Amazon - Initiative gegen Frust-Verpackungen

Jeder kennt die Situation, in der man erfolglos versucht, eine der weit verbreiteten Blister-Verpackungen zu öffnen und weit und breit kein geeignetes Werkzeug zur Hand ist.

von Georg Wieselsberger,
04.11.2008 15:01 Uhr

Jeder kennt die Situation, in der man erfolglos versucht, eine der weit verbreiteten Blister-Verpackungen zu öffnen und weit und breit kein geeignetes Werkzeug zur Hand ist. Amazon hat nun eine Initiative für "Frust-freie Verpackungen" gestartet und will im Laufe der Zeit mehr und mehr seiner Produkte ohne Blister-Verpackungen anbieten. Statt dessen soll umweltfreundlicher Karton zum Einsatz kommen. Eine spezielle Seite mit dem passenden Namen "Galerie des Verpackungs-Zorns" zeigt Erlebnisse von Kunden mit nerviger Verpackung.

Täglich informiert sein? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare(35)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.