AMD - Hat eigenen 4x4-Chipsatz am Start

von Florian Holzbauer,
11.12.2006 17:40 Uhr

AMD will seine QuadFather-Plattform möglichst unabhängig von Nvidia machen. Bislang ist der Nforce 680 der einzige offizielle Chipsatz, der AMDs 4x4-Systeme beherbergen kann. Wie der Inquirer erfahren hat, soll sich das mit einer Variation des RD690-Chipsatzes ändern.

Welche Features der noch weitgehend unbekannte Chipsatz haben wird, steht nicht fest. Das Ziel scheint jedoch definiert: AMD muss ein fertiges Board bis Februar nächsten Jahres verfügbar haben; nur so kann gewährleistet werden, dass zwei R600-Grafikkarten von Anfang an in QuadFather-Plattformen Platz nehmen können. Dies ist auf aktuellen Boards derzeit nicht möglich.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...