Asus Transformer Book Chi - Dünnes und lüfterloses Broadwell-Tablet

Nur 7 Millimeter dick, modernes CPU-Innenleben mit Intels Broadwell-Prozessor und ein 12,5 Zoll großes IPS-Dispay – die Eckdaten des kommenden Transformer Book T300 Chi von Asus klingen verlockend. Auf der Computex 2014 präsentiert der Hersteller das Tablet.

von Dennis Ziesecke,
02.06.2014 13:19 Uhr

Im Bild: Das Vorgängermodell Asus Transformer Book T300Im Bild: Das Vorgängermodell Asus Transformer Book T300

Noch befindet sich das Messegelände in Taipeh in hektischer Aufbaustimmung. Am morgigen Dienstag beginnt die Elektronikmesse offiziell, doch schon heute geben einige Unternehmen Pressekonferenzen und stellen neue Produkte vor. So auch Asus, bei denen das Transformer Book T300 Chi in den kommenden Tagen einige Blick auf sich ziehen dürfte.

Das Windows-Tablet wird mit einem 12,5 Zoll großen Touchscreen (IPS) nicht sehr handlich ausfallen. Im Gegenzug hat Asus aber an der Dicke des Tablets geschraubt: Nur 7,3 Millimeter soll das Gerät dünn sein. Als Prozessor wird ein Broadwell-Chip von Intel zum Einsatz kommen. Der in 14 nm gefertigte Prozessor dürfte aus der jüngst angedeuteten Y-Edition mit 4,5 Watt TDP stammen und voraussichtlich auf zwei Rechenkerne setzen. Asus gibt an, das Tablet lüfterlos zu kühlen. Praktisch für Vielschreiber: Wie auch bei anderen Transformer-Tablets bietet Asus das Chi mit einem Anstecktastatur an.

Das IPS-Display wird laut Hersteller mit 2.560 x 1.440 Pixeln auflösen. Dank IPS-Technik soll es auch abenteuerliche Blickwinkel stabil darstellen können. Weitere Informationen zur technischen Ausstattung, einem Veröffentlichungstermin oder dem Preis gibt es bislang noch nicht. Da Intel die Broadwell-Prozessoren aber erst im vierten Quartal diesen Jahres auf den Markt bringen wird, dürfte das Asus Transformer Book Chi frühestens zum Weihnachtsgeschäft erhältlich sein.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen