AMD Fusion - Live-Vorführung auf der IFA

AMD wird auf der Internationalen Funkausstellung in Berlin seine Fusion-APUs präsentieren.

von Georg Wieselsberger,
25.08.2010 16:17 Uhr

Die Verbindung von Prozessor und einem leistungsfähigen Grafikkern nennt AMD APU (Accelerated Processing Unit). AMD möchte damit mehr erreichen als nur grundlegende Grafikfähigkeiten in den Prozessor integrieren, denn der DirectX-11-fähige Grafikkern soll auch ganz allgemein für die Beschleunigung von parallelen Berechnungen verwendet werden. Für die IFA plant AMD eine Live-Demo seiner ersten Fusion-APU, die vermutlich Anfang 2011 erscheinen wird.

Außerdem sollen laut Fudzilla auch die ersten Notebooks mit AMD Vision vorgestellt werden. AMD teilt dabei die Leistungsfähigkeit von Rechnern in die Stufen Vision, Vision Premium, Vision Ultimate und Vision Black ein, die von grundlegenden CPU- und Grafikfähigkeiten bis zum Mehrkern-Prozessoren mit DirectX-11-Grafikchip und reichen.

Das Logo von AMD Vision enthält übrigens keinen Hinweis auf ATI, ist aber mit Ausnahme der Black-Version in ATI-Rot gehalten. Vielleicht ein weiterer Hinweis darauf, dass die Marke ATI nicht mehr lange verwendet wird.


Kommentare(4)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.