Apple iWatch - Patent für Armbanduhr aufgetaucht

Laut der Gerüchteküche arbeitet Apple an einer »iWatch«, einer intelligenten Armbanduhr – nun ist ein passendes Patent entdeckt worden.

von Georg Wieselsberger,
22.02.2013 12:39 Uhr

Eine intelligente Armbanduhr, die zum Teil Funktionen eines Smartphones übernehmen kann, scheint durchaus eine Marktlücke zu sein, wie der Erfolg von Pebbles auf Kickstarter bewies. Laut Gerüchten arbeitet aber auch Apple an einem ähnlichen Gerät, das mangels offizieller Informationen »iWatch« genannt wird.

Jetzt sind erstmals handfeste Informationen aufgetaucht, die zumindest belegen, dass sich Apple schon seit 2011 mit diesem Thema befasst – deutlich vor dem Start der Pebbles-Kampagne auf Kickstarter im April 2012. Wie AppleInsider meldet, hat Apple im August 2011 ein Patent beantragt, in ein Gerät mit flexiblem Bildschirm und anpassbarem Armband beschrieben wird.

Das Gerät kann außerdem einen Akku, einen Verbindungsanschluss, Sensoren, eine Solarzelle oder einen Mechanismus enthalten, der die kinetische Energie der Bewegungen des Nutzers zum Aufladen des Akkus verwendet. Als Einsatzmöglichkeiten gibt Apple die Anzeige von SMS, einer Musik-Playlist oder Anruflisten an. Die Bedienung kann über eine einfache Tochscreen-Tastatur erfolgen. Das Patent ist zwar kein Beleg dafür, dass Apple ein marktfähiges Produkt entwickelt, doch die Gerüchte über eine iWatch sind nun zumindest mehr als reine Spekulation.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen