Atelco 4gamez! Corei7-860 - Grafikkarte bremst den soliden PC

Atelco liefert mit dem 4gamez! Intel Core i7-860 einen soliden PC mit unterdimensionierter Grafikkarte und nur durchschnittlicher Ausstattung.

von Hendrik Weins,
26.01.2010 18:45 Uhr

Im Konkurrenz-Vergleich mit den anderen 1.000-Euro-PCs verliert der Atelco 4gamez! Intel Core i7- 860 vor allem bei der Spieleleistung. Die verbaute Radeon HD 5770 ist selbst mit dem starken Prozessor im Rücken einfach nicht schnell genug. Zwar spielen Sie auch mit dieser Konfiguration inklusive 8,0 GByte Arbeitsspeicher Crysis und Far Cry 2 in 1920x1200 ruckelfrei. Sobald Sie aber Bildverbesserungen hinzuschalten, sinkt die Framerate teils unter die 30-fps-Marke – hier würde eine HD 5850 oder HD 5870 deutlich mehr leisten. Auch bei der Ausstattung verliert Atelco gegen die Konkurrenz: Liefert One im Preis-Leistungs-Sieger Core i5 HD 5870 noch WLAN und Blu-ray mit, finden Sie in der Packung des 4gamez! Intel Core i7-860 lediglich das solide Eingabegeräte-Set MK300 von Logitech. Im Gegenzug peppt der Hersteller den PC mit 8,0 GByte Arbeitsspeicher und einer 1.500 GByte großen Festplatte auf – vergisst aber das Einrichten von Partitionen.

Bei der Lautstärke haben wir hingegen wenig zu meckern. Zwar läuft der Atelco-PC nicht flüsterleise, nervt aber auch unter Last nicht mit permanentem Dauer-Rauschen.


Kommentare(6)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.