AMD Radeon-Grafikkarten - Radeon R9 295X mit höherem Takt, Hinweis auf zwei neue GPUs

Laut inoffiziellen Informationen hat AMD mehrere neue Grafikkarten und Grafikchips in Arbeit.

von Georg Wieselsberger,
16.07.2014 10:35 Uhr

Es gibt neue Gerüchte zu Grafikkarten und Grafikchips von AMD.Es gibt neue Gerüchte zu Grafikkarten und Grafikchips von AMD.

Die aus Gerüchten bekannte AMD Radeon R9 295X, die mit einem Hawaii-XTX-Grafikchip ausgestattet sein soll, besitzt laut Videocardz entgegen bisheriger Spekulationen nicht mehr Shadereinheiten als eine Radeon R9 290X. Stattdessen handelt es sich um eine neue Version des Grafikchips, die etwas schneller läuft als die bisherige Variante. Auch der bislang als Tonga bekannte Grafikchip soll nicht wie vermutet aktuelle Grafikkarten ersetzen, sondern auf neuen Modellen zum Einsatz kommen, die bis zum Erscheinen der Radeon-R9-300-Serie zusammen mit bereits erhältlichen Grafikkarten in Handel zu finden sein werden.

Zu der neuen R9-300-Reihe gibt es zumindest kleine Hinweise. Synapse Design, die mit AMD in Sachen Chipdesign zusammenarbeiten, hat laut der Meldung das Tape-Out von zwei neuen Grafikchips bekanntgegeben. Beide werden noch im 28-Nanometer-Verfahren hergestellt und sind über 500 beziehungsweise 350 Quadratmillimeter groß. Laut Videocardz könnte es sich bei dem größeren Chip um die GPU der Radeon-R9-300-Serie handeln, bei dem kleineren um den Tonga-Grafikchip.

Außerdem soll AMD rein softwareseitig auch bei aktuellen Grafikchips durch UAV Ordering (Unordered Access View Ordering) in der Lage sein, die Komplexität von dargestellten Szenen mit Transparenz, Schatten und Kantenglättung zu erhöhen. Mit der Hardware-Funktion Fast Conservative Rasterization sollen ebenfalls Berechnungen dieser Art beschleunigt werden. Vermutlich werden davon aber erst die Grafikkarten der nächsten AMD-Generation profitieren.

Radeon-Historie - Über 20 Jahre Grafikkarten ansehen


Kommentare(7)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.