Asus - Warnung vor Nachbau-Akkus

Asus hat davor gewarnt, nicht zertifizierte Akkus für den Eee PC zu verwenden. Schäden, die dabei auftreten könnten, würden von Asus nicht im Rahmen der Garantie behoben. Hintergrund der Meldung sind von einigen chinesischen Herstellern angebotenen Akkus, die mit einer Kapazität von 10.400 mAh die Nutzung des Eee PC von bis zu 5,5 Stunden erlauben sollen. Einer dieser nicht zertifizierten Akkus soll nach unbestätigten Meldungen beim Aufladen zunächst überhitzt und dann explodiert sein. Asus hätte den enstandenen Schaden nicht repariert. Allerdings weiß Asus offiziell nichts von diesem Fall, Schäden dieser Art würden aber tatsächlich nicht von der Garantie abgedeckt. Der chinesische Hersteller dementiert den angeblichen Vorfall sogar, es handle sich um Gerüchte der Konkurrenz, um sein Geschäft zu schädigen. Fakt ist aber zumindest, dass Asus vor dem Einsatz derartiger Akkus warnt.

von Georg Wieselsberger,
08.05.2008 12:15 Uhr

Asus hat davor gewarnt, nicht zertifizierte Akkus für den Eee PC zu verwenden. Schäden, die dabei auftreten könnten, würden von Asus nicht im Rahmen der Garantie behoben. Hintergrund der Meldung sind von einigen chinesischen Herstellern angebotenen Akkus, die mit einer Kapazität von 10.400 mAh die Nutzung des Eee PC von bis zu 5,5 Stunden erlauben sollen. Einer dieser nicht zertifizierten Akkus soll nach unbestätigten Meldungen beim Aufladen zunächst überhitzt und dann explodiert sein. Asus hätte den enstandenen Schaden nicht repariert. Allerdings weiß Asus offiziell nichts von diesem Fall, Schäden dieser Art würden aber tatsächlich nicht von der Garantie abgedeckt. Der chinesische Hersteller dementiert den angeblichen Vorfall sogar, es handle sich um Gerüchte der Konkurrenz, um sein Geschäft zu schädigen. Fakt ist aber zumindest, dass Asus vor dem Einsatz derartiger Akkus warnt.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen