Was habt ihr euch heute angeschaut? - Teil VII

Dieses Thema im Forum "Medienforum" wurde erstellt von Timber.wulf, 26. Januar 2017.

  1. Klatsch

    Klatsch
    Registriert seit:
    1. Mai 2012
    Beiträge:
    24.194
    Miles Dyson war dead. Cyberdyne in die Luft gejagt, die Objekte auf denen die Arbeit basiert eingeschmolzen. Der neue T800 kam 3Jahre später. Keine Ahnung wo der her kommen soll, wenn der Verlauf der Zukunft derart geändert wurde. Da war es selbst in T3 besser gelöst.
     
  2. spike2109

    spike2109
    Registriert seit:
    22. April 2010
    Beiträge:
    6.807
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Core i5 8600K 6x 3.60GHz
    Grafikkarte:
    MSI GeForce RTX 2060 Ventus XS 6G
    Motherboard:
    MSI Z370-A PRO Intel Z370
    RAM:
    16GB Crucial Ballistix Sport LT grau DDR4-2400 DIMM CL16
    Laufwerke:
    Samsung 850 EVO SSD 500GB
    Samsung 870 QVO SSD 1TB
    Soundkarte:
    Asus Xonar DGX 5.1
    Gehäuse:
    Coolermaster STORM SCOUT
    Maus und Tastatur:
    Logitech G400 Maus
    Logitech G510 Gaming Tastatur
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro
    Monitor:
    Samsung Syncmaster T220
    Was soll passieren? Sollen die sich alle auflösen, die bereits in die Vergangenheit geschickt wurden? Müsste John Connor sich dann nicht auch auflösen? Weil er seinen Papi ja nicht zurück schicken kann um Mami zu schwängern.
     
    Captain Tightpants gefällt das.
  3. Klatsch

    Klatsch
    Registriert seit:
    1. Mai 2012
    Beiträge:
    24.194
    Jo nur ist das mal wieder komplett ausm Arsch gezogen, dass da plötzlich noch ein anderer T800 3-Jahre lang umherwandert und dann John findet. Das ist einfach schleches Writing, um irgendwie wieder Arnie zu implementieren. Wäre er schon da gewesen, hätten wir ihn natürlich in Terminator 2 gesehen, hätte er da die Verfolgung auf John aufgenommen, wie die anderen beiden Terminatoren.

    Und natürlich kann man nicht einfach Terminatoren in die Vergangenheit schicken wie man lustig ist. Skynet stand vor der vollständigen Zerstörung und der T1000 war sowas wie der letzte Strohalm, um noch irgendwas zu retten.

    Und natürlich würde sich John nicht auflösen, ist das Paradoxon seit T1 bestehend und wird vom Universum geduldet. Hier allerdings werden Böcke viel größeren Ausmaßes geschossen.

    Aber wenn du dieses Machwerk verteidigen möchtest, so darfst du natürlich auch weiterhin deinen Spaß damit haben.
     
  4. spike2109

    spike2109
    Registriert seit:
    22. April 2010
    Beiträge:
    6.807
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Core i5 8600K 6x 3.60GHz
    Grafikkarte:
    MSI GeForce RTX 2060 Ventus XS 6G
    Motherboard:
    MSI Z370-A PRO Intel Z370
    RAM:
    16GB Crucial Ballistix Sport LT grau DDR4-2400 DIMM CL16
    Laufwerke:
    Samsung 850 EVO SSD 500GB
    Samsung 870 QVO SSD 1TB
    Soundkarte:
    Asus Xonar DGX 5.1
    Gehäuse:
    Coolermaster STORM SCOUT
    Maus und Tastatur:
    Logitech G400 Maus
    Logitech G510 Gaming Tastatur
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro
    Monitor:
    Samsung Syncmaster T220
    Ich verteidige kein Machwerk, ich lege nur deine Argumentationsschwächen offen. Weil das für dich ja unlogisch ist, in einer Reihe wo es um Zeitreisen geht? Natürlich ist das konstruiert, damit Arnie im richtigen Alter mitspielen kann. So wie es konstruiert ist, damit er in Teil 2 den Beschützer spielen kann. Im übrigen ist er das beste an Dark Fate.

    Du schickst 3-4 T-800 in verschiedene Epochen. Warum muss der aus Dark Fate in T2 auftauchen, wo er doch erst 3 Jahre danach auftaucht weil er genau dorthin geschickt wurde?
     
    Captain Tightpants gefällt das.
  5. Klatsch

    Klatsch
    Registriert seit:
    1. Mai 2012
    Beiträge:
    24.194
    Achso meinst du das. Na gut das kommt dann hin, aber ich mag es einfach nicht, dass man sich das jetzt ausdenkt, um da auf Biegen und Brechen wieder einen Arnie dabei zu haben und John zu killen. Es fühlt sich einfach von Anfang an falsch an.

    Aber der Film hat am Ende auch größere Schwächen, sei es die Handlung, oder auch die Gespräche.

    Selbst Sarah Connor kommt komplett anders rüber als man sie kennt, inklusive der Granate direkt zu Beginn. Das ist einfach nicht die achtsame Sarah, die man aus T2 kennt, sondern eine die total aufgesetzt cool sein soll.

    Für mich bleibts dabei, dass es T1 und T2 gegeben hat und die anderen Filme, in einem anderen Universum spielen.
     
  6. Alcanu Dealt mit Keksen

    Alcanu
    Registriert seit:
    2. Mai 2006
    Beiträge:
    38.996
    Ort:
    Daheim
    Ja stimmt, wirkt eher wie Aliens als irgendwelche Maschinen :uff:

    Ein Terminator der mit überschlagenen Beinen da sitzt und so tut als würde er die letzten Züge seines Lebens genießen :ugly:
    Sorry das war der größte Bockmist überhaupt.
    Da kann man genau die Szene von oben nehmen die Klatsch verlinkt hat aus T1 und gegen den Terminator Arnie aus Dark Fate vergleichen und sieht das es nichts mehr mit einem Terminator zu tun hat :ugly:
     
    Klatsch gefällt das.
  7. spike2109

    spike2109
    Registriert seit:
    22. April 2010
    Beiträge:
    6.807
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Core i5 8600K 6x 3.60GHz
    Grafikkarte:
    MSI GeForce RTX 2060 Ventus XS 6G
    Motherboard:
    MSI Z370-A PRO Intel Z370
    RAM:
    16GB Crucial Ballistix Sport LT grau DDR4-2400 DIMM CL16
    Laufwerke:
    Samsung 850 EVO SSD 500GB
    Samsung 870 QVO SSD 1TB
    Soundkarte:
    Asus Xonar DGX 5.1
    Gehäuse:
    Coolermaster STORM SCOUT
    Maus und Tastatur:
    Logitech G400 Maus
    Logitech G510 Gaming Tastatur
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro
    Monitor:
    Samsung Syncmaster T220
    Kein Terminator hat mit dem Terminator aus T1 noch etwas zutun. :ugly:
     
  8. Alcanu Dealt mit Keksen

    Alcanu
    Registriert seit:
    2. Mai 2006
    Beiträge:
    38.996
    Ort:
    Daheim
    Ja das stimmt :ugly:
    Aber in T2 verhält/bewegt er sich wenigstens noch wie ein Terminator. Und der T1000 macht auch Angst anstatt fremdscham :ugly:
     
  9. Klatsch

    Klatsch
    Registriert seit:
    1. Mai 2012
    Beiträge:
    24.194
    Doch schon. In T2 passt das noch. Der T1000 ist bedrohlich wie und je eh und die Bewegungen passen auch und keine Akrobatik usw.

    Allein wie der T800 hier bei 4:20mins aufsteht passt einfach 1zu1, wie man es gewohnt ist.



    Oder bei 2:28mins, als man sehr schnell merkt, dass es ein Terminator ist, ohne jegliche Gefühle, der alles und jeden sofort umlegen würde, sofern man es ihm befiehlt.

     
  10. PewnBone

    PewnBone
    Registriert seit:
    28. November 2016
    Beiträge:
    628
    Schaue derzeit bei RTLNitro[​IMG], was kann es auch anders sein als der Start der Serie zu[​IMG]:


     
  11. knusperzwieback

    knusperzwieback
    Registriert seit:
    12. März 2007
    Beiträge:
    5.688
    Mein RIG:
    CPU:
    6510
    Grafikkarte:
    MOS 6510/8500
    Motherboard:
    KU14194HB
    RAM:
    64 KB
    Laufwerke:
    VC1541
    Soundkarte:
    SID 6581
    Betriebssystem:
    BASIC-V2
    Mr. Miller ist kein Killer - 1959 - mit Peter Sellers - (Amazon Prime Video)

    Amüsanter Klassiker mit Wortwitz und Liebe serviert. Wer auf alte Schinken steht, wird sich hier von der ersten Minute an wohl fühlen. :)
     
  12. Stringer Praktizierender Atheist

    Stringer
    Registriert seit:
    3. April 2000
    Beiträge:
    6.465
    Ort:
    127.0.0.1
    Ab und an sehe ich mir schon mal eine Serie im Originalton (dann aber meist mit Untertiteln) an.

    Auf arte lief kürzlich z.B. Kurosawas Die verborgene Festung von 1958.
    Obwohl der Film auch als synchronisierte Fassung auf DVD in meinem Archiv liegt habe ich mir auf arte die japanische Version mit deutschen Untertiteln angesehen.

    Und manchmal sehe ich mir auch englische Film im Original an.
    Überwiegend aus zwei Gründen:
    • damit mein englisch nicht vollends einrostet (dazu dann aber eher Filme, in denen ein weniger Dialekt betontes englisch gesprochen wird),
    • Filme, die sogar nach meinen stark reduzierten Ansprüchen an eine möglichst originalgetreue Synchronisation zu viel verlieren (Dead Men Don't Wear Plaid)
    Und ich habe ein paar Filme in meiner Sammlung, für die es gar keine synchronisierte Fassungen gibt (überwiegend ältere japanische Filme).
     
  13. felico schrecklich unkreativ

    felico
    Registriert seit:
    6. Oktober 2012
    Beiträge:
    20.127
    Da kommt mir spontan O Brother, Where Art Thou? in den Sinn. Macht ohne den Dialekt im Original nicht mal halb so viel Spaß. Und ich glaube auch Late Night hätte mir ohne Emma Thompsons scharfen britischen Akzent viel weniger gefallen.
     
  14. Blup

    Blup
    Registriert seit:
    7. Mai 2011
    Beiträge:
    12.782
    Mein RIG:
    Maus und Tastatur:
    Steelseries 6gv2, Logitech RX250
    Betriebssystem:
    Windows 7 Home, 64 bit
    Monitor:
    iiyama ProLite E2407HDS
    The Marvelous Mrs. Maisel (Staffel 3)

    Nachdem ich von der ersten Staffel begeistert war, bei der zweiten viele Handlungsstränge uninteressant fand, habe ich die dritte zwischendurch sogar für 3 Monate oder so pausiert. Viele tolle Dinge der Vorgänger (die tollen Schauspieler, das tolle detailreiche Set) sind zwar geblieben, aber die Comedy-Acts, die in der ersten Staffel wirklich lustig waren, laden kaum noch zum Schmunzeln ein und die Story trägt leider auch nicht mehr wirklich

    Harry Potter und der Orden des Phönix | Harry Potter und der Halbblutprinz

    Da sonst nichts im Kino läuft, schaue ich mir nochmal die HP-Filme an und was soll ich sagen: Sie sind wirklich hervorragend.
     
    Tricker[GER], Indiana_Bart und felico gefällt das.
  15. Boris Brunz von Brunzelschuetz

    Boris Brunz von Brunzelschuetz
    Registriert seit:
    10. Oktober 2012
    Beiträge:
    3.038
    Independence Day 2

    Ich habe ungefähr 20min durchgehalten, dann musste ich abbrechen. Hoffentlich kommt bald ein neuer Kalter Krieg zwischen China und den USA, damit die Blockbuster endlich wieder gut werden. :bse::aua::mad:
     
    Indiana_Bart gefällt das.
  16. HypNo5

    HypNo5
    Registriert seit:
    15. Juni 2019
    Beiträge:
    6.643
    Waltz with Bashir

    Mal wieder, mittlerweile wohl das fünfte Mal oder so. Für mich: unter den besten drei Animationsfilmen, eine der besten Dokumentationen, einer der besten (Anti-)Kriegsfilme, einer der besten Filme generell. Visuell und akustisch grandios. Max Richter steht wegen seinen Stücken hier und denen von The Leftovers für mich auf dem Treppchen der besten Filmmusik. Emotional aufrüttelnd und niederschmetternd.
     
    Lurtz, krautsandwich und Helli gefällt das.
  17. mike81

    mike81
    Registriert seit:
    12. September 2002
    Beiträge:
    48.789
    Mein RIG:
    CPU:
    core i7 3770k
    Grafikkarte:
    nVidia Geforce GT 1030
    Motherboard:
    ASUS P8Z68-V Pro
    RAM:
    16GB DDR3 Corsair
    Laufwerke:
    512GB Intel SSD + 2TB WD Blue Datengrab
    Soundkarte:
    ASUS Xonar Essence STX II
    Gehäuse:
    Chieftec Aegis
    Maus und Tastatur:
    "das Keyboard" und Logitech Maus
    Betriebssystem:
    Win10 64bit
    Monitor:
    27" Asus TFT
    So, ich hab mich durchgerungen, Twin Peaks Season 2 weiter zu schauen und muss zugeben, ich bin gefangen :D
    Ich fand Season 2 nach etwa 3 Episoden deutlich anders, mehr Slapstick-Einlagen und teilweise auch unbedeutende Handlungsstränge, aber die zweite Season braucht ein paar Episoden um in Fahrt zu kommen. Wobei manche Dinge auch einfach nur bekloppt sind.
    Dass sich Catherine als chinesischer Kaufmann ausgibt und sie eine tiefe Stimme imitiert. Ich dachte erst, dass sei der deutschen Synchro geschuldet aber im englischen Original hört sie sich genauso an.

    Naja bin weiterhin fleißig am Schauen und so langsam wird es auch deutlich interessanter :)
     
    HypNo5 und General Kenobi gefällt das.
  18. HypNo5

    HypNo5
    Registriert seit:
    15. Juni 2019
    Beiträge:
    6.643
    Wirklich bekloppt wird es erst in der dritten Staffel. Oder ich konnte mich einfach an die ersten beiden Staffeln nicht mehr richtig erinnern. Irgendwann will ich Staffel 1-3 nochmal schauen.
     
  19. Soulman

    Soulman
    Registriert seit:
    4. Februar 2019
    Beiträge:
    427
    Terminator - Dark Fate
    Uff, das ist jetzt wirklich der Tiefpunkt der Reihe. Eine völlig belanglose Handlung, die einfach wieder eine Kopie der anderen Filme ist, eine charakterlose "Widerstandsfühererin", deren Führungsqualitäten nie auch nur ansatzweise zu sehen sind. Der Abschuß ist aber Arnies Rolle, als Terminator, der sich neue "Ziele" sucht. Da wollte ich meinen Kopf durchgehend gegen eine Wand stoßen. So viel Schwachsinn in einem einzigen Film, ich hab teilweise gedacht es wäre eine Parodie. Nicht mal die Action war ansatzweise packend oder spannend.

    Die Szene, in der Dani schießen lernt war auch bescheuert. Trifft mit einer Pistole rein gar nix, also gibt man ihr eine Waffe mit noch mehr Rückstoß und ein paar motivierende Worte wie "Stell dir vor der Terminator hat gerade deine ganze Familie getötet. Was würdest du machen?" und schon trifft sie auf Anhieb in Schwarze.:hammer::husky:

    Was für ein Mist.
     
    mike81, Karrash und knusperzwieback gefällt das.
  20. Klatsch

    Klatsch
    Registriert seit:
    1. Mai 2012
    Beiträge:
    24.194
    Habe mich die Tage auch schon drüber ausgelassen. Kein Stück besser, als die anderen schlechten Fortsetzungen. :ugly:
     
    knusperzwieback gefällt das.
  21. General Kenobi I have the high ground

    General Kenobi
    Registriert seit:
    21. Februar 2011
    Beiträge:
    6.318
    Mir gefällt der dritte Teil sehr. Ein Gothik/Meddl-Typ als Held in einer düsteren angehauchten Rahmenhandlung.
     
    Zig-Maen gefällt das.
  22. HypNo5

    HypNo5
    Registriert seit:
    15. Juni 2019
    Beiträge:
    6.643
    Geht hier jemand zu Inception ins Kino? Ich könnte morgen gehen, werde es aber wohl nicht machen.
     
  23. hellifanboy

    hellifanboy
    Registriert seit:
    7. Mai 2012
    Beiträge:
    703
    Ich gehe hin, vielleicht mein Lieblingsfilm von 2010
     
    HypNo5 gefällt das.
  24. Alcanu Dealt mit Keksen

    Alcanu
    Registriert seit:
    2. Mai 2006
    Beiträge:
    38.996
    Ort:
    Daheim
    Stimmt an die Szene hab ich gar nicht mehr gedacht :ugly:
    Das war schon so schlimm das ich fast aus gemacht habe :uff:
     
  25. Soulman

    Soulman
    Registriert seit:
    4. Februar 2019
    Beiträge:
    427
    Lords of Chaos

    War ganz ok, hatte bissl Längen. Mehr fällt mir jetzt dazu auch nicht ein.
     
  26. blurps

    blurps
    Registriert seit:
    8. September 2008
    Beiträge:
    6.421
    Kann nur noch mal die Perry Mason Neuauflage/origin story empfehlen. Auch die letzte Folge einfach gut und zwar nach den neuen Standards, nicht denen einer Network-Serie aus den...1960ern ? Im Gegensatz zu vielen amerikanischen Serien auch nicht nur mit Supermodels besetzt, fast schon britisch.
     
    NisRanders gefällt das.
  27. NisRanders

    NisRanders
    Registriert seit:
    25. Januar 2018
    Beiträge:
    3.198
    Die ganzen Schauspieler sind ja auch britisch.:ugly:

    Ich kann die Serie auch nur empfehlen, grade nach den ersten vier Folgen steigert sie sich enorm.
     
  28. Boris Brunz von Brunzelschuetz

    Boris Brunz von Brunzelschuetz
    Registriert seit:
    10. Oktober 2012
    Beiträge:
    3.038
    Terminator Dark Fate

    Es war ganz okay. Die Hoffnung auf eine wirkliche Fortsetzung von T2 hat der Film aufrichtigerweise gleich in den ersten Minuten zerstört - so ein bescheuertes Writing, ich saß ungläubig vor dem Bildschirm. :hammer:

    Wenn man sich mit dieser strunzdämlichen Prämisse anfreunden kann, dann schockt einen auch so manche andere Erklärung im Verlauf von Dark Fate nicht mehr.

    Fazit: Hirn aus und die solide Fließband-Action + ein paar lustige Cringe-Sprüche von Arnie genießen. :cool:

    6,5/10


    Das Franchise gibt einfach nicht mehr her - dass Cameron mit Teil 2 nochmal einen bedrohlichen Terminator erschaffen hat, ist mehr eine glückliche Fügung als Verdienst des Franchises.

    Potenzial sehe ich einzig im Zukunftsszenario - aber auch das ist durch Salvation vorbelastet. Sie dürfen es jetzt also gerne gut sein lassen, zumindest ist dieses Genesysisies nicht mehr der traurige Abschluss, Dark Fate hat seine Schuldigkeit getan. :yes:
     
  29. Captain Tightpants "Gefällt mir"-Bot

    Captain Tightpants
    Registriert seit:
    27. Oktober 2009
    Beiträge:
    14.538
    Vergiss nicht die Filme aus den 1980ern und 90ern :teach:.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. August 2020
    blurps gefällt das.
  30. Rubilein H/\TS(H!

    Rubilein
    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    16.257
    Better Call Saul - Staffel V
    Böööööser Cliffhaenger am Ende. Ansonsten ist das echt klasse.
    Mein kleiner Kritikpunkt aus den vorherigen Staffeln, dass man zu wenig über Kim erfährt und sie dann einen überraschenden Move nach dem anderen raushaut bleibt aber bestehen (einen richtigen Bad-Ass-Move vollführt sie relativ gegen Ende, aber ich will spoilern :ugly: :D). Ich finde, dass man, obwohl sie doch relativ viel Screentime hat, zuwenig über ihre Beweggründe und ihren Charakter erfährt. Ganz zum Schluss geht es ja fast sogar Richtung Femme fatale.
    Hat insgesamt sehr viel Spaß gemacht.
    1-
     
  31. JerseyRyan

    JerseyRyan
    Registriert seit:
    26. Juli 2006
    Beiträge:
    3.826
    Tenacious D in The Pick of Destiny

    Den hatte ich zuletzt vor einigen Jahren gesehen und hatte mal wieder Bock drauf (weil ich eine Orange "surpremed" habe und mir plötzlich "The History of Tenacious D" ins Ohr schoss, Sachen gibt's :ugly:²)

    Ich hatte eigentlich schlimmes befürchtet und mich mit Bier eingedeckt - war dann aber komplett überrascht, wie gut sich der Film gehalten hat! An vielen Stellen gar nicht schlecht geschrieben, JB und KG spielen ziemlich gut und an die ganzen Gastauftritte konnte ich mich schon gar nicht mehr erinnern. Und die Songs sind durchaus immernoch klasse. Meine Frau fand ihn "ganz okay", sie kannte den noch nicht. Fast schon "Grease" für Männer könnte man meinen? :ugly:
    Gegen Ende hin schadet es aber nicht, schon so 3-4 Bierchen intus zu haben, da ist echt auch viel Quatsch drin.

    Nichtsdestrotrotz: alles in allem eine (Wieder-)Anschauempfehlung.

    You know we will be rockin' cause it's fucking insane! [...]
    You know our movie's better than Citizen Kane!
    :hammer:


    11 / 10 :rock:
     
    Rubilein, spike2109, areaS-4 und 2 anderen gefällt das.
  32. SolemnStatement

    SolemnStatement
    Registriert seit:
    8. Mai 2012
    Beiträge:
    5.818
    London has fallen

    Meine Güte. Ich bin bei Action-Filmen dieser Art ja für jeden Schund zu haben, weswegen mir auch Teil eins gut gefallen hat. Aber das hier ist echt mal zu viel des Guten.

    Klar, die Actionszenen sind gut gemacht und einige, wenige Schnitte sind richtig gut geworden. Da hat noch einmal Qualität durchgeblitzt. Dafür gibt es wiederum passagenweise CGI straight outta hell und ansonsten ist der Film einfach unglaubwürdig ohne Ende. Da wunder ich mich echt, wie sie diesen Cast dazu bewegen konnten, dort mitzumachen.

    Kann man schon schauen, aber das ist sogar für Genrefans kein Highlight.

    5/10
     
  33. blurps

    blurps
    Registriert seit:
    8. September 2008
    Beiträge:
    6.421
    Travelers - Tolle Netflix-Serie um Zeitreisende, nicht so prätentiöse Scheiße wie D...
     
    areaS-4 gefällt das.
  34. HypNo5

    HypNo5
    Registriert seit:
    15. Juni 2019
    Beiträge:
    6.643
    Erinnerungen an Marnie

    Schon mal gesehen. Wieder auf Japanisch.

    Optisch richtig, richtig schön. Die Landschaft und vor allem die Häuser, einschließlich Inneneinrichtung, lassen einen fast die Koffer packen, so idyllisch ist die Atmosphäre. Ansonsten meiner Meinung nach recht vergessenswert. Von der Musik kann ich mich jetzt schon an nichts mehr erinnern (kein Vergleich zu Joe Hisaishi). Die Handlung ist erst wirr und dann erklärt sie Entwicklungen doppelt und dreifach. Auch wenn sie ein paar nette Themen hat, bietet sie keine Tiefe und ist für meinen Geschmack viel zu melodramatisch. Kann man gut schauen und langweilt nicht, bietet jedoch auch keine Überraschungen. Am meisten wird mir wohl die Frage im Kopf bleiben, warum sie ständig mit Schuhen im Wasser läuft.
     
    Helli und hellifanboy gefällt das.
  35. Indiana_Bart Active Member

    Indiana_Bart
    Registriert seit:
    6. Januar 2001
    Beiträge:
    109.857
    empfand ich eigentlich als sehr guten Abschluss für Studio Ghibli
     
  36. HypNo5

    HypNo5
    Registriert seit:
    15. Juni 2019
    Beiträge:
    6.643
    Für mich nicht. Ich hatte ihn schon mal gesehen und wusste fast gar nicht mehr, so nichtssagend ist für mich die Handlung. Kaguya kam ein Jahr davor raus und ist für mich mit Mononoke der beste Ghibli-Film, also ein wesentlich besserer Abschluss. Mal davon abgesehen, dass Miyazaki ja doch wieder nicht im Ruhestand bleiben konnte.
     
  37. Daepilin

    Daepilin
    Registriert seit:
    25. August 2008
    Beiträge:
    17.604
    Nach langer langer Pause endlich mit marvel weiter gemacht:

    Avengers: Infinity War

    Hat mir sehr gut gefallen :yes: tolle Effekte, gute Choreographie und auch der Story Verlauf gut gemacht und nicht so vorhersehbar, auch wenn man dem Ende und den daraus entstandenen memes natürlich nicht so lange entgehen könnte wie der Film draußen is :D

    Laut "Marvel Film Reihenfolge" die ich so gefunden habe kommt dann jetzt Komischerweise ant man and the wasp und captain marvel bevor endgame dran is.

    Dann also erstmal die, bisher macht die Liste durchweg Sinn.
     
    Captain Tightpants gefällt das.
  38. Indiana_Bart Active Member

    Indiana_Bart
    Registriert seit:
    6. Januar 2001
    Beiträge:
    109.857
    ehrlich, wäre Kaguya der "letzte" Film gewesen, dann wäre ich schon etwas sauer/enttäuscht gewesen. Kaguya war auf seine Art sehr gut, aber halt kein üblicher Ghibli Film.
     
  39. HypNo5

    HypNo5
    Registriert seit:
    15. Juni 2019
    Beiträge:
    6.643
    Hmm. Ich will keine üblichen Ghibli-Filme, sondern einfach gute Filme. Kaguya war/ist eben auch so gut, weil er aus der Reihe tanzt. Mir ist dabei auch egal, ob das jetzt der letzte Film eines Studios ist oder nicht. Mehr in die Richtung ist natürlich immer super und mir hat Marnie auch deutlich besser als der letzte Shinkai gefallen, für mich ist er im Ghibli Ranking aber ziemlich weit unten.
     
  40. Indiana_Bart Active Member

    Indiana_Bart
    Registriert seit:
    6. Januar 2001
    Beiträge:
    109.857
    Mit Shinkai meinst du damit Your Name oder Weathering with you (welcher ja eigentlich hierzulande noch nicht erschienen ist)?

    Your Name war top, einer der besten Animefilme der letzten jahre, imho auch besser als fast alle Ghibli Filme der letzten Jahre :yes:

    Weathering with you kenne ich noch nicht.


    btw: habe vor einiger Zeit auch Mirai geschaut. Film war nichts für mich, ich hasse Filme mit Kindern, die nur durchgehend heulen können. Habe richtig bereut, dass ich dafür Geld ausgegeben habe. :ugly:
     
Top