Apple - Entwickeln ehemalige ATI- und AMD-Designer neue Grafikchips?

Apple stellt immer wieder hochrangige Chipdesigner an, die einmal wichtige Positionen bei ATI und AMD eingenommen haben.

von Georg Wieselsberger,
20.07.2012 09:58 Uhr

Immer wieder müssen aufgrund der Umstrukturierung bei AMD hochrangige Chipentwickler ihre Koffer packen. Apple scheint sich dabei die besonders wichtigen Personen herauszupicken. So sind beispielsweise die ehemaligen AMD-Technik-Chefs (CTO) Raja Koduri und sein direkter Nachfolger Bob Drebin inzwischen CTO und Senior Director bei Apple und belegen damit sehr wichtige Posten in Cupertino.

Laut Tech Report hat nun auch John Bruno den Posten eines System Architect bei Apple übernommen. Zuvor war Bruno einer der wichtigsten Entwickler rund um die aktuellen Trinity-Prozessoren bei AMD und hatte dort seinen Posten im November räumen müssen. Bei Apple könnten die ehemaligen AMD-Angestellten nun an neuen Prozessoren und Grafikchips arbeiten und wären dabei vermutlich weniger finanziell eingeschränkt als dies bei AMD der Fall war.

Einige Webseiten wie VR-Zone erwarten nun sogar, dass Apple auch Carrell Killebrew einstellen wird, der bei ATI und AMD an vielen Grafikchips mitgearbeitet hat, als »Vater« der Multibildschirm-Technik Eyefinity gilt und ebenfalls im November AMD verlassen musste.


Kommentare(16)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.