Asus - Splendid HD 3850M mit MXM-Modul

Asus hat mit der Splendid HD 3850M eine Karte vorgestellt, die den Videoprozessor Splendid HD mit einem MXM-Modul kombiniert. Auf diesem Modul befindet sich ein RV670-Grafikchip mit 512 MB GDDR. Im Gegensatz zur Trinity-Karte mit gleich drei MXM-Modulen ist die Splendid HD 3850 aber nicht nur ein Konzept, sondern ein tatsächliches Produkt. Durch neue Module könnte die Karte also zukünftig aufgerüstet werden. Durch das spezielle Design ist die Karte ausserdem 27% kürzer als bisherige Radeon HD 3850-Modelle. Der Videoprozessor soll durch Farbverbesserung, Gamma-Korrektur und dynamischen Kontrast Filme auf PC-Monitoren so gut darstellen wie auf hochwertigen Fernsehern.

von Georg Wieselsberger,
09.05.2008 09:30 Uhr

Asus hat mit der Splendid HD 3850M eine Karte vorgestellt, die den Videoprozessor Splendid HD mit einem MXM-Modul kombiniert. Auf diesem Modul befindet sich ein RV670-Grafikchip mit 512 MB GDDR. Im Gegensatz zur Trinity-Karte mit gleich drei MXM-Modulen ist die Splendid HD 3850 aber nicht nur ein Konzept, sondern ein tatsächliches Produkt. Durch neue Module könnte die Karte also zukünftig aufgerüstet werden. Durch das spezielle Design ist die Karte ausserdem 27% kürzer als bisherige Radeon HD 3850-Modelle. Der Videoprozessor soll durch Farbverbesserung, Gamma-Korrektur und dynamischen Kontrast Filme auf PC-Monitoren so gut darstellen wie auf hochwertigen Fernsehern.


Kommentare(6)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.