass sie sich mehr verkaufen hängt aber nun auch damit zusammen, dass da eben sehr viel subjektives mit reinspielt und Gefühle ect. Das hat nix damit zu tun, dass Konsolen nun wirklich gut sind, oder einen effektiven Nutzen haben. Die meisten machen sich halt nicht kundig. Sie sehen, und das ist eh der wichtigste Punkt für die Verkaufszahlen, einfach Werbung. Für die PS5 und Xbox One X werden ja Millionen und abermillionen in Werbekampagnen gesteckt, wo auch diese Wohnzimmer und einfach spielen Narrative genutzt wird. Und Firmen machen Werbung dafür, weil sie durch die geschlossene Natur dieser Systeme halt richtig abkassieren können.

    Wann sieht man hingegen Werbung für den PC als Plattform, die einem die Vorteile zeigt? Nie. Wer sollte die auch machen? Bei vielen Leuten ist dadurch einfach dieser Gedanke verankert, auf dem PC sei alles schwer und zu kompliziert. Aber jetzt ein SteamLink aufsetzen oder sonstwas ist nicht wirklich anders, als am Fernseher auf den richtigen Input zu schalten. Viele versuchen es halt einfach gar nicht, oder wissen nichtmal, dass es geht.

    Und ich glaube die letzten Jahre haben im Gaming-Bereich sehr eindrucksvoll demonstriert, dass viel Werbung letzten Endes viel effektiver ist, als wirklich ein gutes Produkt abzuliefern. Siehe Cyberpunk 2077, siehe Anthem. Gerade letzteres war bekanntermaßen eine gewaltige Katastrophe und dennoch Platz 5 der Top-Seller im Jahr 2019.

    Entsprechend könnte man nur zwei Punkte bei den Konsolen hervorheben. Und beide sind eben alles andere als eindeutig und kritisierbar, so dass man hier nun nicht objektiv klarstellen kann: "Das ist in der Tat so!"

    - Die Einfachheit, wo ich argumentiere, dass ein Windows 10 System heutzutage auch nicht mehr Probleme macht und zu handhaben ist.
    - Der Preis, wo eh immer die Nebenkosten zum Argument werden, wie teurere Spiele und Mehrkosten über Online-Abo ect. Einstieg vielleicht billiger, aber auf lange Zeit gesehen?

    Zumal sich da die Frage stellt, wie viel Wert man Dingen zumisst wie einem besseren Spielerlebnis, oder eben seiner freien Plattformwahl. Weil mit Konsolen schränkt man die aktiv ein. Und das, wofür der EGS immer kritisiert wird ... ist bei Konsolen halt seit Jahren Gang und Gebe. Für mich jedenfalls kein Vorgehen, dass man als Kunde unterstützen sollte. Weil es zum eigenen Nachteil ist.

    Was sich hingegen eindeutig zeigen lässt ist, dass Konsolen von den Möglichkeiten her hinter dem PC liegen und auch ihre geschlossene Natur zu Problemen führt.

    Sicher: Irgendwen umstimmen werd ich eh nicht. Nur wirklich weiterhelfen tut es keinem, wenn man Exklusivtitel nur auf geschlossenen Plattformen spielen kann, auf denen man dann zwangsläufig mit allen Nachteilen wie Grafik, Framerate ect. leben muss und in Zukunft die Spiele eventuell gar nicht mehr runterladen kann, weil der Betreiber sich nicht mehr genug Profit davon verspricht.

    Letzten Endes bezahlt man da für den kurzfristigen Vorteil Spaß zu haben (was man auch anders haben könnte) um langfristig Probleme zu bekommen. Und klar sind Gaming-Probleme nun nicht die wichtigsten auf der Welt. Aber gerade wenn wir schon in Foren solche Diskussionen führen, liegt uns ja offenbar was an sowas. Und ich hab schon oft genug Leute gesehen, die sich auf der Konsole über Probleme die mit ihrer geschlossenen Natur zusammenhängen, beschweren, wo ich mir nur denke: "Wenn dich sowas stört, wieso kaufst du dann eine Konsole?"

    Für mich ist das auch nix, wo man gegeneinander kämpfen sollte. Man sollte sich viel eher fragen, wie viel man den Firmen zugestehen will. In der Diskussion wird ja häufig auch gesagt, jeder soll spielen, worauf er Lust hat. Nur ist exakt das auch das Problem: Kann ich ja nicht, wegen Exklusivdeals. Spider-Man, God of War und Ghost of Tsushima sind alles gute Spiele und ich will sie gerne zocken. Aber wenn ich das will, dann darf ich nicht am PC spielen, ich werde zur Konsole gezwungen. Deswegen ist es in meinen Augen etwas, wo man als Community den Firmen klarmachen muss, dass Exklusivdeals und co nicht in Ordnung sind. Doch mit Konsolen unterstützt man ja letzten Endes genau das, was man Kritikern dieser immer vorwirft: Leute nicht auf dem System spielen zu lassen, auf dem sie wollen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Mai 2021
    Mech_Donald gefällt das.
  18. Ludwig

    Ludwig
    Registriert seit:
    23. Februar 2000
    Beiträge:
    14.084
    Ort:
    Deutschland Raum Köln-Bonn
    Ich zocke seit 1980. Mein erstes Spielerlebnis hatte ich damals mit einer PONG-Konsole und 2 Nintendo Game & Watch Handhelds. Und in den alljährlichen Italienurlauben habe ich mein monatelang angespartes Taschengeld in den dortigen Spielhallen verballert. So etwa wie "Jugendschutz" gab es dort zum Glück nicht.
     
    knusperzwieback und Lurtz gefällt das.
  19. blurps

    blurps
    Registriert seit:
    8. September 2008
    Beiträge:
    8.065
    Das ist jetzt ein thread für niedliche Tiere:

    [​IMG]
     
    Timber.wulf, jan_w, Emerald und 5 anderen gefällt das.
  20. blurps

    blurps
    Registriert seit:
    8. September 2008
    Beiträge:
    8.065
    [​IMG]
     
    Fiesfee gefällt das.
  21. Husky666 Mit Schleife

    Husky666
    Registriert seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    21.604
    Ich überlege gerade welches Konsolenspiel ich nicht gebraucht gekauft habe?

    Muss Mass Effect Andromeda gewesen sein, weil das eh nur 10€ bei Amazon kostete und im Gamestop gebraucht 9€...

    Neue Spiele sind mir eigentlich viel zu teuer. Und Halo Infinite wird das erste Halo das ich mir nicht kaufe, dass ist im Gamepass mit drin. 343i Halo ist mir keine 60, 40, 20 oder 10€ wert
     
  22. kanedat

    kanedat
    Registriert seit:
    29. April 2015
    Beiträge:
    373
    Zum Glück spiele ich ausschließlich auf dem PC. Die Plattform der Liebe und Freiheit, ohne Zwang zu irgendwelchen Ökosystemen und mit uneingeschränkten Wiederverkaufsrechten.


    Und hier eine Robbe mit Katzengesicht:
    [​IMG]
     
    Mech_Donald, Blutschinken und blurps gefällt das.
  23. V3rItaS_MD

    V3rItaS_MD
    Registriert seit:
    27. Oktober 2020
    Beiträge:
    285
    Ich glaube wir können den Thementitel ändern in

    „Traurig, traurig: Ich spiele nur PC-Games und habe Mimimi, weil mir die nicht so gut wie PlayStation Exclusives gefallen“
     
  24. Pat Bateman American Psycho Moderator

    Pat Bateman
    Registriert seit:
    30. September 2001
    Beiträge:
    51.886
    Ort:
    Gründer des ALIAS - Fan-Clubs || Tom Clancy und Gl
    Nur kurz zum Abschluss dieser "Diskussion": diese hast du angestoßen, weil du (das muss man klar betonen) ein Problem damit hast, dass es Exklusivtitel auf Konsolen gibt. Das ist ganz klar dein Problem und kein allgemeines. Du versucht daraus aber nun ein allgemeines zu machen. Wenn die Mehrzahl der Gamer ein Problem damit hätte, dass sie sich neben dem PC eine Konsole kaufen müssten, weil sie z.B. ein Uncharted, Last of Us, etc. pp. zocken wollen, dann würde man das schon mitbekommen. Ich sehe das nun nicht wirklich; der Thread hier zeigt z.B. im kleinen eine klare Tendenz auf.
     
  25. Ghost

    Ghost
    Registriert seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    625
    Was sollen das denn für langfristige Probleme sein? Titel wie Last of us 2 und Ghost of Tsushima, die am Ende der Konsolengeneration erscheinen, laufen immer noch ohne Probleme auf dem Ursprungs-System. Und solange es genug Spiele gibt, die nicht auf einem anderen System erscheinen, ist dieser Vorteil dann auch gar nicht so kurzfristig.

    Was faselst du da von Exklusiv-DEALS?
    Die Rechte an Spider-Man gehören Sony, ebenso die Entwickler hinter God of War und Ghost of Tsushima und damit diese Marken, da kann man also kaum von einem Exklusiv-Deal sprechen. Ein Exklusiv-Deal wäre es dann, wenn ein unabhängiger Entwickler bezahlt wird, ein Spiel, an dem dieser Entwickler die Rechte besitzt, nur für ein bestimmtes System herauszubringen.
    Wenn VW einen Golf herausbringt, dann ist das auch kein Exklusiv-Deal sondern ganz schlicht eine Eigenproduktion.
    Und da kannst du dich auf den Kopf stellen, aber logischerweise werden viele dieser Eigenproduktionen (von Sony und vor allem von Nintendo) niemals den Weg auf den PC finden.


    Übrigens, setzt du dich eigentlich auch so vehement dafür eine, dass Spiele, die nur auf dem PC zu haben sind, auch auf Konsolen erscheinen, oder ist da die System-Exklusivität egal, weil der PC ja deine Plattform ist.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Mai 2021
    Emerald, V3rItaS_MD, Fang und 5 anderen gefällt das.
  26. Blutschinken

    Blutschinken
    Registriert seit:
    9. Juni 2005
    Beiträge:
    8.269
    Mein RIG:
    CPU:
    4× Cortex-A53 @ 1.2 GHz
    Grafikkarte:
    Broadcom VideoCore IV @ 400 MHz, shared memory
    Motherboard:
    Broadcom BCM2837
    RAM:
    1 GB DDR2
    Laufwerke:
    16 GB Kingston MicroSDHC (UHS 1, Class 10)
    Soundkarte:
    On Chip (PWM)
    Gehäuse:
    Vuller Tech Case (Stapelbare Zwischenplatte)
    Maus und Tastatur:
    Vortex Poker 3 (MX-Clears, O-Rings)
    TerraTec Mystify Razer Boomslang 2100
    Betriebssystem:
    Raspbian Stretch Lite (4.14)
    Monitor:
    Hannspree HP195DCB (18.5", 1366x768)
    Hört sich für mich durch ignorierte/umgedrehte Argumente und teilweise nicht-Antworten eher danach an als ob es in Richtung Glaubenskrieg geht.
    Aber ist egal, jeder zockt da wo er möchte/kann. Immerhin hast du nicht deinen Account löschen lassen nur weil das Konsolenforum aufgelöst wurde ^^

    Und hier eine niedliche kleine Spinne:
    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Mai 2021
  27. dabba

    dabba
    Registriert seit:
    1. Mai 2008
    Beiträge:
    8.826
    Ort:
    Rheine
    Ich finde die Auflistung auch ziemlich kurios, das sind völlig unterschiedliche Genres.

    Da könnte sich ein FIFA- oder Call of Duty-Fan umgekehrt freuen, dass jedes Jahr ein neues Spiel rauskommt. :ugly: Und ja, es gibt FIFA- und Call of Duty-Fans da draußen, die sich darüber freuen.
     
  28. sgtluk3 Give me AMD, or give me Death!

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    15.644
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 3600 @ 4,1Ghz Allcore
    Grafikkarte:
    RTX 2080 Super
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Kingston A2000 1TB NVME
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    Topping MX3
    Gehäuse:
    LianLi O11D Mini
    Maus und Tastatur:
    KBD75V2 @ Aliaz Silent 70gr Switches
    Zowie FK1
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    1.Acer VG270UP + 2. Dell U2414H
    Das weiß inzwischen jeder hier weil du keine Gelegenheit auslässt das allen auf die Nase zu binden.
     
    hellifanboy gefällt das.
  29. dabba

    dabba
    Registriert seit:
    1. Mai 2008
    Beiträge:
    8.826
    Ort:
    Rheine
    Also das ist heute nun wirklich kein so großes Problem mehr. Wenn man sich in den mittleren 90ern die Bibliotheken von PC, SNES/N64, PS1 und MegaDrive/Saturn angeschaut hat, war einem klar: Die Wahl der Konsole bestimmt über die Spiele-Bibliothek. Jedes System hatte jede Menge Spiele, die es nur ein bis zwei bestimmte Plattformen gab. Falls es ein Spiel für mehrere Plattformen gab, waren diese Fassungen häufig unterschiedlich. Doom auf dem SNES war matschgrafisch, hatte dafür bessere Musik als PC und MegaDrive.

    Heute kann ich The Last Of Us 1 auf dem PC spielen. Nicht nativ und nicht mit Maus & Tastatur, aber über PS Now streambar.

    /e: Dass Spiele zu Services werden und nicht dauerhaft offline spielbar sind, ist nicht unbedingt schön, aber angesichts der neuen Spielgewohnheiten (Content, der erweitert und geändert wird; Streaming, Digital-Distribution...) kaum vermeidbar.
    So wie früher Arcade-Automaten verschwanden und nicht mehr bespielbar waren, wenn sie nicht mehr profitabel waren. Viele Arcade-Spiele von damals sind heute für viele Leute gar nicht oder nur illegal spielbar.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Mai 2021
    mike81 gefällt das.
  30. Fang Ewiger Zweiter

    Fang
    Registriert seit:
    30. Oktober 2020
    Beiträge:
    483
    Immer dieses "Zwang" - Gerede. Du wirst zu nichts gezwungen. Sony und Nintendo machen Angebote. Nimm sie an oder lass es.
     
  31. Mech_Donald

    Mech_Donald
    Registriert seit:
    13. April 2006
    Beiträge:
    6.992
    Wieviele Konsolen hast Du denn?
    Also mittlerweile scheint sich das aber auch immer mehr anzugleichen. Meinen PC habe ich ungefähr genauso oft verbessert, wie neue Konsolen erschienen sind.
    Nur, dass der Hauptvorteil darin liegt, dass es immer ein und das selbe Gerät mit 99%iger (kostenloser) Abwärtskompatibilität bleibt. Deshalb kann ich mich auch nicht dazu durchringen mir eine Konsole zuzulegen. Es wäre einfach ein zusätzlicher Kasten in meiner kleinen Wohnung, der genau das gleiche macht wie mein PC. Es wäre kein Bequemlichkeitsvorteil, sondern würde alles verkomplizieren, weil ich das auch irgendwie anschließen, Kabel verteilen, mit dem PC und Monitor (will keinen TV) unter einen Hut bringen müsste, usw. Und das alles wegen 1 - 2 Spielen, die mich eventuell interessieren (God of War, Tsushima)... Nicht wirklich. Vor allem, da ich etwas vorsichtiger gegenüber groß-gehypten ursprünglichen Exklusivtiteln geworden bin.

    Horizon Zero Dawn - ganz nett. Hat aber eklatante Schwächen vor allem bei Charakteren und Quests.
    RDR 2 - Geiler Westernsimulator zum Entspannen. Aber das Gameplay in den Missionen ist einfach teilweise richtig langweilig und nervig.
    Zelda - BotW -> dazu muss ich wohl nichts mehr sagen.. :D
    Last of us - Tolle Story, aber das Gameplay und die Immersion (NPCs rennen und hüpfen fröhlich vor der Nase von Zombies herum) ist nicht das Wahre.

    Bei der Einfachheit stimme ich auch @Keksus zu. Alles was ich mache ist den Rechner und Monitor einzuschalten. Die Spiele starte ich dann einfach per Mausklick. Ist doch bei einer Konsole nicht anders. :nixblick:

    Das einzige zusätzliche "Gerät", wenn man so will, ist das VR-Set. Das bietet aber auch einen wirklichen Mehrwert an Technik, den ich sonst nicht habe. Bei einer Switch sehe ich einen ähnlichen Vorteil - die Mobilität. Da war Nintendo schon immer führend.
    Das ist aber, unter vielen anderen Dingen, meine persönliche Präferenz.

    Letztendlich kauft sich jeder das, was für ihn persönlich das Ideale ist. Das liegt ganz an den Präferenzen desjenigen selbst. Ob es Couchbequemlichkeit, Einfachheit, Mobilität, bestimmte Games oder Vielseitigkeit ist.
    Deshalb kann man doch aber darüber ganz offen sprechen und muss nicht gleich beleidigt sein, wenn man Vor- und Nachteile anspricht. Solche Sachen wie "Masterracler" oder "Konsolenbauer" sind kindisch, bringen nichts als Unmut und zeigen die einseitig angesprochene Engstirnigkeit. Wobei @Keksus auch niemanden persönlich angegriffen hat, sondern ganz objektiv aus seiner Sicht berichtet. Warum da das Wort Masterrace fallen muss, ist mir schleierhaft. :rolleyes:

    -------------

    Zum Thread: AAA interessieren mich tatsächlich nur noch nebenher. Sie haben sich in einer Richtung fokussiert, die mich kaum noch anspricht. Multiplayer, Coop und eigentlich immer wieder das Gleiche (AC, Watchdogs, FarCry).
    Ich schaue regelmäßig die Trailerrotation von Gamestar. Da entdecke ich ab und an mal ein kleines, aber interessantes Projekt. Das sind aber wirklich eher kleinere Pixelspiele. Die großen AAA- oder immer öfter auch AA-Dinger, können mich aufgrund der aktuell vorherrschenden Gameplay-Trends nicht erreichen. Aber das ist auch gut so. Es muss nicht jeden Monat ein neuer Titel rauskommen. So kann ich mich in aller Ruhe mal auf 2-3 Spiele konzentrieren, die ich dann auch zu Ende spiele. :yes:
     
    Sevotharte gefällt das.
  32. HypNo5

    HypNo5
    Registriert seit:
    15. Juni 2019
    Beiträge:
    10.760
    Was zum Teufel?! Du willst mir doch nicht erzählen, dass das ein richtiges Tier ist. :huh:
    (Nein, ist es nicht. Hätte mich auch sehr gewundert)
     
  33. mike81

    mike81
    Registriert seit:
    12. September 2002
    Beiträge:
    55.043
    Mein RIG:
    CPU:
    core i7 3770k
    Grafikkarte:
    nVidia Geforce GT 1030
    Motherboard:
    ASUS P8Z68-V Pro
    RAM:
    16GB DDR3 Corsair
    Laufwerke:
    512GB Intel SSD + 2TB WD Blue Datengrab
    Soundkarte:
    ASUS Xonar Essence STX II
    Gehäuse:
    Chieftec Aegis
    Maus und Tastatur:
    "das Keyboard" und Logitech Maus
    Betriebssystem:
    Win10 64bit
    Monitor:
    27" Asus TFT
    Gäbe es die Konsolenhersteller nicht hätten wir solche Perlen wie ein The Last of Us oder gar Demon's Souls, das die Souls Reihe eingeläutet hat vermutlich nicht mal.
     
    Sevotharte gefällt das.
  34. Fellknäuel

    Fellknäuel
    Registriert seit:
    4. November 2010
    Beiträge:
    2.391
  35. kanedat

    kanedat
    Registriert seit:
    29. April 2015
    Beiträge:
    373
    Die Diskussion würde anders verlaufen, wenn wirklich ein offener Umgang mit Vor- und Nachteilen herrschen würde und es Akzeptanz für verschiedenen Präferenzen geben .


    Die Vorteile einer offenen Plattform (Abwärtskompatibilität, Backups, Umgehung von Hersteller-Restriktionen etc.) sind nicht für alle Menschen relevant, von daher ist es ziemlich mühsam sich immer wieder daran abzuarbeiten und zu suggerieren, dass sie ein bestimmendes Kriterium für die Bewertung eines Ökosystems sind. Hier werden Präferenzen ausgeklammert und nicht akzeptiert.

    Mal ganz abgesehen davon, dass zentrale Aspekte der jeweiligen Ökosysteme unterschlagen werden:
    Es wird ausführlich über Exklusivität gesprochen und diese wird den Konsolen-Ökosystemen negativ angelastet. Exklusivität gibt es auf dem PC aber auch und das schon sehr lange. Wer Store XY nicht möchte, der hat in vielen Fällen keine Wahl und muss den Store in Kauf nehmen oder kann das Spiel nicht spielen.

    Man könnte jetzt meinen, dass die Exklusivität auf den Konsolen einen hohen Preis hat, weil man die Hardware kaufen muss. Gleichzeitig kann man auf dem PC aber schon sehr lange kein Spiel mehr weiterverkaufen. Der Preis ist im Zweifelsfall also durchaus sehr hoch. Da machen 10€ Preisunterschied auch nicht mehr so viel aus, wenn jeder Kauf automatisch ein endgültiger Kauf ist. (Und wenn man den Aspekt mittels "Ersparnis durch Sales" anfechten möchte, dann gilt es auch objektiv feststellen, dass Verkäufe auf Sales-Niveau allein auch nur bedingt einen Markt tragen)


    Wenn wir nun wieder zur Plattform zurückkehren:
    Beim PC muss man sich mit der Investition der Hardwareanschaffung beschäftigen, wenn man sein Geld sinnvoll ausgeben will. Andernfalls wird man im Zweifelsfall im Elektromarkt einfach abgerippt, weil man ein System mit vermeintlich schönen Kennwerten kauft, bei dem die Grafikkartenleistung gar nicht zum Tragen kommt, weil die restlichen Komponenten limitieren. Hier muss man Zeit investieren und eventuell ist man maßlos überfordert (und kommt nicht weiter), weil man keinen guten Ansprechpartner hat. Manche haben darauf keine Lust und unter anderem deswegen ist eine Konsole auch ein legitimer Hardwarekauf, weil es beim regulären Ladenkauf immer ein fairer Kauf ist.

    Das selbe Spiel hat man bei der Einfachheit:
    Windows war noch nie so einfach. Ja, das ist richtig. Objektiv gesehen muss man aber immer noch Grundwissen mitbringen oder sich aneignen. Man hat das Betriebssystem, muss die Ökosysteme kennen, installieren und sich jeweils einen Überblick verschaffen. Also also in Steam, Origin, Battle.net, Epic Games Store, Ubisoft Connect, GOG und Rockstar Games, wenn man das Angebot auf dem PC ausschöpfen will. Bei einer Konsole schaltet man das Gerät ein und legt die Disc ein. Außerdem kann man nicht falsch abbiegen und nichts kaputt machen. Genauso wie die simple Tatsache, dass bei einer Konsole der Planungsaufwand gegen Null geht, wenn es darum geht das Gerät sauber und ordentlich ins Wohnzimmer zu integrieren. Das ist objektiv ein Unterschied und der Unterschied ist für Leute durchaus relevant.

    Der Tenor ist aber ein anderer:
    Es geht u.a. um vermeintlich in Stein gemeißelten Vorteile (u.a. offene Plattform) während man nonchalant Nachteile der eigenen Plattform auslässt (u.a. Ökosystem-Restriktionen, Anforderungen an den Hardware-Kauf) und dabei immer wieder nonchalant Dinge voraussetzt (u.a. PC-Basiswissen). Je nach aktuellem Punkt in einem unterschiedlichem Mischungsverhältnis.

    Und ganz ehrlich:
    Dein Beitrag hat teilweise auch ganz starke Tendenzen, da du z.B. bei der Einfachheit ebenfalls keinen Unterschied macht und die Abwärtskompatibilität tendenziell etwas idealisiert dargestellt wird, aber der Tenor ist ganz anders. <3

    P.S.
    Ich spiele mit 144Hz Monitor, von daher am liebsten mit 100+ fps und habe mir für Couch-Gaming bei Controller-Spielen auch extra einen TV gekauft, bei dem das Panel native 100Hz beherrscht. Mit 60 Hz kann ich leben, wenn es wirklich nicht anders geht (Hallo From Software) und eine Konsole habe ich mir bisher nicht gekauft, weil mir persönlich Auflösung und Performance grundsätzlich zu räudig sind.

    Von daher kann man sich vorstellen, dass ich vereinzelten Punkten für sich genommen bisher durchaus zugestimmt hätte, aber die wurden bisher in einen verzerrten Kontext gesetzt...
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Mai 2021
  36. dieMausss

    dieMausss
    Registriert seit:
    30. April 2009
    Beiträge:
    3.843
    Was ich manchmal schade finde, warum die exklusiven Spiele (die ja meist zum Pushen der neuen Konsole da sind) nicht später doch auf den PC kommen oder, wenn das passiert, defakto unoptimiert.

    Bzw., was aber gottseidank seltener wird, wenn Multiplattformspiele gerade im UI bzw. Gameplaybereich viel zu stark auf Konsoleneinschränkungen ausgelegt sind (bzw. das nicht auf der PC Version dann angepasst wird).

    Aber ansonsten, jedem seine Vorlieben, ich spiel auch gerne bestimmte Spiele auf der Konsole, persönlich aber eher Acarde/Sport/etc., was man halt mit der Familie/Freunden auf der Couch gemeinsam schnell spielen kann. Ansonsten eher der PC Spieler, Shooter oder Strategiespiele als Beispiel waren mir immer zu umständlich. Wenn man da zu lange den PC gewöhnt ist will man sich irgendwann nicht mehr umstellen... (ich persönlich halt).

    Wie ist dieses Subthema eigentlich im AAA Spiele Thread aufgekommen? :D
     
  37. kanedat

    kanedat
    Registriert seit:
    29. April 2015
    Beiträge:
    373
    AAA ist böse und Konsolen sind böse. :spahn:

    Hier noch eine Giraffe mit Katzengesicht:
    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Mai 2021
    Emperor777 gefällt das.
  38. Ghost

    Ghost
    Registriert seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    625
    Für die Hersteller von Konsolen macht es so ja schon Sinn. Wenn die Spieler wissen, dass die Titel früher oder später für den PC kommen, dann könnte man ja einfach nur abwarten und braucht keine Konsole gekauft, wenn man sich aber nicht sicher sein kann, dass ein Spiel auf dem PC erscheint, dann greifen einige halt zur Konsole und wenn Leute diese haben, kaufen sie vielleicht dann zusätzliche Titel für dieses System.
    Derzeit sehen ich die Veröffentlichungen bei Sony auch eher als Appetitanreger, "wenn dir Horizon gefällt, dann kauf die eine Konsole, da kannst du dann auch den nächsten Teil spielen!", oder bei Days Gone vielleicht als Mittel, um noch etwas Geld einzunehmen, denn da war man wohl mit den Verkaufszahlen nicht so ganz zufrieden.
    Was die Optimierung angeht, so viel Arbeit wie bei den Konsolen wird sicherlich nicht reingesteckt, aber ich denke, das hängt wohl vom Entwickler ab und vielleicht wird das ja in Zukunft auch besser.
     
  39. G0BLiNSL4Y3R_

    G0BLiNSL4Y3R_
    Registriert seit:
    3. März 2021
    Beiträge:
    68
    Wird euch diese ewige Diskussion nicht langsam mal langweilig? Der Schuh muss doch langsam mal komplett abgelaufen sein. Wir sind doch alle Freunde der selben Unterhaltung. Ob nun PC oder Konsole oder beides... Wie der Wendler sagen würde: Egaaaaal:feier:
     
    DotT, FortuneHunter, Sevotharte und 2 anderen gefällt das.
  40. mike81

    mike81
    Registriert seit:
    12. September 2002
    Beiträge:
    55.043
    Mein RIG:
    CPU:
    core i7 3770k
    Grafikkarte:
    nVidia Geforce GT 1030
    Motherboard:
    ASUS P8Z68-V Pro
    RAM:
    16GB DDR3 Corsair
    Laufwerke:
    512GB Intel SSD + 2TB WD Blue Datengrab
    Soundkarte:
    ASUS Xonar Essence STX II
    Gehäuse:
    Chieftec Aegis
    Maus und Tastatur:
    "das Keyboard" und Logitech Maus
    Betriebssystem:
    Win10 64bit
    Monitor:
    27" Asus TFT
    Liegt doch zumeist daran, dass das japanische Studios sind, die meist keinerlei Erfahrung am PC haben, siehe Dark Souls 1. Das wurde ja im Grunde auch nur 1:1 auf den PC portiert und mit Fan Patches hat man das dann an den PC angepasst. Mit Dark Souls 2 hat sich das geändert, da From zuerst den Fokus auf PCs gelegt hat und dann gemerkt hat, dass PS3 und Xbox 360 diese Grafikpracht nicht packen. Dann wurde ja nach unten angepasst.

    Dito. Gibt aber immer wieder ein paar einzelne Exemplare wie der gesperrte oaktripod oder Keksus, die Konsolen "doof" finden. Wobei ich mir bei oak sicher bin, dass der von seiner extremen Sichtweise nicht abtritt.
     
Top