AMD Bulldozer-CPU - Auch Nachfolger für Sockel AM3+?

Der Sockel AM3+ könnte ein längeres Leben vor sich haben als gedacht und vorerst nicht durch Sockel FM2 abgelöst werden.

von Georg Wieselsberger,
08.09.2011 13:14 Uhr

Noch hat AMD die Desktop-Versionen seiner neuen Bulldozer-CPUs gar nicht veröffentlicht, schon gibt es teilweise verwirrende Informationen über die Nachfolger mit »Piledriver«-Architektur. Bisher sollten die schon für Mitte 2012 erwarteten »Komodo«-Prozessoren nicht nur »Piledriver« mit bis zu zehn Kernen verwenden, sondern auch den neuen Sockel FM2 verwenden.

Gerüchten im Web, nach denen Komodo weiterhin den Sockel AM3+ verwenden würde, entgegnet XbitLabs nun mit der Meldung, dass AMD Komodo komplett gestrichen hätte. Nutzer von Mainboards mit Sockel AM3+ können sich aber laut dieser Nachricht dennoch freuen, denn AMD ersetzt Komodo anscheinend durch »Vishera«.

Diese Prozessoren sollen den Sockel AM3+ verwenden und bis zu acht Piledriver-Kerne besitzen. Damit verlieren die Bulldozer-Nachfolger zwar zwei Kerne, sind dafür aber weiterhin mit aktuellen Mainboards kompatibel.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen