Acer - Spielekonsole geplant?

Der taiwanesische Notebookhersteller Acer plant anscheinend, in den Spielekonsolen-Markt einzusteigen. Dies gab der Senior Vice President, James T. Wong , auf einer Pressekonferenz bekannt. Die meisten aktuellen Konsolen seien geschlossene und proprietäre Systeme, die auf PC-Technik basiernde "game machine" von Acer soll dagegen auf offene Standards setzen. Dies könnte bedeuten, dass Spieleentwickler keine Linzenzgebühren für die Veröffentlichung von Spielen auf diesem System zahlen müssten.

von Georg Wieselsberger,
16.03.2008 11:13 Uhr

Der taiwanesische Notebookhersteller Acer plant anscheinend, in den Spielekonsolen-Markt einzusteigen. Dies gab der Senior Vice President, James T. Wong, auf einer Pressekonferenz bekannt. Die meisten aktuellen Konsolen seien geschlossene und proprietäre Systeme, die auf PC-Technik basiernde "game machine" von Acer soll dagegen auf offene Standards setzen. Dies könnte bedeuten, dass Spieleentwickler keine Linzenzgebühren für die Veröffentlichung von Spielen auf diesem System zahlen müssten.

Quelle: Betanews


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.