WLAN statt HDMI ?

Dieses Thema im Forum "Hardwareforum" wurde erstellt von Sturmi, 23. September 2019.

  1. Sturmi Voll Titte!

    Sturmi
    Registriert seit:
    9. Februar 2003
    Beiträge:
    3.873
    Ort:
    den blauen Bergen kommen wir!
    Tacho,

    desöfteren schließe ich den Laptop an den Fernseher mittels HDMI an.
    Nun hab ich mir einen Fire TV Stick gekauft.
    Sollte es nicht grundsätzlich möglich sein, den als Empfänger zu nutzen?
    Also Inhalt vom Laptop über den Stick an den Fernseher senden?
     
  2. sgtluk3

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    9.401
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 1600x @ 3,8Ghz
    Grafikkarte:
    Zotac GTX 1080 AMP! @ 2Ghz @ Morpheus
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Sandisk Ultra Plus 256GB
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    PC -> SPEAKA DAC -> Sabaj Pha2 + Avinity AHP-967 -> SMSL AD18 + DIY Lautsprecher
    Gehäuse:
    Jonsbo UMX4
    Maus und Tastatur:
    Ducky One MX-Red
    Zowie FK1
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer VG270UP
    Nein, es sei denn du kannst da ne App installieren die sowas zulässt. Miracast z.B.
    Aber das möchtest du nicht wirklich weil du da einen heftigen Lag hast. Spielen ist damit nicht wirklich möglich, falls du darauf aus warst. Da wäre ein Steam Link die bessere Wahl.
     
    mike81 gefällt das.
  3. Sturmi Voll Titte!

    Sturmi
    Registriert seit:
    9. Februar 2003
    Beiträge:
    3.873
    Ort:
    den blauen Bergen kommen wir!
    Ja, Apps kann man da installieren. Beschäftige mich auch gerade erst damit, aber es sind selbst Apps zugelassen, die nicht in den offiziellen Quellen enthalten sind.
    Aber das mit dem Lag hatte ich befüchtet :(
    Aber danke für deine Antwort! Dann bleibe ich einfach beim HDMI
     
  4. sgtluk3

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    9.401
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 1600x @ 3,8Ghz
    Grafikkarte:
    Zotac GTX 1080 AMP! @ 2Ghz @ Morpheus
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Sandisk Ultra Plus 256GB
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    PC -> SPEAKA DAC -> Sabaj Pha2 + Avinity AHP-967 -> SMSL AD18 + DIY Lautsprecher
    Gehäuse:
    Jonsbo UMX4
    Maus und Tastatur:
    Ducky One MX-Red
    Zowie FK1
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer VG270UP
    Ist wohl die beste Lösung. Am wenigsten Inputlag und deutlich bessere Bildqualität.
     
  5. Sturmi Voll Titte!

    Sturmi
    Registriert seit:
    9. Februar 2003
    Beiträge:
    3.873
    Ort:
    den blauen Bergen kommen wir!
    Alles klar, danke!
     
  6. godehardt

    godehardt
    Registriert seit:
    16. Mai 2019
    Beiträge:
    903
    Ich hab die damalige FireTV Box mal als Streaming Box missbraucht. Bei langsamen Spielen, also kein Overwatch o.ä, ging das mit der Moonlight App relativ gut.
     
  7. Rand al'Thor The Dragon Reborn Moderator

    Rand al'Thor
    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    65.182
    Ort:
    Randland
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Core i5 6600K
    Grafikkarte:
    Sapphire Radeon R9 390 Nitro 8 GB
    Motherboard:
    ASRock Z170 Gaming K4
    RAM:
    16 GB HyperX FURY DDR4-2133
    Laufwerke:
    250 GB Crucial MX200 SSD
    2 TB Seagate ST2000DM001
    640 GB Western Digital WD6400AAKS
    LG BH16NS55 Blu-ray
    Soundkarte:
    OnBoard Realtek 7.1 HD Audio ALC1150
    Gehäuse:
    Fractal Design Define R5 schwarz
    Maus und Tastatur:
    Logitech MK710 Wireless Keyboard
    Logitech Performance Mouse MX
    Betriebssystem:
    Windows 10 Professional
    Monitor:
    AOC e2343F2
    Und auch Steam Link (Hardware) funktioniert nach meiner Erfahrung durch zwei Wände nur mit kabelgebundener Verbindung (echtes Ethernet oder Powerline) an PC und Steam Link flüssig. Über WLAN hatte ich sowohl mit 2,4 und 5 Ghz selbst bei voller Verbindungsstärke deutliche Aussetzer und Artefakte.
     
  8. sgtluk3

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    9.401
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 1600x @ 3,8Ghz
    Grafikkarte:
    Zotac GTX 1080 AMP! @ 2Ghz @ Morpheus
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Sandisk Ultra Plus 256GB
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    PC -> SPEAKA DAC -> Sabaj Pha2 + Avinity AHP-967 -> SMSL AD18 + DIY Lautsprecher
    Gehäuse:
    Jonsbo UMX4
    Maus und Tastatur:
    Ducky One MX-Red
    Zowie FK1
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer VG270UP
    Ja Kabelverbindung ist da schon Pflicht das stimmt
     
  9. mike81

    mike81
    Registriert seit:
    12. September 2002
    Beiträge:
    44.842
    Mein RIG:
    CPU:
    core i7 3770k
    Grafikkarte:
    nVidia Geforce GT 1030
    Motherboard:
    ASUS P8Z68-V Pro
    RAM:
    16GB DDR3 Corsair
    Laufwerke:
    512GB Intel SSD + 2TB WD Blue Datengrab
    Soundkarte:
    ASUS Xonar Essence STX II
    Gehäuse:
    Chieftec Aegis
    Maus und Tastatur:
    "das Keyboard" und Logitech Maus
    Betriebssystem:
    Win10 64bit
    Monitor:
    27" Asus TFT
    Trotz allem WLAN Gedöns ist eine Kabelverbindung immer zu bevorzugen. Hab auch mal von meinem Rechner Dateien auf PS3 gestreamt mit dem PS3 Media Server und das Ding hat geruckelt wie Sau.
     
  10. sgtluk3

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    9.401
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 1600x @ 3,8Ghz
    Grafikkarte:
    Zotac GTX 1080 AMP! @ 2Ghz @ Morpheus
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Sandisk Ultra Plus 256GB
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    PC -> SPEAKA DAC -> Sabaj Pha2 + Avinity AHP-967 -> SMSL AD18 + DIY Lautsprecher
    Gehäuse:
    Jonsbo UMX4
    Maus und Tastatur:
    Ducky One MX-Red
    Zowie FK1
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer VG270UP
    Du kannst aber das WLAN der PS3 nicht mit dem WLAN von aktuellen Geräten vergleichen. Streaming per WLAN funktioniert heutzutage deutlich besser. Aber Streaming ist eben auch was anderes als Spielen.

    Ansonsten könntest du ja auch keinen Netflix HD Content auf deinem Handy im WLAN anschauen weil es immer ruckeln würde. Kommt zwar auch immer noch auf die Bitrate und so an, aber das wäre so vergleichbar.
     
  11. Lurtz lost

    Lurtz
    Registriert seit:
    22. Juli 2005
    Beiträge:
    68.973
    Powerline kann je nach Elektroinstallation deutlich schlechter als WLAN funktionieren. Zudem stört es Vectoring-Anschlüsse und verwandelt die Stromleitungen im Haus in potente Dauerstrahler.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
Top