Asrock wirbt mit Phenom II-Freischaltungen - Auch mit 780G-Chipsatz mit SB710

Zufällig entdeckte Möglichkeit als Werbemittel für Asrock.

von Georg Wieselsberger,
21.03.2009 13:08 Uhr

Wie vor einiger Zeit gemeldet, gibt es bei diversen AMD-Prozessoren aus den Serien Phenom II X4 805 und 810 sowie Phenom II X3 710 und 720 mit etwas Glück die Möglichkeit, die fehlenden 2MB L3-Cache der X4-CPUs oder den deaktivierten vierten Kern der X3-Prozessoren freizuschalten. Dazu muss im BIOS die Funktion "AMD OverDrive-Advanced Clock Calibration" (AOD-AAC) aktiviert werden. Asrock ist nun der erste Hersteller, der dies Möglichkeit als Feature seiner Mainboards anpreist. Auch auf einem Mainboard mit 780G-Chipsatz und der SB710-Southbridge soll dies möglich sein. Offiziell untersützt AOD-ACC nur die neuere SB750, daher nimmt Asrock für sich in Anspruch, dies "weltexklusiv" erreicht zu haben.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen