3D-Filme - Avatar als Startschuss für schnellen Umstieg?

Der große Erfolg des Films »Avatar« scheint bei vielen Firmen die Hoffnung zu schüren, dass 3D-Filme sehr schnell zumindest im Kino zum Standard werden könnten.

von Georg Wieselsberger,
11.01.2010 15:09 Uhr

Wie die Times meldet, wollen daher einige große Hollywood-Studios ihre größten Hits wie »Star Wars« oder auch »Herr der Ringe« nachträglich mit dem 3D-Effekt ausrüsten. Auch die »Matrix«-Trilogie soll zu den Kandidaten gehören.

Nachdem Avatar in 3D trotz der notwendigen Brille beim Ansehen sehr erfolgreich ist, soll diese Art 3D-Film in nur fünf Jahren in größeren Kinos zum Standard gehören. Dies sei ein ebenso dramatischer Kurswechsel wie Anfangs des 20. Jahrhunderts der Umstieg von Stumm- auf Tonfilme. Einen Film auf 3D umzurechnen könnte nur vier Monate in Anspruch nehmen.

Übrigens ist auch Peter Jackson, der Regisseur der »Herr der Ringe«-Filme von der Qualität so einer Umrechnung überzeugt. Techniker von Weta, die an den Original-Filmen gearbeitet haben, hätten mit 3D-Schlachtszenen experimentiert und die Ergebnisse seien verblüffend gewesen, so die Times.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen