AMD Radeon RX 480 - Erste 4-GB-Versionen haben 8 GByte Videospeicher

Mehrere Webseiten berichten darüber, dass die ersten ausgelieferten 4-GByte-Versionen der neuen AMD Radeon RX 480 tatsächlich mit 8 GByte ausgeliefert werden. Nur das BIOS soll die Nutzung der 8 GByte verhindern.

von Georg Wieselsberger,
06.07.2016 07:29 Uhr

Die erste Lieferung der Radeon RX 480 4GB ist tatsächlich mit 8 GByte VRAM bestückt.Die erste Lieferung der Radeon RX 480 4GB ist tatsächlich mit 8 GByte VRAM bestückt.

Im Internet berichten mehrere Webseiten wie beispielweise Tweakers.net oder wccftech darüber, dass die ersten ausgelieferten AMD Radeon RX 480 im Referenz-Design mit 4 GByte tatsächlich mit 8 GByte GDDR5 ausgestattet sind. Der eigentliche Unterschied zur teureren Version mit 8 GByte sei nur das BIOS, das den Zugriff auf 4 GByte beschränkt und außerdem den Speichertakt auf effektiv 7 GHz absenkt.

Tatsächlich zeigen die Platinen der untersuchten Grafikkarten, dass 8 Speicherchips von Samsung verbaut wurden, die zusammen 8 GByte VRAM ergeben, da es sich laut der Kennung um 8-Gbit-Chips handelt. Das bedeutet, dass diese erste Charge der Radeon RX 480 mit 4 GByte normalerweise mit einem einfachen BIOS-Update ihren Grafikspeicher verdoppeln könnte. Bei Techpowerup hat man einen solchen Versuch jedenfalls erfolgreich durchgeführt und bietet auch das BIOS und die notwendigen Tools an.

Allerdings bietet das Referenz-Design der Radeon RX 480 kein doppeltes BIOS, so dass ein misslungener Flash-Versuch dann auch zu einer unbrauchbaren Grafikkarte führen könnte. Die mit doppeltem Videospeicher ausgelieferte Charge der Radeon RX 480 mit 4 GByte ist im Handel inzwischen auch schon so gut wie vergriffen. Warum AMD hier 8-GByte-Modelle als 4-GByte-Versionen verkauft hat, ist nicht bekannt.

Es gibt allerdings Spekulationen darüber, dass AMD die Radeon RX 480 im Referenz-Design eigentlich nur als 8-GByte-Version geplant haben soll, dann aber aus Marketinggründen auch die 4-GByte-Variante zum werbewirksamen Preis von 199 US-Dollar angekündigt hat. Damit dieses Modell auch tatsächlich gekauft werden kann, seien die 8-GByte-Versionen durch ein BIOS beschnitten worden. Neue Chargen sollen dann direkt von den AMD-Partnern stammen und dürften dann auch wirklich nur 4 GByte VRAM besitzen.

Quelle: Techpowerup, wccftech, Tweakers.net

Radeon RX 480 - Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen