Windows 10 Sammelthread

Dieses Thema im Forum "Softwareforum" wurde erstellt von Lordex32, 1. Juni 2015.

  1. Bratt Coxx

    Bratt Coxx
    Registriert seit:
    21. Dezember 2017
    Beiträge:
    23
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD FX-8370E
    Grafikkarte:
    SAPPHIRE PULSE Radeon RX 560 4GD5
    Motherboard:
    GigaByte GA-970A-DS3
    RAM:
    KINGSTON HyperX KHX1600C9D3K4/16GX (4x 4096 MiB DDR3-1600)
    Laufwerke:
    Samsung 850 EVO, Western Digital WD20EARX, Samsung SH-S223Q
    Soundkarte:
    RealTek ALC889A
    Gehäuse:
    Zalman Z9 U3
    Maus und Tastatur:
    ROCCAT Kone Pure Owl-Eye, SPEEDLINK ACCUSOR Advanced Gaming Keyboard
    Betriebssystem:
    Windows 7 x64
    Monitor:
    iiyama ProLite GE2488HSU-B1
    Zum zurücksetzen:

    - Eingabeaufforderung als Administrator öffnen
    - mit cd “%PROGRAMFILES%\Windows Defender” in das Windows Defender Programmverzeichnis wechseln
    - mit MPCMDRUN.exe -RemoveDefinitions -All die alten Definitionen löschen
    - anschließend mit MPCMDRUN.exe -SignatureUpdate wieder per Signatur Update auf den aktuellen Stand bringen

    Ich weiß aber erhlich gesagt nicht ob so auch sämtliche gemachten "Ausnahmen" wieder zurückgesetzt werden, aber Versuch macht klug.
     
  2. Kenkuso

    Kenkuso
    Registriert seit:
    16. Dezember 2012
    Beiträge:
    165
    Hallo,

    ich hab ein ziemlich nerviges Problem. Und zwar habe ich alle paar Minuten einen kurzen Soundaussetzer. Dabei springt die CPU Auslastung kurzzeitig auf 100%. Jemand eine Idee wie ich rausfinden kann, welcher Hintergrundprozess dafür verantwortlich ist?

    Vielen Dank schonmal
     
  3. sgtluk3 Give me AMD, or give me Death!

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    10.685
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 1600x @ 3,8Ghz
    Grafikkarte:
    Zotac GTX 1080 AMP! @ 2Ghz @ Morpheus
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Sandisk Ultra Plus 256GB
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    PC -> SPEAKA DAC -> Sabaj Pha2 + Avinity AHP-967 -> SMSL AD18 + DIY Lautsprecher
    Gehäuse:
    Jonsbo UMX4
    Maus und Tastatur:
    Ducky One MX-Red
    Zowie FK1
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer VG270UP
    @Kenkuso Schau doch einfach in den Taskmanager
    Da siehst du doch immer welcher Prozess gerade die CPU zu wie viel Prozent auslastet. Vielleicht reicht das ja schon. Einfach die Spalte Auslastung sortieren.
     
  4. mike81

    mike81
    Registriert seit:
    12. September 2002
    Beiträge:
    45.846
    Mein RIG:
    CPU:
    core i7 3770k
    Grafikkarte:
    nVidia Geforce GT 1030
    Motherboard:
    ASUS P8Z68-V Pro
    RAM:
    16GB DDR3 Corsair
    Laufwerke:
    512GB Intel SSD + 2TB WD Blue Datengrab
    Soundkarte:
    ASUS Xonar Essence STX II
    Gehäuse:
    Chieftec Aegis
    Maus und Tastatur:
    "das Keyboard" und Logitech Maus
    Betriebssystem:
    Win10 64bit
    Monitor:
    27" Asus TFT
    Mal so ins Blaue geraten: Gekaufter Virenscanner und evtl. noch ne alte magnetische Festplatte?
     
  5. Bratt Coxx

    Bratt Coxx
    Registriert seit:
    21. Dezember 2017
    Beiträge:
    23
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD FX-8370E
    Grafikkarte:
    SAPPHIRE PULSE Radeon RX 560 4GD5
    Motherboard:
    GigaByte GA-970A-DS3
    RAM:
    KINGSTON HyperX KHX1600C9D3K4/16GX (4x 4096 MiB DDR3-1600)
    Laufwerke:
    Samsung 850 EVO, Western Digital WD20EARX, Samsung SH-S223Q
    Soundkarte:
    RealTek ALC889A
    Gehäuse:
    Zalman Z9 U3
    Maus und Tastatur:
    ROCCAT Kone Pure Owl-Eye, SPEEDLINK ACCUSOR Advanced Gaming Keyboard
    Betriebssystem:
    Windows 7 x64
    Monitor:
    iiyama ProLite GE2488HSU-B1
    Über den "STRG - SHIFT - ESC" den Task Manager aufrufen und über einen Zeitraum den du wohl aus Erfahrung am besten definieren kannst beobachten welches Programm / welcher Prozess sich hier möglicherweise unerwartet in den Vordergrund schiebt und das Systemauslastet.
    Vielleicht kannst du auch noch ein paar angaben zu deinem System machen und ob sich an deiner Konfiguration oder Software etwas geändert hat und das Problem seit dem auftritt.
     
  6. Kenkuso

    Kenkuso
    Registriert seit:
    16. Dezember 2012
    Beiträge:
    165
    Danke für eure Antworten. Ein paar Sachen konnte ich deaktivieren/entfernen. Problem wurde dadurch aber nicht gelöst.
    Hab die Audio Anschlüsse auf der Rückseite des PC´s neu definieren. Jetzt scheint alles zu funktionieren.
     
  7. CarnageDark

    CarnageDark
    Registriert seit:
    25. März 2007
    Beiträge:
    12.842
    Bevor ich lange rumgoogele, frage ich einfach mal das allwissende GSPB. :wahn:

    Ich habe mir eine neue Cpu, Mainboard und Ram gekauft und werde das System komplett neu aufsetzen. Aktuell nutze ich auf meinen Rechner eine Win 10 Version, die ich von einer Win 7 Kaufversion geupgradet habe.

    Diese Version möchte ich nun auf dem neuen Rechner wieder aktivieren. Reicht es, wenn ich einfach mit einer Win 10 Iso alles installiere und meinen Key verwende, oder kann es da Probleme geben, da es ein Win 7 Key ist?

    Muss ich sonst etrwas beachten, wie die alte Version deaktivieren oder ähnliches?
     
  8. Spartan117 MODEЯATOR Moderator

    Spartan117
    Registriert seit:
    25. Juli 2004
    Beiträge:
    16.559
    Hat bei mir mit dem Win7-Key funktioniert. Ich hab Windows nach Mainboard-Tausch aber nicht neu aufgesetzt, sondern einfach wieder mit dem Key aktiviert.
    Keine Lust auf Neuinstallation gehabt. :ugly:
     
  9. ]-[awk

    ]-[awk
    Registriert seit:
    27. März 2003
    Beiträge:
    1.177
    Hab einfach die bestehende Windows 10 Platte drin gelassen. Musste dann unter Windows Einstellungen auf aktivieren klicken bzw. Produkt Key eingeben. Den Windows 7 Key hat er ohne Probleme akzeptiert.

    Danach habe ich in den Einstellungen unter "Wiederherstellung" den PC zurückgesetzt, was ja letzlich wie eine Neuinstallation ist bzw. eine komplette Löschung von Treibern, Programmen und Eigenen Dateien.
     
  10. CarnageDark

    CarnageDark
    Registriert seit:
    25. März 2007
    Beiträge:
    12.842
    Danke für die Antworten. Ich denke ich werde auch so vorgehen. Einfach den Rechner neu zusammen bauen mit der alten Windows Platte. Dann starten, sämtliche etwaige Fehler ignorieren und dann zurücksetzen.
     
  11. tbm83 politischer Dauerpatient

    tbm83
    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    5.438
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD A8-7600 (doch, den gibt's!)
    Grafikkarte:
    MSI Geforce GTX 1050 TI 4 GB
    Motherboard:
    Gigabyte GA-F2A88XM-D3HP
    RAM:
    8 GB
    Laufwerke:
    Samsung 850 Evo SSD, 1TB HDD
    Soundkarte:
    vorhanden
    Gehäuse:
    dito
    Maus und Tastatur:
    Maus: Logitech, Tastatur: Microsoft Natural Keyboard
    Betriebssystem:
    Kleinweich Fenster No. 10, 64 Becks, äh Bit
    Monitor:
    iiyama ProLite B2480HS
    Hat Windows 10 keine Funktion/App mehr, um den RAM zu testen? Analog zu chkdsk?
     
  12. Black?Rock Shooter

    Black?Rock Shooter
    Registriert seit:
    4. Februar 2012
    Beiträge:
    158
    Ort:
    Thüringen
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 5 2600 6 x 3,9Ghz
    Grafikkarte:
    AMD RX 570 8192MB
    Motherboard:
    MSI B450M Pro-M2
    RAM:
    16GB DDR 4 RAM
    Laufwerke:
    240 GB M2 SSD (Betriebssystem) , Sandisk 240 GB SSD (Programme) , 1TB HDD (Filme/aufnahmen,Musik/Hörspiele/Podcasts,Ebooks ) ,1TB HDD (Spiele) 1,4 TB HDD extern (Backup)
    Soundkarte:
    7.1 Sound
    Gehäuse:
    Aerocool RGB Gaming Tower Rift
    Maus und Tastatur:
    Skiller Pro (Sharkoon) , ET T7
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro
    Monitor:
    Philips 246V
    tbm83 gefällt das.
  13. Kazuga

    Kazuga
    Registriert seit:
    12. Januar 2008
    Beiträge:
    4.917
    Wie mache ich den am besten eine Sicherungskopie von meiner Windows festplatte? Damit man mal abgesichert ist falls die Festplatte aus irgendwelchen Gründen kaputt geht.

    Am besten über das Windows Tool selbst oder gibt es da andere bessere Möglichkeiten?
    Mir fällt auf das ich sowas noch nie gebraucht habe und auch noch nie wirklich gemacht habe
     
  14. Hardkorn If fat means flavor, then I'm fucking delicious

    Hardkorn
    Registriert seit:
    30. Mai 2011
    Beiträge:
    6.556
    Ich benutze Macrium Reflect Free um ein Image von Windows zu machen. Auf meiner Windows-Partition sind aber neben Windows nur Programme und Spiele, alle anderen wichtigen Daten sind aber auf einer separaten Partition.
     
    tbm83 gefällt das.
  15. Kazuga

    Kazuga
    Registriert seit:
    12. Januar 2008
    Beiträge:
    4.917
    Danke erstmal für die Antwort.

    Mal angenommen ich mach mir ein Image mir dem Programm und packe es mir auf eine externe mit anderen wichtigen Daten. Wie läuft dann der Prozess ab wenn tatsächlich mal die windows festplatte abraucht?

    Gibt es da bei der Windows installation ein punkt das man sein system wiederherstellen möchte per image? Wie gesagt ich hab sowas noch nie gemacht und würde das daher gerne wissen, falls es mal so kommen sollte.
     
  16. Batze

    Batze
    Registriert seit:
    4. September 2001
    Beiträge:
    1.814
    Ort:
    D,38100Braunschweig
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 2600X
    Grafikkarte:
    AMD RX 580
    Motherboard:
    MSI Gaming Plus
    RAM:
    16 GB
    Laufwerke:
    1* SSD 128GB, 1*SSD 500GB,2*HD 500GB,1*4TB, Extern 1*6TB,1*1TB.
    Soundkarte:
    Creativ Sound Blaster X-FI
    Gehäuse:
    Thermaltake X
    Maus und Tastatur:
    Maus G 402, Tastatur No Name Model
    Betriebssystem:
    Win 10 Home
    Monitor:
    Asus 24 Zoll
    Bei all den Externen Programmen wo du eine komplette Partition auch sichern kannst kannst du dann ein Startbares Medium erstellen, also auf USB Stick oder CD/DVD. Davon startest du dann deinen Rechner und spielst die komplette Sicherung auf eine saubere (heile)Partition zurück.
     
  17. Kazuga

    Kazuga
    Registriert seit:
    12. Januar 2008
    Beiträge:
    4.917
    Ok und wie funktioniert genau dieser schritt? Wieder mit dem Programm? oder gibt es da ne eigene Windows Funktion?
     
  18. Wolfpig

    Wolfpig
    Registriert seit:
    14. Dezember 2004
    Beiträge:
    39.402
    Hat er doch geschrieben.
    Es wird eine Startbare Sicherung erstellt.....das ist dann so wie eine Windows Installation welche du beim Boot starten kannst und dann installiert wird...nur das dann halt die anderen zusätzlich gesicherten Daten auch mit drauf liegen
     
    tbm83 gefällt das.
  19. tbm83 politischer Dauerpatient

    tbm83
    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    5.438
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD A8-7600 (doch, den gibt's!)
    Grafikkarte:
    MSI Geforce GTX 1050 TI 4 GB
    Motherboard:
    Gigabyte GA-F2A88XM-D3HP
    RAM:
    8 GB
    Laufwerke:
    Samsung 850 Evo SSD, 1TB HDD
    Soundkarte:
    vorhanden
    Gehäuse:
    dito
    Maus und Tastatur:
    Maus: Logitech, Tastatur: Microsoft Natural Keyboard
    Betriebssystem:
    Kleinweich Fenster No. 10, 64 Becks, äh Bit
    Monitor:
    iiyama ProLite B2480HS
    Und wenn man es booten kann, muss es ja auch eine vernünftig zu bedienende Oberfläche haben, mit der man arbeiten kann.
     
  20. Wolfpig

    Wolfpig
    Registriert seit:
    14. Dezember 2004
    Beiträge:
    39.402

    Davon würde ich nicht unbedingt immer ausgehen......insbesondere wenn man vernünftig zu bedienen Oberfläche als Merkmal nimmt.....:ugly:
     
  21. Batze

    Batze
    Registriert seit:
    4. September 2001
    Beiträge:
    1.814
    Ort:
    D,38100Braunschweig
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 2600X
    Grafikkarte:
    AMD RX 580
    Motherboard:
    MSI Gaming Plus
    RAM:
    16 GB
    Laufwerke:
    1* SSD 128GB, 1*SSD 500GB,2*HD 500GB,1*4TB, Extern 1*6TB,1*1TB.
    Soundkarte:
    Creativ Sound Blaster X-FI
    Gehäuse:
    Thermaltake X
    Maus und Tastatur:
    Maus G 402, Tastatur No Name Model
    Betriebssystem:
    Win 10 Home
    Monitor:
    Asus 24 Zoll
    Also, nochmal zum langsamen mitschreiben. Du nimmst ein externes Programm wie DriveClone, AOMEI, CloneZilla oder ähnliches. Im Net findest du da jede Menge, auch Freeware. Achtung, einige dieser Programme können nur komplette Festplatten clonen und keine einzelne Partitionen. Je nachdem was du hast musst du dann das richtige für dich finden.
    Programm installieren und starten, eventuell vorher sich einen Überblick verschaffen wie man was an Funktionen nutzt.
    Die Festplatte/Partition als image sichern.
    Mit dem gleichem Programm ein startbares Medium CD/DVD oder USBSTICK erstellen. Das ist dann so etwas wie ein Notfall Boot System, meist (eigendlich immer) auf Linux aufsetzend. Ein kleiner USB Stick reicht da schon aus.
    Mit diesem Medium startest du dann im Notfall deinen Rechner und überspielst dann das Image auf die neue Partition/Festplatte, das war es schon.
    Die jeweilige Bedienung vom startbarem Medium ist leider meist Textbasiert und beruht meist auf Linux. Eventuell mal zum antesten ruhig anstarten und sehen ob man mit klar kommt. Ist von Programm zu Programm höchst unterschiedlich und meist auch auf englisch.
    Ich selbst mache es z.B. immer so das ich wenn ich ein Nagelneues System mir aufbaue Windows und alle wichtigen Treiber Tools Programme installiere, so das Windows dann perfekt läuft. Das sichere ich dann und habe dann eine perfektes Start Image was ich immer mal wieder nehmen kann um Win neu aufzuspielen ohne die ganzen installations Orgien durchzumachen. Geht dann zig mal schneller als die Standard Sachen alle immer wieder neu zu installieren.
     
    Kazuga gefällt das.
  22. Zele

    Zele
    Registriert seit:
    13. Dezember 2003
    Beiträge:
    23.708
    Hat hier schon mal jemand geschrieben, wie absolut scheiße ein Netzwerk zu Hause unter Windows 10 hinzubekommen ist, wo nach jedem verfickten Update Seitens MS wieder irgendwas nicht läuft und sich auch nicht wieder ans laufen bringen lässt...
     
  23. mike81

    mike81
    Registriert seit:
    12. September 2002
    Beiträge:
    45.846
    Mein RIG:
    CPU:
    core i7 3770k
    Grafikkarte:
    nVidia Geforce GT 1030
    Motherboard:
    ASUS P8Z68-V Pro
    RAM:
    16GB DDR3 Corsair
    Laufwerke:
    512GB Intel SSD + 2TB WD Blue Datengrab
    Soundkarte:
    ASUS Xonar Essence STX II
    Gehäuse:
    Chieftec Aegis
    Maus und Tastatur:
    "das Keyboard" und Logitech Maus
    Betriebssystem:
    Win10 64bit
    Monitor:
    27" Asus TFT
    Ich glaube da kannst jeden Windows Admin fragen :ugly:
    Ich arbeite zwar selbst nicht in dem Bereich, aber ich hab schon genug gehört :ugly:

    War dasselbe bei meiner NAS. Hab ne ältere NAS von Buffalo. Hatte damals von Windows 7 ein Update auf Windows 10 gemacht und eben jedes Major Update auch.
    Irgendwann musste ich dann doch mal den Rechner neu installieren und auf einmal tauchte mein NAS nicht mehr im Netzwerk auf. Nach ewigen Recherchen kam heraus, dass Microsoft von Haus aus ein Netzwerkprotokoll deaktiviert hatte (ich glaube SMB1). Wenn man nur Upgrades von Win7 auf Win10 und die neueren Builds gemacht hatte blieb das Protokoll aktiv, sobald man aber eine Win10 Neuinstallation gemacht hatte wurde das Protokoll deaktiviert und ich konnte nicht mehr auf die NAS zugreifen. Heiliger...
     
  24. Zele

    Zele
    Registriert seit:
    13. Dezember 2003
    Beiträge:
    23.708
    Naja, die Probleme bleiben leider auch, wenn man SMB1 wieder aktiviert, das hilft auch nur partierll weiter - das macht es ja so richtig nervtötend..... :wut:
     
  25. Lurtz lost

    Lurtz
    Registriert seit:
    22. Juli 2005
    Beiträge:
    69.659
    Wenn man heute noch SMB 1 braucht hat man ganz andere Probleme als die folgerichtige Deaktivierung seitens Windows :ugly:

    Und Server betreibt man eh mit Linux.
     
  26. Batze

    Batze
    Registriert seit:
    4. September 2001
    Beiträge:
    1.814
    Ort:
    D,38100Braunschweig
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 2600X
    Grafikkarte:
    AMD RX 580
    Motherboard:
    MSI Gaming Plus
    RAM:
    16 GB
    Laufwerke:
    1* SSD 128GB, 1*SSD 500GB,2*HD 500GB,1*4TB, Extern 1*6TB,1*1TB.
    Soundkarte:
    Creativ Sound Blaster X-FI
    Gehäuse:
    Thermaltake X
    Maus und Tastatur:
    Maus G 402, Tastatur No Name Model
    Betriebssystem:
    Win 10 Home
    Monitor:
    Asus 24 Zoll
    Ja, wenn man sich keinen echten Windows Server leisten kann.:user:
     
  27. Zele

    Zele
    Registriert seit:
    13. Dezember 2003
    Beiträge:
    23.708
    Ach komm jetzt nicht damit um die Ecke :ugly: - niemand - ausser einer Handvoll Leute - der bei Sinn und Verstand ist, setzt sich zu Hause einen Server auf, um mal Daten zwischen 2 Rechnern austauschen zu können oder um einen Drucker an 2 Rechnern betreiben zu können.
     
    Batze gefällt das.
  28. mike81

    mike81
    Registriert seit:
    12. September 2002
    Beiträge:
    45.846
    Mein RIG:
    CPU:
    core i7 3770k
    Grafikkarte:
    nVidia Geforce GT 1030
    Motherboard:
    ASUS P8Z68-V Pro
    RAM:
    16GB DDR3 Corsair
    Laufwerke:
    512GB Intel SSD + 2TB WD Blue Datengrab
    Soundkarte:
    ASUS Xonar Essence STX II
    Gehäuse:
    Chieftec Aegis
    Maus und Tastatur:
    "das Keyboard" und Logitech Maus
    Betriebssystem:
    Win10 64bit
    Monitor:
    27" Asus TFT
    Braucht meine Buffalo Linkstation Pro Quad, sonst wird sie im Netzwerk nicht erkannt. Ist für mich eh nur ein Datengrab ohne direkten Internetzugang.

    Keine Ahnung welches OS darauf läuft. Ich nehme aber an ebenfalls ne Art Linux

    Die da:
    https://www.nasserver.info/buffalo-linkstation-pro-quad-ls-im-test/

    Wozu sollte ich einen brauchen? Ich will lediglich ein Datengrab, auf das ich jederzeit zugreifen kann. Dazu muss ich mir sicherlich keinen HP Bladeserver kaufen.
     
  29. Wolfpig

    Wolfpig
    Registriert seit:
    14. Dezember 2004
    Beiträge:
    39.402
    Ist ja nicht nur Windows was "Probleme" macht.
    Mein Smartphone mit Android/Emui9 kann auch nur SMB1 ...was ich auch nur zufällig raus gefunden habe als ich das im NAS deaktiviert hatte.
    Vermutlich hat der AVR auch nur SMB 1 unterstützung (weil wird ja da nur im Netzwerk zur Musikwiedergabe gebraucht).

    Und ich gehe mal davon aus wenn man die Sachen nicht gerade per Internet darüber ansteuert sollte das relativ belanglos sein was smb1 an lücken hat...
     
  30. Lurtz lost

    Lurtz
    Registriert seit:
    22. Juli 2005
    Beiträge:
    69.659
    Ein Linux Server läuft doch auf jeder Kartoffel mit 2 Kernen und 2 GB RAM.

    Leute die keinen Server haben werden sicher auch keine VLANs haben um das umzusetzen :ugly:
     
  31. mike81

    mike81
    Registriert seit:
    12. September 2002
    Beiträge:
    45.846
    Mein RIG:
    CPU:
    core i7 3770k
    Grafikkarte:
    nVidia Geforce GT 1030
    Motherboard:
    ASUS P8Z68-V Pro
    RAM:
    16GB DDR3 Corsair
    Laufwerke:
    512GB Intel SSD + 2TB WD Blue Datengrab
    Soundkarte:
    ASUS Xonar Essence STX II
    Gehäuse:
    Chieftec Aegis
    Maus und Tastatur:
    "das Keyboard" und Logitech Maus
    Betriebssystem:
    Win10 64bit
    Monitor:
    27" Asus TFT
    Ich hab mit dem Server nix anderes vor, als meine Fotos und Musiksammlung abzulegen. Da reicht auch locker die genannte Linkstation :nixblick:
     
  32. Kazuga

    Kazuga
    Registriert seit:
    12. Januar 2008
    Beiträge:
    4.917
    Danke, jetzt habe ich es verstanden :yes:
     
  33. Batze

    Batze
    Registriert seit:
    4. September 2001
    Beiträge:
    1.814
    Ort:
    D,38100Braunschweig
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 2600X
    Grafikkarte:
    AMD RX 580
    Motherboard:
    MSI Gaming Plus
    RAM:
    16 GB
    Laufwerke:
    1* SSD 128GB, 1*SSD 500GB,2*HD 500GB,1*4TB, Extern 1*6TB,1*1TB.
    Soundkarte:
    Creativ Sound Blaster X-FI
    Gehäuse:
    Thermaltake X
    Maus und Tastatur:
    Maus G 402, Tastatur No Name Model
    Betriebssystem:
    Win 10 Home
    Monitor:
    Asus 24 Zoll
    Ich meine damit die Software und nicht gleich einen kompletten Serverrack.
     
  34. mike81

    mike81
    Registriert seit:
    12. September 2002
    Beiträge:
    45.846
    Mein RIG:
    CPU:
    core i7 3770k
    Grafikkarte:
    nVidia Geforce GT 1030
    Motherboard:
    ASUS P8Z68-V Pro
    RAM:
    16GB DDR3 Corsair
    Laufwerke:
    512GB Intel SSD + 2TB WD Blue Datengrab
    Soundkarte:
    ASUS Xonar Essence STX II
    Gehäuse:
    Chieftec Aegis
    Maus und Tastatur:
    "das Keyboard" und Logitech Maus
    Betriebssystem:
    Win10 64bit
    Monitor:
    27" Asus TFT
    Hehe sorry, falsch verstanden :D
     
  35. sgtluk3 Give me AMD, or give me Death!

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    10.685
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 1600x @ 3,8Ghz
    Grafikkarte:
    Zotac GTX 1080 AMP! @ 2Ghz @ Morpheus
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Sandisk Ultra Plus 256GB
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    PC -> SPEAKA DAC -> Sabaj Pha2 + Avinity AHP-967 -> SMSL AD18 + DIY Lautsprecher
    Gehäuse:
    Jonsbo UMX4
    Maus und Tastatur:
    Ducky One MX-Red
    Zowie FK1
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer VG270UP
    Kann ich mit meinem SelbstbauNAS und Openmediavault bestätigen.
    Das Läuft wirklich auf ner Kartoffel recht performant.
    Man hat dann eben kein ZFS Dateisystem aber das ist mir egal.
    Nachdem ich letztens aber von Xpenology + DSM5.x umgestiegen bin auf OMV habe ich auch gemerkt, dass das auf einmal alles nicht mehr so richtig wollte bis ich dann mal am NAS auf SMB3 gewechselt habe. Glaube das letzte Major Update von Windows 10 hat die Unterstützung von SMB1 bei mir nämlich auch zerschossen.

    Aber jetzt läuft auch wieder alles.
     
  36. Yash

    Yash
    Registriert seit:
    2. Juli 2009
    Beiträge:
    4.583
    Ich habe meinen alten PC meiner Freundin gegeben und nun möchte ich Outlook komplett migrieren. Also das bestehende Outlook Konto soll gelöscht und alle Daten (Mails, Kontakte usw.) und Einstellungen (Konten) sollen vom Laptop meiner Freundin auf meinen alten PC übertragen werden.

    Die Import/Export-Funktion scheint nur die Inhalte wie E-Mails zu übertragen und dann muss man ein bestehendes Konto auswählen, in welchem die Inhalte gespeichert werden sollen.

    Gibt es da eine andere Möglichkeit? Oder muss ich Outlook komplett neu einrichten und dann die Inhalte mit der Import/Export-Funktion übertragen?
     
  37. Black?Rock Shooter

    Black?Rock Shooter
    Registriert seit:
    4. Februar 2012
    Beiträge:
    158
    Ort:
    Thüringen
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 5 2600 6 x 3,9Ghz
    Grafikkarte:
    AMD RX 570 8192MB
    Motherboard:
    MSI B450M Pro-M2
    RAM:
    16GB DDR 4 RAM
    Laufwerke:
    240 GB M2 SSD (Betriebssystem) , Sandisk 240 GB SSD (Programme) , 1TB HDD (Filme/aufnahmen,Musik/Hörspiele/Podcasts,Ebooks ) ,1TB HDD (Spiele) 1,4 TB HDD extern (Backup)
    Soundkarte:
    7.1 Sound
    Gehäuse:
    Aerocool RGB Gaming Tower Rift
    Maus und Tastatur:
    Skiller Pro (Sharkoon) , ET T7
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro
    Monitor:
    Philips 246V
    Also wen Deine Freundin eine Outlook Email Adresse hat sollte Sie normalerweise mit Ihren Zugangsdaten (E-Mailadresse und Passwort) auch darauf zugreifen können wen nun noch andere E-Mailadressen "integriert" sind müßen diese wahrscheinlich neu angelegt werden das Man Mails von einen auf das Andere Konto "importieren" kann ist mir auch neu sicher kann ,am von einer Mail an eine andere Mail diese schicken was auch schnell geht aber im Grunde wird sie nur von einen Serever auf einen anderen "kopiert" mit dem Zusatz RE in der Betreffzeile .
    Auch ist Es möglich diese auf z.b. dem PC offline zu speichern aber wen nicht von dem Konto(Server) gelöscht bleibt sie dort normalerweise.
    Oder ist das Problem das jetzt 2 E-Mailadressen vorhanden sind ?
    Was spricht dagegen Beide gleichzeitig laufen zu lassen oder sind beide Kostenpflichtig?
    Mfg
     
  38. Yash

    Yash
    Registriert seit:
    2. Juli 2009
    Beiträge:
    4.583
    Es geht nicht um Outlook.com sondern um das Programm Outlook aus der Office 365 Suite. In diesem Programm hat sie mehrere E-Mail-Adressen eingebunden und ich möchte jetzt nicht unnötig alle Konten von Hand einrichten, wenn das auch schneller gehen würde z.B. über eine anständige Migration.

    Und das mit den Mails hin und herschicken ist auch keine Lösung :ugly: Ich suche eigentlich nur einen Weg die komplette Outlook Installation mit so viel wie möglich an Daten (Konten, Einstellungen, Mails usw.) zu übertragen.
     
  39. KeV1989

    KeV1989
    Registriert seit:
    25. April 2011
    Beiträge:
    2.800
    So, musste jetzt gezwungenermaßen auch auf Windows 10 wechseln. Alles gut und schön, läuft auch so weit.

    Jetzt hab ich seit gestern (einen Tag nach dem Update von 7 auf 10) folgendes Problem: Nach nen paar Minuten, spinnt der Explorer rum. Wenn ich ihn anwähle, sehe ich nur "Inhalt des Ordners wird aufgelistet" und der grüne Ladebalken lädt extrem lange (manchmal bis zu 10 minuten) durch. Und trotzdem werde von einigen Dateien nur weiße Symbole oder gleich gar keine Thumbnails angezeigt.

    Das Problem gab es wohl schon häufiger bei anderen Usern, denn ich habe jetzt den ganzen Nachmittag versucht eine Lösung zu finden. Ohne Erfolg. Vielleicht kennt ja jemand hier die Lösung.

    EDIT: Ganz vergessen, was ich bereits probiert habe:

    - Indizierungsoptionen neu durchlaufen lassen
    - Windows Suche deaktiviert
    - Microsoft OneDrive (welches zumindest bei einem User das Problem war) deaktiviert, vom PC gelöst und deinstalliert
    - Thumbnail und Icon Cache gelöscht und neu herstellen lassen

    Was ich bei diesem Problem halt überhaupt nicht verstehe: Wieso lädt der Ladebalken nachdem ich "Dieser PC" öffne? Er scheint ja auf irgendetwas zugreifen zu wollen. :nixblick:

    Geschenkt, der Rechner selbst ist ein bisschen älter. Vielleicht gibt die HDD langsam auf. Kann auch gut sein. Trotzdem ist es sehr nervig, wenn man wirklich alles probiert und nichts funktioniert. Problem taucht nach nem Neustart sehr schnell wieder auf.

    Bei Win7 gab es derweil keinerlei solcher Probleme.

    EDIT 2: Neues Problem. Ich hatte das Thumbnail Cache gelöscht, sodass sich neue Thumbnails speichern. Jetzt hört er einfach damit auf und kreiert für Videos keine Thumbnails mehr. Bald hab ich echt keine Lust mehr....
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Januar 2020
  40. Black?Rock Shooter

    Black?Rock Shooter
    Registriert seit:
    4. Februar 2012
    Beiträge:
    158
    Ort:
    Thüringen
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 5 2600 6 x 3,9Ghz
    Grafikkarte:
    AMD RX 570 8192MB
    Motherboard:
    MSI B450M Pro-M2
    RAM:
    16GB DDR 4 RAM
    Laufwerke:
    240 GB M2 SSD (Betriebssystem) , Sandisk 240 GB SSD (Programme) , 1TB HDD (Filme/aufnahmen,Musik/Hörspiele/Podcasts,Ebooks ) ,1TB HDD (Spiele) 1,4 TB HDD extern (Backup)
    Soundkarte:
    7.1 Sound
    Gehäuse:
    Aerocool RGB Gaming Tower Rift
    Maus und Tastatur:
    Skiller Pro (Sharkoon) , ET T7
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro
    Monitor:
    Philips 246V
    Ich vermute mal Er liest deine Festplatte aus (für die integrierte Suchfunktion) wen das solange dauert könnte Es auf ein Problem mit selbiger hindeuten (evtl. mal mit CrystalDiskInfo cheken).
    Oder versuche doch mal Probehalber mit einem anderen "Dateimanager"(z.b FreeComander XE) auf selbige zuzugreifen .
    PS: Die letzten Updates hast du bestimmt schon gemacht das du mindestens auf 1903 bist?
    Mfg
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
Top