1. April 2012 - Die besten Scherze aus dem Web

Wie an jedem 1. April des Jahres ist auch heute wieder nicht jede Meldung im Internet eine Tatsache. Wir fassen einige der besten Aprilscherze aus dem Web zusammen.

von Georg Wieselsberger,
01.04.2012 13:37 Uhr

Das Sony Vaio Q. Klein. Sehr klein.Das Sony Vaio Q. Klein. Sehr klein.

Sony hat sich dem Problem der transportablen Rechner angenommen und mit dem kleinsten Ultrabook der Welt, dem Vaio Q, vermutlich eine endgültige Lösung vorgestellt.

Mit 8 GByte RAM, einer Radeon HD 6650M mit 1 GByte und einem Full-HD-Display auf 0,75 x 1,25 Zoll ist das Vaio Q nicht nur sehr transportabel, sondern passt auch in jede Hemdtasche, wie das Präsentationsvideo auf YouTube zeigt.

YouTube komplett auf DVD. YouTube komplett auf DVD.

Das Videoportal hat sich auch etwas einfallen lassen und bietet seine gesamten Videos nun auch als DVD-Kollektion an. Das Angebot ist allerdings zurzeit sehr überlastet, da vermutlich einige Interessenten nicht auf das Datum geachtet haben.

Der Mutterkonzern Google hingegen hat ein Herz für 8-Bit-Systeme und bietet Google Maps nun auch in einer passenden Version samt Street View an. In Zusammenarbeit mit Nintendo und Square Enix wurden sogar entsprechende Google Maps-Cartridges für das Nintendo Entertainment System (NES) entwickelt.

Original So sieht Google Maps im Original aus.

8 Bit Google Maps Hier die Version in 8-Bit.

8 Bit Street View Street View in toller 8-Bit-Qualität

NES-Modul Das spezielle Modul für das NES.

Eine weitere Idee von Google wird das Versenden von E-Mails revolutionieren. Statt sich wie bisher mit vielen Buchstaben auf einer großen Tastatur abquälen zu müssen, was insbesondere auf kleinen Touchscreens ein Problem darstellt, werden in Zukunft durch zwei Tasten mit einem Punkt und einem Strich nur noch schnell entsprechende Codes eingegeben.

Google Tap benötigt nur noch zwei Tasten.Google Tap benötigt nur noch zwei Tasten.

Google Tap nennt sich diese Technik, die im Double-Black-Diamond-Modus sogar das Eingaben von bis zu acht Nachrichten auf einmal erlaubt oder sogar ohne Bildschirm per Mikrofon durch Klopfen auf den Tisch genutzt werden kann.

Auch für schnelleres Websurfen hat Google eine neue Idee: den Chrome Multitask Modus. Damit lassen sich so viele Mäuse wie an den Rechner angeschlossen werden können, gleichzeitig mit dem beliebten Google Chrome-Browser verwenden und Dutzende Webseiten gleichzeitig aufrufen.

Laut The Register hat Apple mit dem US-Patent 1.042.012 ein ursprünglich schon 1912 an die American Mathematical Society erteiltes Patent erworben, dass die Rechte an »vierseitigen Objekten mit parallelen Seiten und vier 90-Grad-Winkeln« enthält. Damit besitzt Apple nun die Nutzungsrechte an allen Rechtecken und wird entsprechend gegen Samsung und andere Konkurrenten vorgehen, sollten diese rechteckige oder rechtecksähnliche Produkte verkaufen.

Das neue Nigeriagoogle, eine Idee von Shed Simove, bietet gleich eine direkte Eingabemöglichkeit für Bankdaten, ohne dass man vorher die bekannten Spam-Mails lesen und darauf antworten müsste. Auch durch die Auswahlmöglichkeiten »Reicher Onkel«, »Prinz« oder »Deine Erbschaft« lässt sich so viel Zeit sparen.

Der bekannte Werbeblocker Adblock wird in seiner neuen Version für Chrome statt Werbung Katzen nach Art der beliebten Lolcats anzeigen und in CatBlock umbenannt.

Catblock wird auch ein neues, weniger langweiliges Logo haben.Catblock wird auch ein neues, weniger langweiliges Logo haben.

Weitere gelungene Scherze, wenn auch nicht aus dem Technikbereich sind Virgin Volcanic, für Reisen in der Herz eines Vulkans mit Tom Hanks oder die ausrutschfeste Banane des britischen Supermarkts Sainsburys. Haben Sie weitere gelungene Scherze im Web gefunden?


Kommentare(66)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.