AMD Crimson ReLive 16.12.2 - Behebt unter anderem Probleme mit Freesync

AMD veröffentlicht mit dem Crimson ReLive 16.12.2 ein Treiberupdate. Hauptsächlich kümmert sich der neue Treiber um Fehlerbehebungen, weniger um gesteigerte Spiele-Performance.

von Dennis Ziesecke,
21.12.2016 16:56 Uhr

Radeon Crimson ReLive ist nun in Version 16.12.2 erschienen.Radeon Crimson ReLive ist nun in Version 16.12.2 erschienen.

Nachdem AMD seinen Crimson-Grafiktreiber erst vor zwei Wochen rundum erneuert als Crimson ReLive freigegeben hat, folgt nun ein kleineres Update mit Fehlerbehebungen.

So ist der Crimson ReLive 16.12.2 hilfreich bei Problemen mit Freesync im randlosen Vollbildmodus, dem Maus-Cursor und den Aufnahmefunktionen von ReLive. Nutzer von Multi-GPU-Lösungen sollten mit dieser Treiberversion keine niedrigen Powerstates bei der zweiten GPU mehr erfahren. Auch das VP9-Decoding unter Chromium wurde von Fehlern befreit.

Der Treiber lässt sich bei AMD herunterladen, bei ReLive 16.12.2 handelt es sich jedoch nur um ein optionales Upgrade, als WHQL-zertifizierter Treiber bleibt weiterhin ReLive 16.12.1.

Download AMD Crimson ReLive 16.12.2


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...