Apple gegen Samsung - Manipulierte Bilder als Beweis vor Gericht vorgelegt?

Apple soll manipulierte Bilder verwendet haben, um vor Gericht die einstweilige Verfügung gegen Samsung zu erlangen.

von Georg Wieselsberger,
16.08.2011 13:12 Uhr

Wie die niederländische Webseite Webwereld meldet, hat Apple dem Gericht in seinem Antrag auf Seite 28 ein Bild vorgelegt, das das Apple iPad neben dem Samsung Galaxy Tab 10.1 zeigt und deren »fast identische« Gesamterscheinung dokumentieren soll.

Dabei wirkt das Galaxy Tab 10.1 tatsächlich wie eine 1:1 Kopie des iPad, allerdings liegt dies auch daran, dass das Galaxy Tab 10.1 nicht korrekt dargestellt wird. Das tatsächliche Gerät ist aufgrund des anderen Formfaktors schmaler und länger als das iPad. Das Bild zeigt jedoch beide Geräte im gleichen Format.

Ob dies eine absichtliche Manipulation seitens Apple ist oder ein zufällig im Sinne von Apple wirkendes Versehen, ist nicht klar. Für Samsung könnte die inkorrekte Darstellung jedoch von Vorteil sein, wenn am 25. August eine Anhörung vor Gericht stattfindet.

Das Samsung Galaxy Tab 10.1 ist eindeutig schmaler als das iPad.Das Samsung Galaxy Tab 10.1 ist eindeutig schmaler als das iPad.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen