AMD - Android-Apps unter Windows dank Emulator BlueStacks

AMD investiert in das Startup-Unternehmen BlueStacks und hat eine Zusammenarbeit für den BlueStacks App-Player vereinbart.

von Georg Wieselsberger,
25.10.2011 14:48 Uhr

Obwohl AMD selbst keine ARM-Prozessoren herstellt und daher für Tablets nur seine x86-Fusion-APUs anbieten kann, könnten künftig Applikationen für das Google-Betriebssystem Android auf nahezu jedem Gerät mit AMD-Prozessor laufen.

Dieses Ziel möchte AMD durch eine Zusammenarbeit mit BlueStacks erreichen, die an einem App-Player für Windows arbeiten. Die Software soll es ermöglichen, Android-Apps problemlos auf jedem Windows-Gerät zu verwenden und damit den Zugriff auf inzwischen mehr als 200.000 Android-Programme zu ermöglichen.

BlueStacks wird die Software insbesondere auf die AMD Fusion-APUs der A- und E-Serie optimieren, die für Notebooks und Tablets geeignet sind. Es dürften aber auch Desktop-Rechner, beispielsweise mit dem AMD A8 3850 durch den App-Player unterstützt werden. Eine Alpha-Version der Software ist bereits auf der Homepage von BlueStacks erhältlich.


Kommentare(14)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.