8K-OLED auf 88 Zoll - LG zeigt Monsterfernseher auf der CES

LG Display wird auf der Consumer Electronics Show einen OLED-Fernseher mit 88 Zoll Diagonale und 8K-Auflösung vorstellen.

von Georg Wieselsberger,
02.01.2018 10:40 Uhr

LG zeigt einen 8K-OLED-Fernseher auf der CES. (Bildquelle: LG Display)LG zeigt einen 8K-OLED-Fernseher auf der CES. (Bildquelle: LG Display)

In den letzten Jahren waren vor allem Ultra-HD-Fernseher und HDR die wichtigen Themen im Bereich der Fernseher, doch nun scheinen sich die ersten Hersteller bereits auf den nächsten Schritt vorzubereiten. Ein Beispiel ist der südkoreanische Hersteller LG Display, der auf der Consumer Electronics Show laut Engadget einen ersten OLED-Fernseher mit 8K-Auflösung und 88 Zoll Bilddiagonale präsentieren wird.

Hoher Preis inklusive

Zwar gab es schon Prototypen anderer Modelle mit 8K und sogar extrem große Fernseher mit bis zu 145 Zoll Bilddiagonale, doch bei der OLED-Technik war bislang bei 76,7 Zoll Schluss. Auch hier handelt es sich um ein Modell von LG, aber mit 4K und zu einem Preis von noch immer 20.000 US-Dollar aufwärts. Alleine das dürfte darauf schließen lassen, dass der neue 88-Zöller mit der vierfachen Auflösung vermutlich einen sechsstelligen Preis mit sich bringen wird, sofern er überhaupt in nächster Zeit angeboten werden sollte.

8K-Fernseher stehen vor dem großen Problem, dass es so gut wie keine Inhalte gibt und selbst Kinofilme oft nicht diese Qualität aufweisen, auch wenn das 70-mm-Format sogar 16K erreichen könnte. Guardians of the Galaxy 2 war beispielsweise der erste Film, der mit einer 8K-Kamera aufgenommen wurde und diese Version des Films gibt es noch nicht zu kaufen. Auch im Web gibt es vereinzelte 8K-Videos zu finden, aber vorerst dürfte sich wohl alles auf das inzwischen weit verbreitete Ultra HD konzentrieren.

8K bei den Olympischen Spielen 2020

Den wirklichen Startschuss für 8K dürften wohl die Olympischen Spiele im Jahr 2020 in Tokio liefern, denn Japan ist immer an der Spitze der TV-Entwicklung zu finden und will die Spiele dann auch schon in 8K live übertragen. Vielleicht ist bis dahin auch ein 8K-Fernseher auf dem Preisniveau des heute teuersten 4K-Displays.


Kommentare(80)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.