AMD C-60 Prozessor - Turbo-Funktion für CPU und Grafikkern

Der Turbo-Core-Modus, den AMD bei seinen Phenom II X6-Prozessoren (siehe Bild) eingeführt hatte, soll in Zukunft selbst bei den kleinsten Modellen der »Ontario«-Serie eingesetzt werden.

von Georg Wieselsberger,
18.04.2011 14:25 Uhr

Aktuell bietet AMD mit dem C-50 einen Dualcore-Prozessor mit 1 GHz CPU-Takt und einer 276 MHZ schnellen integrierten Radeon HD 6250 mit 80 Stream-Prozessoren an. Der C-50 verbraucht maximal 9 Watt und ist vor allem für kleine Notebooks oder auch Tablets gedacht.

Der Nachfolger C-60 soll laut macles im Grunde mit den exakt gleichen Daten antreten, wird allerdings zusätzlich auch den Turbo-Core-Modus beherrschen. Wird der Grafikkern kaum benutzt, kann die CPU von 1 auf 1,33 GHz beschleunigt werden.

Ist mehr Grafikleistung notwendig, bleibt die CPU auf 1 GHz und der Grafikkern ist im Turbo-Modus 400 MHz schnell. Dabei bleibt der Stromverbrauch weiterhin bei maximal 9 Watt. Die C-Serie ist vor allem als Konkurrenz zu den Atom-Prozessoren von Intel gedacht.


Kommentare(14)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.