Was habt ihr euch heute angeschaut? - Teil VII

Dieses Thema im Forum "Medienforum" wurde erstellt von Timber.wulf, 26. Januar 2017.

  1. Nergal_

    Nergal_
    Registriert seit:
    31. Dezember 2008
    Beiträge:
    22.292
    Jaaaaa? :wahn:
     
  2. Lasse*

    Lasse*
    Registriert seit:
    24. Juni 2004
    Beiträge:
    1.428
    Schreibe Samstag ein bisschen mehr dazu.

    Sound und Bilder echt Hammer, für mich als Flugenthusiast. Viele Nostalgie Momente.
    Eher ein Feel Good Movie.
    Am Ende mir ein bisschen zu lasch in seiner Herangehensweise.
     
  3. Nergal_

    Nergal_
    Registriert seit:
    31. Dezember 2008
    Beiträge:
    22.292
    Also keine Vollkatastrophe, das hört man doch gern.

    I feel the need....the need for speed! :jumbo:
     
  4. Milando

    Milando
    Registriert seit:
    14. Mai 2022
    Beiträge:
    49
    Everything Everywhere All At Once (2022)

    Gerade aus dem Kino gekommen. Ein wirklich packender Film, mit unglaublich vielen Facetten. Am Anfang wird man gerade zu überflutet mit Eindrücken, Infos und Fragen. Aber dadurch wird man so reingezogen in die verschiedenen Multiversen.

    Was ich gar nicht gedacht hätte ist, dass der Film zwischen all den dramatischen und actionreichen Szenen auch lustige Momente hat. Die im Kinosaal prächtig funktioniert haben und dem Film eine weitere Ebene hinzufügen.

    Großes Kino und ein Film, der es auf jeden Fall zu einem Evergreen schaffen könnte. Da passt einfach fast alles. Vor allem ein Film, der für die Kinoleinwand gemacht ist und nur dort seine Power komplett entfallten kann. :bet:

    [8,5/10]
     
  5. General Kenobi I have the high ground

    General Kenobi
    Registriert seit:
    21. Februar 2011
    Beiträge:
    8.614
    Ort:
    Skinwalker Ranch
    Top Gun: Maverick
    Wow.. vielleicht die beste Fortsetzung seit sehr, sehr langer Zeit. Was für ein Ritt im Kino. Muss meine Gedanken sammeln, denn mein Körper explodiert fast vor Testosteron.
     
    JerseyRyan, garfunkel74, Blup und 5 anderen gefällt das.
  6. Zig-Maen Bat-Buchstabennudelsuppe

    Zig-Maen
    Registriert seit:
    12. März 2000
    Beiträge:
    24.606
    Ort:
    100% reiner Baumwolle
    Ich Guck morgen im IMAX in Berlin :engel: can Not waaaaait
     
    Lasse* gefällt das.
  7. Zig-Maen Bat-Buchstabennudelsuppe

    Zig-Maen
    Registriert seit:
    12. März 2000
    Beiträge:
    24.606
    Ort:
    100% reiner Baumwolle
    Nach den vielen ersten Reviews scheint das Ding durchaus abzuliefern und eine mehr als würdige Fortsetzung :jump:
     
    Lasse* gefällt das.
  8. Lasse*

    Lasse*
    Registriert seit:
    24. Juni 2004
    Beiträge:
    1.428
    Die Turbinen, das Klicken der Joysticks und Schalter, die Schallmauer Geräusche, das donnern wenn sie an einen vorbei ziehen, das typische F18 heulen.

    Kurz: nimm mich mit!
     
    Emerald, General Kenobi und Zig-Maen gefällt das.
  9. Oli_Anderson

    Oli_Anderson
    Registriert seit:
    30. Oktober 2020
    Beiträge:
    5.074
    Ort:
    Vienna
    Nach den sehr guten Rezensionen bisher brauchst du gar nicht mehr so skeptisch sein. :groundi:
     
    Zig-Maen gefällt das.
  10. Oli_Anderson

    Oli_Anderson
    Registriert seit:
    30. Oktober 2020
    Beiträge:
    5.074
    Ort:
    Vienna
    Beginn meines Matrix Marathons.
    Bin wohl der letzte in letzter Zeit.^^

    Matrix

    Ich glaube ich hab die Reihe inzwischen (bis auf den neuen) schon dreimal gesehen.
    Jetzt zum ersten mal in HD auf BD.
    Ich war nie Fan von dieser Cyber.....Gothic...SciFi Mischmasch Thematik aber Matrix fand ich schon recht gut.
    Das hat sich auch heute nicht geändert. Was richtig cool ist, sind die Kung Fu Kämpfe.
    Respekt an die Schauspieler die wirklich alle selbst ein sehr hartes Training absolviert hatten.
    Sieht man sehr schön im Bonusbereich.....dass übrigens länger als der Film ist. Ist unfassbar was man da alles an Infos zu Teil 1 bekommen kann.
    Die Slow Motion Effekte sind übrigens wohl immer noch Referenz. Ist ja unglaublich,dass einige heutige Filme so ein schlechtes CGI abliefern.
    Vorallem wenn ich mir da die Helicopter Sequenz von Matrix ansehe.

    Also,nicht mein Lieblingsfranchise aber zurecht ein Film den man zumindest einmal gesehen haben sollte.

    Das BD ist gut war aber schon auf DVD sehr gut wenn ich mich recht erinnere.
    So jetzt kommt mein bisheriger Lieblingsteil...Reloadet.

    8 von 10 Punkte
     
    Blup und Rafzahn[ne] gefällt das.
  11. Rafzahn[ne]

    Rafzahn[ne]
    Registriert seit:
    28. Juli 2006
    Beiträge:
    2.837
    Ich habe mir diese Woche diese 4K Collection gegönnt. Geile Collection.
     
    Helli gefällt das.
  12. Oli_Anderson

    Oli_Anderson
    Registriert seit:
    30. Oktober 2020
    Beiträge:
    5.074
    Ort:
    Vienna
    Ui da erscheint demnächst allerdings 2 neue Editionen.... Unter anderem eine Steelbook Collection mit Teil 4 die richtig geil aussieht.
    Die selbe gab's schon bei Indiana Jones.

    Ich hab die normale Trilogie Edition im Schuber auf BD.
    Und auf DVD die Special Editions jeweils.
     
  13. Megamind

    Megamind
    Registriert seit:
    4. Februar 2001
    Beiträge:
    19.607
    Ort:
    Dahoam is dahoam
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 7 5800X
    Grafikkarte:
    Gainward GeForce GTX 1070
    Motherboard:
    Asus ROG Strix B550-f Gaming Wi-fi
    RAM:
    32 GB Crucial Ballistix DDR4-3600
    Laufwerke:
    SSD Samsung 970 Evo Plus NVMe 500GB
    SSD Samsung 870 Evo SATA 1 TB
    SSD Sandisk 3D Ultra SATA 1 TB
    Extern DVD Brenner LG-Hitachi
    Extern 2x4 TB Seagate 5400 rpm
    Extern 1 TB WD Mybook an Fritzbox 7590 als Mediaserver
    Soundkarte:
    Onbard
    Gehäuse:
    Bequiet Dark Base Pro 900 Rev.2
    Maus und Tastatur:
    Cherry MX-Board 3.0S MX-Brown + Kingston Hyper X Wrist Rest
    Corsair Glaive
    Xbox 360 Wired Gamepad
    Xbox One Wireless Gamepad
    Betriebssystem:
    Microsoft Windows 10 Home 64 bit
    Monitor:
    LG UltraGear 27GL850-B WQHD
    Zig-Maen gefällt das.
  14. HypNo5

    HypNo5
    Registriert seit:
    15. Juni 2019
    Beiträge:
    13.778
    Pachinko

    Ich glaube mir hat das Buch besser gefallen, aber während dieses abgeschlossen ist, werde ich die Serie erst nach den geplanten vier Staffeln final evaluieren können - bisher ist, seit letztem Monat, die Erste draußen. Für alle Personen, die medial gerne in Korea und/oder Japan unterwegs sind ist Pachinko auf jeden Fall empfehlenswert - auch für die, die in der Regel keine Serien schauen (@Raincoat). Die Serie handelt dabei zentral von der Koreanerin Sunja, die als junge Frau in den 1930ern nach Japan kommt, und ihrer Familie. Die Handlung erstreckt sich dabei über knapp 70 Jahre von ~1920 in Korea bis in die 90er Japans (Japan wird die USA als Wirtschaftsmacht übertreffen! Nein! Doch! Oh!). Thematisch geht es um Armut, Kolonialismus, "Zainichi", Staatenlosigkeit, Kriminalität, Wurzeln, "Erbe", Familie, Liebe und Gedöns.

    Die zwei großen Abweichungen von der Vorlage ist auf der einen Seite die Chronologie und die herausragende vorletzte Folge, deren Inhalt so im Buch gar nicht vorkommt und einem wichtigen Charakter mehr Futter gibt. Zu Letzterem habe ich keine Meinung, bei der Chronologie bin ich mir unschlüssig. Auf der einen Seite hat die lineare Struktur des Romans die Geschichte ausgemacht. Man wusste nicht von Anfang an, wo die Personen landen werden und man hat persönlich, sozioökonomisch und historisch die Reise einer Person und ihres Umfelds mitgemacht. Auf der anderen Seite bietet es sich bei einem Film oder einer Serie einfach an die Linearität aufzubrechen und dadurch hat man tolle Montagen, die beispielsweise die mühsame Zubereitung von Reis in den 1920ern mit der Leichtigkeit eines Reiskochers gegenüberstellen. Oder ganz einfach nahtlose Schnitte über Jahrzehnte hinweg, die Veränderung der Landschaft, die Überblende von Gesichtern usw. Wirklich toll ist aber vor allem wie in der Serie mit Sprache umgegangen wird. Im Buch ist natürlich alles auf Deutsch, Englisch oder in welcher Sprache man eben liest. Hier werden die Länder und Kulturen sprachlich getrennt und außer Apple verschluckt mal wieder eine Dialogzeile, wird das auch schön farblich markiert. Bei einer Person beispielsweise wird dadurch sehr gut aufzeigt, dass er von der Abstammung Koreaner ist, seine Kindheit aber in Japan verbracht hat, in den USA hingegen studiert hat. In einem Satz zeigt sich eine Zerrissenheit - oder wenn es positiv konnotiert wäre einen Kosmopolitismus - allein dadurch, dass alle drei Sprachen gleichzeitig gesprochen werden. So etwas könnte ein Roman nie. Dementsprechend kann man die Serie diesbezüglich auch nur loben. (wie die Leute Japanisch und Koreanisch sprechen kann ich natürlich nicht einschätzen)

    Im Schnitt ist alles gut, wenn auch teilweise ein bisschen melodramatisch (etwas weniger Musik vielleicht). Das Thema ist unverbraucht und der Cast sitzt. Falls die Serie wirklich weiterläuft, bin ich gespannt, wohin die Reise noch geht, denn außer sie beenden die Handlung in der Gegenwart bereits in der zweiten Staffel - sicherlich nicht - sind sie dort schon so ziemlich am Ende des Buchs angelangt. Der Roman war mir "damals" (vor zwei Jahren) zu kurz, mal schauen, ob die Serie ein zufriedenstellendes Ende findet und ihren Aufenthalt nicht überstrapaziert, beziehungsweise mit originellem Inhalt unter Ballast leidet.

    12/10 bekommt aber definitiv das Intro. Das fetzt wie Sau und gehört für mich zu den besten Serien-Intros. Das fängt perfekt die Stimmung der Serie ein und ist gleichzeitig genau das Gegenteil.

    Noch einen Shout-Out für Kogonada, der bei der Hälfte der Folgen die Regie geführt hat. Das ist ein Typ, den ich noch weiter verfolgen werde. Erst eines der besten Video Essays (Linklater: On Cinema & Time), dann Columbus und After Yang will ich definitiv noch schauen. :yes:

     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Mai 2022
  15. Oli_Anderson

    Oli_Anderson
    Registriert seit:
    30. Oktober 2020
    Beiträge:
    5.074
    Ort:
    Vienna
    Ich bin so gespannt ob er nun wirklich mit seinen 3 Paraderollen...Rocky....Rambo...und Expendables abgeschlossen hat.
    Dieses ständige hin und her ist schon langsam nervig.

    Ansonsten grandioser Mann.
     
  16. Megamind

    Megamind
    Registriert seit:
    4. Februar 2001
    Beiträge:
    19.607
    Ort:
    Dahoam is dahoam
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 7 5800X
    Grafikkarte:
    Gainward GeForce GTX 1070
    Motherboard:
    Asus ROG Strix B550-f Gaming Wi-fi
    RAM:
    32 GB Crucial Ballistix DDR4-3600
    Laufwerke:
    SSD Samsung 970 Evo Plus NVMe 500GB
    SSD Samsung 870 Evo SATA 1 TB
    SSD Sandisk 3D Ultra SATA 1 TB
    Extern DVD Brenner LG-Hitachi
    Extern 2x4 TB Seagate 5400 rpm
    Extern 1 TB WD Mybook an Fritzbox 7590 als Mediaserver
    Soundkarte:
    Onbard
    Gehäuse:
    Bequiet Dark Base Pro 900 Rev.2
    Maus und Tastatur:
    Cherry MX-Board 3.0S MX-Brown + Kingston Hyper X Wrist Rest
    Corsair Glaive
    Xbox 360 Wired Gamepad
    Xbox One Wireless Gamepad
    Betriebssystem:
    Microsoft Windows 10 Home 64 bit
    Monitor:
    LG UltraGear 27GL850-B WQHD
    Ehrlich gesagt verfolge ich das eher weniger und ich finde auch, es wird langsam Zeit für ihn sowie einige andere seiner Generation, die Schauspielerei an den Nagel zu hängen.

    Gibt sicher viele, die die einstigen Kindheitshelden als solche in Erinnerung behalten wollen und nicht einen Abgang miterleben möchte, der ihnen nicht würdig ist.
     
  17. NisRanders

    NisRanders
    Registriert seit:
    25. Januar 2018
    Beiträge:
    5.434
    Stallone macht jetzt erstmal Fernsehen.
    https://www.townandcountrymag.com/l...sheridan-sylvester-stallone-kansas-city-show/
     
  18. Oli_Anderson

    Oli_Anderson
    Registriert seit:
    30. Oktober 2020
    Beiträge:
    5.074
    Ort:
    Vienna
    Es gab ja eine News wo er angeblich nach seinem neuen Film aufhört. Davon ist 2022 nichts mehr zu hören.
     
  19. Stargazer oft auch Passenger82

    Stargazer
    Registriert seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    15.619
    Top Gun - Maverick

    Hui....was ein Ritt.
    Für mich ist Top Gun einer DER Filme der Kindheit, die mein Faible für Kampfflugzeuge geprägt haben und den ich etliche Male geschaut habe. Auch mit 40 Jahren auf dem Buckel bekomme ich immer noch Gänsehaut, wenn ich die Klänge des Top Gun - Themes höre. Ich habe diesem Film seit seiner Ankündigung entgegengefiebert und wurde durch den Trailer erneut infiziert und abgeholt. Sah gut aus und weckte meine Vorfreude.
    Nun bin ich gerade aus dem Kino und fühle mich immer noch wie nach einer turbulenten Achterbahnfahrt. Der Film baut meines Erachtens sehr auf dem ersten Teil auf und bringt - von Beginn weg - viele Zitate des alten Films. Mit den ersten Filmsekunden atmet TG:M unverkennbar die Top Gun - Magie und bietet stellenweise Fan-Service per excellence. Rasante Flugszenen, fauchende Flugzeuge, schrillende Sirenen, coole Typen und böse Schurken.
    Dabei ist die Story bestenfalls Beiwerk und schnell erzählt: Maverick wird von Top Gun rekrutiert um ein Dutzend Piloten für einen gefährlichen Kampfeinsatz auszubilden.

    Dabei hangelt sich der Film entlang des Trainings bis hinzu dem abschließenden Einsatz, welcher gefühlt sehr lange dauert und packend inszeniert ist. Die Figurenentwicklung ist auf dem Niveau des ersten Teils, was dem Ganzen aber keinen Abbruch tut. Man guckt Top Gun nicht für die vielschichtigen Charaktere, sondern für die Flugzeug-Action. Und die hat es in sich!
    Beim Schauen hatte ich immer das Gefühl, dass sie auf den ersten Teil noch einen draufsetzen wollten. Allein schon das Training ist wahnsinnig intensiv und strotzt vor adrenalingeschwängerten Momenten und coolen Flugmanövern. Der abschließende Einsatz führt das Ganze dann zur dramatischen Vollendung. Wirkte der Kampfeinsatz im ersten Teil noch recht unbeholfen, so ziehen die Macher im zweiten Teil sämtliche Register und feuern ein packendes Luftkampfspektakel ab, welches mich audiovisuell durchweg an den Sitz gefesselt hat. Hierbei nimmt man es mit der Logik nicht immer so genau und auch Entfernungen sind je nach Situation relativ zu sehen. Aber angesichts der vielen packenden Wendungen verzeiht man es dem Film, da er von der Action her einfach abliefert.

    Der normale Kinogänger, welcher mit Fliegerei wenig am Hut hat, dürfte angesichts der Schwachstellen (Story, Charakterentwicklung, Personenkult) eher eine 7/10 zücken, aber wer nur ein wenig Kerosin im Blut hat und dem als Fan des ersten Teils die Klänge des Top Gun-Themes immer noch ein Lächeln ins Gesicht zaubern, vergibt packende 10/10.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Mai 2022
  20. Zig-Maen Bat-Buchstabennudelsuppe

    Zig-Maen
    Registriert seit:
    12. März 2000
    Beiträge:
    24.606
    Ort:
    100% reiner Baumwolle
    Au ja au ja au jaaaaaaaaa. So hot for this. Morgen :engel: das sind so Filme, die für die riesige Leinwand gemacht sind :) bin so froh, dass ich das noch abgreifen kann in Berlin :engel:


    X

    Ich liebe ti West für seine einzigartige Atmosphäre und sein Händchen für tolle Hauptdarstellerinnen und auch hier liefert er wieder ab. Die erste dreiviertel Stunde ist auch absolut grandios. Und dann kommt der Film, angelehnt an seinen Titel und die Verquickung der Genre vom porno zum Horrorfilm. Und da versagt der Film einfach. Die Motivation der Antagonisten ist echt so semi, die Bösewichte sind einfach blass und das ganze Gemetzel verläuft einfach nur öde. Voll schade drum. Denn bis dahin war der Film locker ne gute 8,5... Ich würde dem jetzt mit dem doch wieder echt guten Ende noch ne 7 geben, aber leider kommt er nciht an House of the Devil Ran. Vielleicht waren meine Erwartungen (auch dank A24) zu hoch, aber irgendwie... Naja...

    7/10
     
    Raincoat, Tribal Tattoo und Helli gefällt das.
  21. Aspen Call me BAKA

    Aspen
    Registriert seit:
    27. Mai 2007
    Beiträge:
    22.291
    Doctor Strange in the Multiverse of Madness
    Dafuq did i just watch?!:ugly:

    Der Film schwankt irgendwo zwischen absolut genial und absolut bescheuert. Er hat unglaublich wundervolle Szenen, aber auch unglaublich hässliche. Der Film ist extrem erfrischend im MCU Einheitsbrei und gleichzeitig wirkt er extrem übertrieben daneben. Einzig die schauspielerische Leistung ist konstant - schlecht. Als ein Erlebniss der etwas anderen Art auf jeden Fall sehenswert, aber man verpasst absolut nichts, wenn man ihn nicht schaut.

    Charlize Theron als Clea:schwitz::epona:

    Love, Death & Robots - Season 3
    Bisher die für mich enttäuschendste Staffel. Zu viel Death, kaum Robots und no Love. Es gab vereinzelt tolle Parts, aber vieles davon kennt man bereits in ähnlicher Form aus den Staffeln davor. Mir gefällt auch nicht, dass der Gore Aspekt offenbar eine noch größere und zentralere Rolle eingenommen hat, imho überflüssig um die Kurzfilme/ Regiearbeit für den Zuschauer zu pitchen.

    Bad Travelling war für mich auf jeden Fall die beste Episode der Staffel. Nicht wegen dem Gewaltgrad, sondern einfach weil sie am besten inzeniert und tatsächlich ergreifend ist.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Mai 2022
    Raincoat gefällt das.
  22. Emerald ist auch nur ein Stein

    Emerald
    Registriert seit:
    24. Juni 2020
    Beiträge:
    2.666
    Ort:
    Schweiz
    RRR

    Joa, was für ein Ritt. Hab den Film hier zwei-, dreimal aufgeschnappt und ihn bei Netflix dann gestern in der Auswahl gesehen. Und gleich weggeguckt, trotz der sagenhaften drei Stunden Laufzeit.

    Was ein Brett. Bild, Schnitt und Action sind atemberaubend, die Effekte sind es teilweise auch, teilweise sind sie aber auch grauenhaft. Die Musik ist sensationell, das Thema dröhnt mir immer noch im Ohr. Hätte allerdings nicht gedacht, dass der Film zeitweise fast in ein modernes Musical abdriftet. Ich sag nur Naacho Naacho. :user:

    Man muss aber wissen, dass hier alles völlig überdreht ist. Die Bromance ist kitschiger als die gesunkene Titanic, die Action übertriebener als in Mad Max: Fury Road, der Film hat gerade in seiner Mitte massive Längen (den Film hätte man problemlos in 2 h erzählt bekommen) und Tanz & Gesang im Abspann könnten auch aus Shrek stammen. Nichtsdestotrotz wegen einiger origineller Ideen schon jetzt eines der Filmhighlights in diesem Jahr. Actionfans können bedenkenlos reingucken.

    Trotz der deutlichen Überlänge reichts bei mir schon nur wegen ein paar einfach geiler Ideen für ne 9/10!:frieden:
     
    hellifanboy, felico, Raincoat und 3 anderen gefällt das.
  23. Rafzahn[ne]

    Rafzahn[ne]
    Registriert seit:
    28. Juli 2006
    Beiträge:
    2.837
    Danke für den Tipp bzw. die Bewertung. Ich werde mir den Film komplett anschauen. Habe die 10 min geschaut und die Soundkulisse ist ja per Dolby Atmos sagenhaft.
     
  24. Elbow of Melninec

    Elbow of Melninec
    Registriert seit:
    3. November 2007
    Beiträge:
    24.706
    Reply 1988

    Nicht direkt heute angeschaut, sondern über die letzten Wochen hinweg. 20 Folgen mit jeweils um die 90 Minuten Laufzeit sind schon eine Ansage, selbst für eine koreanische Serie. Es hat sich aber definitiv gelohnt, hier am Ball zu bleiben.

    Sehr schöne "slice of life" Serie, die sich im Kern um eine kleine Clique aus drei Jungs und einem Mädchen dreht, wobei auch deren Familien und andere Nebencharaktere viel Raum einnehmen. Insbesondere die Eltern teils wirklich witzig. Reply ist zwar keine Comedy, aber Humor ist oft präsent. Generell hat die Serie eine angenehm leichte, warmherzige Atmosphäre. Etwas Drama gibt es auch, aber es wird nie wirklich schlimm. Natürlich spielt auch Romantik eine Rolle, in verschiedenen Konstellationen, dabei meist erfreulich unkitschig. Es gibt sogar eine der romantischsten Szenen evarrrrrrrr (Kim Jung-bong und Jang Mi-ok).

    Das Ende ist dann auch bittersüß im besten Sinne und schließt die Serie würdig ab.

    Kritisieren kann man die etwas ungleiche Verteilung der Screentime, manche Charaktere werden leider etwas vernachlässigt. Ebenfalls störend: Auf Grund von fehlenden Rechten sind die meisten (aber nicht alle) im Hintergrund laufenden Fernsehshows, aber auch Poster, Bücher usw., verpixelt. Das ist insofern schade, da die Serie natürlich auch stark von der 80er Jahre Nostalgie lebt. Andererseits sind viele der Referenzen für Westler wahrscheinlich eh nicht bekannt.

    9/10
     
  25. felico schrecklich unkreativ

    felico
    Registriert seit:
    6. Oktober 2012
    Beiträge:
    23.371
    Ghostbusters: Afterlife

    Ja, es ist im Prinzip nichts weiter als eine Nacherzählung des ersten Teils und das kalkulierte Drücken von "Erinnerst du dich"-Knöpfen bei den Fans der ersten Teile. Aber ich muss schon sagen, die Knöpfe drücken sie ziemlich effektiv. Auch wenn es hier nicht viel neues zu sehen gibt, der Ton deutlich klamaukiger ist als in den alten Teilen und die Kids das alles natürlich viel zu schnell raffen, war ich doch gut unterhalten und habe 2 Stunden in einer wohligen Nostalgieblase verbracht, die ihren Höhepunkt mit dem Ende und der (ersten) Post-Credit-Szene erreicht hat. Bei weitem nicht perfekt, aber der Film hat sein Herz am rechten Fleck und das ist schon deutlich mehr, als ich nach dem letzten Film in diesem Franchise erwartet hatte.

    7,5/10

    Jetzt wird's natürlich Zeit für ein Rewatch der ersten beiden :D
     
  26. Parn YA-HA!

    Parn
    Registriert seit:
    13. Januar 2002
    Beiträge:
    101.526
    Wobei der 2016er (existiert nicht) sowieso "nur" ein Ausrutscher war. Die Comics zeigen wie man es richtig macht (und vorallem unterhaltsam)
    Bin auf den nächsten Film gespannt, der ist ja so semi bestätigt und die wollen das Franchise jetzt aus/aufbauen. :yes:
     
    felico gefällt das.
  27. Aspen Call me BAKA

    Aspen
    Registriert seit:
    27. Mai 2007
    Beiträge:
    22.291
    Hatte bisher nur die erste Folge geschaut und fand sie ziemlich cosy, aber so wirklich gepackt hatte sie mich nicht. Muss ich wohl mal eine zweite Chance geben.:yes:
     
    Elbow of Melninec gefällt das.
  28. Oli_Anderson

    Oli_Anderson
    Registriert seit:
    30. Oktober 2020
    Beiträge:
    5.074
    Ort:
    Vienna
    Greys Anatomy Staffel 3 nun durch.

    Mittelmäßige und gute Folgen wechseln sich praktisch im Akkord ab.
    Die Dramafolgen,dass sind die guten,kommen zwar auch nicht an ER ran,sind aber dennoch gut gemacht. Und vorallem können die Schaupieler zeigen (ja auch so schauspielerische Leichtgewichte wie Katherine Heigl und Co),dass sie doch schauspielern können.
    Trotzdem ist der Herzschmerz Thema Nummer 1,auch in Season 3. Somit klar eine Serie für Frauen.

    26 Folgen sind auch sehr viel. Ok damit wäre die kurze erste Staffeln nun herinnen.
    Aber in Zukunft reichen bitte wieder die üblichen 22.

    Ganz gute Krankenhausserie mit Schwächen.
     
  29. TheThunderGod

    TheThunderGod
    Registriert seit:
    20. Mai 2022
    Beiträge:
    26
    Dario Argento's Dracula 3D

    Aua. :aua2:
     
  30. Helli LI-LA-LAUNELÖWE Moderator

    Helli
    Registriert seit:
    12. Februar 2003
    Beiträge:
    145.286
    Ort:
    an Kelandras Seite
    Nice Rutger, aber der Trailer sieht schon so BILLIG aus, der wirkt abschreckend wie 1000 Knoblauchknollen.
     
  31. TheThunderGod

    TheThunderGod
    Registriert seit:
    20. Mai 2022
    Beiträge:
    26
    Das ist gar kein Ausdruck dafür. Aber dass speziell seine letzten Filme ziemlicher Müll sein sollen, ist ja auch nichts Neues. War jedenfalls mein erster Argento, der nach den 80ern erschienen ist. Hoffentlich hat ihm die 10-jährige Pause nach diesem Machwerk gut getan. :D
     
  32. Nergal_

    Nergal_
    Registriert seit:
    31. Dezember 2008
    Beiträge:
    22.292
    Seit Ende der 80er Jahre ist im italienischen Genre-Kino auch längst nicht mehr so viel los wie in den 60ern und 70ern. Seitdem sitzt das Geld für Genre-Produktionen nicht mehr so locker und selbst Leute wie Argento bleiben weit hinter ihren Möglichkeiten zurück. :(

    Dass nochmal sowas wie das Remake von "Suspiria" entstehen konnte, ist fast schon ein Wunder.
     
    Helli gefällt das.
  33. Zig-Maen Bat-Buchstabennudelsuppe

    Zig-Maen
    Registriert seit:
    12. März 2000
    Beiträge:
    24.606
    Ort:
    100% reiner Baumwolle
    Top Gun Maverick

    Also, der Film war mir du kitschig, daher nur eine 9/10. Aber Shit. Die Effekte, der Sound, das Finale.... Die emotionalen Beats und die vielen Reminiszenzen zum ersten Teil.
    . Einfach stark. Fettestes Blockbuster Kino Deluxe


    9/10
     
  34. TheThunderGod

    TheThunderGod
    Registriert seit:
    20. Mai 2022
    Beiträge:
    26
    Occhiali Neri aka Dark Glasses (2022)

    Der neue Film von Dario Argento, der erste nach 10 Jahren Pause und dem Tiefpunkt seiner Karriere.

    Ich kann (noch) nicht so viel dazu schreiben, ich muss das alles noch verarbeiten. ABER ER IST SO UNFASSBAR GUT! Dario hat es doch noch (oder wieder) drauf. Bin gerade viel zu euphorisch. Dass er so gut wird, hätte ich im Leben nicht erwartet, aber es macht mich unfassbar happy, hatte sogar zwischenzeitlich ein paar Tränchen im Auge. Und der Soundtrack ist absolut göttlich, wird gerade noch über Spotify geballert. Muss ehrlich sagen, dass der Electro-Score so gut passt und mir vermutlich sogar besser als die Goblin-Sachen gefallen. Von ruhigen, atmosphärischen, ominösen Klangteppichen bis hin zu treibenden Beats ist alles dabei. Teilweise auch etwas Retro-Synthesizer-Feeling, teilweise erinnert der Soundtrack sogar an Silent Hill. Absolut fantastisch, wirklich! Bin verliebt.
     
  35. Helli LI-LA-LAUNELÖWE Moderator

    Helli
    Registriert seit:
    12. Februar 2003
    Beiträge:
    145.286
    Ort:
    an Kelandras Seite
    Deckt sich mit der 4.9/10 auf imdb. :yes: :ugly:
     
  36. Blup

    Blup
    Registriert seit:
    7. Mai 2011
    Beiträge:
    574
    Mein RIG:
    Maus und Tastatur:
    Steelseries 6gv2, Logitech RX250
    Betriebssystem:
    Windows 7 Home, 64 bit
    Monitor:
    iiyama ProLite E2407HDS
    Top Gun: Maverick

    Storymäßig weniger schlecht als der Vorgänger, die Action- und Flugszenen noch besser und vor allem umfangreicher als beim ersten Teil, also voll zufrieden. :yes:
    Einzig gestört haben manche sehr unrealistische Szenen:
    Der "Schurkenstaat" hat ein altes amerikanisches Flugzeug auf dem Flugplatz, welches vollgetankt, bewaffnet und startklar ist. Ja neeeee, ist klar...
    Wenn man echte Kampfjets und echte Flugzeugträger zeigt, warum dann diese komischen Flugabwehrbatterien?
    Als Rooster abgeschossen wird, landet der mit dem Fallschirm in Laufweite von Maverick? :ugly:
    7/10
     
    Tribal Tattoo und Helli gefällt das.
  37. Lasse*

    Lasse*
    Registriert seit:
    24. Juni 2004
    Beiträge:
    1.428
    S-125 Newa

    Asbach Uralte Luftabwehr.




     
    Blup gefällt das.
  38. Boris Brunz von Brunzelschuetz

    Boris Brunz von Brunzelschuetz
    Registriert seit:
    10. Oktober 2012
    Beiträge:
    4.611
    Love, Death & Robots Staffel 3

    So wirklich schlechte Episoden gab es diesmal nicht, allerdings auch kaum 10/10 Episoden.

    Mein Lowlight war "Kill Team Kill" - die Prämisse "Soldatengruppe trifft auf Monster" ist mittlerweile eindeutig übertrapaziert. Am besten haben mir das kurzweilige "Night of the Mini Dead" und "Swarm" gefallen. Visuell finde ich auch "Jibaro" beeindruckend, allerdings herrscht da wegen der hektischen Schnitte Kopfwehalarm.

    Eine 4. Staffel bitte nur noch mit höherer Episodenzahl & mehr fremden Welten. Ansonsten kann ich gerne darauf verzichten, die Luft ist raus.

    7,5/10
     
    General Kenobi und Helli gefällt das.
  39. Helli LI-LA-LAUNELÖWE Moderator

    Helli
    Registriert seit:
    12. Februar 2003
    Beiträge:
    145.286
    Ort:
    an Kelandras Seite
    Siehst du, du verdrehte @Lilias :Poeh:
     
  40. Elbow of Melninec

    Elbow of Melninec
    Registriert seit:
    3. November 2007
    Beiträge:
    24.706
    Mad Mission - Knochenbrecher und Kanonen

    Als Kind habe ich die Mad Mission Filme geliebt, jetzt bei Prime wieder drüber gestolpert und ich musste direkt mal schauen, ob sie den Test of Time bestehen.

    Also gestern mit Teil 1 begonnen und ja, es funktioniert durchaus noch, zumindest wenn man ein Faible für Trash hat. Die Handlung ist schwachsinnig bis nicht-existent, die Action slapstickhaft aber gar nicht so schlecht, der Humor ist albern aber irgendwie geil, woran die schnoddrige deutsche Synchro im besten Bud Spencer & Terence Hill Stil einen großen Anteil hat. Das Main Theme summe ich auch schon die ganze Zeit vor mich hin. Eine schöne, nostalgische Zeitreise in die 80er. :yes:

    Heute geht es evtl. direkt mit Teil 2 weiter. Wenn ich mich recht erinnere, war nur Teil 5 8oder auch schon 4???) damals schon ein Totalausfall.

    6 / 10 Kodijacks
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Mai 2022
    Captain Tightpants und Raincoat gefällt das.
Top