AMD-Prozessoren - Keine Namen wie »Phenom« mehr

AMD wird in Zukunft keine griffigen Produktnamen für seine Prozessoren verwenden.

von Georg Wieselsberger,
02.03.2011 09:58 Uhr

Bereits vor knapp drei Wochen gab es erste Gerüchte, laut denen AMD bei neuen Prozessoren keine Markennamen wie »Athlon« oder »Phenom« mehr verwenden wird. Wie Heise meldet, hat AMD diese Spekulationen nun auf der CeBIT 2011 in Hannover bestätigt.

Die neuen Bulldozer-Prozessoren für Desktop-Rechner mit dem Codenamen »Zambezi« werden demnach unter dem Kürzel »FX« zusammengefasst, dem dann noch eine Modellnummer folgt. Die zum Teil schon erhältlichen Fusion-Prozessoren Llano, Ontario und Zacate tragen dementsprechend die Kürzel A, C und E.

Die seit Jahren bekannten Bezeichnungen »Phenom«, »Athlon« und auch »Sempron« sind dann spätestens mit dem Auslaufen der älteren CPU-Serien von AMD ein Teil IT-Geschichte.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen