Amazon Prime Air - Arbeiten an der 8. Lieferdrohnen-Generation laufen bereits

Amazon scheint die Ankündigung, bald Lieferungen per Drohne vorzunehmen, tatsächlich ernsthaft zu verfolgen.

von Georg Wieselsberger,
13.04.2014 15:31 Uhr

Amazon Prime Air soll schon 2015 starten, sofern die Behörden den Betrieb bis dahin genehmigen.Amazon Prime Air soll schon 2015 starten, sofern die Behörden den Betrieb bis dahin genehmigen.

Anfang Dezember 2013 hatte Amazon-Chef Jeff Bezos angekündigt, dass der Versandhändler schon im Jahr 2015 damit beginnen will, Bestellungen innerhalb von 30 Minuten per Drohne auszuliefern. Obwohl im Anschluss an diese Bekanntgabe auch Konkurrenten wie DHL und UPS ähnliche Pläne bekanntgaben, hielten viele Medien das Ganze für eine reine PR-Aktion. Doch Amazon scheint seinen Prime Air genannten Service tatsächlich voranzutreiben.

In einem Schreiben an die Aktionäre versicherte Jeff Bezos laut ZDNet, dass Prime Air tatsächlich ernst gemeint sei und das entsprechende Team bei Amazon bereits die fünfte und sechste Generation der Lieferdrohnen Flugtests unterzieht. Außerdem laufe bereits die Designphase für die Drohnen der 7. und 8. Generation. Nach wie vor gilt aber, dass die Flugsicherheitsbehörden wie die FAA erst noch Bestimmungen für solche Drohnenflüge erarbeiten müssen.

Abstürzende Drohnen stellen durchaus eine Gefahr dar und müssen dabei nicht einmal technisch defekt sein. In einem Fall in Australien stürzte eine Drohne, die einen Triathlon filmen sollte, ab und verletzte eine Teilnehmerin des Wettbewerbs. Der kommerzielle Betreiber der Drohne, der dafür gar keine Erlaubnis hatte, beschuldigte einen Hacker, der die Frequenz manipuliert hätte. Eine andere Drohne in Australien wäre beinahe mit einem Rettungshubschrauber kollidiert. Auch hier wurde die Drohne ohne Erlaubnis betrieben.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen