AMD Ryzen - Sechskerner mit Hyper-Threading und 65 Watt TDP

Das französische Magazin Canard PC Hardware hat wieder einige Informationen zu den neuen Ryzen-Prozessoren von AMD veröffentlicht.

von Georg Wieselsberger,
12.01.2017 13:41 Uhr

AMD Ryzen: Sechskerner könnten eine TDP von nur 65 Watt bieten.AMD Ryzen: Sechskerner könnten eine TDP von nur 65 Watt bieten.

Das französische Magazin Canard PC hat in den letzten Wochen schon einige Informationen über Samples der neuen Ryzen-Prozessoren von AMD veröffentlicht. Allgemein gelten diese Angaben als sehr zuverlässig, da Canard PC in Frankreich einen guten Ruf hat. Daher sind auch neue Informationen sehr interessant, die das Magazin über Twitter veröffentlicht hat. Neben den großen Achtkern-Modellen von Ryzen wird es auch Prozessoren mit sechs Kernen geben, die dank Hyper-Threading 12 Thread verarbeiten können.

Sechskerner angeblich mit 65 Watt TDP

Laut Canard PC liegt die TDP bei den Sechskernern trotzdem bei nur 65 Watt, auch wenn diese Grenze vielleicht nur gerade noch eingehalten werden kann. Der Achtkern-Prozessor soll bekanntlich eine TDP von 95 Watt haben, auch wenn diese Marke laut Canard PC aktuell durch das Vorabmodell mit 3,6 GHz Grundtakt mit etwas mehr als 100 Watt noch überschritten wird.

Eventuell wird AMD diese CPU als eine »Extreme Edition« anbieten, so die Spekulation der Franzosen. Es wäre allerdings auch denkbar, dass AMD bei den finalen Prozessoren und BIOS-Versionen für Mainboards noch ein paar Watt sparen kann.

Quadcores auch ohne Hyper-Threading

Deutlich sparsamer werden laut den Mitteilungen bei Twitter aber die kleinsten Quadcores auf Ryzen-Basis werden. Hier plant AMD anscheinend einige Modelle, die vier Kerne, aber kein Hyper-Threading bieten und damit als Konkurrenz zu einem Intel Core i5 gesehen werden können.

Die TDP dieser neuen AMD-CPUs könnte bei nur 45 Watt liegen, wenn die maximale Taktfrequenz bei 2,8 GHz liegt, so ein Hinweis. Ansonsten wären auch hier wohl 65 Watt die Grenze. Laut Canard PC sind die entsprechenden Prozessoren auch schon mit dem B-Stepping versehen, das als final gilt. Ein günstiger Quadcore mit geringem Stromverbrauch wäre auch für viele Spieler mit kleinerem Budget sicher sehr interessant.

Laut vermutlich irrtümlich von AMD veröffentlichten Informationen verdichten sich die Hinweise auf einen Launch der Ryzen-Prozessoren im Februar 2017.

Quelle: Canard PC


Kommentare(43)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.