AMD Yukon nicht nur in Notebooks - Keine Einschränkungen

Die von AMD ursprünglich für günstige und ultraflache Notebooks vorgestellte Yukon-Plattform soll nun auch bei preiswerten All-in-One-PCs zum Einsatz kommen.

von Georg Wieselsberger,
22.02.2009 13:58 Uhr

Die von AMD ursprünglich für günstige und ultraflache Notebooks vorgestellte Yukon-Plattform soll nun auch bei preiswerten All-in-One-PCs zum Einsatz kommen. Wie DigiTimes meldet, unterstützt AMD Hersteller dabei, derartige Geräte auf den Markt zu bringen, die im Vergleich zu den bisherigen Intel Atom-Geräten (Nettops) bessere Multimedia-Fähigkeiten besitzen sollen. Dabei gibt es von AMD keinerlei Einschränkungen hinsichtlich der technischen Spezifikationen wie Größe des Arbeitsspeichers, Bildschirmgröße oder Erweiterbarkeit.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen