VR - Spielethread. 2D sucks!

Dieses Thema im Forum "Spieleforum" wurde erstellt von Xiang, 6. November 2016.

  1. Xiang Handtaschenhuhn

    Xiang
    Registriert seit:
    26. Oktober 2012
    Beiträge:
    50.816
    Hab ja sein einigen Monaten eine Oculus Rift (DK2) und spiele begeistert immer wieder mal Spiele. Da es inzwischenauch erste AAA-Games gibt und nicht nur kleine Testspielchen, und der Bereich von der GS ignoriert wird, dachte ich mache mal ein Thread wo sich Oculus Rift Besitzer austauschen können und man vielleicht auch ne Liste mit Oculus Rift spielern machen könnte wenn es mal Multiplayer und Koop Spiele gibt. :yes:

    Falls jemand was beitragen will, würde ich den Eingangspost später dann aktuell halten mit Spielen und Berichten zu diesen Spielen. :yes:

    Hier ist der aktuelle Rift-Shop:
    https://www.oculus.com/experiences/rift/


    Meinungen zu Vollpreis VR-Spielen 30€+ (Oculus)
    ------------------------------------------------------
    Eve Valkyrie

    Damaged Core

    Chronos

    Meinungen zu kleinen VR-SPielen (Oculus)
    ------------------------------------------------------
    Adr1ft


    Meinungen zu Demos/Videos/Experiences (Oculus)
    ------------------------------------------------------
    Luckys Tale

    Henry

    Allumette

    Introduction to Virtual Reality

    Mythos of the World Axis

    Showdown




    Meinungen zu Vollpreis VR-Spielen 30€+ (Vive)
    ------------------------------------------------------



    Meinungen zu kleinen VR-SPielen (Vive)
    ------------------------------------------------------



    Meinungen zu Demos/Videos/Experiences (Vive)
    ------------------------------------------------------
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. November 2016
    BrauwaZZer gefällt das.
  2. Elzy etablierter Misanthrop

    Elzy
    Registriert seit:
    2. Dezember 2001
    Beiträge:
    24.291
    Ort:
    Eurobär
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Core i7 8086K Limited Edition
    Grafikkarte:
    Asus Strix Geforce 1080 Ti OC
    Motherboard:
    Asrock Z370 Extreme4
    RAM:
    16 GB
    Laufwerke:
    2x 1 TB Samsung 860 Evo
    1x 1 TB Samsung 970 Evo NVMe M.2-SSD
    Pioneer BluRay-Laufwerk
    Soundkarte:
    Soundblaster Z
    Gehäuse:
    Fractal Design Define R6 Blackout
    Maus und Tastatur:
    Logitech MX Master 2
    Logitech G810
    Betriebssystem:
    Win 10 Home
    Monitor:
    Acer Predator X34P
    Vielleicht sollte man einen generellen VR-Spiele-Thread erstellen, nicht nur auf die Rift bezogen. Ich liebäugle momentan auch mit dem Kauf einer HTC Vive, aber habe nur wenige bis keine wirklich handfesten Spiele gesehen. So ein Thread wäre sicher hilfreich.
     
    GhomStar und BrauwaZZer gefällt das.
  3. Mech_Donald

    Mech_Donald
    Registriert seit:
    13. April 2006
    Beiträge:
    6.705
    Gute Idee für den Thread, aber ich fürchte, dass man hier wohl nur den Wind durchpfeifen hören wird. Die Teile sind einfach noch viieel zu teuer und somit absolute Nische. Wie es wohl aktuell aussehen würde, wenn man VR für die angepeilten 300-400 € verschleudert hätte.

    Ich habe auch eine DK2. Eine CV1 oder Vive kommt aber noch nicht in Frage, da der Unterschied in der Bildqualität zwar etwas besser ist, aber keinen Aufpreis von fast 1000,- (mit allem drum und dran) rechtfertigt. Deshalb warte ich da noch.

    Das vorgestellte Spiel klingt aber sehr interessant. Vor allem auch wegen der taktischen Komponente. Erinnert mich an das Watch-Dogs-Hacking, was ich gerade ab und an mal zocke.

    Wie ist es denn mit der Bildqualität, vor allem in Bezug auf Spielbarkeit, in diesem Spiel mit der DK2? Ich habe von Käufen der reinen VR-Titel bisher abgesehen, da diese ja mit der CV1 im Hinterkopf produziert wurden.
    Kann man das Spiel auch mit Maus+Taata zocken?

    Sehe ich auch so. Xiang könnte den Titel ja einfach mal umbenennen.
     
    BrauwaZZer gefällt das.
  4. Xiang Handtaschenhuhn

    Xiang
    Registriert seit:
    26. Oktober 2012
    Beiträge:
    50.816
    Hab den Titel angepasst. Stimmt schön können ja beide Brillen behandeln. :D

    Dachte jetzt ist langsam Zeit für so einen Thread da zumindest auf der Rift Spiele auftauchen die mehr sind als Demos sondern eben wirkliche AAA Spiele die auch ein Core-Publikum ansprechen würden.

    Was das Spiel angeht. Also ich hatte bisher keine Probleme. Im Grunde ist es ja dassrlbe Spiel nur etwas unschärfer. Bisher hat es aber immer gut funktioniert. Ich denke mal die Spiele werden schon in dem Hinblick entwickelt auch vernünftig auf einer DK2 zu laufen.

    Msnchmal hsb ich schwierigkeiten in der Hektik ein weit entfernen Bot oder eine kleine Steakthkamera auszuwählen. Aber das ist eher der Hektik geschuldet. Würde mir mit einer CV1 wohl auch passieren.

    Ich persönlich warte auf die CV2. Dann wird es die CV1 billiger bei EBay geben. :yes: dann die DK2 verkaufen. So ungefähr stell ich mir das vor. :)
     
  5. Keksus

    Keksus
    Registriert seit:
    5. August 2005
    Beiträge:
    54.515
    Mein Thread zu VRidge ging auch unter. :heul:
     
  6. Xiang Handtaschenhuhn

    Xiang
    Registriert seit:
    26. Oktober 2012
    Beiträge:
    50.816
    Was ist das? :hmm:
     
  7. Mech_Donald

    Mech_Donald
    Registriert seit:
    13. April 2006
    Beiträge:
    6.705
    Hm. Vielleicht schlage ich gleich mal zu. Wäre mein erstes "echtes" Rift-Spiel. Nur das mit der Hektik stört mich ein bisschen. Ging davon aus, dass es so ein bisschen wie X-Com ist. Mal ein paar Gameplays ansehen. :yes:

    So wollte ich es auch machen. Das kommt aber auf die Features der CV2 oder Vive2 an. Wenn dadurch ein wirklich deutlich ansprechenderes Bild mit hohem FoV geboten wird, dann ist es mir das Geld wert. VR ist für mich schon eine komplett neue Dimension des Eintauchens und Zockens.

    Hast Du schon mal Alien Isolation getestet? Das kann ich Dir echt empfehlen! :yes:

    ...vorausgesetzt, Du hast ein kräftiges Herz. :teach:


    Wahrscheinlich deshalb:
    :ugly:


    Edit: Nach Sichtung diverser Gameplay-Videos ist mit das Damaged Core dann doch zu hektisch. Das kann ich mit meinen alten, müden Zockerknochen wohl nur 'ne halbe Stunde durchhalten. :ugly:

    Dafür habe ich mir jetzt mal Chronos gekauft und bin schon ganz gespannt.

    Kann man denn irgendwo bestimmen wohin ein Spiel installiert werden soll?
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. November 2016
  8. Xiang Handtaschenhuhn

    Xiang
    Registriert seit:
    26. Oktober 2012
    Beiträge:
    50.816
    Alien Isolation hab ich aufm PC durchgespielt.

    Würde es aoo gerne mal auf der Rift sehen. Aber hab die Rift erst seid die CV1 draußen ist und es als Software nur noch den Store gibt. Der Hack damals von A:I funktioniert wohl nicht mehr. Jedenfalls habe ich nix gefunden um es funktionsfähig zu kriegen. :(
     
  9. Mech_Donald

    Mech_Donald
    Registriert seit:
    13. April 2006
    Beiträge:
    6.705
    Hm. Auch über SteamVR nicht? Das ist tatsächlich blöd. Viele der alten Tricks funktionieren ja dank Oculus Home nicht mehr. :(
    Was aber funktionieren könnte:

    Du deinstallierst Oculus Home und installierst einen der alten Rift-Treiber so lange Du A:I spielst. Ist etwas aufwendig, aber recht schnell durchgeführt.
    Und A:I ist es wert, da das Spiel in der DK2 nicht nur absolut atemberaubend aussieht, sondern traumhaft immersiv ist. Ich habe das als es rauskam sofort mit der Rift durchgesuchtet. Was für ein Erlebnis. :yes:

    Eine Lösung für den Gamefolder habe ich auch gefunden.
    http://www.vrheads.com/how-change-oculus-home-file-directory-windows-10

    Sehr schön. Ich berichte dann mal, wenn ich Chronos zum Laufen gebracht habe. :)
     
  10. Keksus

    Keksus
    Registriert seit:
    5. August 2005
    Beiträge:
    54.515
    VR für arme. Damit kannst du halt SteamVR und Oculus-Spiele mit nem Handy oder der GearVR spielen.
     
  11. Xiang Handtaschenhuhn

    Xiang
    Registriert seit:
    26. Oktober 2012
    Beiträge:
    50.816
    Funktioniert es bei dir noch? Ich würde ungern meine Okulus Software deinstallieren. Hab mal nen Changer probiert der alte Versionen wiederherstelken soll. Im Endeffekt war es dann komplett kaputt. :ugly:
     
  12. Wolfpig

    Wolfpig
    Registriert seit:
    14. Dezember 2004
    Beiträge:
    40.630
    Ist Steam VR nicht einfach nur ein Theatermodus welcher das Spiel auf einer Virtuellen Leinwand darstellt?
    Sprich, es hat mit Nativ eingebauter VR Funktion im Spiel doch nichts zu tun...



    BTW: Müsste das 2d Sucks im Threadtitel nicht entfernt werden?
    VR Spiele sind doch genauso 3D wie andere Spiele in 3D...:ugly:
     
    St@lker gefällt das.
  13. Xiang Handtaschenhuhn

    Xiang
    Registriert seit:
    26. Oktober 2012
    Beiträge:
    50.816
    Aber Sie werden auf einem 2D-Monitor dargestellt. :fs:
     
  14. Wolfpig

    Wolfpig
    Registriert seit:
    14. Dezember 2004
    Beiträge:
    40.630
    VR Brillen sind auch nur 2D Monitore, nur das die viel näher am Kopf sitzen und man von äußeren Einflüssen abgeschottet ist. (was im Endeffekt mit der Hauptgrund ist warum man sich mehr im Geschehen damit fühlt)
    Wenn das nicht wäre würde es eigentlich keinen nennenswerten Unterschied geben...
     
  15. Xiang Handtaschenhuhn

    Xiang
    Registriert seit:
    26. Oktober 2012
    Beiträge:
    50.816
    Der Unterschied ist das du vor jedem Auge einen eigenen Monitor hast und damit 3D sehen kannst. Richtiges 3D.

    Keine Ahnung ob du es schon probiert hast, aber der Unterschied ist durchaus nennenswert. :yes:
     
  16. Mech_Donald

    Mech_Donald
    Registriert seit:
    13. April 2006
    Beiträge:
    6.705
    Ich habe A:I gerade nicht installiert. Aber es müsste durch Deinstallation der OH und Installation der alten Runtimes (0.6.1 zum Beispiel) wieder laufen. Das funktioniert aber wohl nur unter Windows 7 einwandfrei. Unter Windows 10 gibt es Komplikationen. :uff:
    Es gibt zwar einen Workaround Klick, aber ob man diesen ganzen Aufwand betreiben will?
    Es wäre super, wenn Sega oder CA hier mal ein Update einschieben würde. Aber darauf können wir wohl ewig warten. :(

    Das auch, aber zumindest Steam-eigene Spiele startet man ja mit SteamVR. Zumindest funktioniert das bei mir so. Aber das ist auch keine Lösung für A:I, wie ich gelesen habe.

    Damit ist ja das 3 dimensionale Sehen gemeint und nicht eine 3dimensionale Darstellung. ;)




    So. Nun mal ordentlich Chronos gezockt. Und das Teil ist:


    SAUGEIL! :D Einfach mal wieder ein WOW-Titel für VR!
    Es ist ein wenig wie Dark Souls in einem recht linearem Action Adventure Setting. Man kann sich das wie bei Resident Evil 1&2 vorstellen. Man hat feste Kamerapunkte, wodurch man die Spielwelt und die Charakteraktionen beobachtet. Dabei steht man manchmal hinter Gitterstäben, schwebt über tiefen Abgründen oder sitzt zwischen Gerümpel.
    Als ich das das jetzt mal gespielt habe, musste ich anfangs richtig laut lachen. Man kommt sich echt wie ein Spanner vor, der hinter Rohren usw steht und den Charakter beobachtet. Das geile dabei ist, dass wenn man den Char nah an einem vorbeilenkt, dann guckt Dich die Spielfigur auch noch an. Ich habe so lachen müssen. :rotfl: :ugly:

    Abgesehen von der absolut tollen Immersion, macht das Teil auch noch unerhört viel Spaß! Die Grafik ist comichaft, aber absolut stimmig. Das Spielsystem soweit auch mal etwas anderes. Wenn man stirbt (und das werde ich wohl noch häufiger), dann erwacht man an dem letzten glühenden Portal und alle Gegner sind wieder da. Bei jedem Tod altert die Spielfigur dabei um ein Jahr. Damit kann man dann immer weniger Körperpunkte skillen, aber dafür immer mehr Arkanepunkte. Da bin ich mal gespannt wie sich das noch auswirkt.
    Ansonsten kann man Waffen und Ausrüstung verbessern. Also mir gefällt es total und durch diesen hammerkrassen VR-Touch, ist das echt mal etwas Besonderes. Toll! :yes:
     
  17. Xiang Handtaschenhuhn

    Xiang
    Registriert seit:
    26. Oktober 2012
    Beiträge:
    50.816
    Ja gut ich hab Windows 10. Da gehts dann wohl nicht mehr so gut. :(

    Aber vielleicht gibt es ja noch Hoffnung.

    http://www.gamona.de/games/alien-isolation,bald-schon-mit-vr-support:news.html

    :engel:

    Chronos sieht toll aus. Halte mich da mal auf den laufenden. Eigentlich bin ich kein großer Fan solcher Dungeonspiele. Aber das Art Design ist klasse.

    Langfristig überlege ich ob ich mir ob ich mir Edge of Nowhere hole. Soll nach Test in VR visuell absolut klasse sein. Mit grandioser Tiefenwirkung durch den fallenden Schnee. Aber eigentlich bin ich ein ziemlicher Schisser bei Horrorspielen. :(
     
  18. Janno

    Janno
    Registriert seit:
    19. November 2004
    Beiträge:
    1.505
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 9 3900X
    Grafikkarte:
    NVIDIA GeForce RTX 3080
    Motherboard:
    MSI X570-A PRO
    RAM:
    Corsair Vengeance LPX 16 GB DDR4-RAM
    Gehäuse:
    ASUS TUF Gaming GT501
    Maus und Tastatur:
    Tastatur: Logitech G413
    Maus: Logitech G PRO
    Betriebssystem:
    Windows 10 Home, 64 Bit
    Ich bin ja "stolzer" HTC Vive-Besitzer, doch leider fehlt mir irgendwie noch die Killerapp für das gute Stück. Waveshooter gibt's natürlich wie Sand am Meer, aber wenn man mal versucht, etwas anderes zu finden, was auch wirklich Gehalt hat, wird es schon echt schwer.
     
  19. Wyzau

    Wyzau
    Registriert seit:
    7. Juni 2000
    Beiträge:
    1.514
    Ich melde mich auch mal als Vive-Besitzer :)
    (hatte vorher eine DK2)

    Meine absoluten Lieblingsspiele momentan:
    - Mervils VR
    - House of the Dying Sun
    - Diner Duo
    - Pool Nation VR
    - Eleven: Table Tennis VR
    - The Lab (ich weiß, gratis und nur Minispiele, aber super umgesetzt)

    Auch super:
    - Kittypocalypse
    - Serious Sam VR
    - Evil Robot Traffic Jam

    Viele davon lassen sich auch auf der Oculus spielen. :yes:

    Videos zu vielen VR-Spielen hab ich auch auf meinem Channel:
    https://www.youtube.com/c/WyzauLP

    (soll jetzt aber nicht als Werbung rüberkommen, ich hab da nur ein paar Spiele, die nicht allzu bekannt, aber trotzdem super sind) - und ich hab dort gerade ein paar Giveaways zu VR-Titeln laufen.

    Besonders für Mervils will ich die Werbetrommel rühren, weil ich längere Zeit mit dem Dev in Verbindung gestanden bin und dieser war supersympathisch und hat sofort auf meine Anfragen reagiert.
     
  20. Xiang Handtaschenhuhn

    Xiang
    Registriert seit:
    26. Oktober 2012
    Beiträge:
    50.816
    Ist das so schlimm? :(

    Kennst du Final Approach? Das soll soweit ich weiß auf der Vive recht gut sein, da man hier den Kurs mit dem Motion Controller zeichnen muss.

    @Wyzau
    Ich schau mir deinen Channel mal an. :yes:
     
  21. Janno

    Janno
    Registriert seit:
    19. November 2004
    Beiträge:
    1.505
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 9 3900X
    Grafikkarte:
    NVIDIA GeForce RTX 3080
    Motherboard:
    MSI X570-A PRO
    RAM:
    Corsair Vengeance LPX 16 GB DDR4-RAM
    Gehäuse:
    ASUS TUF Gaming GT501
    Maus und Tastatur:
    Tastatur: Logitech G413
    Maus: Logitech G PRO
    Betriebssystem:
    Windows 10 Home, 64 Bit
    Prinzipiell schon. Hab auch auf meinem YT-Kanal ein paar Spiele gemacht, die echt lustig waren/sind.

    Aber im Großen und Ganzen ist das Angebot an guten Spielen echt mager.
    "Pool Nation VR" und "Out of Ammo" sind ganz lustig. "Far Beyond: A space odyssey" ist auch einen Blick wert. Hab bisher nur die Demo angespielt, aber das ist schon recht cool und auch grafisch ziemlich schick.

    Auch "Yore VR" könnte interessant werden, aber es ist noch zu früh, um das beurteilen zu können.
     
  22. ancalagon Alarmarzt Meier-Wohlfühl

    ancalagon
    Registriert seit:
    26. September 2001
    Beiträge:
    35.384
    Ort:
    das muss "aus" heíßen nich "von" :p
    was VR derzeit wirklich noch fehlt, sind dynamische Levels. Wir sind es von den klassischen Medien her viel zu stark gewöhnt uns durch statische (Schlauch-)LvLs zu schieben.

    Aber stellt euch mal folgendes vor: ein leerer Raum, der von den Sensoren der Vive überwacht wird (vll. etwas größer als die derzeitige Fläche) bietet doch viel mehr Lauf-Meter als 4,5m. Würde das Spiel, das Level um den Spieler herum aufbauen, könnte es ihn quasi unendlich oft durch den Raum schicken.. sodass man gar nicht merkt, dass man nur eine begrenzte Fläche zur Verfügung hat.

    Sowas müsste man halt hart auf VR entwickeln.. ein Port funktioniert da nicht. Wird derzeit wohl noch zu sehr Nische sein...
     
  23. RedRanger ●-Stein-der-Schande

    RedRanger
    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    30.051
    Mein RIG:
    CPU:
    Eckig
    Grafikkarte:
    Auch eckig
    Motherboard:
    Ebenfalls eckig
    RAM:
    Eher so länglich eckig
    Laufwerke:
    Rund oder solide
    Soundkarte:
    In den 90ern
    Gehäuse:
    Groß und quaderig
    Maus und Tastatur:
    Eckig, klein und ergonomisch
    Monitor:
    Rechteckig
    Weiß nicht, ob ein Spiel, dass einen alle paar Meter umbiegen lässt oder hinter einem die Welt komplett anders gestaltet, so gut funktionieren würde.

    Wäre höchstens ein Konzept für irgendein Albtraum-Spiel, wo um einen herum immer alles neu geformt wird und man so den Sinn für Raum verliert.

    Da man ja 1:1 echte und virtuelle Welt verbindet, musst du in der virtuellen Welt dann auch dauernd im Kreis laufen.
     
    Grimm Asse gefällt das.
  24. chb80

    chb80
    Registriert seit:
    5. Oktober 2010
    Beiträge:
    263
    Mein RIG:
    CPU:
    INTEL Core i9 9900K
    Grafikkarte:
    Palit GeForce GTX 1060 Super JetStream 6GB
    Motherboard:
    ASUS Prime Z390-A
    RAM:
    64GB G.Skill RipJaws V DDR4-3200
    Laufwerke:
    SAMSUNG 970 EVO Plus NVMe 1TB
    2x SAMSUNG 860 EVO Basic 1TB
    diverse WD HDD
    Gehäuse:
    Chieftec CS901 blaumetallic (schon seit 15 Jahren, selbst mein Noctua NH-D15 passt rein)
    Maus und Tastatur:
    SteelSeries Sensei
    Kinesis Freestyle Edge
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro (64-bit)
    Monitor:
    LG L245WP + Samsung UE27D5000NW
    Damit letzteres korrekt wäre müsste die Technik erlauben dass ich mein Auge auf verschiedene Tiefenebenen fokussieren kann und die dann scharf sichtbar werden, wann und wo immer ich will... ich habe leise Zweifel, dass wir soweit schon sind.
    Falls doch werde ich meine Meinung zu diesem ganzen Thema grundlegend überdenken.

    Ich bin ja einigermaßen überzeugt, dass das einzige was uns wirklich weiterbringen wird mit Fragen wie dieser, oder der nach der Bewegungsfreiheit, ein Chip im Genick sein dürfte :D
     
  25. Xiang Handtaschenhuhn

    Xiang
    Registriert seit:
    26. Oktober 2012
    Beiträge:
    50.816
    Es idt ein Computerspiel. Da wird alles scharf gerendert. Das ist nicht wie im Kino.

    Im Kino hast du immernoch eine Linse welche das Bild einfängt und vom Kameramann justiert wird. Der Kameramann gibt dir vor was scharf ist und was nicht.

    Beim Spiel bekommst du auf jedes Auge ein 100% scharfes Bild auf allen Entfernungen. Und du entscheidest was du fokussierst und was nicht. Das geht soweit das manche kurzsichtigen Menschen unter der Okulus ihre Brille tragen müssen. Ich selbst nutze auch die mitgelieferten Kurzsichtigkeits-Linsen. Mit den normalen Linsen hatte ich Probleme auf entfernung scharf zu sehen.

    Also unabhängig von der DK2 Auflösung. :ugly:

    Ich probier heute Abend mal was aus. Mir wird ja beim Spielen von Vanishing of Ethan Carter schlecht. Also werde ich im strhen spielen nd auf der Stelle laufen wenn ich mich im Spiel bewege. Mal schauen ob das hilft.
     
  26. RedRanger ●-Stein-der-Schande

    RedRanger
    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    30.051
    Mein RIG:
    CPU:
    Eckig
    Grafikkarte:
    Auch eckig
    Motherboard:
    Ebenfalls eckig
    RAM:
    Eher so länglich eckig
    Laufwerke:
    Rund oder solide
    Soundkarte:
    In den 90ern
    Gehäuse:
    Groß und quaderig
    Maus und Tastatur:
    Eckig, klein und ergonomisch
    Monitor:
    Rechteckig
    Du verwechselst wie viele Leute Akkomodation und Fokussierung.

    Du kannst bei einer VR-Brille nichts scharf und unscharf stellen, weil es alles in gleicher Entfernung zum Auge ist. Du kannst darauf fokussiern und natürlich ist alles im Fokus scharf und drumherum nicht, aber das liegt daran, dass scharfes Sehen nur in einem kleinen Bereich, unserem Fokusfeld möglich ist.

    Du kannst aber nicht ein Auge zumachen und dann verschiedene Tiefenebenen scharfstellen, weil es halt immer noch ein 2D Bild ist.

    Um auch Akkomodation zu ermöglichen, also das Scharfstellen der Augen auf eine Tiefenebene müsste man in die Brillen ein Lichtfeld-Display einbauen, weil man nur so auch den Vektor eines Lichtstrahls wiedergeben könnte.

    Es gibt aber bisher noch keine einzige VR-Brille, die ein Lichtfeld-Display hat, ich weiß nicht mal, ob es überhaupt schon ein funktionierendes Lichtfeld-Display im Prototypen-Stadium gibt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. November 2016
  27. ancalagon Alarmarzt Meier-Wohlfühl

    ancalagon
    Registriert seit:
    26. September 2001
    Beiträge:
    35.384
    Ort:
    das muss "aus" heíßen nich "von" :p


    Die Wege in Mass Effect sind jetzt auch nicht gerade "unendliche Weiten". Wenn die Sensoren sagen wir mal 10x10 Meter überwachen könnten, wäre da eine ganze Menge weg möglich, ohne dass du ständig Albträume simulierst. Zumal du den Ausblick ja weiterhin simulieren könntest - stört ja auch heute niemanden, wenn man nicht hin kommt.

    Dass damit keine Welten a la Witcher möglich sind, ist natürlich auch klar ;)
     
  28. Xiang Handtaschenhuhn

    Xiang
    Registriert seit:
    26. Oktober 2012
    Beiträge:
    50.816
    Und was wäre der visuelle Unterschied im Spiel? :hmm: Also wie würde sich das Erlebnis damit ändern? :hmm:

    @analocon, nur wer hat mal eben genug Platz um einen 100 Quadratmeter großen Raum freizuhalten,
     
  29. RedRanger ●-Stein-der-Schande

    RedRanger
    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    30.051
    Mein RIG:
    CPU:
    Eckig
    Grafikkarte:
    Auch eckig
    Motherboard:
    Ebenfalls eckig
    RAM:
    Eher so länglich eckig
    Laufwerke:
    Rund oder solide
    Soundkarte:
    In den 90ern
    Gehäuse:
    Groß und quaderig
    Maus und Tastatur:
    Eckig, klein und ergonomisch
    Monitor:
    Rechteckig
    Du könntest mit deinen Augen frei in der Szene umherschauen und die würden sich ganz natürlich auf eine Entfernung einstellen.

    Dadurch würde es wirklich dreidimensional und nicht nur stereoskopisch 3D.
     
  30. Mech_Donald

    Mech_Donald
    Registriert seit:
    13. April 2006
    Beiträge:
    6.705
    Also wenn da wirklich noch etwas kommen sollte, dann wäre das phänomenal. Denn A:I ist eines der besten und immersivsten Spiele, die ich bisher in der Rift gespielt habe. Somit könnte man das dann, wie auch Elite-Dangerous auch, als vollständiges VR-Spiel dazu zählen.

    Ich habe einmal etwas weiter gezockt und das Spiel begeistert mich immer mehr. Das VR passt in dieses Spiel wie die Faust aufs 3D-Auge. Das Scaling und das Art Design sind absolut perfekt dafür. Ich bin nur am Staunen und freue mich wie ein kleines Kind. Ich muss mich regelrecht dazu zwingen mal 'ne Pause zu machen. Wann hatte ich das das letzte Mal? ;)

    Edge of Nowhere sieht auch verdammt interessant aus. Wird vorgemerkt.

    Ich habe jetzt durch diesen Thread (Danke Xiang! :D) erstmal den Oculus Store richtig für mich entdeckt. Da gibt's haufenweise kostenfreies Zeug! Ich habe auch gesehen, dass Luckey's Tale kostenfrei ist! Cool!

    Was auch fetzig ist, ist das Oculus Dreamdeck. Sind zwar nur Demos, aber um mal den Besuch mit einem Tyrannosaurus Rex aus den Latschen kippen zu lassen, langt's alle Mal.
    Vor allem diese kleine Modellstatdt hat es mir angetan. Ich wollte immer wieder diese kleinen Flugzeuge greifen. :D

    Was auch sehr toll ist, ist "The Rose and I". Wahnsinnig liebevoll gemacht und echt toll in VR. Das sind so Sachen, die zeigen, was VR bedeutet.

    Wer auf so Sachen wie Heartstone, oder Heroes of Might an Magic steht, den kann ich auch Dragon Front empfehlen. Ist kostenfrei und sogar richtig ordentlich.

    Diese Diskussion hatten wir ja schon mal. (Nicht böse gemeint). Ich frage mich aber immer noch, wo da genau der Vorteil/Unterschied für mich als Spieler liegen soll, wenn so was mal implementiert wird.
    Im Moment kann ich auch wunderbar fokussieren. "The Rose and I" ist dafür ein perfektes Beispiel. Da hast Du einen kleinen Planeten genau vor Dir und weiter weg im Hintergrund einen großen Planeten. Mir fehlt da gar nichts für diesen hammerkrassen 3D-Effekt. Und ich kann mich auch wunderbar auf das kleine Männchen im Vordergrund fokussieren.

    Hast Du denn eine VR-Brille? Dann könntest Du das ja mal testen.
    Oder Xiang, Du könntest ja mal Deine Eindrücke diesbezüglich schildern. Also mir fehlt da keine Scharf-/Unscharfstellung in irgendeiner Weise. :confused:

    Edit: Sehe gerade, dass die Frage bereits beantwortet wurde. Dann verstehe ich's dennoch nicht, da ich meine Augen ständig umher bewege und mir nichts fehlt. :confused:
    Außer eben, dass es an den Rändern der DK2 unscharf wird. Das ist aber ein Linsenproblem.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. November 2016
  31. Xiang Handtaschenhuhn

    Xiang
    Registriert seit:
    26. Oktober 2012
    Beiträge:
    50.816
    Also hat quasi keine Auswirkungen. :nixblick: Oder ich kann mir einfach nicht vorstellen was gemeint ist.
     
  32. RedRanger ●-Stein-der-Schande

    RedRanger
    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    30.051
    Mein RIG:
    CPU:
    Eckig
    Grafikkarte:
    Auch eckig
    Motherboard:
    Ebenfalls eckig
    RAM:
    Eher so länglich eckig
    Laufwerke:
    Rund oder solide
    Soundkarte:
    In den 90ern
    Gehäuse:
    Groß und quaderig
    Maus und Tastatur:
    Eckig, klein und ergonomisch
    Monitor:
    Rechteckig
    Es entspricht dem natürlichen Sehen und könnte vielleicht auch gegen die Sickness helfen, zumindest sollte es sich natürlicher anfühlen.

    Mach mal ein Auge zu. Hast in VR zwei Objekte, die sind gleich groß, welches ist vorne und welches ist hinten? Geht im Moment nur über das stereoskopische, weil es keine echte Tiefe gibt, sondern nur simulierte durch beidäugiges Sehen.

    Vielleicht ist es im "täglichen Einsatz" wirklich kein großer Unterschied, aber grundlegend ist das schon anders.
     
  33. Xiang Handtaschenhuhn

    Xiang
    Registriert seit:
    26. Oktober 2012
    Beiträge:
    50.816
    Die Sickness kommt daher das dem Gehirn eine Bewegung simuliert wird welche der Körper aber nicht nachvollzieht. Was man vor allem daran bemerkt das Spiele mit fester Position oder Third Person absolut kein Problem darstellen da das Körpergefühl fehlt.

    Ok also macht es im Endeffekt 0 Unterschied auf die eigentliche Erfahrung im Spiel. Es ist also maximal für leute interessant die auf einem Auge Blind sind. :wahn:
     
  34. Mech_Donald

    Mech_Donald
    Registriert seit:
    13. April 2006
    Beiträge:
    6.705
    Das ist doch in Echt auch so. Wenn man sich ein Auge zuhält, dann kann man zwischen vorne und hinten nicht mehr unterscheiden. Versuche dann mal einen Ball zu fangen. ;)



    Also ich kriege mich gerade nicht mehr ein! Gerade Lucky's Tale ausprobiert. Ich hatte vorher ein Video davon gesehen und als, zwar liebevoll, aber recht langweiligen Plattformer empfunden.
    Wie heftig man sich ohne VR nur täuschen kann! :huh: Das ist ja wohl das geilste Spielerlebnis überhaupt! Alles ist wie eine Modellspielwelt. Und so liebevoll animiert! Wenn man in ein Erdloch kriecht, kommt man in einen kurzen Bonusabschnitt. Und hier wartet noch mal eine richtige Überraschung. Man guckt von der Seite auf eine Miniaturwelt, die zuckersüßer nicht sein könnte. :ugly:
    Und es sieht teilweise zum anfassen echt aus! Alter, ich fass es nicht! :D

    Auch toll wie der kleine Fuchs darauf reagiert, wenn ich ganz nah an ihn rangehe. Ich finde keine Worte mehr... Einfach krass Wow! :huh:

    Edit: Ich bin auch beeindruckt wie absolut perfekt man das Spiel in 3D steuern kann. Das ist sofort drin. Absolut erstaunlich.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. November 2016
  35. RedRanger ●-Stein-der-Schande

    RedRanger
    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    30.051
    Mein RIG:
    CPU:
    Eckig
    Grafikkarte:
    Auch eckig
    Motherboard:
    Ebenfalls eckig
    RAM:
    Eher so länglich eckig
    Laufwerke:
    Rund oder solide
    Soundkarte:
    In den 90ern
    Gehäuse:
    Groß und quaderig
    Maus und Tastatur:
    Eckig, klein und ergonomisch
    Monitor:
    Rechteckig
    Natürlich kannst du noch Tiefeninformationen gewinnen, eben dadurch, dass du mit dem Auge eine Schärfenebene einstellst. Leute, die wirklich nur noch ein Auge haben, gewöhnen sich daran. Wenn du dir ein Auge einfach zuhältst dann bist du einfach ungeübt.

    Es ist natürlich kein Ersatz für beidäugiges Sehen in 3D, aber Entfernung kann man auch so abschätzen.
     
  36. Mech_Donald

    Mech_Donald
    Registriert seit:
    13. April 2006
    Beiträge:
    6.705
    Ich weiß, was Du meinst. DOF durch Fokussieren auf ein Objekt. Aber ehrlich, mir fehlt das überhaupt nicht in VR. Darüber denke ich nicht im Geringsten nach. Ich kenne auch niemanden, der sagt: "Ach weißt Du, mir fehlt, dass sich Objekte in Entfernung/Nahbereich unscharf stellen, wenn ich entgegengesetzt fokussiere."

    Hast Du denn eine Rift/Vive/GearVR? Falls nicht, ist es eventuell schwer vorstellbar. So etwas wie Lucky's Tale kann man einfach nicht beschreiben. Da kann man noch so blumig daher reden. Das muss(!) man einfach selbst mal spielen, um es zu begreifen.

    Ich habe die DK2 nun schon seit sie draußen ist und sämtliche Anfangsdemos, A:I, Elite, DCS, Dying Light, Assetto Corsa, HL2, Richard Burns Rally, etc gezockt und geglaubt schon alles in VR gesehen zu haben. Aber sowas wie Lucky's Tale eben grade oder auch Chronos, haben mich jetzt doch noch mal so richtig umgehauen! Solche Games sollten dringendst(!) auf Vorführstationen gespielt werden können.
     
  37. Xiang Handtaschenhuhn

    Xiang
    Registriert seit:
    26. Oktober 2012
    Beiträge:
    50.816
    Also ich habe gerade The Vanishing von Ethan Carter gespielt und mal gezielt auf die Augen geachtet. Sie fokussieren sich eindeutig. Ich spüre die Änderung wenn ich etwas sehr nahes betrachte oder etwas sehr weit entferntes. Was natürlich damit zusammenhängt das dem Gehirn eben vorgekaugelt wird er schaut in eine 3D Welt und kriegt dadurch Tiefeninformationen.

    Also alles wie es sein sollte. Ob der Effek als Einäuiger auch noch da ist interessiert mich nicht. Wenn ich ein Auge verlieren sollte brauche ich auch keine VR-Brille mehr.


    Aber zu meinem Experiment. Ich bin sicher es hat ziemlich doof ausgesehen beim Spielen auf der Stelle vor mich hinzutapsen. :ugly:

    Aber es hat wunderbar funktioniert. Spüre keinerlei Beschwerden. Im Gegenteil das stehen und "laufen" hat noch mehr zur Immersion beigetragen sich in dieser Welt zu bewegen. Gerade bei einem Walking Simulator. :wahn:
     
  38. Wyzau

    Wyzau
    Registriert seit:
    7. Juni 2000
    Beiträge:
    1.514
    Ich hab die Tage mit einem Kumpel gemeinsam Diner Duo gespielt.... was hatten wir Spass dabei :yes:

    Der eine mit der VR-Brille bereitet Burger zu, der andere mimt den Kellner, gibt dem Koch die Bestellungen durch (schreit "einmal die Nummer 3" oder so ähnlich) und gibt den Gästen etwas zu trinken. Sehr witzig.

    Sowas gibts schon - heißt Unseen Diplomacy:
    http://store.steampowered.com/app/429830/

    Benötigt aber leider mindestens einen Raum mit 4x3m (ich habe etwas weniger, darum hab ich es mir noch nicht gekauft)
     
  39. RedRanger ●-Stein-der-Schande

    RedRanger
    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    30.051
    Mein RIG:
    CPU:
    Eckig
    Grafikkarte:
    Auch eckig
    Motherboard:
    Ebenfalls eckig
    RAM:
    Eher so länglich eckig
    Laufwerke:
    Rund oder solide
    Soundkarte:
    In den 90ern
    Gehäuse:
    Groß und quaderig
    Maus und Tastatur:
    Eckig, klein und ergonomisch
    Monitor:
    Rechteckig
    Das sieht echt schlimm aus. Man rennt in klaustrophobisch kleinen Räumen nur im Kreis rum. Yeah! No! :ugly:
     
  40. ancalagon Alarmarzt Meier-Wohlfühl

    ancalagon
    Registriert seit:
    26. September 2001
    Beiträge:
    35.384
    Ort:
    das muss "aus" heíßen nich "von" :p


    Danke für den Link, sehr interessant! Sicherlich noch ausbaufähig.. aber ein guter Anfang ;)
     
Top