Apple iWatch - Schweizer Uhrenexperten berichten über Abwerbe-Versuche

Apple hat anscheinend Partner unter Schweizer Uhrenherstellern gesucht und auch Abwerbeversuche bei Mitarbeitern gestartet.

von Georg Wieselsberger,
31.03.2014 14:23 Uhr

Apple scheint in der Schweiz nach Uhrenexperten gesucht zu haben.Apple scheint in der Schweiz nach Uhrenexperten gesucht zu haben.

Laut einem Bericht von MacRumors hat Apple mehrere Schweizer Uhrenhersteller kontaktiert, um deren Erfahrungen bei der Entwickler der eigenen Smartwatch zu nutzen. Allerdings soll Apple mit seinen iWatch-Plänen bei den Herstellern auf Ablehnung gestoßen sein. Auch der Hersteller Swatch befand sich laut CEO Nick Hayek gleich mit mehreren Smartwatch-Herstellern im Gesprächen, die stets von der Gegenseite initiiert worden seien. Swatch habe aber kein Interesse daran, mit anderen Unternehmen wie Apple zusammenzuarbeiten, um die eigenen Kenntnisse zu schützen.

Apple scheint aber auch einen anderen Weg einzuschlagen, um an die Kenntnisse der Uhrenhersteller aus der Schweiz zu gelangen. Angestellte des Herstellers Hublot hätten demnach E-Mails mit Abwerbeversuchen von Apple erhalten, ausnahmslos abgelehnt und diese E-Mails den Vorgesetzten gezeigt. Aber auch der Luxushersteller Hublot habe kein Interesse an einer Zusammenarbeit für eine „günstige“ Smartwatch von Apple.

Sollten diese Angaben stimmen, dürfte wohl kein Zweifel mehr daran bestehen, dass Apple an einer Smartwatch arbeitet. Laut Gerüchten soll Apple die iWatch mit vielen Sensoren zur Überwachung von Gesundheit und Fitness ausstatten, die mit einer App auf dem iPhone zusammenarbeiten. Auch iOS 8 besitzt demnach viele neue, entsprechende Funktionen.

Apple - Die wichtigste Apple-Hardware ansehen


Kommentare(10)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.