Was habt ihr euch heute angeschaut? - Teil VII

Dieses Thema im Forum "Medienforum" wurde erstellt von Timber.wulf, 26. Januar 2017.

  1. GuraxDax

    GuraxDax
    Registriert seit:
    3. Dezember 2007
    Beiträge:
    266
    Ein paar Gedanken sind doch drin. Kann man als Mensch einen Cyborg lieben und umgekehrt, etc.
    Ich verstehe durchaus dass man gern mehr davon gehabt hätte.

    Nur dann sollte man konsequent sein und auch Avengers&Co nach diesen Maßstäben bewerten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Juli 2019
  2. HypNo5

    HypNo5
    Registriert seit:
    15. Juni 2019
    Beiträge:
    435
    Nö. Man kann guten Gewissens unterschiedliche Maßstäbe an unterschiedliche Filme (und mediale Produkte im Allgemeinen) anlegen. Je mehr ein Film versucht zu bieten, desto mehr kann man auch verlangen und kritisieren wenn nicht geboten wird was angepriesen wurde.

    Alita selber nicht gesehen und ich bin generell den meisten Filmen über sehr kritisch. Das schließt vor allem Marvel-Filme ein.

    Ein Beispiel: Versucht ein Film nur locker zu unterhalten, bietet er nicht so viel Angriffsfläche wie ein Film, der mich unterhalten UND sich mit einer Thematik auseinandersetzen möchte.
     
  3. KingLamer

    KingLamer
    Registriert seit:
    27. Dezember 2010
    Beiträge:
    7.569
    Ort:
    Züri
    da war ich komplett anderer meinung. interessant wie der gleiche film manchmal aufgenommen wird.
    ich konnte es nicht glauben, dass der film solcher trash ist. und das in jeder hinsicht. ich hatte mich (wie immer) nicht infomiert und angenommen, dass er im stil des ersten ist, welcher grossartig ist. den neuen habe ich nach 20min abbrechen müssen...

    da bin ich ähnlicher meinung. Alita ist technisch okay bis gut gemacht, die action ist mehr oder weniger passend, aber der film bleibt extrem oberflächlich und scheint mir auf teenies zugeschnitten zu sein. allerdings muss ich auch sagen, dass der film keineswegs langweilig ist, die 2 stunden gingen sehr schnell vorbei. ich denke, dass der film einigen gefallen könnte, die eben nur unterhaltung beim filme schauen suchen.
     
  4. spike2109

    spike2109
    Registriert seit:
    22. April 2010
    Beiträge:
    5.734
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Core i5 8600K 6x 3.60GHz
    Grafikkarte:
    MSI V320-004R GTX960
    Motherboard:
    MSI Z370-A PRO Intel Z370
    RAM:
    16GB Crucial Ballistix Sport LT grau DDR4-2400 DIMM CL16
    Laufwerke:
    Samsung MZ-75E500B/EU 850 EVO interne SSD 500GB
    Soundkarte:
    Asus Xonar DGX 5.1
    Gehäuse:
    Coolermaster STORM SCOUT
    Maus und Tastatur:
    Logitech G400 Maus
    Logitech G510 Gaming Tastatur
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro
    Monitor:
    Samsung Syncmaster T220
    Du bist also nach 20 Minuten aus dem Kino raus?
     
  5. GuraxDax

    GuraxDax
    Registriert seit:
    3. Dezember 2007
    Beiträge:
    266
    Toll, also Hollywood, macht möglichst doofe Filme mit möglichst wenig Angriffsfläche, dann bekommt ihr deutlich einfacher gute Kritiken. Erwartet sich dann ja keiner was.

    Das ist absurd und noch dazu unfair gegenüber all jenen Filmen, die Anspruch zumindest versuchen.
     
  6. GuraxDax

    GuraxDax
    Registriert seit:
    3. Dezember 2007
    Beiträge:
    266
    Diese Aussagen treffen auf alle Superheldenfilme und StarWarsfilme der letzten Jahre zu :groundi:
     
  7. General Kenobi

    General Kenobi
    Registriert seit:
    21. Februar 2011
    Beiträge:
    4.267
    Die ganze Marvelreihe ist in Sachen Charakterentwicklung ein rund 20+ teiliges Kunstwerk. Mit welcher Hingabe, Zielstrebigkeit und Detailfülle die jeweiligen Filme konsequent auf das grosse Finale hinarbeiten, ist bemerkenswert. Auch Themen wie Freundschaften, Pflicht und (blinde) Gehorsamkeit werden z.B. an Captain America eindrücklich aufgezeigt. Für mich existiert keine andere Filmreihe, die Epik, Humor und Action dermassen meisterhaft beinhaltet.
     
    Nergal_ gefällt das.
  8. King of K!ngZ

    King of K!ngZ
    Registriert seit:
    21. Februar 2010
    Beiträge:
    4.822
    [​IMG]
     
  9. felico schrecklich unkreativ

    felico
    Registriert seit:
    6. Oktober 2012
    Beiträge:
    18.153
    Ach das flacht auch noch ab?! :uff:

    Ich warte nach den ersten 2 Folgen sehnsüchtig darauf, dass erstmal irgendwas los geht (außer Teenie-Drama).
     
  10. HypNo5

    HypNo5
    Registriert seit:
    15. Juni 2019
    Beiträge:
    435
    Das habe ich so nicht gesagt. Wenn ein Film wenig macht, muss er natürlich die Sachen auch sehr gut machen. Ein The Raid hat zum Beispiel grandiose Action, das alleine reicht, dass der Film gut ist. Charakterentwicklung, Plot oder Story sind hier irrelevant. Die meisten Mainstream Hollywood Filme machen ja keine einzige Sache besonders gut.
     
  11. BastiZ

    BastiZ
    Registriert seit:
    6. Oktober 2007
    Beiträge:
    36.435
    Blade Runner Final Cut

    Bilder top, Musik top, Worldbuilding top, Story schnarchlangweilig. :ugly:

    7/10
     
    hunter7j gefällt das.
  12. Indiana_Bart Active Member

    Indiana_Bart
    Registriert seit:
    6. Januar 2001
    Beiträge:
    104.170
    Captain Marvel BluRay

    Der junge Nick Fury ist zwar nicht so cool wie der Alte. Aber lustig war er :ugly:

    Ansonsten: joah, Captain Marvel wie man sie kennt. Und wie setzt man die 90er besser in Szene als mit Blockbuster Video und Street Fighter? :wahn:


    Das Intro mit Stan Lee :(:yes:
     
  13. HypNo5

    HypNo5
    Registriert seit:
    15. Juni 2019
    Beiträge:
    435
    Seinfeld "The Pen" :rotfl:

    Du bist schnarchlangweilig :teach:
     
  14. Zig-Maen Bat-Buchstabennudelsuppe

    Zig-Maen
    Registriert seit:
    12. März 2000
    Beiträge:
    20.816
    Ort:
    100% reiner Baumwolle
    Naja also man kann sagen das ab folge 3 die Action Fahrt aufnimmt. Ich fand sie sehr unterhaltsam
     
  15. Vögelchen Tiefflieger

    Vögelchen
    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    69.960
    Matrix
    Ewig nicht mehr gesehen und oft genug sind Filme die man früher super fand ja später große Enttäuschungen. Nicht so Matrix. Besonders beeindruckend ist, dass kaum ein Trick optisch gealtert ist. Ein paar wenigen Szenen merkt man an, dass der Film 1999 herauskam - aber viele schlagen heutige Produktionen weiterhin um Längen. Die Liebe und der Aufwand die in diesem Film stecken sind unfassbar.

    Für mich weiterhin eine meiner ewigen 10/10.

    Matrix Reloaded
    Oh boy. Diverse Szenen schreien "hallo, hier ist schlecht gealterte CGI". Der Plot wird unnötig wirr, das nervige Kind nervt, viele Szenen sind schlicht zu lang. Immernoch ein guter Actionfilm, aber die Magie des Vorgängers wird nicht erreicht. Insbesondere im direkten Vergleich werden die Defizite sichtbar.

    Enttäuschte 6/10.

    Echt schade, dass nie ein dritter Teil erschienen ist. Die Filme hätten einen Abschluss verdient gehabt.
     
    Blup, SolemnStatement, Lurtz und 4 anderen gefällt das.
  16. BastiZ

    BastiZ
    Registriert seit:
    6. Oktober 2007
    Beiträge:
    36.435
    Ich mag langsame Filme, aber hier passiert einfach die meiste Zeit rein gar nichts. Alleine die Szene wo Deckerd in das Bild zoomt hat gefühlt eine Stunde gedauert. :nixblick:

    Vielleicht war ich auch nicht in der richtigen Stimmung für den Film.
     
  17. Helli LI-LA-LAUNELÖWE Moderator

    Helli
    Registriert seit:
    12. Februar 2003
    Beiträge:
    131.305
    So eine tolle Szene. Detektiv-/Puzzlearbeit, und das bei dem Ambiente. Herrlich.

    Hast du diese eine Woche im Monat? :wahn:
     
    Elbow of Melninec und Nergal_ gefällt das.
  18. BastiZ

    BastiZ
    Registriert seit:
    6. Oktober 2007
    Beiträge:
    36.435
    Wirke ich launisch auf dich? WIRKE ICH??? :mad:
     
    Helli gefällt das.
  19. KellogsFrosties

    KellogsFrosties
    Registriert seit:
    3. April 2006
    Beiträge:
    387
    Ort:
    Bayern
    American Psycho 2000

    Hm der Film war echt ein bisschen psycho aber sehr unterhaltsam. Nur das Ende ist mies ;)
     
    Alex86 gefällt das.
  20. Leto

    Leto
    Registriert seit:
    2. Mai 2000
    Beiträge:
    1.031
    Ort:
    Caladan - Home of House Atreides
    "Das ist eine Katze und nicht Hannibal Lecter".
    Da musste ich schon herzlich lachen... :yes:

    :confused: Ich dachte immer "Matrix Revolutions" wäre der dritte Teil :confused:
     
    Indiana_Bart gefällt das.
  21. Leto

    Leto
    Registriert seit:
    2. Mai 2000
    Beiträge:
    1.031
    Ort:
    Caladan - Home of House Atreides
    Der vielgelobte Horrorfilm "Wir" (2019)... tja, gruselig, gut gespielt und atmosphärisch intensiv war es tatsächlich, aber ich würde sagen, der Film ist nicht unbedingt zu empfehlen für Leute, die eine klar logisch nachvollziehbare und kausal strukturierte Handlung bevorzugen. Die metaphorischen Elemente in allen Ehren, aber da bleiben einfach zu viele Fragen offen: Falls den Film hier schon jemand gesehen hat (spoiler), was ich absolut nicht verstanden habe, ist der Plot mit der "Menschenkette", die die "Untergrund-Menschen" dann bilden und wie das mit dem TV-Spot zusammenhängt, den man ganz am Anfang zu sehen bekommt. Die Story hat sicher noch viel mehr Probleme, aber da konnte ich mir absolut keinen Reim drauf machen... hat das jemand verstanden?
     
  22. Vögelchen Tiefflieger

    Vögelchen
    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    69.960
    Also ich kenne unter dem Namen nur eine billige Fanfiction. Einen ernsthaften Abschluss leider nicht.
     
  23. Leto

    Leto
    Registriert seit:
    2. Mai 2000
    Beiträge:
    1.031
    Ort:
    Caladan - Home of House Atreides
    Also "billig" war der Film ganz sicher nicht... aber ich kann sehr gut verstehen, wenn man ihn nicht mag, zu meinen Favoriten gehört er beileibe auch nicht.
    Tja, das gibt es ja leider öfters, dass ein Franchise und eine cineastische (Fantasy)Welt, die man liebgewonnen hat durch einen verunglückten Aufguss oder eine (oder mehrere) Fortsetzung/-en (vermeintlich) "zerstört" wird, zumindest im kollektiven Bewusstsein der Fanbasis - viele können sicher auf Alien 3 und 4 und so weiter verzichten und hätten sich gewünscht, die Story hätte mit Teil 2 ein befriedigendes Ende gefunden, ähnliches gilt für Terminator, für Predator, manche denken das auch über StarTrek und StarWars u.s.w.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Juli 2019
  24. Alex86

    Alex86
    Registriert seit:
    10. März 2015
    Beiträge:
    11.808
    Eine herausragende Performance von Bale!
     
    Helli gefällt das.
  25. KellogsFrosties

    KellogsFrosties
    Registriert seit:
    3. April 2006
    Beiträge:
    387
    Ort:
    Bayern
    Wohl wahr. Sehr stark gespielt.
     
  26. HypNo5

    HypNo5
    Registriert seit:
    15. Juni 2019
    Beiträge:
    435
    Möglich. Ich finde ja die Szenen sehr schön. Aber klar, der Film lebt primär über die Sachen, die du ja gut findest.
     
  27. hunter7j

    hunter7j
    Registriert seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    11.837
    Müsste die mal wieder sehen, als Kind war ich ja Fan vom 3 Teil :) Der hat diese geilen Kampfroboter!
     
  28. Faulpelz II

    Faulpelz II
    Registriert seit:
    10. Juni 2008
    Beiträge:
    22.936
    Hmm, das Ende ist mMn genial?

    Hab ihn mir vorletzte Woche auch mal wieder angeschaut und war überrascht, wieviele Anspielungen es auf Donald Trump gibt (etliche!). Das war mir vorher gar nicht so bewusst. Wahrhaft prophetisch..
     
  29. KellogsFrosties

    KellogsFrosties
    Registriert seit:
    3. April 2006
    Beiträge:
    387
    Ort:
    Bayern
    Ok, vielleicht hab ich mich falsch ausgedrückt. Mies im Sinne von" gemein" ;)
     
  30. Leto

    Leto
    Registriert seit:
    2. Mai 2000
    Beiträge:
    1.031
    Ort:
    Caladan - Home of House Atreides
    Die Visitenkarten-Szene in "American Psycho" ist auf jeden Fall einer meiner all-time-favorites. Einfach zeitlos.



    Der Vergleich mit Trump ist interessant. Mit seiner Wahl wurden die USA mental schon in gewisser Weise in diese Ära zurück-katapultiert. Was er wohl, bevor er Präsident wurde, für Visitenkarten benutzt hat? Eigentlich würde ja auch der Titel "American Psycho" sich ganz gut zur Charakterisierung von D. Trump eignen...
     
  31. GuraxDax

    GuraxDax
    Registriert seit:
    3. Dezember 2007
    Beiträge:
    266
    Wir leben in verschiedenen Filmwelten...die generischen Marvel-Filme haben mit Kunst und Meisterhaftigkeit in etwa soviel zu tun wie ein Malen-nach-Zahlen-Bild mit einem Rembrandt :rolleyes:
     
  32. Helli LI-LA-LAUNELÖWE Moderator

    Helli
    Registriert seit:
    12. Februar 2003
    Beiträge:
    131.305
    Auf mich wirkst du irgendwie gar nicht. :fs:

    @Pat Bateman
     
  33. hunter7j

    hunter7j
    Registriert seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    11.837
    Ob ich mir Heute mal Apocalypse Now geben sollte in der Reduxfassung, gibt es jetzt bei Amazonprime. Kann mich echt garnicht mehr an den Film erinnern, ist auch sicher schon über 10 Jahre her, seit ich den mal gesehen habe.
     
  34. General Kenobi

    General Kenobi
    Registriert seit:
    21. Februar 2011
    Beiträge:
    4.267
    Auch Malen nach Zahlen hat seinen Reiz. :d Für mich sind die Marvelfilme halt noch eine Stufe höher als Alita einzuordnen.
     
    Nergal_ gefällt das.
  35. Faulpelz II

    Faulpelz II
    Registriert seit:
    10. Juni 2008
    Beiträge:
    22.936
    Trump wird ja im Film sogar mehrfach persönlich erwähnt, außerdem gibt es eine Szene vor dem Trump Tower. Die Anspielungen waren wohl kein Zufall.
     
  36. SolemnStatement

    SolemnStatement
    Registriert seit:
    8. Mai 2012
    Beiträge:
    4.179
    Anfangs fand ich das MCU mehr als beeindruckend. Die ersten Jahre waren grandios. wenige Comicverfilmungen waren so gut umgesetzt und dann auch noch in ein größeres Szenario verwebt. 1A und nicht ohne Grund ganz weit vorne dabei. Optik, Action, Charaktere, Handlung, Universum. Supi.

    Das ganze hat für mich aber nach einigen Jahren massiv abgebaut. Klar, den Masterplan hat man weiterhin stringent verfolgt und auf der Metaebene war das weiterhin gut. Auf der Makroebene, also den Filmen selbst, hat es für mich jedoch gar nicht mehr funktioniert.

    Die Actionparts waren irgendwann nur noch überladen, in die Länge gezogen und auf Grund der gefühlt 100 Superhelden, welche sich später einen Film geteilt haben, blieben lediglich Abziehbilder und Klischees als Charaktere übrig. Wo ein Iron Man, Cap, etc. noch Platz in den jeweiligen Solofilmen hatte, war in den Avengersfilmen alles nur noch erzwungen, hektisch und häufig unglaubwürdig.

    Die letzten Filme habe ich dann schon gar nicht mehr geschaut und verspüre keinerlei Drang, dies nachzuholen. Alles, was ich dazu gelesen, gesehen und gehört habe, bestätigt meinen Eindruck, welcher sich über Jahre aufgezwungen hat. Dass MCU mag immer noch gutes Popcornkino sein, hat seinen Zenit jedoch für mich längst überschritten.
     
    Megamind gefällt das.
  37. Cyrotek

    Cyrotek
    Registriert seit:
    16. Juni 2009
    Beiträge:
    13.662
    Wie gut, dass Kunst ein ausgesprochen subjektives Thema ist.
     
    Indiana_Bart und Nergal_ gefällt das.
  38. Blup

    Blup
    Registriert seit:
    7. Mai 2011
    Beiträge:
    11.664
    Mein RIG:
    Maus und Tastatur:
    Steelseries 6gv2, Logitech RX250
    Betriebssystem:
    Windows 7 Home, 64 bit
    Monitor:
    iiyama ProLite E2407HDS
    Der Synchronsprecher von Christoph Waltz ist Christoph Waltz. :teach:
     
    der.Otti, Tricker[GER], felico und 2 anderen gefällt das.
  39. Seraph87

    Seraph87
    Registriert seit:
    10. Februar 2002
    Beiträge:
    6.102
    In seiner Synchro wirkt er trotzdem immer etwas unbeholfen und er tut sich teilweise hörbar schwer, seinen österreichischen Dialekt zu unterdrücken, würde mich deswegen nicht wundern, wenn das bei Alita wieder der Fall ist. Das ist fast immer so bei Schauspielern, die sich in der deutschen Fassung selbst synchronisieren, die machen das zu selten.
     
  40. felico schrecklich unkreativ

    felico
    Registriert seit:
    6. Oktober 2012
    Beiträge:
    18.153
    The Favourite

    Hach, ich mag ihn immer noch. Der macht mir von der ersten bis zur letzten Minute Spaß. Jetzt beim 2. mal schauen hatte ich auch die Zeit, um mir Kulissen und Ausstattung genauer anzuschauen. Dazu bekommt man dank der ungewöhnlichen Kameraperspektiven ja ausreichend Gelegenheiten. Wenn man nicht gerade in Nahaufnahme die hervorragenden schauspielerischen Leistungen beobachten darf.

    Interessante finde ich, dass ich Emma Stones Charakter beim 2. Durchlauf wesentlich kritischer sehe als noch beim ersten Anschauen. Am Ende war ich fast schon auf der Seite von Lady Sarah :D

    Ich finde Schauspieler die sich selbst synchronisieren klingen grundsätzlich irgendwie befremdlich.
     
    der.Otti und Tricker[GER] gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
Top