Asus Crosshair 2 Formula - Schnelle Phenom-Platine mit Hybrid-SLI-Unterstützung

Schnelle Phenom-Platine mit Triple- und Hybrid-SLI-Unterstützung dank drei PCIe-16x-Slots sowie Onboard-Grafik. Im Zusammenspiel mit dem Übertakter-Bios neue AM2+-Referenz!

von Florian Klein,
26.05.2008 16:41 Uhr

Mit dem Crosshair 2 Formula liefert Asus ein AM2+-Mainboard mit Nvidias brandneuem Nforce-780a-SLI-Chipsatz für AMD-Prozessoren. Den saftigen Preis von 220 Euro will Asus mit der umfangreichen Ausstattung rechtfertigen: Neben drei PCI-Express-16x-Slots für Grafikkarten, die Nvidias Triple-SLI-Technik zur Koppelung von bis zu drei Geforce-Platinen unterstützen, gibt's auch einen Onboard-Grafik-Chip (MCP78), der in Kürze Hybrid-SLI unterstützen soll. Mit der Technik schaltet sich eine im Mainboard steckende Geforce 9 im Desktop-Betrieb ab, und die sparsamere Onboard-Grafik übernimmt die Bildausgabe. Dazu gibt's ein separates Mini-Display, das etwa die CPU-Spannung anzeigen kann, zwei GBit-LAN-Anschlüsse, Firewire sowie 7.1-Klang inklusive Digitalausgängen.

Das Bios bietet detaillierte Einstellungen für die Übertaktung (inklusive Spannungserhöhung) praktisch aller Komponenten. Zudem erleichtern ein Ein-/Aus- sowie ein Reset-Knopf Übertaktungsversuche. Praktisch: Um die Grundeinstellungen des Crosshair 2 wiederherzustellen (Clear CMOS), gibt's ebenfalls einen Taster. Fazit: üppig ausgestattete AM2+-Platine mit allem, was das Übertakterherz begehrt - neue Hardware-Referenz!


Kommentare(2)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.