Wenn ich mich dann mal vorstellen darf... (Lukas - Community Manager)

Dieses Thema im Forum "Fragen zur Website" wurde erstellt von Lukas Bahr, 6. Dezember 2016.

  1. muppel

    muppel
    Registriert seit:
    2. Dezember 2002
    Beiträge:
    776
    Ort:
    Wiesbaden
    ich möchte dem Post vollends zustimmen.
    Leider kenne ich keinen anderen Drachenlord-Thread, welcher so zivilisiert und komödiantisch charmant daherkam wie dieser hier.
    Einer der Moderatoren war doch auch Teil des lustigen Gespanns, mir wird der Thread wirklich fehlen... :(
     
  2. Mit Philipp Elsner?

    Wurde die Schließung auch mit dem im Thread aktiven Moderator abgesprochen, oder wurde der einfach übergangen? readme hat seinen Job nämlich gut gemacht, und wenn er mir sagt, ich soll mich zurückhalten, dann mache ich das auch, weil er nicht so verkrampft ist und gut mit den Leuten zurechtkommt.


    +++
     
  3. Bezüglich des Drachenlords muss man sich doch nur mal das Laschschon Forum oder Twitter reinziehen. Das sind völlig andere Dimensionen als das, was hier im DL Thread abging.

    Sorry, aber die Begründung wegen "Hasskommentaren" ist absolut lächerlich.
     
  4. endlaster ist Abfall

    endlaster
    Registriert seit:
    17. Oktober 2011
    Beiträge:
    15.615
    Manchmal lese ich alte Beiträge im Thread und denke an bessere Zeiten zurück. :(
     
  5. muppel

    muppel
    Registriert seit:
    2. Dezember 2002
    Beiträge:
    776
    Ort:
    Wiesbaden
    war zwar lange zeit nur ein stiller mitleser, aber mir fehlen eure scharfsinnigen Kommentare zum aktuellen Altschauerberg-Geschehen wirklich...

    Persönlich fand ich, der Drachenlord-Thread stand auf einer Stufe mit dem Dschungelcamp-Thread.
    Für mich ist das auch überhaupt kein Unterschied.
    Rainer möchte in die Öffentlichkeit, lasst uns dann doch bitte über ihn philosophieren und sein Geschehen kommentieren. Ich lese den Thread schon seit mind. einem Jahr und kann mich nicht entsinnen, wann wir wirklich Hass gegenüber Rainer geschürt haben.
    Für mich ist das Drachengame dann fast tot... der ASA alleine reicht mir nicht aus... und Lachschon ist für mich (was das Niveau angeht) Abfall.

    Wie siehts denn mit dem Auf ein Bier-Forum aus? Ist man dort etwas entspannter, was das angeht?
     
  6. Vögelchen Baumwolldealer des Vertrauens

    Vögelchen
    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    82.037
    Bzw. dem ganzen RTL Zeugs. Nur ist der Drache immerhin ein Gamer und daher näher am Thema der Gamestar dran. :ugly:
     
  7. badtaste21

    badtaste21
    Registriert seit:
    20. August 2011
    Beiträge:
    17.830
    Ich habe mich bislang hier rausgehalten weil ich zum einen sehe dass der Thread ja eigentlich nicht für die laufende Diskussion gedacht ist - schade dass er nun dafür herhalten muss - und zum anderen weil ich weder hier noch im anderen Thread mitdiskutiert habe, ergo war und ist es eig nicht mein Problem. Es geht mir also ähnlich damit wie Balthamel. Nun hat sich aber Lukas nochmal dazu geäußert und darauf, aber auch auf die anderen Sachverhalte will ich trotzdem mal eingehen.

    Denn - und das sage ich als jemand der auch schon moderiert hat, bin also nicht komplett unerfahren auf dem Gebiet - es ist immer ganz, ganz schlecht wenn man einen Thread schließt, selbst dann wenn er eigentlich ziemlich blöd ist, aber gerade wenn er so groß ist. Thread schließen war bei mir bzw. uns immer das allerletzte Mittel aus guten Gründen. Gründe dafür sind eben solche anschließenden Diskussionen, das Klima beruhigt sich trotzdem nicht, ein neuer Thread ist schnell eröffnet und es geht gleich weiter - wo genau ist da jetzt die Dauerlösung? Das so als groben gedanklichen Leitfaden den man im Hinterkopf haben sollte.

    Auch wenn man es im Prinzip trotzdem machen kann wie man will, normalerweise geht ein Mod so vor, dass er er erst ein oder eigentlich sogar zwei Mal ernsthaft mahnt, ggf. beim zweiten Mal die drohenden Konsequenzen verschärft oder einzelne User gezielt nennt, dann einzelnen Leuten eine Pause gönnt wenn sich nichts ändert oder ein einzelner Beitrag unentschuldbar ist (Rassismus, Nazi-Parolen u.ä., da kann man auch ohne Mahnung sperren) und erst wenn diese nichts gelernt haben, andere genauso weiter machen, potentielle Zweit- und Drittaccounts weiterhin für Stunk sorgen u.ä. wird der Thread geschlossen. Erst dann hat es wirklich keinen Zweck mehr. Das sind genau 3-4 Schritte die insgesamt in unter 5 Minuten erledigt sind. Wenn man nur einmal mahnt und dann den Thread schließt wäre der Aufwand sogar noch geringer. Aber immer noch besser als gleich zu schließen, sofort zu bannen usw. (es sei denn es besteht ein unverzüglicher Anlass wie Rassismus)

    Ein größerer Zeitaufwand als jetzt nochmal zig Beiträge schreiben zu müssen um die Gründe zu erklären und sich zu rechtfertigen ist das jedenfalls ganz sicher nicht und es ist in jedem Fall ein sanfterer, deeskalierender Ansatz. Eine Begründung sinngemäß wie "obwohl ich eigentlich mit dem überwiegenden Teil der Beiträge d'accord gehe habe ich den Thread geschlossen" ist vergleichsweise unklug, weil sie gegen die eigene Begründung spricht und damit eigentlich die Einwände der User hier bekräftigt. Ebenso unklug ist es auf andere Plattformen zu verweisen, das Forum hat sowieso schon genug Speck gelassen und kann froh sein um jeden User der auch ein bisschen dabei bleibt und sich halbwegs zu benehmen weiß.

    Für die Threadschließung spricht eigentlich nur dass es ohne große Umschweife schnell gemacht war, ein neuer Thread eröffnet werden kann, der Threadverlauf tatsächlich nicht mehr wichtig war und dass die 5000 Beiträge auch nicht mehr weit entfernt waren. (nicht dass das Forum wieder im Sterben liegt wegen zu vielen Beiträgen pro thread :ugly:)

    Ich schreibe natürlich auch niemandem vor was er zu tun und zu lassen hat und will das auch nicht so verstanden wissen, würde aber schon zu bedenken geben dass das Hausrecht allein noch kein gutes Argument ist wenn man eigentlich in erster Linie ein Vermittler innerhalb der Community sein will, bzw. zwischen Redaktion und Community. Im betreffenden Versuch gab es aber wie ich das beim Überfliegen gesehen habe keinen vorherigen Versuch mahnend den Thread wieder in erwünschte Bahnen zu lenken, was immer der erste Schritt sein sollte. (sollte ich etwas dergleichen übersehen habe gilt das natürlich nicht)

    Auch diesen Aspekt halte ich daher für relativ unklug, weil es ansonsten möglich sein wird dass auch in Zukunft ein oder zwei Leute in einen überwiegend harmlosen Thread nur genug Blödsinn schreiben müssen damit dieser geschlossen wird. Das kann ziemlich leicht missbraucht werden, jeder kann sich leicht zwei oder drei Accounts machen und das in die Wege leiten, weil er weiß dass so ein Thread geschlossen werden kann. Trollfutter hoch 10. Damit kapituliert man einerseits vor den betreffenden Usern und entzieht allen anderen andererseits - der Mehrheit wie ja auch hier eingeräumt wurde - die Möglichkeit weiterzudiskutieren und evtl. den Thread wieder dahin zu bringen wo er unproblematisch ist. Die Chance lässt man den anderen Usern also nicht, was diese wieder - zu recht - verärgert.

    Überdies ist es leider wirklich ein etwas unglücklicher Einstand, da würde ich endmaster durchaus recht geben. ;)
     
  8. LAIRE gesperrter Benutzer

    LAIRE
    Registriert seit:
    25. Februar 2015
    Beiträge:
    92
    fixed ... :D
     
Top