Apple - Patent für Maus ohne Mausbuttons

Apple hat ein Patent für eine Maus beantragt, die bisher üblichen Maustasten durch ein optisches Sensorfeld ersetzt. Eine eingebaute Kamera soll das Licht, welches durch die Mausoberfläche dringt, erkennen und so auch die Bewegungen der Finger des Anwenders in Befehle umsetzen. Mausklicks werden erkannt, weil der Abdruck eines Fingers beim "Klick" durch den Druck etwas grösser wird. Durch die Bewegungserkennung ermöglicht die Maus auch die Programmierung von Gesten. Zudem kann die Maus auch als Fingerabdruckleser dienen.

von Georg Wieselsberger,
06.07.2007 17:49 Uhr

Apple hat ein Patent für eine Maus beantragt, die die bisher üblichen Maustasten durch ein optisches Sensorfeld ersetzt. Eine eingebaute Kamera soll das Licht, welches durch die Mausoberfläche dringt, erkennen und so auch die Bewegungen der Finger des Anwenders in Befehle umsetzen. Mausklicks werden erkannt, weil der Abdruck eines Fingers beim "Klick" durch den Druck etwas grösser wird. Durch die Bewegungserkennung ermöglicht die Maus auch die Programmierung von Gesten. Zudem kann die Maus auch als Fingerabdruckleser dienen.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...