AMD Ryzen 5 - Neue Details zu den Quadcores und Sechskernern

AMD bereitet die Veröffentlichung der Ryzen-Quadcores und -Sechskerner vor und wird die neuen Prozessoren ab dem 11. April 2017 in den Handel bringen. Alle Modelle der Ryzen-5-Serie unterstützen auch Hyper-Threading. Nun gibt es neue technische Details zu den kommenden CPUs.

von Georg Wieselsberger,
17.03.2017 07:12 Uhr

AMDs Ryzen 5 kommt am 11. April 2017 in den Handel.AMDs Ryzen 5 kommt am 11. April 2017 in den Handel.

Update: HardOCP hat von AMD weitere Details zu den kommenden Quadcores und Sechskernern der Ryzen-5-Serie erhalten. Der Ryzen 5 1600X und Ryzen 5 1600 werden jeweils zwei CPU-Complexes (CCX) mit jeweils drei Kernen nutzen und damit pro CCX einen Kern weniger als die Achtkern-Versionen wie der Ryzen 7 1800X. Der L3-Cache bleibt 16 MByte groß und pro Kern stehen weiterhin 512 KByte L2-Cache zur Verfügung.

Vielleicht etwas überraschend ist, dass der Ryzen 5 1500X nicht einen ganzen CCX nutzt, sondern eine 2+2-Konfiguration der CPU-Kerne. Der L3-Cache ist auch bei diesem Quadcore weiter 16 MByte groß und der L2-Cache hat eine Kapazität insgesamt 2 MByte. Der Ryzen 5 1400 hat den gleichen Aufbau, allerdings nur noch 4 MByte L3-Cache.

Quelle: HardOCP

Sechskerner und Quadcores

AMD hat die offiziellen Informationen zu denen nächsten Modellen der neuen Ryzen-Serie bekanntgegeben, die den Markt für Prozessoren unterhalb von 300 US-Dollar durcheinander wirbeln sollen. Immerhin verwenden doppelt so viele PC-Besitzer Prozessoren aus diesem Preisbereich statt teurere Modelle. Laut AMD ist das Preis-Leistungsverhältnis der neuen CPUs auch besonders für Spieler interessant.

Die Prozessoren mit der Kennung Ryzen 5 bestehen aus Sechskernern, die 12 Threads verarbeiten können und Quadcores mit maximal acht Threads gleichzeitig. Alle Prozessoren sind grundsätzlich mit einem freien Multiplikator versehen und bieten alle Ryzen-typischen Features wie Extended Frequency Range (XFR) oder Pure Power.

AMD bietet zwei neue Sechskern-Prozessoren...AMD bietet zwei neue Sechskern-Prozessoren...

Das Flaggschiff der neuen Serie ist der Ryzen 5 1600X mit sechs Kernen, 12 Threads, einem Basis-Takt von 3,6 GHz und 4 GHz Boost. Laut AMD ist die CPU in Cinebench bis zu 69 Prozent schneller als ein Core i5 7600K. Der kleinere Ryzen 5 1600 bietet hier Taktraten von 3,2 und 3,6 GHz. Bei den Quadcores ist das Top-Modell der Ryzen 5 1500X mit 3,5 GHz und 3,7 GHz Boost, während der Ryzen 5 1400 mit 3,2 GHz beziehungsweise 3,4 GHz im Boost antritt.

... und zwei neue Quadcores mit Ryzen-Technik.... und zwei neue Quadcores mit Ryzen-Technik.

Preisattacke auf Intel

AMD greift mit den Ryzen-5-Modellen preislich ganz klar die bisher dominierenden Core-i5- und Core-i7-Prozessoren von Intel an. Der Ryzen 5 1600X soll 249 US-Dollar kosten, der Ryzen 5 1600 219 US-Dollar. Noch günstiger sind die Quadcores Ryzen 5 1500X für 189 US-Dollar und das Ryzen 5 1400 für 169 US-Dollar. Die Euro-Preise sind noch nicht bekannt.

Ein 3,2 GHz schneller Quadcore mit Hyper-Threading für 169 US-Dollar dürfte für viele PC-Nutzer sehr interessant sein, auch wenn hier natürlich abzuwarten bleibt, wie die Spiele-Leistung ausfällt. Die neuen AMD-Prozessoren sollen ab dem 11. April 2017 im Handel zu finden sein.

AMD Ryzen 5 - Offizielle Präsentation ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...