3D-Bilder vom Mars - Avatar-Regisseur überzeugt NASA

Nach dem Mond Pandora in seinem Film »Avatar« will James Cameron nun den echten Mars in 3D aufnehmen.

von Georg Wieselsberger,
30.04.2010 11:50 Uhr

Die NASA plant für Herbst 2011 den Start der Mission »Mars Science Laboratory«, inoffiziell auch »Curiosity« (Neugier) genannt. Es handelt sich erneut um eine fahrbare Sonde, die auf dem Mars nach Leben oder den Voraussetzungen dafür suchen soll. Da das Projekt jedoch schon im Jahr 2007 über dem geplanten Budget lag, wurde damals die Entscheidung getroffen, die ursprünglich vorgesehene 3D-Kamera nicht einzubauen.

Laut CBS hat sich James Cameron im Januar 2010 mit dem NASA-Chef Charles Bolden getroffen und sich für die Verwendung der 3D-Kamera eingesetzt. Die Bilder würden die Öffentlichkeit viel näher an die Mars-Mission heranbringen und zu mehr Verständnis für derartige Missionen führen.

Vermutlich waren es aber nicht nur diese Argumente, die den letztlich überzeugten. Malin Space Science Systems, die nun den Auftrag für den Bau der 3D-Kamera erhielten, führen James Cameron als Dokumentarfilmer im Team auf. Es könnte also eine Dokumentation von James Cameron über die Mission geben. Curiosity wird im August oder September 2012 auf dem Mars landen.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...