Activision - Gitarrenhersteller Gibson sieht Patentverletzung durch "Guitar Hero"

Gibson Guitar Inc. , die Activision die Lizenz zur Nutzung von Gibson-Gitarren und für einen ähnlich aussehenden Controller für die Spieleserie " Guitar Hero " gaben, sehen durch das Spiel ein Patent von Gibson verletzt und fordert nun den Kauf einer entsprechenden Linzenz durch Activision oder den Verkaufstop des Spiels.

von Georg Wieselsberger,
13.03.2008 11:51 Uhr

Gibson Guitar Inc., die Activision die Lizenz zur Nutzung von Gibson-Gitarren und für einen ähnlich aussehenden Controller für die Spieleserie "Guitar Hero" gaben, sehen durch das Spiel ein Patent von Gibson verletzt und fordern nun den Kauf einer entsprechenden Linzenz durch Activision oder den Verkaufstop des Spiels.

In dem Patent ist allerdings die nur Rede davon, wie ein Musiker durch das Spielen eines Musikinstrumentes und mit einer Art 3D-Helm mit Lautsprechern an einem vorher aufgezeichneten Konzert teilnehmen und dort einen entsprechenden Part übernehmen kann. Da der Controller des Spiels allerdings an sich kein Musikinstrument ist, hat Activision sich an ein Gericht gewendet, um rechtliche Klärung herbei zu führen. Ausserdem habe Gibson drei Jahre lang keine Ansprüche gestellt und damit stillschweigend Activision das Recht für alle eventuell verwendeten Gibson-Patente erteilt.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen