Apple leakt Informationen zu neuen iPads - iOS-Guide zeigt iPad Air 2 und iPad Mini 3

Apple hat für den 16. Oktober 2014 eine Veranstaltung unter dem Motto »It's been way to long« angekündigt.

von Georg Wieselsberger,
16.10.2014 11:38 Uhr

Am 16. Oktober 2014 findet eine Veranstaltung von Apple statt.Am 16. Oktober 2014 findet eine Veranstaltung von Apple statt.

Update: Apple hat erstaunlicherweise selbst Informationen über das neue iPad Air 2 und das iPad Mini 3 geleakt. Auf iTunes wurde laut 9to5Mac im Bereich iBooks ein iPad-User-Guide für das ebenfalls noch nicht veröffentlichte iOS 8.1 angeboten und inzwischen wieder entfernt. Darin enthalten auch ein Bild, auf dem die beiden neuen Tablets zu sehen waren.

Besonders viele Informationen lassen sich daraus nicht ableiten, aber zumindest der Fingerabdruck-Scanner Touch ID dürfte nun wie die beiden Geräte selbst als bestätigt gelten. Offizielles gibt es von Apple aber erst ab heute Abend um 19 Uhr.

Der Apple iOS 8.1 Guide hat das iPad Air 2 und das iPad Mini 3 verraten. (Bildquelle: 9to5Mac)Der Apple iOS 8.1 Guide hat das iPad Air 2 und das iPad Mini 3 verraten. (Bildquelle: 9to5Mac)

Originalmeldung: Nach der Vorstellung des iPhone 6 und des iPhone 6 Plus im September stellt Apple wohl am 16. Oktober 2014 weitere neue Produkte vor. An diesem Tag findet eine Veranstaltung unter dem Motto »It's been way to long«. Erwartet werden neue iPads, neue iMacs mit hochauflösenden »Retina«-Displays und die Veröffentlichung der neuesten Betriebssystem-Version OS X »Yosemite«.

Es gibt auch Hinweise darauf, dass Apple andere Software-Produkte wie iMovie oder Final Cut Pro in neuen Versionen präsentiert, die beispielsweise mit Ultra-HD-Auflösungen umgehen können und so auch die neuen iMacs unterstützen. Darunter soll sich auch ein »5K«-iMac mit einem Display mit 5.760 x 3.240 Pixel befinden. In den Beta-Versionen OS X »Yosemite« wurden aber auch unterstützte Auflösungen wie 6.400 x 3.600 und 4.096 x 2.304 Pixel entdeckt. Offizielle Ankündigungen seitens Apple gibt es bis auf der Termin wie üblich nicht. Dafür hat Apple-Vizepräsident Eddy Cue bekanntgegeben, dass das bei der Vorstellung der neuen iPhones ebenfalls präsentierte und Zeitweise kostenlos angebotene neue U2-Album »Songs of Innocence« von 81 Millionen Nutzern »erlebt« und immerhin 26 Millionen Mal komplett heruntergeladen wurde.

Bis dahin, so Cue gegenüber Billboard, hätten seit 2003 bei iTunes insgesamt nur 14 Millionen Kunden Musik von U2 gekauft. Laut U2 war die Idee von Apple, den »für Musik zahlenden Kunden ein Geschenk zu machen, wunderschön und poetisch« und dafür sei die Band dankbar. Diese Idee war allerdings nicht bei allen iTunes-Nutzern gut angekommen, denn Apple musste kurz nach dem »Geschenk« ein Tool veröffentlichen, das das bei vielen Kunden nicht erwünschte, aber automatisch heruntergeladene U2-Album wieder von ihrem iTunes-Account entfernte.

Apple iPhone 6 (Plus) - Bilder ansehen


Kommentare(27)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.